Alpha-Amylase ist im Blut erhöht. Gründe für das, was es bedeutet, Behandlung bei Erwachsenen, Kindern

Biochemische Blutparameter geben ein vollständiges Bild der Gesundheit im Allgemeinen. Ein Element wie Alpha-Amylase steigt aus einer Reihe von Gründen im Blut an, die mit der funktionellen Aktivität der Magen- und Speicheldrüsen zusammenhängen. Erhöhte Enzymspiegel weisen auf Pankreatitis hin.

Was ist Alpha-Amylase?

Der Begriff selbst stammt aus dem Altgriechischen "μυλον" - "Stärke". Sein Zweck im menschlichen Körper ist die Umwandlung von Stärke in Oligosaccharide während der Verdauung der Kohlenhydratkomponenten von Lebensmitteln. Das Enzym war die erste Substanz, die bei der Verdauung untersucht wurde, als Professor Anselm Payen 1833 eine Beschreibung der Diastase vorlegte.

Dies ist eine Kombination von Elementen, um Stärke in Maltose zu zerlegen. Unter dem Einfluss von Alpha-Amylase tritt beim längeren Kauen von stärkehaltigen Lebensmitteln ein süßer Geschmack auf. Die Bauchspeicheldrüse selbst besteht zu 90% aus Azinusgewebe, das Pankreassaft absondert. Es besteht aus Amylase, Lipase und proteolytischen Enzymen in inaktiver Form.

Amylase wurde entwickelt, um Kohlenhydrate abzubauen. Lipase ist ein wasserlösliches Enzym zur Hydrolyse von wasserunlöslichen Fetten und Lipidsubstraten..

Pankreassaft gelangt in den zentralen Gang und wird dann in einer Mischung mit Galle in der Leber-Pankreas-Kapsel konzentriert. Der Schließmuskel von Oddi ist für die Freisetzung der entstehenden Flüssigkeit in den Zwölffingerdarm 12 verantwortlich. In einem gesunden Zustand werden Pankreas-Proteasen im Dünndarm aktiviert. Dann beginnt ihre Wirkung im menschlichen Verdauungstrakt.

Aber nach körperlichen Schäden, wenn die Kanäle verstopft sind oder nachdem Alkohol getrunken wurde, sind die Gewebe verletzt, entzündet und geschwollen. Partitionen von Azinar-Sites werden zu durchlässig.

Infolgedessen dringen Pankreassubstanzen in die Gefäßwand ein und vermischen sich mit Blut, wodurch die Bauchspeicheldrüse selbst deformiert wird. Dieser Zustand ist gesundheitsschädlich. Es ist nicht akzeptabel, die Anzeichen der Krankheit zu ignorieren. Es ist notwendig, sich so schnell wie möglich an Spezialisten zu wenden, die sich mit Problemen des Verdauungstrakts befassen.

Normen

Normale Werte hängen nicht vom Geschlecht einer Person ab und erreichen bis zum Alter von 2 Jahren stabile Werte.

AlterNorm, Einheiten / l
Bis zu 2 Jahre5-65
2 bis 70 Jahre alt25-100
Über 70 Jahre30-160

Alpha-Amylase steigt im Blut an, wenn eine Menopause aufgrund signifikanter Veränderungen des hormonellen Hintergrunds erreicht ist. Der Zustand ist nicht pathologisch und erfordert keine Korrektur.

Hohe Raten

Alpha-Amylase ist im Blut erhöht: Die Ursachen für diesen Zustand können durch systemische Erkrankungen und Pathologien der inneren Organe verursacht werden:

  • Pankreatitis - Entzündung des Pankreasgewebes, bei der die Raten signifikant ansteigen;
  • Diabetes mellitus - eine Verletzung der Verdauung von Kohlenhydraten, Amylase wird nicht richtig konsumiert und reichert sich allmählich an;
  • Mumps oder Mumps führen zu einem ausgeprägten Entzündungsprozess der Speicheldrüsen, dessen eine Funktion die Sekretion von Alpha-Amylase ist;
  • Nierenversagen - Enzyme, die von den Nieren zusammen mit dem abgesonderten Urin ausgeschieden werden, bei Nierenfunktionsstörungen steigt der Amylasegehalt.

Zu den Symptomen gehören Magenschmerzen, oft unmittelbar nach dem Essen. Es gibt allgemeines Unwohlsein, Schwäche, Entspannung des Stuhls. Schmerzen im Zusammenhang mit Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse sind stark ausgeprägt. Mit einem erhöhten Gehalt an Verdauungssubstanzen werden Organgewebe allmählich zerstört. Pankreatitis entwickelt sich..

In fortgeschrittenen Stadien des Krankheitsverlaufs ist die Entwicklung einer Pankreasnekrose möglich - der allmähliche Tod des Pankreasgewebes.

Der Zustand ist tödlich und erfordert daher eine sofortige Behandlung. Nach der ersten Episode einer Pankreatitis sollten Sie bei der Auswahl der Lebensmittel vorsichtig sein. Und wenn Sie fetthaltige oder schwer verdauliche Lebensmittel verwenden, nehmen Sie Enzyme, um eine Verschlimmerung chronischer Magen-Darm-Erkrankungen zu verhindern.

Schlechte Bewertungen

Alpha-Amylase ist im Blut erhöht: Die Ursachen für diesen Zustand bei Kindern hängen damit zusammen, dass die Muttermilch keine Kohlenhydrate enthält, die gespalten werden müssen. Niedrige Raten sind daher die Norm. Sowohl die überschätzten Werte der Alpha-Amylase als auch das unzureichende Niveau bei Erwachsenen erfordern jedoch eine eingehendere Untersuchung.

Die Gründe für die niedrigen Preise:

  • Hepatitis - eine Pathologie der Leber, bei der eine Verletzung ihrer Funktionen, eine abnormale Aufnahme von Nährstoffen und Kohlenhydraten vorliegt;
  • Neoplasien in der Bauchspeicheldrüse verursachen eine Degeneration des Gewebes und eine beeinträchtigte Produktion von Enzymen.

Der Zustand wird auch bei Darmverschluss und Entzündung der Blinddarmentzündung beobachtet. Diese Pathologien erfordern einen chirurgischen Notfall, um das Leben des Patienten zu retten. Die Gefahr einer Entzündung der Blinddarmentzündung ist in erster Linie mit der Wahrscheinlichkeit verbunden, dass sie reißt und den Inhalt in die Bauchhöhle gelangt. Vor diesem Hintergrund ist die Entwicklung einer Bauchfellentzündung möglich..

Um die Gesundheit des Opfers wiederherzustellen, sind ernsthafte Eingriffe zum Waschen des Darms und zur Einnahme starker Antibiotika erforderlich. Und der Einschnitt am Bauch selbst geht mit der Notwendigkeit einher, die Muskelschicht zu zerlegen.

Eine vollständige Wiederherstellung danach sollte nicht erwartet werden. Dazu ein unangenehmer kosmetischer Defekt in Form einer groben Bauchnarbe, der nur durch eine sehr teure und langfristige Therapie mit Spezialgelen wie Kontraktubeksa reduziert werden kann.

Auswirkungen

Deutliche Veränderungen der Indikatoren nach oben führen im Laufe der Zeit zu einer Schädigung der Bauchspeicheldrüse, des Magen-Darm-Trakts und der Leber. Eine signifikante Verschlechterung des Wohlbefindens des Patienten weist auf eine starke Organdeformation hin.

Zur Wiederherstellung der funktionellen Aktivität sind Präparate für Leber und Magen-Darm-Trakt auf der Basis von PUFA, essentiellen Phospholipiden, Pankreatin und anderen biologisch aktiven Substanzen erforderlich. Dramatisch reduzierte Indikatoren gehen mit einer fehlerhaften Verdauung von Kohlenhydraten, unzureichender Plasmaglukose, Energie- und Kalorienmangel einher.

Daher ist es sehr wichtig, die genaue Ursache für niedrige Alpha-Amylase-Spiegel herauszufinden. Mit modernen Geräten in Kliniken können Sie die Funktionen aller Körpersysteme objektiv bewerten. Anhand der erhaltenen Daten kann ein erfahrener Arzt die Ursache ermitteln und die optimale Behandlung verschreiben.

Wenn Tests vorgeschrieben sind

Der Grund für die Untersuchung des Körpers sind Schmerzen im Magen, in der Leber, Stuhlstörungen und allgemeine Schwäche der Person, bei der der Appetit verschwindet, Gewichtsverlust auftritt und Verdauungsstörungen auftreten. Bestimmen Sie für ein vollständiges Bild den Gehalt an Alpha-Amylase im Urin und im Blut.

Das Biomaterial für die Studie stammt aus einer Vene. Kapillarblut liefert nicht das richtige Ergebnis. Nach der ersten Sammlung von Tests ist eine Kontrolle erforderlich, um die Reaktion des Körpers auf die eingenommenen Medikamente zu überwachen. Die Häufigkeit dieser Eingriffe wird vom behandelnden Arzt festgelegt.

Und erst nach einer vollständigen Normalisierung der Indikatoren können Sie die Umfrage beenden. Zur Vorbeugung von Rückfällen und zur rechtzeitigen Erkennung anderer schwerwiegender Krankheiten wird empfohlen, Biomaterialien mindestens einmal im Jahr auf den gesamten Bereich der biochemischen Parameter zu bringen.

Vorbereitung auf die Analyse

Das biochemische Ergebnis einer Blutuntersuchung gibt ein vollständiges Bild des Zustands und der Gesundheit einer Person. Ein Indikator wie Alpha-Amylase steigt aus einer Reihe von Gründen im Blut an, die mit der funktionellen Aktivität der Bauchspeicheldrüse zusammenhängen. Morgens wird auf nüchternen Magen Blut abgenommen. Daher ist das Frühstück und das Trinken von gesüßten Getränken am festgelegten Tag verboten.

Am Tag vor der Analyse können Sie keine fetthaltigen, würzigen Lebensmittel mit einem hohen Gehalt an Kohlenhydraten (Brot, Reis, Nudeln, Süßigkeiten und Zucker) einnehmen. Es wird empfohlen, die Verwendung von Kaffee, Tee und Soda zu beschränken. Am Vorabend der Analyse sollten Stresssituationen und körperliche Belastungen vermieden werden..

Es ist auch unerwünscht, viel zu trinken, um keine Verdünnung des Blutes mit Flüssigkeit zu verursachen und keine reichliche Ausscheidung von Alpha-Amylase im Urin hervorzurufen. Um vor der Abholung von Biomaterialien nicht zu überarbeiten, ist es besser, ein Taxi anstelle der öffentlichen Verkehrsmittel zu bevorzugen, wenn kein persönliches Auto vorhanden ist.

Wie ist die Analyse

Die Blutentnahme erfolgt mit einer Volumenspritze aus einer Vene im Ellenbogen. Bevor Sie Biomaterial einnehmen, sollten Sie aktiv mit einer Bürste arbeiten, um die Durchblutung zu aktivieren und die Vene selbst zu füllen. Während des Zauns muss die Faust geballt werden..

Unmittelbar nach dem Entfernen der Nadel müssen Sie den Injektionsbereich mit einem alkoholisierten Tupfer fest zusammendrücken, den Arm am Ellbogen beugen und mindestens 5 Minuten in dieser Position bleiben.

Die letzte Empfehlung lautet, dass die Nadeln zum Sammeln von Biomaterialien dicker verwendet werden als für intravenöse Tropfer. Daher wird Blut länger und häufiger aus einer Vene in das umgebende Gewebe freigesetzt. Die Vernachlässigung dieses Zustands führt zur Bildung eines ausgedehnten blauen Flecks und seiner verlängerten Absorption..

Wenn die Bildung von Blutergüssen nicht vermieden werden konnte, können Salben wie Finalgon mit rotem Pfefferextrakt verwendet werden. Das bekannte vietnamesische Sternchen beseitigt auch blaue Flecken. Ätherische Öle in ihrer Zusammensetzung dringen in die Haut eines Menschen ein, erhöhen die Durchblutung, kühlen und beruhigen die Haut.

So normalisieren Sie den Indikator

Alpha-Amylase ist im Blut erhöht: Die Ursachen für diesen Zustand können mit medizinischen Mitteln beseitigt werden. Zu den Spezialmedikamenten zählen Kontrikal und Gordoks. Im Gegensatz dazu ist ein Polypeptid, das aus ihrem Lungengewebe bei Rindern gewonnen wird. Die Substanz deaktiviert das Kallikrein-Kinin-System. Reduziert die proteolytische Gesamtaktivität von Enzymen.

Erhältlich in Form eines Lyophilisats zum Mischen einer Lösung zur intravenösen Verabreichung. 1 Packung enthält 10 Fläschchen mit Lyophilisat und 10 Ampullen mit Lösungsmittel.

Gordox ist ein Medikament auf Aprotinin-Basis. Die Substanz hemmt auch die proteolytische Aktivität. Es führt zur Bildung reversibler stöchiometrischer Komplexe, die die Aktivität von Gewebe- und Plasmakallikrein, Plasmin und Trypsin blockieren.

Es wird in der chirurgischen Praxis eingesetzt, um den Blutverlust und die Notwendigkeit einer Bluttransfusion zu reduzieren. 1 Ampulle enthält 100.000 KIE Aprotinin. Erhältlich in Packungen mit 5 oder 25 Stück..

Wenn Sie keinen Zugang zu professioneller Hilfe für die Verabreichung von Arzneimitteln haben, können Sie sich auf die Einnahme von Verdauungsenzymen beschränken, die auf Pankreatin basieren - Mezim, Kreon und andere. Die Kompensation der Bauchspeicheldrüse gibt ihr die Möglichkeit, sich selbst zu erholen. Drogen werden ausschließlich zu den Mahlzeiten eingenommen.

Während der Behandlung ist eine regelmäßige Überwachung der Blutdynamik erforderlich. Die Häufigkeit der Probenahme von Biomaterialien wird nach der Behandlung vom Gastroenterologen festgelegt. Und die wichtigste Regel ist die vollständige Ablehnung von Alkohol. Ethanol ist ein starkes Gift für die Bauchspeicheldrüse.

Der stärkste negative Effekt wird beobachtet, wenn er auf leeren Magen, in großen Mengen und regelmäßig eingenommen wird. Während einer akuten Pankreatitis sind die Schmerzen sehr stark, das Essen ist noch akuter. Zur anfänglichen Linderung des Zustands des Patienten ist es zulässig, Enzyme unabhängig von der Nahrungsaufnahme einzunehmen.

Nach dem Einsetzen der Linderung sollten Sie allmählich leichte Lebensmittel ohne Ballaststoffe und Fett essen: Getreide, Milchprodukte und geriebener Hüttenkäse, mageres Fleisch oder gekochtes Hühnchen. Sie können dann einfaches Weißbrot einführen. Und stellen Sie sicher, dass Sie weiterhin Enzyme einnehmen. Ein reibungsloser Ansatz ermöglicht es Ihnen, die Exazerbation schnell zu lindern und die Pankreasfunktion vollständig wiederherzustellen.

Veränderungen der Alpha-Amylase bei Kindern

Die Bauchspeicheldrüse bei Kindern funktioniert wie andere innere Organe nicht gut genug. Im Laufe der Jahre reift es und die Verdauung normalisiert sich. Ein provokativer Faktor ist die Verwendung übermäßiger Mengen zuckerhaltiger, kohlensäurehaltiger Getränke, die Tendenz zu Snacks oder lange Pausen zwischen den Mahlzeiten.

Um bereits bestehende Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse zu verhindern oder zu beseitigen, sollten Sie die Nahrungsaufnahme befolgen, alle schädlichen Erkrankungen ausschließen und das Naschen vermeiden. Das Menü muss Suppen mit Fleisch, Gemüse und Müsli enthalten. Mayonnaise, Ketchups und andere Saucen sollten vollständig beseitigt werden, insbesondere wenn bereits negative Pankreassymptome festgestellt wurden.

Alpha-Amylase ist im Blut erhöht: Die Ursachen können durch Befolgen einfacher Regeln beseitigt werden. Um die Belastung des Verdauungstrakts des Kindes zu verringern, wird empfohlen, das Essen mit einem Mixer oder einem speziellen Küchencrush zu Kartoffelpüree zu zermahlen.

Ein kleines Kind sollte mit einem Teelöffel gefüttert werden, ältere Kinder sollten daran erinnert werden, das Essen gründlich zu kauen und reichlich mit Speichel zu befeuchten. Um den Gesundheitszustand zu normalisieren, können Sie das Kind nicht überfüttern. Eine fraktionierte Ernährung während des Tages hilft dabei, die Verdauung herzustellen und die Funktion der inneren Organe zu erleichtern. Bei Pankreas-Problemen sind Kreon-Kapseln gut..

Ihr Inhalt sieht aus wie kleine Kugeln. Keine Schluckprobleme. Es sollte nur erlaubt werden, das Medikament sofort mit einer kleinen Menge Wasser zu trinken, damit das Kind nicht in das Granulat beißen kann.

Vor dem Hintergrund einer Pankreasentzündung ist das Essen sehr schwierig. Aufgrund unzureichender Ernährung und Hypersekretion von Enzymen für die Verdauung ist die Entwicklung einer Gastritis oder eine Verschlimmerung einer bestehenden chronischen Form möglich. Bienenhonig ist ein sehr wirksames Naturheilmittel..

Um ein Naturprodukt zu kaufen, ist es besser, ehrliche Imker zu kontaktieren. Unter den Bekannten gibt es mit Sicherheit jemanden, der Kontakte zu einer zuverlässigen Person knüpfen kann. Die einzige Voraussetzung für das erfolgreiche Ergebnis einer solchen Therapie ist die Aufnahme in kleinen Portionen im Wechsel mit Tee oder Wasser.

Chirurgische Eingriffe sind einer der Gründe für den Anstieg der Alpha-Amylase im Blut.

Das Wichtigste ist, dass Honig keine Hitze verträgt. Daher kann man es nicht mit heißem Tee mischen. Wenn diese Regel nicht eingehalten wird, werden schädliche krebserregende Substanzen gebildet und alle Vorteile verschwinden.

Erhöhte Alpha-Amylase-Spiegel im Blut können und sollten angepasst werden.

Werte unterhalb der Referenz geben die Ursachen für die Funktionsstörung von Leber, Schilddrüse oder Bauchspeicheldrüse an. Bei Jugendlichen und Kleinkindern weisen zu niedrige Zahlen auf mögliche genetische Pathologien wie Mukoviszidose, Fermentopathie und andere hin. Daher ist eine rechtzeitige Behandlung für eine normale Entwicklung in der Zukunft erforderlich..

Interessante Videos über Alpha-Amylase, die Gründe für ihre Zunahme und Möglichkeiten zur Normalisierung

Mehr zur Alpha-Amylase im Blut:

Symptome und Behandlung der chronischen Pankreatitis:

Amylase-Bluttest

Normalwerte

Gesamtamylase nach Alter

  • 0-30 Tage (Neugeborenes): 0-6 Einheiten / l;
  • 31-182 Tage: 1-17 U / l;
  • 183-365 Tage: 6-44 U / l;
  • 1-3 Jahre: 8-79 Einheiten / l;
  • 4-17 Jahre: 21-110 Einheiten / l;
  • nach 18 Jahren (Erwachsene): 26-102 Einheiten / l.

Pankreas-Amylase nach Alter

  • 0-24 Monate: 0-20 Einheiten / l;
  • 2-18 Jahre: 9-35 Einheiten / l;
  • nach 18 Jahren: 11-54 Einheiten / l.

(Achtung, Kontrollintervalle können in verschiedenen Labors variieren. Achten Sie daher bei Blut- und Urintests auf die im Bericht angegebenen Intervalle.).

Was ist Amylase??

Amylasen (Alpha-Amylase) - sind eine Gruppe von Enzymen, die dazu dienen, komplexe Kohlenhydrate abzubauen. In der Bauchspeicheldrüse, einer exokrinen Drüse, wird das Enzym von Azinuszellen synthetisiert, gelangt dann durch die Pankreasgänge und erreicht den Verdauungstrakt.

Amylasen werden auch von den Speicheldrüsen, der Dünndarmschleimhaut, den Eierstöcken, der Plazenta und der Leber produziert. Pankreas- und Speichelisoenzyme werden im Blut in hohen Konzentrationen durch Untersuchung gefunden.

Unter normalen Bedingungen ist Amylase in geringen Mengen im Blut und im Urin vorhanden. Wenn jedoch Pankreaszellen Probleme haben, wie z. B. Pankreatitis, oder wenn die Bauchspeicheldrüse durch einen Stein oder in seltenen Fällen durch einen Tumor blockiert wird, gelangen die Enzyme leichter in den Blutkreislauf, sodass ihre Konzentration wie in zunimmt Blut und Urin (Amylase verlässt den Körper durch Urin).

Die Amylase-Analyse wird häufig von Ärzten zur Diagnose einer Pankreatitis verwendet. Eine Untersuchung der Pankreas-Amylase (P-Amylase-P-Isoenzym) ist für die Labordiagnose einer akuten Pankreatitis am nützlichsten.

Das Gesamtserum (im Blut) ist nach wie vor die am weitesten verbreitete Methode zur Diagnose einer akuten Pankreatitis, deren Verwendung mit einer Genauigkeit von 95% gerechtfertigt ist (die Genauigkeit eines diagnostischen Tests impliziert die Fähigkeit, echte Werte zu liefern)..

Das Problem bei dieser Analyse ist jedoch die relativ geringe Spezifität, die zwischen 70 und 80% liegt (die Spezifität eines diagnostischen Tests ist definiert als die Fähigkeit, gesunde Menschen korrekt zu identifizieren, d. H. Diejenigen, die nicht von einer Krankheit oder einem Zustand betroffen sind, der erkannt werden sollte)..

Interpretation von Abweichungen

Gesamtamylase

Während Episoden einer akuten Pankreatitis steigen die Serumamylasespiegel vorübergehend zwischen 2 und 12 Stunden nach Beginn des Anfalls an. Die Konzentration normalisiert sich am dritten oder vierten Tag wieder. Der zwischen 12 und 72 Stunden erzielte Peak ist normalerweise das 4- bis 6-fache des Maximums des Normalwerts. Bei einer signifikanten Anzahl von Patienten steigt der Wert jedoch weniger an und steigt häufig überhaupt nicht an. Es sollte jedoch beachtet werden, dass die Zunahme der Enzymaktivität nicht proportional zur Schwere der Störung ist.

Bei akuter Pankreatitis im Zusammenhang mit Hyperlipidämie kann die Serumamylase maskieren und normal aussehen, möglicherweise aufgrund der Auswirkung hoher Lipidspiegel auf die kalorimetrischen Testwerte..

Ein erheblicher Teil des Enzyms wird im Urin ausgeschieden, daher entspricht eine Zunahme der Serumaktivität einer Zunahme der Amylase im Urin, die bei einer viel größeren Anzahl von Patienten als im Serum zunimmt, höhere Werte erreicht und über lange Zeiträume hoch bleibt.

Bei chronischer stiller Pankreatitis sind sowohl die Serumaktivität als auch die Urinamylaseaktivität normalerweise geringer als normal.

Die Gesamtamylase ist kein spezifischer Indikator für die Pankreasfunktion, da sie von verschiedenen Organen produziert wird. Hohe Werte wurden auch bei anderen Krankheiten und Situationen festgestellt, die die Bauchspeicheldrüse nicht betreffen, zum Beispiel:

Bei akuter Pankreatitis steigt die Amylase normalerweise gleichzeitig mit der Pankreaslipase an, in einigen Fällen kann letztere jedoch:

  • steigt länger an;
  • und bleibt länger auf einem hohen Niveau.

Chronische Pankreatitis ist oft mit Alkoholismus verbunden. Es kann auch durch ein Trauma oder eine Verstopfung der Pankreasgänge verursacht werden oder mit genetischen Störungen wie Mukoviszidose verbunden sein.

Ein Anstieg der Alpha-Amylase im Gesamtserum ist kein spezifischer Indikator für Pankreaserkrankungen, da dieses Enzym auch von den Speicheldrüsen, der Dünndarmschleimhaut, den Eierstöcken, der Plazenta und der Leber produziert wird. Im Serum gibt es zwei Isoenzyme, Pankreas und Speichel. Pankreas-Amylase ist für die Diagnose und Kontrolle einer akuten Pankreatitis nützlicher als allgemein..

Enzymwerte können auch bei Menschen mit Obstruktion und Bauchspeicheldrüsenkrebs signifikant erhöht werden..

Niedrige Werte bei Patienten mit Pankreatitis führen stattdessen zu dem Gedanken an eine irreversible Schädigung der Pankreaszellen.

Pankreas-Amylase

Im Falle einer akuten Pankreatitis bleibt die Pankreas-Amylase normalerweise während der ersten 12 Stunden nach Beginn des Anfalls erhöht und bleibt 3-4 Tage lang bestehen und erreicht normalerweise das 4-6-fache des maximalen Normalwerts.

Eine Bauchspeicheldrüsenstudie hilft nicht bei der Diagnose von Bauchspeicheldrüsenkrebs.

Pankreas-Amylase-Tests auf akute Pankreatitis sind die einzige Möglichkeit, eine chronische Pankreatitis zu diagnostizieren..

Schließlich kann ein leichter Anstieg (bis zu 78 U / l) von geringer klinischer Bedeutung sein..

Niedrige Amylasewerte:

Hohe Amylasespiegel:

  • Alkoholmissbrauch (Alkoholismus);
  • diabetische Ketoazidose;
  • Gallensteine
  • Schwangerschaft;
  • Entzündung der Speicheldrüsen;
  • Hyperlipidämie;
  • Hyperthyreose;
  • Schweinchen;
  • Verstopfung des Gallengangs;
  • Pankreatitis
  • Darmperforation;
  • ulzerative Perforation.

Achtung, nicht erschöpfende Liste. Es sollte auch beachtet werden, dass häufig kleine Abweichungen von den Referenzbereichen keine klinische Bedeutung haben..

Faktoren, die Assays beeinflussen

Eine Reihe von Medikamenten kann die Ergebnisse der Studie beeinflussen, darunter einige entzündungshemmende Medikamente, Antibabypillen, Cortison usw. sowie der Alkoholkonsum kurz vor den Tests..

Allgemeines

Der Gesamtwert kann bei Patienten mit Makrohämämie höher als normal sein.

Makroamylase ist eine Form der Amylase, die im Blutserum vorkommt und ein hohes Molekulargewicht aufweist. Es wurde vermutet, dass es mehrere Ursachen für Makroamylasämie gibt, beispielsweise wird angenommen, dass Amylase mit Immunglobulin einen Komplex bildet. Makroamylase kann aufgrund ihrer überdurchschnittlichen Größe nicht über den Urin ausgeschieden werden und erhöht daher normalerweise die Serumamylase. In diesem Fall wird kein hoher Wert zur Diagnose einer Pankreatitis verwendet..

Durch eine gleichzeitige Untersuchung von Serum und Amylase im Urin können Sie nachvollziehen, ob der Patient an Makrohämämie leidet.

Die Werte können auch bei vielen anderen Erkrankungen und Zuständen steigen, zum Beispiel:

  • Berechnungen der Gallenblase
  • Eierstockkrebs;
  • Lungenkrebs;
  • Eileiterschwangerschaft;
  • akute Blinddarmentzündung;
  • diabetische Ketoazidose;
  • Parotitis;
  • Darmverschluss;
  • Perforiertes Geschwür.

In diesen Fällen verliert die Analyse ihren diagnostischen Nutzen..

Bauchspeicheldrüse

Die Untersuchung der Pankreasform kann bei Patienten mit Makrohämämie hoch sein.

Pankreas-Amylase-Tests auf akute Pankreatitis sind die einzige Möglichkeit, eine chronische Pankreatitis zu diagnostizieren..

Wann und warum ist eine Amylase-Analyse erforderlich?

In den meisten Fällen wird eine Zunahme der Serumamylase durch eine Zunahme der Menge des Enzyms, das in den Blutkreislauf gelangt, und / oder eine Abnahme seiner Ausscheidung verursacht. Der Test wird hauptsächlich zur Diagnose und Kontrolle von akuter Pankreatitis und anderen Pankreaserkrankungen eingesetzt und gleichzeitig mit Lipase durchgeführt..

Das Niveau kann auch bei Bauchspeicheldrüsenkrebs erhöht werden, aber normalerweise ist der Anstieg zu spät, um einen diagnostischen Nutzen zu haben. Die Ergebnisse können jedoch verwendet werden, um zu überprüfen, ob die Krebstherapie im Falle der Onkologie wirksam ist..

Schließlich wird es von Ärzten verschrieben, wenn Symptome noch nicht erklärt sind, zum Beispiel:

  • schwere Bauchschmerzen;
  • Fieber (hohes Fieber);
  • verminderter Appetit;
  • Übelkeit, Erbrechen.

Analysevorbereitung

Der Patient sollte in den letzten 24 Stunden keinen Alkohol trinken und sich einem Eingriff auf leeren Magen unterziehen.

Alpha-Amylase in einem biochemischen Bluttest: Was bedeutet die Norm?

Oft weiß ein einfacher Laie nicht, was Amylase ist und welche Rolle sie für unsere Gesundheit spielt. Eine gründlichere Bekanntschaft mit diesem Serumenzym erfolgt in der Regel nach einem Arztbesuch mit Beschwerden über Schmerzen in der Bauchspeicheldrüse. Schließlich wird es gerade dann beauftragt, Blut für eine biochemische Studie zu spenden, nach der der Spezialist eine vorläufige Diagnose stellen wird. Lassen Sie uns darüber sprechen, was Amylase ist und was ihre Norm in einem biochemischen Bluttest ist.

Ein bisschen über Amylase

Amylase wird von der Bauchspeicheldrüse und in minimalen Dosen von den für die Speichelproduktion verantwortlichen Drüsen ausgeschieden. Dies ist einer der Bestandteile von Pankreassaft. Der Hauptteilnehmer an allen Verdauungsprozessen, einschließlich des Abbaus von Kohlenhydraten.

Idealerweise sollte ein Minimum an Amylase im Körper vorhanden sein. Sein Spiegel kann aufgrund der Bildung neuer Zellen der Speicheldrüsen und der Bauchspeicheldrüse leicht variieren.

Wissenschaftler haben nachgewiesen, dass ein relativ geringer Prozentsatz der Substanz in den Bronchien, Skelettmuskeln, Dünn- und Dickdarm konzentriert ist.

Amylase wird durch drei Typen dargestellt: Alpha, Beta und Gamma-Amylase. Ärzte in der Biochemie sind immer ausschließlich an der Alpha-Amylase interessiert, da es auf ihre Rolle im Verdauungsprozess ankommt.

Diese Verdauungskomponente beginnt ihre Arbeit in der Mundhöhle. Kein Wunder, dass seine Spuren im Speichel vorhanden sind.

Die Verdaulichkeit von „schweren“ Kohlenhydraten durch den Darm hängt davon ab, wie hart das Alpha-Enzym arbeitet..

Wenn eine Studie geplant ist

Der Amylasespiegel im Blut spiegelt den Zustand der meisten Prozesse wider, die für den Stoffwechsel verantwortlich sind. Es gibt deutlich gekennzeichnete Fälle, in denen es wichtig ist, einen biochemischen Bluttest durchzuführen und den Amylasespiegel darin zu verfolgen:

  1. Verdacht auf akute oder chronische Pankreatitis
  2. Als Tracking-Element der medikamentösen Behandlung von Krebserkrankungen, die die Bauchspeicheldrüse betreffen können.
  3. Überwachung des Patienten nach dem Entfernen von Gallensteinen. In dieser Ausführungsform kann eine Blutuntersuchung Komplikationen nach dem Verfahren widerlegen oder bestätigen..

Die Studie wird auf nüchternen Magen durchgeführt, Blut wird aus einer Vene entnommen. Bevor Sie Biomaterial einreichen, sollten Sie auf fetthaltige, salzige und würzige Lebensmittel verzichten, dem Körper eine Pause gönnen, ohne ihn mit körperlicher Aktivität jeglicher Komplexität zu überlasten.

Normale Amylasezahlen

Wenn Sie das Ergebnis der Studie an Ihren Händen erhalten und eine Person, die weit von der Medizin entfernt ist, nicht verwirrt wird und nicht in Panik gerät, ist es wichtig zu wissen, was häufig vorkommt und Pankreas-Amylase. Dies liegt an der Tatsache, dass die Freisetzung von Enzymen und Hormonen durch die Bauchspeicheldrüse sowohl im Blutkreislauf als auch im Darm erfolgt.

Alpha-Amylase ist ein allgemeiner Indikator, und Pankreas-Amylase ist ein besonderes Merkmal einer Substanz in Pankreassaft..

Der Gehalt an "verdauungsfördernder" Serumkomponente hängt nicht vom Alter und Geschlecht des Patienten ab. Natürlich wird ein kleiner Unterschied zwischen dem Ergebnis bei einem Säugling und einem älteren Mann sein, aber unbedeutend.

PatientenalterGesamt-Alpha-Amylase, U / L.Pankreas-Alpha-Amylase, Einheit / L.
0 - 6 Monate5 - 65Nicht mehr als 8
6-12 MonateBis zu 23
2 bis 65 Jahre alt25 - 125Nicht mehr als 50
Über 70 Jahre alt20 - 160

Einige Quellen sagen, dass Männer einen Unterschied von 10 Einheiten haben können. Dies wird nicht als Pathologie angesehen. Dies ist die Physiologie des männlichen Körpers.

Der Alarm sollte gestartet werden, wenn die Indikatoren stark überschätzt oder unterschätzt werden..

Es kommt auch vor, dass die Ergebnisse aus irgendeinem Grund falsch sind:

  • Schwangerschaft;
  • starke Gefühle und Belastungen am Vorabend der Analyse;
  • alkoholische Getränke nehmen;
  • Verletzung der für bestimmte Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts vorgeschriebenen Diät;
  • Einnahme einer Reihe von Medikamenten, einschließlich hormoneller Verhütungsmittel;
  • Verstoß gegen die Vorbereitungsregeln für die Laborforschung

Warum Amylase höher als normal ist

Wenn die Amylase im Blut erhöht ist, ist dies das erste Anzeichen für eine beginnende oder bereits auftretende Pathologie der Bauchspeicheldrüse und der Organe in unmittelbarer Nähe.

Zunächst werden wir bestimmen, was unter dem Wort "erhöht" zu verstehen ist. Der Gehalt an Gesamt-Alpha-Amylase ab 105 Einheiten / l und höher wird als hoch angesehen, bei Pankreas-Amylase werden Zahlen über 50 überschätzt.

Mögliche DiagnoseAnmerkungen
Pankreatitis im akuten Stadium

Änderung der normalen Anzeigen 7-10 mal

Die Krankheit ist so gefährlich, dass sie oft zum Tod führt. Seine Essenz ist, dass sich die Bauchspeicheldrüse mit ihren eigenen Enzymen abtötet. Dies ist eine schwere Krankheit, die durch entzündliche Prozesse in der Bauchspeicheldrüse gekennzeichnet ist. Leider wird Amylase nicht immer zum Hauptleuchtfeuer der Krankheit. Manchmal ist es im akuten Krankheitsverlauf innerhalb normaler Grenzen..
Chronische PankreatitisDie Serumkomponente steigt an, aber mäßig genug. Die Hauptursache der Krankheit ist männlicher und weiblicher Alkoholismus..
Körperlicher SchadenWenn Zellen zerstört werden, gelangt das Enzym in den Blutkreislauf. Die Studie zeigt alle Schwankungen
Bauchspeicheldrüsenkrebs
Stein, Zyste oder NarbeEs kommt zu einer Verstopfung der Pankreasgänge, wodurch eine wiederholte Entzündung auftritt, die das Wachstum von Amylase im Blut hervorruft
Bauchchirurgie
Akute Blinddarmentzündung
Mumps.Entzündete Speicheldrüsen führen zu einer erhöhten Amylase-Produktion
PeritonitisAlle Bauchorgane sind entzündet und gereizt.
Diabetes mellitusEine Krankheit, die mit einer Störung des Kohlenhydratstoffwechsels verbunden ist. Amylase wird sein Potenzial nicht voll ausschöpfen, was zu seinem Wachstum führen wird
NierenversagenAmylase geht durch die Nieren. Ein Versagen der Nierenarbeit führt zu einer unvollständigen Entfernung des Enzyms aus dem Körper. Infolgedessen Wachstum.

Das Dekodieren der Analyse ist eine professionelle Angelegenheit. Falsche Ergebnisse können zu traurigen Konsequenzen führen..

Ist es möglich, die Amylase-Spiegel zu senken??

Um den Amylasespiegel im Blut zu senken, müssen Sie die Ursache herausfinden und mit der Beseitigung beginnen.

Manchmal hilft eine Reihe einfacher Regeln dabei, die Indikatoren wieder normal zu machen:

  • Richtige Ernährung. Ärzte empfehlen, alle Mahlzeiten in mehrere kleine Besuche aufzuteilen. So reduzieren Sie die Belastung des Verdauungssystems erheblich.
  • Beobachten Sie Schlaf und Wachheit. Schlafen Sie mindestens 8 Stunden.
  • Vermeiden Sie schwere körperliche Anstrengung.
  • Wenn bei Ihnen eine Pankreasinfektion diagnostiziert wird, sollten Sie nicht zu Hause behandelt werden. Sie benötigen eine strenge Kontrolle durch medizinisches Personal.

Abnahme: Gründe

Es gibt nicht viele Fälle, in denen die Amylase in der Probe reduziert ist.

  • Schwere Hepatitis
  • Tumoren
  • Mukoviszidose
  • Bauchspeicheldrüsenchirurgie
  • Senkung - die Norm für Kinder bis zu sechs Monaten.

Nur eine Mutter kann ihr Kind richtig und gesund ernähren. Die Einführung von nicht altersgerechten Produkten in die Ernährung des Babys kann lebenslange Komplikationen des Verdauungssystems hervorrufen.

Um den Enzymspiegel zu normalisieren, können Erwachsene und Kinder eine stärkefreie Diät erhalten, die die Belastung der Bauchspeicheldrüse erheblich verringert.

Amylase während der Schwangerschaft

Eine mehr oder weniger starke Abweichung von der Norm während der Schwangerschaft wird manchmal zu Unrecht als Norm angesehen. Oft ist dies nur auf neue Umstände zurückzuführen, an die sich der Körper noch gewöhnen muss. Andererseits können schwerwiegende Krankheiten durch die Zunahme oder Abnahme der Anzahl verborgen werden. Daher ist die Kontrolle über schwangere Frauen sehr ernst und ein Bluttest für die Biochemie muss mehr als einmal durchgeführt werden.

Um Ihre Gesundheit zu überwachen, hören Sie einfach auf Ihren Körper. Sie haben Schlaflosigkeit, häufige Kopfschmerzen und gelegentlich Schmerzen hinter den Ohren - analysieren Sie den Amylasespiegel im Blut. Eine früh diagnostizierte Krankheit ist in 100 Prozent der Fälle behandelbar.

Amylase insgesamt im Serum

Amylase - eines der Enzyme des Verdauungssafts, der von den Speicheldrüsen und der Bauchspeicheldrüse ausgeschieden wird.

Diastase, Serumamylase, Alpha-Amylase, Serumamylase.

Amy, Alpha-Amylase, AML, Diastase, 1,4-α-D-Glucanohydralase, Serumamylase, Blutamylase.

Kinetische kolorimetrische Methode.

Einheit / L (Einheit pro Liter).

Welches Biomaterial kann für die Forschung verwendet werden??

Wie bereite ich mich auf das Studium vor??

  1. Essen Sie 12 Stunden vor dem Studium nicht.
  2. Beseitigen Sie physischen und emotionalen Stress und rauchen Sie 30 Minuten vor der Studie nicht.

Studienübersicht

Amylase ist eines von mehreren Enzymen, die in der Bauchspeicheldrüse produziert werden und Teil des Pankreassafts sind. Lipase baut Fette ab, Protease baut Proteine ​​ab und Amylase baut Kohlenhydrate ab. Von der Bauchspeicheldrüse gelangt Pankreassaft, der Amylase enthält, durch den Pankreasgang in den Zwölffingerdarm, wo er bei der Verdauung von Nahrungsmitteln hilft.

Normalerweise zirkuliert nur eine geringe Menge Amylase im Blutkreislauf (aufgrund der Erneuerung der Pankreas- und Speicheldrüsenzellen) und gelangt in den Urin. Wenn eine Schädigung der Bauchspeicheldrüse auftritt, wie bei einer Pankreatitis, oder wenn der Pankreasgang durch einen Stein oder Tumor blockiert ist, beginnt Amylase in großen Mengen in den Blutkreislauf und dann in den Urin einzudringen.

In den Eierstöcken, im Darm, in den Bronchien und in den Skelettmuskeln werden geringe Mengen Amylase gebildet.

Wofür wird die Studie verwendet??

  • Diagnose einer akuten oder chronischen Pankreatitis und anderer Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse im pathologischen Prozess (zusammen mit einem Lipasetest).
  • Überwachung der Behandlung von Bauchspeicheldrüsenkrebs.
  • Um sicherzustellen, dass der Pankreasgang nach dem Entfernen der Gallensteine ​​nicht beeinträchtigt wird.

Wenn eine Studie geplant ist?

  • Wenn ein Patient Anzeichen einer Pankreas-Pathologie hat:
    • starke Schmerzen im Bauch und Rücken ("Gürtelschmerzen"),
    • Temperaturanstieg,
    • Verlust von Appetit,
    • Erbrechen.
  • Bei der Überwachung des Zustands eines Patienten mit Pankreaserkrankung und der Überwachung der Wirksamkeit seiner Behandlung.

Was bedeuten die Ergebnisse??

Referenzwerte: 28 - 100 U / L..

Ursachen für eine erhöhte Gesamtamylaseaktivität im Serum

  • Akute Pankreatitis. Bei dieser Krankheit kann die Aktivität der Amylase das zulässige 6-10-fache überschreiten. Der Anstieg tritt normalerweise 2-12 Stunden nach einer Schädigung der Bauchspeicheldrüse auf und dauert 3-5 Tage. Die Wahrscheinlichkeit, dass akute Schmerzen durch akute Pankreatitis verursacht werden, ist ziemlich hoch, wenn die Amylaseaktivität 1000 U / l überschreitet. Trotzdem steigt dieser Indikator bei einigen Patienten mit akuter Pankreatitis manchmal leicht an oder bleibt sogar normal. Im Allgemeinen spiegelt die Amylaseaktivität nicht die Schwere einer Pankreasläsion wider. Beispielsweise kann bei einer massiven Pankreatitis der Tod der meisten Zellen, die Amylase produzieren, auftreten, sodass sich ihre Aktivität nicht ändert..
  • Chronische Pankreatitis. Bei chronischer Pankreatitis ist die Amylaseaktivität zunächst mäßig erhöht, kann dann jedoch abnehmen und sich wieder normalisieren, wenn sich die Schädigung der Bauchspeicheldrüse verschlechtert. Die Hauptursache für chronische Pankreatitis ist Alkoholismus..
  • Bauchspeicheldrüsenverletzung.
  • Bauchspeicheldrüsenkrebs.
  • Verstopfung (Stein, Narbe) des Pankreasgangs.
  • Akute Blinddarmentzündung, Bauchfellentzündung.
  • Perforation (Perforation) eines Magengeschwürs.
  • Diabetes-Dekompensation - diabetische Ketoazidose.
  • Abflussstörungen in den Speicheldrüsen oder Speichelgängen, beispielsweise bei Mumps (Mumps).
  • Bauchchirurgie.
  • Akute Cholezystitis - Entzündung der Gallenblase.
  • Darmverschluss.
  • Abgebrochene Tube Schwangerschaft.
  • Bruch eines Aortenaneurysmas.
  • Makroamylasämie ist eine seltene gutartige Erkrankung, wenn Amylase an große Proteine ​​im Serum bindet und daher nicht durch die im Blutserum akkumulierten Nierenglomeruli gelangen kann.

Ursachen für eine verminderte Gesamtamylaseaktivität im Serum

  • Pankreasfunktion nimmt ab.
  • Schwere Hepatitis.
  • Mukoviszidose (Mukoviszidose) der Bauchspeicheldrüse ist eine schwere Erbkrankheit, die mit einer Schädigung der endokrinen Drüsen (Lunge, Magen-Darm-Trakt) verbunden ist..
  • Bauchspeicheldrüsenentfernung.

Was kann das Ergebnis beeinflussen?

  • Serumamylaseaktivität steigt:
    1. in schwanger,
    2. bei der Einnahme von Captopril, Kortikosteroiden, oralen Kontrazeptiva, Furosemid, Ibuprofen, narkotischen Analgetika.
  • Erhöhtes Cholesterin kann die Amylaseaktivität unterschätzen.
  • Bei einer akuten Pankreatitis geht ein Anstieg der Amylase normalerweise mit einem Anstieg der Lipaseaktivität einher..
  • Die Amylaseaktivität bei Kindern in den ersten zwei Lebensmonaten ist gering und steigt bis zum Ende des ersten Jahres auf das Niveau eines Erwachsenen an.

Wer verschreibt die Studie?

Allgemeinarzt, Allgemeinarzt, Gastroenterologe, Chirurg.

Amylase im Blut

8 Minuten Gepostet von Lyubov Dobretsova 1107

Die meisten Prozesse des menschlichen Körpers sind nur unter Beteiligung biologisch aktiver Substanzen möglich - Enzyme, die verschiedene chemische Reaktionen beschleunigen können. Ein wesentlicher Teil ihrer Auswirkungen ist auf die Verdauung von Lebensmitteln zurückzuführen, und jeder von ihnen ist für die Umsetzung einer bestimmten Phase verantwortlich.

Da Enzyme nicht austauschbar sind, wirkt sich eine Verringerung der Synthese von Enzymen unmittelbar auf den Stoffwechsel aus, der sich in Form einer Vielzahl von Pathologien manifestiert. Zum Beispiel ist es nicht schwierig, unter Verstoß gegen die Produktion von Amylase, die höchstens von der Bauchspeicheldrüse synthetisiert wird, auf die Entwicklung der Krankheit dieses Organs zu schließen.

Um den Verdacht zu bestätigen, sollte außerdem eine gründlichere Untersuchung des Patienten durchgeführt werden, um die spezifische Ursache der Veränderungen festzustellen. Die Interpretation der Ergebnisse bezüglich dieses Enzyms ist recht einfach, da die Blutamylase-Norm für Frauen und Männer gleich ist, nur die Indikatoren bei Kindern unterscheiden sich je nach Alter.

Die Rolle der Amylase im Körper

Amylase oder Alpha-Amylase gehört zu den Verdauungsenzymen, und ihre Hauptproduktion wird von der Bauchspeicheldrüse ausgeführt, und ein kleinerer Teil wird von den Speicheldrüsen synthetisiert. Die Hauptaufgabe dieser Substanz besteht darin, Stärke zu Olisacchariden, dh einfacheren Kohlenhydraten, abzubauen. Unter der Wirkung des Enzyms zerfallen sie und werden dann ins Blut transportiert.

Dieser Prozess beginnt bereits in der Mundhöhle, unmittelbar nach der Nahrungsaufnahme, und wird durch Amylase bereitgestellt, die von den Speicheldrüsen (S-Typ) produziert wird. Ferner setzt sich die Wirkung der Substanz in den folgenden Abschnitten des Verdauungssystems fort und wird durch Amylase ausgeführt, die von der Bauchspeicheldrüse synthetisiert wird (P-Typ).

Diese Art von Enzym wird Pankreas-Amylase genannt, und mit ihrer Hilfe wird die endgültige Stärke gespalten. Nur dank der Wirkung der beschriebenen Substanz werden die Kohlenhydrate, aus denen sich ihre Zusammensetzung zusammensetzt, sicher vom Körper aufgenommen und für natürliche Bedürfnisse verwendet. Die Qualität des Prozesses hängt direkt von den Eigenschaften des Enzyms und seiner Menge ab..

Normale Leistung

Amylase im Blut ist in der Regel in geringer Menge enthalten. Gleichzeitig werden etwa 40% der Pankreassubstanz gefunden und 60% von den Speicheldrüsen produziert. Bei der Durchführung eines biochemischen Bluttests (LHC) werden zwei Parameter bewertet, die diese Substanz charakterisieren: die Gesamtmenge und insbesondere die Pankreas-Amylase.

Die Diagnose wird durch ein enzymatisches kolorimetrisches Verfahren durchgeführt. Die Amylasekonzentration wird in Einheiten von 1 Liter Blut (U / L) bestimmt. Es ist bekannt, dass biochemische Prozesse bei weiblichen und männlichen Organismen einige Unterschiede aufweisen, aber trotz dieser Tatsache sind die normalen Indizes dieses bestimmten Enzyms für beide Geschlechter gleich. Sie sehen so aus:

Während fast des gesamten Lebens eines Erwachsenen ist die Alpha-Amylase-Norm nicht anfällig für Veränderungen, und nur bei älteren Menschen ist ihr Intervall leicht verlängert. Die Untergrenze ist niedriger und die Obergrenze nimmt zu.

Die durchschnittliche Norm der Alpha-Amylase im Blut hat einen ziemlich weiten Bereich, was auf die individuellen Eigenschaften einer bestimmten Person zurückzuführen ist. Gleichzeitig steigt der Pankreas-Amylase-Spiegel nach dem Erwachsenenalter an und bleibt dann auf dem gleichen Niveau.

Amylase-Norm bei Kindern

Bei kleinen Kindern, die noch nicht zwei Jahre alt sind, sollte der Gehalt an Alpha-Amylase 5–65 U / L nicht überschreiten. Zu Beginn von 2 Jahren steigt sein Niveau signifikant an. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass die Ernährung des Kindes ab etwa diesem Alter allmählich einem Erwachsenen ähnelt und sich an Lebensmittel, einschließlich Stärke, anpasst.

Im beschriebenen Zeitraum können normale Enzymindizes im Bereich von 25–125 U / L schwanken. In diesem Fall sollte die Pankreas-Amylase bei Kindern die folgenden Koeffizienten aufweisen:

Während der ersten 12 Lebensmonate ist der Serumamylasegehalt bei Kindern unbedeutend, aber bei Erreichen des Alters von einem Jahr steigt das von der Bauchspeicheldrüse produzierte Enzym fast viermal an. Und in der Pubertät steigen die Indikatoren immer noch um mehrere Einheiten.

Werte erhöhen

Eine Erhöhung um ein paar Einheiten Amylase in einem biochemischen Bluttest verursacht dem Arzt absolut keine Angst, wenn keine alarmierenden klinischen Manifestationen vorliegen. Aber mit einem Sprung des Koeffizienten von 2-3 mal können wir sofort schließen, dass das Vorhandensein von pathologischen Veränderungen im Körper.

Sie sind leicht vorherzusagen, da ein derart starker Anstieg der Rate häufig mit periodisch auftretenden Schmerzen in der Magengegend und einer Verschlechterung des allgemeinen Wohlbefindens verbunden ist. Eine der wahrscheinlichsten Krankheiten, die mit einem übermäßigen Anstieg der Serumamylase einhergeht, ist Pankreatitis oder eine entzündliche Pankreaserkrankung. Es kann sowohl in akuter als auch in chronischer Form auftreten..

Akute Pankreatitis

Man könnte sagen, dass sich die Pathologie schnell entwickelt. Das Organ wird von Enzymen seiner eigenen Produktion beeinflusst, von denen eine erhebliche Menge in das Serum eindringt, wodurch eine Gefahr für das Leben und die Gesundheit des Patienten entsteht. Zahlreiche Studien und Beobachtungen zeigen, dass der Alpha-Amylase-Spiegel bei Pankreatitis um das Achtfache ansteigen kann. Seine maximale Konzentration wird 4 Stunden nach Beginn eines Angriffs bestimmt.

Eine Normalisierung des Enzymgehalts erfolgt in solchen Fällen erst nach wenigen Tagen. Die Krankheit tritt am häufigsten bei Erwachsenen auf und ihre Entwicklung ist nicht auf Geschlecht oder genetische Merkmale zurückzuführen. Es ist zu beachten, dass die Risikogruppe hauptsächlich Personen umfasst, die Alkohol missbrauchen.

Chronische Pankreatitis

Langsame, aber ständig fortschreitende Entzündung in der Bauchspeicheldrüse. Mit dieser Pathologie steigt die Amylaseaktivität häufig bis zum 3-5-fachen an. Einer der negativen Begleiterscheinungen der Krankheit ist, dass die Entzündungsprozesse in den meisten Fällen auch nach Neutralisierung der Faktoren, die zu ihnen geführt haben, nicht beseitigt werden.

Mit der Zeit verliert die Bauchspeicheldrüse ihre Fähigkeit, ihre Funktionen auszuführen. Die Krankheit geht in fast allen Fällen mit Schmerzen in der Magengrube einher, die häufig in das Hypochondrium (rechts oder links) übergehen, nach hinten ausstrahlen und häufig das Herz erreichen und eine Angina pectoris simulieren.

Andere Gründe

Weniger häufige Ursachen, die zu einer Erhöhung der Amylasekonzentration führen können, sind folgende:

  • Zyste, Bauchspeicheldrüsenkrebs oder die Bildung von Steinen darin. Dies führt zu strukturellen Störungen des Organs, die zu einer Kompression des Drüsengewebes führen. In dieser Situation kann die Synthese von Alpha-Amylase auf 200 U / l ansteigen.
  • Mumps (Mumps oder Mumps) - eine Krankheit, von der hauptsächlich Kinder im Alter von 3 bis 15 Jahren betroffen sind. Die Pathologie ist ansteckender Natur und ihre Entwicklung verursacht Paramikrovirus. Infolgedessen ist die Speicheldrüse in der Nähe des Ohrs betroffen, was zu einer deutlichen Schwellung des Bereichs sowie zu Fieber und Schmerzen führt..
  • Peritonitis ist ein entzündlicher Prozess im Peritoneum, aufgrund dessen der Zustand des gesamten Organismus als schwerwiegend angesehen wird. Diese Pathologie reizt die Bauchspeicheldrüse, wodurch ihre Zellen dazu angeregt werden, eine erhöhte Menge an Amylase zu synthetisieren.
  • Diabetes mellitus ist eine Krankheit, die den Stoffwechsel pathologisch verändert und sich auch negativ auf die Kohlenhydrate auswirkt. Das in dieser Situation beschriebene Enzym wird nicht vollständig verschwendet, wodurch sein Spiegel im Blutserum steigt.
  • Nierenversagen ist ein Status, der von einem teilweisen oder vollständigen Funktionsverlust der Nieren zur Ausscheidung oder Bildung von Urin begleitet wird. Es entsteht eine Verletzung der Selbstregulation des Körpers und es wird viel mehr Enzym produziert.

Darüber hinaus können die Gründe für die Bestimmung der erhöhten Konzentration des Enzyms im LHC manchmal folgende sein:

  • Alkoholvergiftung;
  • Eileiterschwangerschaft;
  • unregelmäßige Ernährung;
  • Verletzungen im Bauchraum;
  • Darmverschluss;
  • Speicheldrüsenfunktionsstörung;
  • Gastroenteritis, Cholezystitis;
  • Epstein-Barr-Virus, Makroamylasämie;
  • Perforation des Magens, des Darms;
  • Verstopfung des Pankreasgangs;
  • Exazerbation nach der Operation.

Leistungsabfall

Wenn die Amylasekonzentration unter den Normalbereich fällt, wirkt sich dies auch negativ auf den Körperzustand aus. Die folgenden Faktoren führen zu einem Rückgang des Niveaus. Akute oder chronische Hepatitis - Entzündung der Leber. Eine solche Krankheit wird am häufigsten durch Virusinfektionen verursacht und geht mit einer Beeinträchtigung des Kohlenhydratstoffwechsels einher..

Die Belastung aller Organe, die für die Produktion von Enzymen verantwortlich sind, nimmt zu, ohne die Bauchspeicheldrüse auszuschließen. Zunächst ist es noch in der Lage, eine ausreichende Menge Amylase zu synthetisieren, aber nach Ablauf der Zeit nimmt seine Effizienz ab und es wird viel weniger Enzym produziert, was durch einen biochemischen Bluttest bestätigt wird.

Onkologische Prozesse in der Bauchspeicheldrüse. Während sich Tumore entwickeln, treten pathologische Veränderungen in den Gewebestrukturen des betroffenen Organs auf, wodurch es die meisten seiner Funktionen verliert.

Mukoviszidose ist eine erbliche systemische Erkrankung, deren pathologische Wirkung auf die endokrinen Drüsen und Atmungsorgane gerichtet ist und zum Verlust vieler ihrer Funktionen führt. Zusätzlich wird bei Thyreotoxikose, Präeklampsie und Myokardinfarkt eine Abnahme der Amylasekonzentration festgestellt.

Der Blutamylasespiegel bei Männern und Frauen kann sinken, wenn sie einen hohen Cholesterinspiegel haben. Dies ist ziemlich selten, aber ein signifikanter Beweis für das Vorhandensein schwerwiegender Fehlfunktionen im Körper. Oft ist die Amylase-Reduktion auf eine beeinträchtigte enzymatische Aktivität der genetischen Ätiologie zurückzuführen.

Die Einnahme bestimmter Medikamente kann auch den Amylase-Spiegel im Serum beeinflussen. Narkotische Analgetika, Captopril, Sekretin, Kortikosteroide, Asparaginase, Östrogen, Diuretika, orale Kontrazeptiva, Tetracycline, Sulfanilamide, Nitrofurane, Ibuprofen, Methyldof und Indomethacin können die Konzentration erhöhen. Oxalate und anabole Steroide können den Enzymspiegel senken..

Für Patienten. Die Amylase-Sekretion und ihre Konzentration im Blut können sich aufgrund von Vergiftungen, einem Sturz aus großer Höhe und anderen Verletzungen ändern. Darüber hinaus sind Schwankungen des Stoffgehalts sowohl für das weibliche als auch für das männliche Geschlecht charakteristisch und können dazu führen, dass der Gehalt abnimmt oder umgekehrt zunimmt.

In jedem Fall können die Ergebnisse des LHC, bei denen festgestellt wurde, dass die Konzentration der Amylase über den normalen Grenzen liegt, nicht ignoriert werden. Es ist unbedingt erforderlich, alle empfohlenen Diagnosen durchzugehen, mit denen der Arzt die Ursache für diese Änderungen ermitteln kann. In Moskau und vielen anderen Städten ist dies in wenigen Tagen möglich, ohne viel Zeit zu investieren.

Es sei daran erinnert, dass Änderungen im Gehalt eines bestimmten Enzyms häufig aus schwerwiegenden Gründen auftreten und solche Anzeichen nicht ignoriert werden können. In der Folge kann dies zu gefährlichen Komplikationen führen, die mit einer rechtzeitigen Diagnose und der erforderlichen Behandlung hätten vermieden werden können..

Es Ist Wichtig, Sich Bewusst Zu Sein, Dystonie

Über Uns

Oberer und unterer Druck (systolisch und diastolisch) sind Indikatoren, die zwei Komponenten des Blutdrucks (BP) sind. Sie können unabhängig voneinander abnehmen oder zunehmen, ändern sich jedoch häufig synchron.