HCG während der Schwangerschaft ist normal - pro Woche

HCG (humanes Choriongonadotropin) oder HCG (humanes Choriongonadotropin) ist ein spezielles Schwangerschaftshormon. Der hCG-Spiegel kann nicht nur während der Schwangerschaft und nicht nur bei Frauen überschätzt werden. Die Analyse des Spiegels an freiem b-hCG wird beim Screening der intrauterinen Entwicklung und des Vorhandenseins fetaler Pathologien im ersten Schwangerschaftstrimester verwendet. Bitte beachten Sie, dass die hCG-Standards für Schwangerschaftswochen zwar ab der ersten Woche der Embryonalentwicklung beginnen, die Ergebnisse zu diesem Zeitpunkt jedoch praktisch dieselben sind wie die von hCG bei nicht schwangeren Frauen.

Die Normen für den hCG-Spiegel während der Schwangerschaft zu verschiedenen Zeiten sind in der folgenden Tabelle aufgeführt. Bei der Bewertung der Ergebnisse der hCG-Norm für Wochen der Schwangerschaft müssen Sie sich jedoch nur auf die Normen des Labors verlassen, in dem Sie auf hCG getestet wurden!

HCG ist ein menschliches Choriongonadotropin, ein Hormon, das von den Zellen des Chorions (fetale Membran) unmittelbar nach seiner Anlagerung an die Uteruswand aktiv produziert wird. Die "Produktion" dieses Hormons ist entscheidend für die Aufrechterhaltung und Aufrechterhaltung der Schwangerschaft! Es ist hCG, das die Produktion der wichtigsten Hormone der Schwangerschaft steuert - Östrogen und Progesteron. Bei einem schwerwiegenden Mangel an hCG löst sich das befruchtete Ei von der Gebärmutter und die Menstruation beginnt erneut - mit anderen Worten, es kommt zu einer Fehlgeburt. Normalerweise steigt die Konzentration von hCG im Blut der werdenden Mutter ständig an und erreicht ein Maximum in der 10. bis 11. Schwangerschaftswoche. Dann nimmt die Konzentration von hCG allmählich ab, um auch vor der Geburt unverändert zu bleiben.

Wie hoch ist der hCG-Spiegel während einer normalen Schwangerschaft und wie hoch ist der hCG-Spiegel während einer Eileiterschwangerschaft? Schwangere erhalten in Labors spezielle Tabellen, aus denen hervorgeht, wie hoch der hCG-Spiegel in verschiedenen Stadien der Schwangerschaft sein sollte.

Beachten Sie bei der Entschlüsselung der auf hCG erhaltenen Analyse die folgenden Regeln:

  1. In den meisten Labors wird das Gestationsalter "ab Empfängnis" und nicht ab dem Datum der letzten Menstruation angegeben.
  2. Überprüfen Sie bei der Bewertung Ihrer Testergebnisse immer die Standards des Labors, das Ihre Analyse durchgeführt hat. Da verschiedene Laboratorien während der Schwangerschaft unterschiedliche hCG-Werte aufweisen können
  3. Wenn Ihr hCG-Wert von der Norm des Labors abweicht, geraten Sie nicht in Panik! Es ist am besten, die Analysen in der Dynamik zu entschlüsseln. Wiederholen Sie die Analyse nach 3-4 Tagen und ziehen Sie erst dann Schlussfolgerungen.
  4. Wenn Sie eine Eileiterschwangerschaft vermuten, sollten Sie einen Ultraschall durchführen lassen, um eine genaue Diagnose zu stellen..

NORM HCG IM BLUT BEI FRAUEN WÄHREND DER SCHWANGERSCHAFT

HCG-Indikatoren während der Schwangerschaft, Honig / ml (INVITRO-Laborstandards)

Männer und nicht schwangere Frauen0 - 5
Die Norm von hCG - bei schwangeren Frauen:
12 Wochen25 - 156
2 - 3 Wochen101 - 4870
3 bis 4 Wochen1110 - 31500
4 bis 5 Wochen2560 - 82300
5 - 6 Wochen23100 - 151000
6 bis 7 Wochen27300 - 233000
7 bis 11 Wochen20900 - 291000
11 - 16 Wochen6140 - 103000
16 - 21 Wochen4720 - 80 100
21 - 39 Wochen2700 - 78100

Werte von hCG im Bereich von 5 bis 25 mU / ml erlauben keine Bestätigung oder Verweigerung der Schwangerschaft und erfordern eine erneute Untersuchung nach 2 Tagen.

Zum ersten Mal kann ein Anstieg der hCG-Spiegel mit einem Bluttest etwa 11 Tage nach der Empfängnis und 12 bis 14 Tage nach der Empfängnis mit einem Urintest festgestellt werden. Da der Hormongehalt im Blut um ein Vielfaches höher ist als im Urin, ist eine Blutuntersuchung wesentlich zuverlässiger. Im normalen Verlauf der Schwangerschaft verdoppelt sich in 85% der Fälle der Beta-hCG-Spiegel alle 48-72 Stunden. Mit zunehmendem Gestationsalter kann sich die zum Verdoppeln erforderliche Zeit auf 96 Stunden erhöhen. Der hCG-Spiegel erreicht seinen Höhepunkt in den ersten 8 bis 11 Schwangerschaftswochen und beginnt dann abzunehmen und stabilisiert sich über den verbleibenden Zeitraum.

HCG-Normen während der Schwangerschaft

Das humane Choriongonadotropinhormon wird in milli - internationalen Einheiten pro Milliliter (mIU / ml) gemessen..

Ein hCG-Wert von weniger als 5 mIU / ml zeigt das Fehlen einer Schwangerschaft an, und ein Wert über 25 mIU / ml gilt als Bestätigung der Schwangerschaft.

Sobald der Spiegel 1000-2000 mIU / ml erreicht, sollte der transvaginale Ultraschall mindestens einen fetalen Sack aufweisen. Da während der Schwangerschaft die normalen hCG-Werte bei verschiedenen Frauen erheblich variieren können und das Empfängnisdatum möglicherweise nicht korrekt berechnet wird, sollte die Diagnose nicht auf Ultraschallergebnissen basieren, bis der Hormonspiegel mindestens 2000 mIU / ml erreicht. Das Ergebnis eines einzelnen hCG-Tests reicht für die meisten Diagnosen nicht aus. Um eine gesunde Schwangerschaft festzustellen, sind mehrere Messungen von humanem Choriongonadotropin mit einem Unterschied von einigen Tagen erforderlich.

Es ist anzumerken, dass diese Indikatoren nicht zur Bestimmung der Schwangerschaftsdauer verwendet werden sollten, da diese Zahlen stark variieren können.

Heute gibt es zwei Arten von routinemäßigen hCG-Blutuntersuchungen. Ein Qualitätstest bestimmt das Vorhandensein von hCG im Blut. Ein quantitativer hCG-Test (oder Beta-hCG, b-hCG) misst genau, wie viel Hormon im Blut vorhanden ist.

HCG-Spiegel pro Woche

HCG-Spiegel pro Woche ab Beginn des letzten Menstruationszyklus *

3 Wochen: 5 - 50 mIU / ml

4 Wochen: 5 - 426 mIU / ml

5 Wochen: 18 - 7340 mIU / ml

6 Wochen: 1080 - 56.500 mIU / ml

7-8 Wochen: 7650 - 229000 mIU / ml

9-12 Wochen: 25700 - 288000 mIU / ml

13-16 Wochen: 13300 - 254000 mIU / ml

17-24 Wochen: 4060 - 165400 mIU / ml

25-40 Wochen: 3640 - 117000 mIU / ml

Nicht schwangere Frauen: Erhöhte hCG-Spiegel

Männer und nicht schwangere Frauen:

  1. Chorionkarzinom, Rückfall des Chorionokarzinoms;
  2. zystische Drift, Rückfall der zystischen Drift;
  3. Seminom;
  4. testikuläres Teratom;
  5. Neoplasien des Magen-Darm-Trakts (einschließlich Darmkrebs);
  6. Neoplasien der Lunge, Nieren, Gebärmutter usw.
  7. Die Studie wurde innerhalb von 4 bis 5 Tagen nach der Abtreibung durchgeführt.
  8. HCG-Medikamente.

Schwangere Frau:

  1. Mehrlingsschwangerschaft (das Niveau des Indikators steigt proportional zur Anzahl der Feten);
  2. längere Schwangerschaft;
  3. Nichtübereinstimmung zwischen dem realen und dem etablierten Gestationsalter;
  4. frühe Toxizität schwangerer Frauen, Gestose;
  5. Diabetes bei der Mutter;
  6. fetale chromosomale Pathologie (am häufigsten mit Down-Syndrom, multiplen fetalen Missbildungen usw.);
  7. Verabreichung von synthetischen Gestagenen.

HCG-Reduktion

Schwangere Frau. Alarmierende Veränderungen des Niveaus: Nichtübereinstimmung mit dem Gestationsalter, extrem langsamer Anstieg oder Fehlen eines Anstiegs der Konzentration, fortschreitende Abnahme des Niveaus, mehr als 50% der Norm:

  1. Eileiterschwangerschaft;
  2. sich nicht entwickelnde Schwangerschaft;
  3. drohende Unterbrechung (Hormonspiegel sinken progressiv, mehr als 50% der Norm);
  4. chronische Plazentainsuffizienz;
  5. echtes Überholen der Schwangerschaft;
  6. vorgeburtlicher fetaler Tod (in II - III Trimestern).

Falsch negative Ergebnisse (Nichtnachweis von hCG während der Schwangerschaft):

  1. der Test wurde zu früh durchgeführt;
  2. Eileiterschwangerschaft.

Beachtung! Der Test ist nicht speziell für die Verwendung als Tumormarker validiert. Von Tumoren sekretierte HCG-Moleküle können entweder eine normale oder eine veränderte Struktur aufweisen, die vom Testsystem nicht immer erkannt wird. Die Testergebnisse sollten mit Vorsicht interpretiert werden. Im Vergleich zu den klinischen Daten und den Ergebnissen anderer Untersuchungsarten können sie nicht als absoluter Beweis für das Vorhandensein oder Fehlen der Krankheit angesehen werden..

Der hCG-Spiegel während einer Eileiterschwangerschaft liegt deutlich unter den angegebenen Standards, sodass Sie rechtzeitig auf die aktuelle Situation reagieren können.

Die Analyse des Spiegels an freiem b-hCG wird beim Screening der intrauterinen Entwicklung und des Vorhandenseins fetaler Pathologien im ersten Schwangerschaftstrimester verwendet. Dieser Test wird im Zeitraum von 11 bis 14 Wochen der Embryonalentwicklung durchgeführt. Ziel ist es, mögliche pathologische Veränderungen in der Entwicklung in Form einer Trisomie von 18 oder 13 Chromosomenpaaren zu identifizieren. So können Sie die Tendenz eines Kindes zu Krankheiten wie Morbus Down, Patau- und Edwards-Syndrom herausfinden.

Dieser Test wird nicht zur Bestimmung der Veranlagung des Fötus zu den oben genannten Beschwerden durchgeführt, sondern mit dem Ziel, diese zu beseitigen. Daher sind keine besonderen Angaben zum Bestehen der Analyse erforderlich. Es ist so geplant wie ein Ultraschall nach 12 Wochen.

Ein Anstieg der hCG-Spiegel während der Schwangerschaft kann auftreten mit:

  • Multiple Schwangerschaft;
  • Toxikose, Gestose;
  • Diabetes bei Müttern;
  • fetale Pathologien, Down-Syndrom, multiple Missbildungen;
  • falsche Schwangerschaft;
  • synthetische Gestagene nehmen usw...

Erhöhte Werte können auch während der Woche beobachtet werden, wenn der Test nach dem Abtreibungsverfahren bestanden wird. Hohe Hormonspiegel nach einer Mini-Abtreibung weisen auf eine fortschreitende Schwangerschaft hin.

Ein niedriger hCG-Spiegel während der Schwangerschaft kann eine Fehlgeburt der Schwangerschaft oder ein Zeichen schwerwiegender Störungen bedeuten, wie z.

  • Eileiterschwangerschaft;
  • sich nicht entwickelnde Schwangerschaft;
  • Verzögerung der fetalen Entwicklung;
  • die Gefahr einer spontanen Abtreibung;
  • chronische Plazentainsuffizienz;
  • fetaler Tod (im II-III-Trimenon der Schwangerschaft).

Regeln für die Vorbereitung einer Blutuntersuchung auf hCG während der Schwangerschaft

  1. Die Blutspende sollte morgens (von 8 bis 10 Tagen) erfolgen. Vor dem Test ist es besser, keine fetthaltigen Lebensmittel zu essen und morgens nicht zu frühstücken.
  2. Am Tag vor der Blutentnahme ist das Trinken von Alkohol, Drogen und Bewegung strengstens untersagt.
  3. Rauchen Sie vor dem Test einige Stunden lang nicht und trinken Sie nur klares Wasser. Stress und emotionale Instabilität ausschließen. Besser vor dem Test ausruhen und beruhigen..
  4. Es wird nicht empfohlen, nach körperlichen Eingriffen, Untersuchungen, Massagen, Ultraschall und Röntgenaufnahmen Blut zu spenden.
  5. Wenn der Test wiederholt werden muss, um die Indikatoren zu kontrollieren, wird empfohlen, die Bedingungen für die Blutspende (Tageszeit, Mahlzeiten) nicht zu ändern..

HCG-Test während der Schwangerschaft - Bedeutung

Erstens kann eine Analyse des hCG-Spiegels im Blut bestätigen, dass Sie bereits 5-6 Tage nach der Empfängnis Mutter werden. Dies ist viel früher und vor allem viel zuverlässiger als die Verwendung herkömmlicher Schnelltests.

Zweitens ist ein Test erforderlich, um das genaue Gestationsalter zu bestimmen. Sehr oft kann die werdende Mutter das genaue Empfängnisdatum nicht angeben oder nennt es falsch, aber falsch. Gleichzeitig entsprechen bestimmte Wachstums- und Entwicklungsindikatoren jedem Begriff, Abweichungen von der Norm können auf das Auftreten von Komplikationen hinweisen.

Drittens kann der hCG-Spiegel im Blut ziemlich genau sagen, ob sich Ihr Baby richtig entwickelt.

Ein ungeplanter Anstieg des hCG-Spiegels tritt normalerweise bei Mehrlingsschwangerschaft, Gestose, synthetischen Gestagenen, Diabetes bei einer zukünftigen Mutter auf und kann auch über einige Erbkrankheiten des Babys (z. B. Down-Syndrom) und multiple Missbildungen sprechen. Ungewöhnlich niedrige hCG-Werte können ein Zeichen für eine ektopische und sich nicht entwickelnde Schwangerschaft, eine verzögerte Entwicklung des Fötus, die Gefahr einer spontanen Abtreibung und eine chronische Plazenta-Insuffizienz sein.

Beeilen Sie sich jedoch nicht, um den Alarm auszulösen: Höhere oder niedrigere Werte können auch darauf hinweisen, dass das Gestationsalter ursprünglich falsch eingestellt wurde. Ihr Arzt wird Ihnen helfen, die Testergebnisse richtig zu interpretieren..

Die chemische Struktur von hCG und seine Rolle im Körper

Glykoprotein ist ein Dimer mit einem Molekulargewicht von etwa 46 kDa, das im Plazentasynthitrophoblasten synthetisiert wird. HCG besteht aus zwei Untereinheiten: Alpha und Beta. Die Alpha-Untereinheit ist identisch mit den Alpha-Untereinheiten der Hypophysenhormone TSH, FSH und LH. Die zur immunometrischen Bestimmung des Hormons verwendete Beta-Untereinheit (β-hCG) ist einzigartig.

Der Beta-hCG-Blutspiegel bereits 6-8 Tage nach der Empfängnis ermöglicht die Diagnose einer Schwangerschaft (die Konzentration von β-hCG im Urin erreicht den diagnostischen Wert 1 bis 2 Tage später als im Blutserum)..

Im ersten Trimenon der Schwangerschaft liefert hCG die Synthese von Progesteron und Östrogen, die zur Aufrechterhaltung der Schwangerschaft erforderlich ist, mit dem Corpus luteum des Eierstocks. HCG wirkt auf den gelben Körper wie ein luteinisierendes Hormon, dh es unterstützt seine Existenz. Dies geschieht so lange, bis die komplexe „Fötus-Plazenta“ die Fähigkeit erlangt, unabhängig den notwendigen hormonellen Hintergrund zu bilden. Bei einem männlichen Fötus stimuliert hCG Leydig-Zellen, die das für die Bildung der männlichen Geschlechtsorgane erforderliche Testosteron synthetisieren.

Die Synthese von hCG wird von Trophoblastenzellen nach Implantation des Embryos durchgeführt und setzt sich während der gesamten Schwangerschaft fort. Im normalen Schwangerschaftsverlauf zwischen 2 und 5 Schwangerschaftswochen verdoppelt sich der Gehalt an β-hCG alle 1,5 Tage. Die Spitzenkonzentration von hCG tritt in der 10. bis 11. Schwangerschaftswoche auf, dann beginnt die Konzentration langsam abzunehmen. Bei Mehrlingsschwangerschaften steigt der Gehalt an hCG proportional zur Anzahl der Feten.

Reduzierte hCG-Konzentrationen können auf eine Eileiterschwangerschaft oder eine drohende Abtreibung hinweisen. Die Bestimmung von hCG in Kombination mit anderen Tests (Alpha-Fetoprotein und freies Östriol in der 15. bis 20. Schwangerschaftswoche, der sogenannte „Dreifachtest“) wird in der pränatalen Diagnose verwendet, um das Risiko fetaler Entwicklungsstörungen zu identifizieren.

Zusätzlich zur Schwangerschaft wird hCG in der Labordiagnostik als Tumormarker für Trophoblastengewebetumoren und Keimzellen der Eierstöcke und Hoden verwendet, die Choriongonadotropin absondern.

Eine Blutuntersuchung auf humanes Choriongonadotropin (hCG): Normal, Transkript, Ergebnisse

Schwangerschaftstests zu Hause können eine erfolgreiche Empfängnis erkennen, dies ist jedoch ein einfacher Test. Für genauere Ergebnisse müssen Sie eine Blutuntersuchung auf hCG durchführen. Heute werden wir verstehen, was es bedeutet und in welchen anderen Fällen es ernannt werden kann.

Was ist menschliches Choriongonadotropin (hCG)?

Dies ist der Name des Hormons, das vom Choriongewebe (der Membran des Embryos) während der Implantation des Embryos produziert wird. Normalerweise beginnt es am 6-8. Tag der Empfängnis zu steigen.

Dann nimmt das hCG allmählich ab und bleibt während der gesamten Schwangerschaftsperiode stabil.

Eine Blutuntersuchung auf hCG kann andere Namen haben:

hCG Beta-Bluttest;

quantitativer Bluttest für die Schwangerschaft;

quantitativer Bluttest auf hCG;

quantitativer serieller Beta-Chromatographietest;

Wiederholen Sie den quantitativen Betatest.

Wenn Ihnen möglicherweise ein hCG-Bluttest verschrieben wird?

HCG wird jedoch nicht nur überprüft, um die Schwangerschaft einfach zu bestätigen. Es kann auch bedeuten, dass:

Bestimmen Sie das ungefähre Alter des Fötus.

Diagnose einer abnormalen Schwangerschaft (z. B. Eileiter);

eine wahrscheinliche Fehlgeburt erkennen;

Verdacht auf Down-Syndrom.

Ein Anstieg des Choriongonadotropins wird auch als Marker für bösartige Tumoren angesehen. Daher kann ein hCG-Bluttest zur Diagnose bestimmter Krebsarten verschrieben werden:

Gebärmutterkrebs (Choriokarzinom);

Eierstockkrebs (bei Männern - Hodenkrebs).

Einige nicht krebsartige Erkrankungen wie Leberzirrhose, Magengeschwür, Nierenversagen und entzündliche Darmerkrankungen können ebenfalls das hCG erhöhen.

Ihr Arzt kann in einer Reihe von Labortests einen hCG-Bluttest verschreiben, um die Ursachen bestimmter Symptome richtig einzuschätzen..

HCG-Bluttest bei Männern

Während bei Frauen das hCG eng mit der Schwangerschaft zusammenhängt, deutet sein Anstieg bei Männern auf einen möglichen Hodenkrebs hin. Es kann auch auf einen Verdacht auf Hepatitis-C-Virus hinweisen, es sind jedoch zusätzliche Tests erforderlich, um dies zu bestätigen.

Wie wird ein hCG-Bluttest durchgeführt??

Eine Blutuntersuchung wird aus einer Vene entnommen, für die keine Vorbereitung erforderlich ist. Wenn Sie mehrere Tests am selben Tag durchführen, ist es ratsam, morgens Blut zu spenden.

Entschlüsselung einer Blutuntersuchung auf hCG

Choriongonadotropinspiegel werden in Einheiten des Hormons pro Milliliter Blut (mIU / ml oder mIU / ml) gemessen..

Die folgende Tabelle zeigt die normalen hCG-Werte während der Schwangerschaft pro Woche ab dem letzten Menstruationszyklus. Die Daten basieren auf Informationen aus dem offiziellen Portal der australischen Gesundheitsbehörden.

Wochen nach der letzten Menstruation

Normales hCG (mIU / ml)

Wenn Ihre hCG-Werte außerhalb des normalen Bereichs liegen, kann dies viele Dinge bedeuten. Fragen Sie unbedingt den Frauenarzt, der Ihre Schwangerschaft leitet..

HCG ist unter dem Normalwert

Falsche Berechnung des Empfängnisdatums;

eine mögliche Fehlgeburt (die sogenannte biochemische Schwangerschaft) oder Anembryo (eine Art versäumte Schwangerschaft);

HCG-Spiegel über dem Normalwert

Falsche Berechnung des Empfängnisdatums;

Molarenschwangerschaft, wenn sich der Fötus nicht mehr entwickelt oder völlig abwesend ist;

Mehrlingsschwangerschaft (Zwillinge oder Drillinge).

Wie genau ist ein hCG-Bluttest??

Kein einziger Bluttest liefert ein völlig genaues Ergebnis. Der hCG-Test kann auch sowohl falsch negative als auch falsch positive Ergebnisse liefern. Im Zweifelsfall kann Ihr Arzt eine zweite Blutuntersuchung anordnen..

Die Testergebnisse können auch durch Keimzelltumoren beeinflusst werden, dh durch krebsartige oder gutartige Keimzellen, die im gleichen Gewebe wie die Eier oder Spermien reifen.

Falsch negative Ergebnisse

Wenn eine Blutuntersuchung auf hCG zu früh durchgeführt wurde, bevor der Körper genug Hormon produziert hat, können Sie ein negatives Ergebnis erzielen. Daher ist es ratsam, es etwa zwei Wochen nach der angeblichen Empfängnis einzunehmen und gegebenenfalls nach 48 bis 72 Stunden zu wiederholen.

Falsch positive Ergebnisse

Andererseits kann hCG, wie wir bereits herausgefunden haben, auch ohne Schwangerschaft ansteigen. In diesem Fall wird das Hormon offensichtlich auf bestimmten Arten von Antikörpern produziert, die Fragmente seiner Moleküle enthalten, oder es wurden Fehler im Labor gemacht.

Wann sollte ein Problem mit einem Arzt besprochen werden?

Keine Panik, wenn Ihre Ergebnisse nicht den „normalen“ Werten entsprechen. Diese Bereiche sind Schätzungen und nicht für alle werdenden Mütter geeignet. Es gibt keinen Grund zu der Annahme, dass Sie kein gesundes Baby bekommen werden.

Um die Schwangerschaft endgültig sicherzustellen, gibt es genauere Diagnosemethoden - zum Beispiel Ultraschall. Es wird ungefähr in der sechsten Schwangerschaftswoche durchgeführt..

Wenn Anlass zur Sorge besteht, müssen Sie zur Beurteilung der Situation mehrere Blutuntersuchungen auf hCG im Abstand von einigen Tagen durchführen.

Die Zahlen können variieren, daher ist es wichtig, auf die gesundheitlichen Bedenken Ihres Arztes zu hören..

HCG-Bluttest: Was ist das, Entschlüsselung

Humanes Choriongonadotropin (hCG, CG) ist ein Glykoproteinhormon, das ab dem Zeitpunkt der Befruchtung im Körper schwangerer Chorionzotten synthetisiert wird. Im peripheren Blut tritt am 6.-10. Schwangerschaftstag auf. In Zukunft ist die Plazenta für die Synthese von CG verantwortlich.

Ein hCG-Bluttest ist erforderlich, um die Tatsache der Befruchtung frühzeitig festzustellen. Bei Männern und nicht schwangeren Frauen ist der Spiegel dieses Hormons minimal. Eine Erhöhung seiner Konzentration kann auf das Wachstum von Tumoren mit einer trophoblastischen Komponente hinweisen. In diesem Zusammenhang wird ein hämatologischer Test zur Bestimmung des Hormons nicht nur zur Bestätigung der Schwangerschaft, sondern auch zum Ausschluss bösartiger Neoplasien verschrieben.

Die Genauigkeit des hämatologischen Tests auf Choriongonadotropin erreicht 99,8%. Im Urin steigt seine Konzentration erst nach 14 Tagen ab dem Zeitpunkt der Befruchtung an. In dieser Zeit sind schnelle Schwangerschaftstests im Urin informativ.

HCG-Bluttest - was ist das??

Das chorionische gonadotrope Hormon besteht aus α- und β-Untereinheiten. Die Α-Untereinheit hat eine ähnliche Struktur wie die gleichnamigen Schilddrüsen-stimulierenden, Follikel-stimulierenden und luteinisierenden Hormone. Die β-Untereinheit ist einzigartig.

Ein hämatologischer Test auf chronische Hepatitis C basiert auf dem Nachweis spezifischer β-Partikel im Blut. Die maximale CG-Konzentration wird in 2-3 Schwangerschaftsmonaten beobachtet. Nach vier Monaten nimmt der Hormonspiegel ab und bleibt bis 34 Wochen unverändert. Ferner erreicht sein Niveau wieder sein Maximum, was wahrscheinlich die Arbeitstätigkeit stimuliert. Eine Woche nach der Entbindung oder Abtreibung wird der hCG-Spiegel auf ein Minimum reduziert.

Die biologische Rolle des Hormons:

  • Teilnahme an der Plazentabildung;
  • Erhaltung des Corpus luteum während der Schwangerschaft und Stimulierung seiner Progesteronproduktion;
  • Vorbereitung des Immunsystems der Mutter auf die Aufnahme des Fötus;
  • Stimulation der Leydig-Zellteilung beim männlichen Fötus;
  • Stimulation der Nebennieren und Geschlechtsorgane des Fötus.

Das Corpus luteum im Körper einer nicht schwangeren Frau besteht 12 bis 14 Tage, danach ist es betroffen. Mit dem Tragen des Fötus steigt aufgrund der chronischen Hepatitis C Progesteron an und synthetisiert es aktiv. Darüber hinaus erhöht Chorionhormon die Produktion von Kortikosteroiden in der Nebennierenrinde der Mutter.

Bei Männern und nicht schwangeren Frauen ist der Spiegel dieses Hormons minimal. Eine Erhöhung seiner Konzentration kann auf das Wachstum von Tumoren mit einer trophoblastischen Komponente hinweisen.

Indikationen zur Untersuchung der CG-Konzentration:

  • Feststellung der Tatsache der Schwangerschaft;
  • das Fehlen eines fetalen Eies in der Gebärmutter gemäß einem Ultraschallbild vor dem Hintergrund von Anzeichen einer sich entwickelnden Schwangerschaft;
  • vorgeburtliches Screening: Ausschluss von Entwicklungspathologie, chromosomalen Mutationen (Down-Syndrom, Edwards);
  • Verdacht auf fetalen Tod;
  • Verdacht auf Eileiterschwangerschaft;
  • Diagnose, Behandlungsüberwachung und Ausschluss eines Rückfalls hormonproduzierender Tumoren.

Ein hämatologischer Test auf chronische Hepatitis C ermöglicht es uns, die Konzentration seiner intakten Form und der freien β-Untereinheit zu bewerten. Letzteres wird zur Diagnose von Chromosomenanomalien verwendet: im ersten Trimester - in Kombination mit der Bestimmung des PAPP-A-Spiegels, im zweiten - als Teil eines Dreifachtests (in Kombination mit der Konzentration von AFP und freiem Östriol).

HCG-Bluttest: wie und wann zu nehmen

Das zu analysierende Material ist venöses Blut. Die Studie wird mittels Enzymimmunoassay durchgeführt. Um eine maximale Empfindlichkeit und Spezifität des Tests sicherzustellen, wird die Analyse am Morgen auf leeren Magen durchgeführt. 8-10 Stunden vor der Blutspende nicht essen, auch schwere körperliche Anstrengung ausschließen. Bei der Einnahme von Medikamenten, die die hormonelle Aktivität beeinflussen, sollte ein Laborangestellter darauf hingewiesen werden.

Viele Patienten, die nicht wissen, wie lange sie einen Bluttest für die Schwangerschaft (hCG) durchführen sollen, führen die Studie zu früh durch. Die Analyse zeigt erst nach einer Woche ab dem Zeitpunkt der Empfängnis ein positives Ergebnis. Der günstigste Zeitpunkt für die Diagnose einer Schwangerschaft ist eine verzögerte Menstruationsblutung von 4 bis 5 Tagen. Zu diesem Zeitpunkt erscheint häufig hCG im Urin.

Wenn die CG-Konzentration im Blut einer Frau 5–25 mU / l beträgt, kann eine Schwangerschaft nicht endgültig bestätigt oder ausgeschlossen werden. In diesem Fall wird nach 2-3 Tagen eine zweite Studie durchgeführt.

Im II-Trimester wird der Choriongonadotropinspiegel zur Diagnose fetaler Pathologien bestimmt. Nach einer Fehlgeburt wird eine medizinische Abtreibung empfohlen, um nach 48 bis 72 Stunden einen hCG-Bluttest durchzuführen. Ein hoher Spiegel dieses Hormons weist auf eine unvollständige Entfernung der Eizelle aus der Gebärmutter hin.

Wie lange dauert die Analyse? Der Zeitpunkt, um die Ergebnisse der Analyse zu erhalten, beträgt normalerweise etwa 2-3 Tage, was von der Ausrüstung eines bestimmten Labors abhängt. Um nicht lange zu warten, können Sie einen Express-Test durchführen. Mit dieser Methode können Sie in 2-3 Stunden Ergebnisse erzielen.

Dekodierung der Ergebnisse einer Blutuntersuchung auf hCG

Referenzwerte sind auf dem Ergebnisformular angegeben. Letzteres sieht aus wie eine zweispaltige Tabelle. Sie können die Analyse für HCG selbst entschlüsseln. Das weitere Schwangerschaftsmanagement oder die Frage des Abbruchs ist Aufgabe des behandelnden Arztes. Normalerweise enthält das Blut nicht schwangerer Frauen 0–5 mIU / ml. Bei Männern sollte seine Konzentration 2,5 mIU / ml nicht überschreiten.

Bei einer sich normal entwickelnden Schwangerschaft verdoppelt sich der Chorionhormonspiegel jeden zweiten Tag..

Was bedeutet ein Anstieg des hCG im Blut?

Ein Anstieg der Konzentration von Choriongonadotropin im Blut bei Frauen, die keinen Fötus tragen, und bei Männern weist auf einen Tumorprozess hin. Wenn die CG-Normen während der Belastung verletzt werden, ist dies der Grund, zum Arzt zu gehen und weitere Untersuchungen durchzuführen.

Eine erhöhte chronische Hepatitis C während der Schwangerschaft wird unter folgenden Bedingungen beobachtet:

  • falsches Gestationsalter;
  • Präeklampsie;
  • Chromosomenanomalien beim Fötus (Trisomie 21, Shereshevsky-Turner-Syndrom);
  • Schwangerschaftsdiabetes mellitus;
  • Verabreichung von synthetischen Gestagenen;
  • umtopfen;
  • Multiple Schwangerschaft.

Der günstigste Zeitpunkt für die Diagnose einer Schwangerschaft ist eine verzögerte Menstruationsblutung von 4 bis 5 Tagen.

Separat wird eine Pathologie wie zystische Drift isoliert. Es ist ein Produkt der Eizellbefruchtung, stellt jedoch keinen sich entwickelnden Fötus dar. Chorionzotten wachsen in Form von Blasen, wodurch sie wie eine Weintraube aussehen. In den frühen Stadien ist das Schleudern von Zysten schwer von der normalen Befruchtung zu unterscheiden, aber das Ausmaß der chronischen Hepatitis ist um ein Vielfaches höher als die Standardwerte.

Was zeigt niedrige hCG während der Schwangerschaft

Die Inkonsistenz des hCG-Spiegels mit dem Gestationsalter ist ein Grund für eine sofortige medizinische Behandlung.

Ein reduzierter Indikator für Chorionhormon kann auf folgende Zustände hinweisen:

  • vorgeburtlicher fetaler Tod;
  • Eileiterschwangerschaft;
  • fetoplazentare Insuffizienz;
  • Trisomie 13 (Patau-Syndrom), Trisomie 18 (Edwards-Syndrom);
  • Anenzephalie;
  • Risiko einer Fehlgeburt;
  • Verzögerung des fetalen Wachstums.

Eine Eileiterschwangerschaft ist eine lebensbedrohliche Erkrankung, die eine sofortige Diagnose und Behandlung erfordert. Ein Merkmal seiner Entwicklung ist ein langsamer Anstieg des Chorionhormonspiegels.

Ein starker Abfall des hCG deutet wahrscheinlich auf den Tod des Fötus hin. Das Hormon wird nicht mehr produziert und kommt nicht im peripheren Blut vor.

Die Konzentration von Choriongonadotropin bestimmt das Gestationsalter. Im Falle einer Nichtübereinstimmung zwischen den Parametern von HG und dem erwarteten Term müssen Hormonstudien in der Dynamik durchgeführt werden.

Kann ein Schwangerschaftstest falsch sein?

Eine Blutuntersuchung auf hCG ist die zuverlässigste Methode zur Bestätigung einer Schwangerschaft. Die Sensitivität dieser Studie beträgt 0,8 IE / l (dies bedeutet, dass das Hormon bereits in Konzentrationen über 0,8 IE / l nachgewiesen wird). Da während der Schwangerschaft die Konzentration von hCG mindestens 10 IE / l beträgt, ist die Empfindlichkeit der Methode offensichtlich.

Die Spezifität des Tests erreicht 100% (dies bedeutet, dass die Methode das Hormon im Blut bestimmt, falls vorhanden). Somit beträgt die Genauigkeit der Studie nach statistischen Berechnungen 99,8%.

Viel weniger zuverlässig ist der Schnelltest für HCG. Die Empfindlichkeit des Teststreifens beginnt bei 5 IE / l. Die Spezifität erreicht aber auch 100%. Die Gesamtzuverlässigkeit der Analyse liegt zwischen 98 und 99%.

Eine Eileiterschwangerschaft ist eine lebensbedrohliche Erkrankung, die eine sofortige Diagnose und Behandlung erfordert. Ein Merkmal seiner Entwicklung ist ein langsamer Anstieg des Chorionhormonspiegels.

Ein falsch positives Ergebnis eines hämatologischen Tests auf hCG kann in folgenden Fällen vorliegen:

  • Einnahme von Medikamenten mit hCG (Pregnil, Horagon);
  • hormonelle Sekretionsstörungen;
  • nicht diagnostizierte maligne Neoplasien.

Eine falsch negative Reaktion kann aufgrund eines späten Eisprungs und / oder einer Implantation der Eizelle, einer sich nicht entwickelnden oder einer Eileiterschwangerschaft erzielt werden.
Es gibt keine einheitlichen Normen für Chorionhormon. Jedes Labor verwendet seine eigenen Standardwerte. In dieser Hinsicht kann nur ein Arzt eine Schwangerschaft endgültig festlegen oder ausschließen (Diagnose).

Video

Wir bieten Ihnen an, sich ein Video zum Thema des Artikels anzusehen

Entschlüsselung einer Blutuntersuchung auf hCG

Die Abkürzung HCG für einige sieht aus wie ein mysteriöser Satz von Buchstaben, und nur diejenigen, die sich bereits mit einer solchen Definition befassen mussten, verstehen, worum es geht. Dies ist jedoch der verschlüsselte Name eines der wichtigsten Hormone - menschliches Choriongonadotropin, das für die normale Entwicklung der Schwangerschaft verantwortlich ist. Daher wird die Substanz während der gesamten Schwangerschaftsperiode sowohl im Blut einer Frau als auch im Urin überwacht.

Für diagnostische Zwecke ist das sogenannte Schwangerschaftshormon einfach unverzichtbar - mit seiner Hilfe können Sie die Tatsache der Geburt eines neuen Lebens feststellen, die Merkmale der Entwicklung des Embryos bestimmen und den Zustand einer Frau nach der Geburt oder Abtreibung beurteilen. Egal wie seltsam es auch klingen mag, wenn Sie das Blut auf hCG untersuchen, können Sie Krebstumoren sowohl bei Frauen als auch bei Männern erkennen. Gleichzeitig kann letzteres Pathologien mit eher engem Profil aufdecken.

Über Chorionhormon

HCG ist eine Proteinverbindung und gehört zur Klasse der Glykoproteine. Es enthält 257 Aminosäuren, wodurch eine seiner Fraktionen die Eigenschaften vieler anderer biologisch wichtiger Substanzen für den Körper wiederholen kann. Die strukturellen Merkmale dieses Hormons machen es für die Überwachung der Schwangerschaft zu verschiedenen Zeitpunkten unverzichtbar..

Die Summenformel von hCG wird durch zwei Ketten dargestellt, von denen eine α-Untereinheiten und die zweite β enthält. α-Untereinheiten zeichnen sich durch die Identität mit vielen biologischen Substanzen des Körpers aus, wie TSH (Schilddrüsen-stimulierend), FSH (Follikel-stimulierend) und LH (Luteinisierend). Während die β-Untereinheit in ihrer Struktur einzigartig ist, wird sie erfolgreich in der diagnostischen Laborpraxis eingesetzt.

Auf dieser Grundlage kennt nicht nur jeder die schnellen Schnelltests, die mit Urin durchgeführt werden, sondern auch Blutuntersuchungen, die eine viel größere diagnostische Fähigkeit aufweisen. Das Chorionhormon erfüllt mehrere wichtige Funktionen für den Körper, sowohl für Frauen als auch für Männer, und die Verantwortung für die Bildung des letzteren hängt fast ausschließlich von der Substanz ab.

HCG-Missionen umfassen Folgendes:

  • Bereitstellung einer erhöhten Produktion des Corpus luteum, das weibliche Hormone produziert - Progesteron und Östrogen.
  • Schaffung günstiger Bedingungen für das Immunsystem einer schwangeren Frau, Vorbereitung ihres Körpers auf die Akzeptanz und Geburt eines Fötus.
  • Aktivierung der Geschlechts- und Nebennieren eines Kindes in einem Zustand der fetalen Entwicklung.
  • Stimulierung der Bildung von Leydig-Zellen, die für die Synthese von Testosteron in Embryonen verantwortlich sind, die sich als Männer entwickeln.

Die Produktion von hCG beginnt in den ersten Stunden nach der Befruchtung des Eies durch die Oberflächenschicht (Synzytialschicht) des Trophoblasten - der Keimwand. Nachdem der Embryo in die Gebärmutter implantiert wurde, wird das Hormon mit aller Macht synthetisiert und nimmt aktiv an der Bildung der Plazenta (Kinderplatz) teil..

Etwa 6-8 Tage nach der Schwangerschaft gelangen die ersten Teile des Chorionhormons in den Blutkreislauf und einige Tage später in den Urin. Um die Ergebnisse einer Blutuntersuchung auf hCG zu erhalten, müssen Sie daher weniger Zeit warten und gleichzeitig sind sie zuverlässiger. Darauf basieren alle Tests, mit denen die Tatsache der Empfängnis in einem frühen Stadium festgestellt wird..

Im Gegensatz zu den häufig verwendeten Teststreifen, die die Empfängnis erst bestimmen, nachdem sich die nächste Menstruation verzögert hat, kann ein hCG-Bluttest eine Schwangerschaft fast eine Woche früher zeigen. Schnelltests basieren auch auf der Bestimmung der numerischen Indikatoren dieses Hormons, aber der Urin des Patienten ist nicht das Blut, sondern der Urin des Patienten.

Die letztere Forschungsmethode während der Schwangerschaft zeigt häufig schwach positive Zwischenergebnisse, die keine 100% ige Garantie bieten, und manchmal auch falsch positive oder falsch negative Ergebnisse. Und dieses Merkmal ist ein weiterer unbestreitbarer Vorteil der an einer Blutprobe durchgeführten hCG-Analyse gegenüber anderen Methoden.

Diagnosemethoden

Die strukturellen Merkmale dieser Proteinverbindung ermöglichen es, sie auf zwei Arten zu untersuchen. In diesem Fall wird das Gesamtkonzentrationsniveau und das freie Niveau bestimmt, das aufgrund des Vorhandenseins einer einzigartigen Untereinheit & bgr; bestimmt wird.

Allgemeine Analyse

Dieses Verfahren wird durchgeführt, um die Empfängnis in einem frühen Stadium zu diagnostizieren. Dies ist praktisch die einzige Möglichkeit, die Schwangerschaft in den ersten Wochen nach der Befruchtung zu bestimmen. Die Studie ist auch in der Liste der Methoden enthalten, aus denen sich das pränatale Screening zusammensetzt..

Analyse von freiem β-hCG

Die Methode zur Untersuchung der Konzentration von β-hCG wird für das Screening im ersten und zweiten Schwangerschaftstrimester verwendet. Sein Hauptziel ist die Suche nach chromosomalen und physiologischen Anomalien der Embryonalentwicklung. Die kostenlose Analyse auf Choriongonadotropin ist ein obligatorisches Verfahren für die folgenden Kategorien schwangerer Frauen, bei denen das Risiko besteht, dass beim Fötus Anomalien auftreten:

  • Frauen über 35 Jahre;
  • Leben in Gebieten mit verschmutzter Ökologie;
  • Strahlung ausgesetzt.

Was beinhaltet die Interpretation von Forschungsmaterialien?

Die Interpretation der erhaltenen Daten besteht aus dem Prozess der Korrelation der Werte mit den hCG-Parametern, die als allgemein akzeptierte Norm definiert sind. Solche Indikatoren unterscheiden sich signifikant für verschiedene Kategorien von Patienten, dh für nicht schwangere Frauen und Männer wird ein Wert als normal angesehen, während für werdende Mütter - völlig unterschiedlich.

Für die erste angegebene Kategorie - gesunde Männer und Frauen, die nicht in Position sind - sind Schwankungen von 0 bis 5 mU / ml charakteristisch. Ein im Blut definierter Nullindikator bedeutet daher nicht, dass die Analyse auf hCG Anzeichen von pathologischen Veränderungen aufweist. Selbst bei Männern gilt das Vorhandensein von 2–2,5 mU / ml dieser Substanz als normal, da es die Synthese von Sexualhormonen und die Bildung von Spermien stimuliert.

Bei schwangeren Frauen steigt der hCG-Spiegel in ihrem Blut stetig an und die Werte steigen mit jeder Woche fast exponentiell an. Ein solcher Anstieg des Chorionhormons tritt bis zu 10–11 Wochen auf, wonach eine allmähliche Abnahme festgestellt wird, die fast bis zur Entbindung anhält - 38–39 Wochen.

Referenz! Laut klinischen Studien, die 2012 in 95 Labors mit Hoffman Roslie-Chemikalien durchgeführt wurden, sollten normale hCG-Werte den in der folgenden Tabelle angegebenen Werten entsprechen. Darüber hinaus haben diese Standards einen rein einführenden Zweck und können kleine Abweichungen aufweisen, die nicht als Grund zur Aufregung angesehen werden.

Es sollte jedoch auch beachtet werden, dass es für einen Laien schwierig sein wird, alle Fakten zu vergleichen, egal wie klar die Bedeutungstabelle ist. Da es nicht ausreicht, nur diese Analyse zu entschlüsseln, müssen Sie das vollständige Bild des Zustands des Patienten verstehen und es ist wichtig, Änderungen der hCG in der Dynamik zu verfolgen. Um die Interpretation der Ergebnisse der Analyse schwangerer Frauen zu erleichtern, wurde eine spezielle Tabelle erstellt und die Indikatoren nicht nur nach Woche, sondern auch nach Tag aufgeschlüsselt.

Entschlüsselung von Daten bei Männern und nicht schwangeren Frauen

Das Überschreiten der Norm für Chorionhormon über 10 mU / ml für diese Kategorie von Probanden wird als kritisch angesehen und wirkt als Tumormarker. Solch ein scharfer Sprung wird oft zu einem Signal für die Bildung onkologischer Neoplasien im Körper. Änderungen in der Richtung der Erhöhung der Konzentration von hCG können mit Tumorprozessen des Verdauungs-, Atmungs-, Harn- oder Fortpflanzungssystems verbunden sein.

Bei Männern wird ein solcher Überschuss häufig zu einer Folge der Entwicklung von Tumoren der Hoden (Seminome) - Terome oder Teratome - und bei Frauen zur Gebärmutter. Auch die Aufnahme von Medikamenten, die auf der Basis von hCG hergestellt und zur Behandlung von Unfruchtbarkeit und zur Stimulierung des Eisprungs verwendet werden, kann zu einem ähnlichen Ergebnis führen..

In Fällen, in denen die Durchführung dieser Diagnose einen kontinuierlichen Anstieg der hCG-Konzentration nach der Operation zur Entfernung des Neoplasmas zeigte, wird der Schluss gezogen, dass metastatische Herde auftreten. Ihre Bildung spiegelt sich auch in den Ergebnissen durch einen Anstieg des Hormons im Blut wider. Und im Gegenteil, mit einer erfolgreichen Ektomie der betroffenen Gebiete kehrt es nach einigen Tagen zur Normalität zurück.

Entschlüsselungsergebnisse bei schwangeren Frauen

Während der Untersuchung von Biomaterialien von Frauen, die in der Schwangerschaft registriert sind, kann sowohl eine Abnahme als auch eine Zunahme der Konzentration dieser Substanz festgestellt werden. Gleichzeitig stellen beide Zustände eine Gefahr für eine Frau und ihren Fötus dar. Eine Erhöhung der hCG-Parameter über die Norm hinaus ist Anlass für eine Entscheidung über die Entwicklung von Taktiken für therapeutische Maßnahmen.

Ein Anstieg des Choriongonadotropins sollte unter Berücksichtigung der entsprechenden Schwangerschaftsperiode innerhalb normaler Werte auftreten. Die Abnahme des Koeffizienten unter die Normalwerte während der Schwangerschaft ist ebenfalls kein positiver Moment, sondern sehr gefährlich und erfordert eine sofortige weitere Untersuchung und Behandlung. In einigen Fällen ist sogar ein chirurgischer Eingriff erforderlich..

Eine Abnahme der Parameter des Chorionhormons bei schwangeren Frauen in verschiedenen Schwangerschaftsperioden weist auf die Entwicklung einer oder mehrerer Pathologien aus folgenden Gründen hin:

  • Eileiterschwangerschaft;
  • abnorme Entwicklung des Embryos;
  • sich nicht entwickelnde Schwangerschaft;
  • fetoplazentare Insuffizienz;
  • Überschreitung der Geburtszeit eines Kindes;
  • die Gefahr einer spontanen Abtreibung - eine Fehlgeburt;
  • fetaler Tod im 2. oder 3. Trimester (späte Amtszeit).

Ein Anstieg der hCG-Werte in Blutbiomaterialien schwangerer Frauen kann mit einer Reihe von Situationen verbunden sein, wie z.

  • die Verwendung von Gestagenarzneimitteln, die auf der Grundlage des Steroidhormons Progesteron hergestellt wurden, als therapeutische Methoden;
  • multiple (Zunahme proportional zur Anzahl der Embryonen) oder eine lange Schwangerschaft (länger als 42 Wochen);
  • der Fehler bei der Feststellung der Tatsache der Empfängnis (wenn die Frist kürzer als tatsächlich festgelegt ist);
  • Diabetes in der Anamnese bei einer Frau und mögliche Chromosomenanomalien bei der Entwicklung des Embryos;
  • schweres Stadium der Toxikose schwangerer Frauen, begleitet von Funktionsstörungen des Harnsystems - Nephropathie und infolgedessen schwere Schwellung. Dieser Zustand führt zu einer Erhöhung des Körpergewichts und einer Erhöhung des Blutdrucks..

Wenn die notwendige Therapie nicht rechtzeitig verschrieben wird, können solche Zustände sowohl für die Mutter als auch für das Kind in ihrem Mutterleib tödlich sein. Mit solchen Konsequenzen ist die regelmäßige Ernennung eines Bluttests für Choriongonadotropin bei schwangeren Frauen verbunden. Eine regelmäßige Überwachung seines Niveaus wird es ermöglichen, ernsthafte Veränderungen für die schlechtere Seite des Zustands der zukünftigen Mutter nicht zu verpassen und die normale Entwicklung des Kindes sicherzustellen.

Es ist schwierig, die betreffende Frage für fast alle Probanden eindeutig zu beantworten, nach wie langer Zeit das Ergebnis entschlüsselt und den Händen übergeben wird. Die Geschwindigkeit der Datenverarbeitung steht in direktem Zusammenhang mit der Arbeitsbelastung des Labors und der Ausrüstung, mit der die Analysen durchgeführt werden. In der Regel sind die Ergebnisse der Untersuchungen nach einem Tag fertig und der Patient kann sie in der Klinik erhalten oder auf der Website des Diagnosezentrums in Ihrem Konto anzeigen.

Gleichzeitig ist zu berücksichtigen, dass in den Laboratorien verschiedener diagnostischer Einrichtungen die Untersuchungsergebnisse unterschiedlich sein können. Dies ist sowohl auf die Eigenschaften der verwendeten Reagenzien als auch auf die verwendeten Geräte zurückzuführen. Um zuverlässige Daten zu erhalten, müssen Sie dieses Verfahren in derselben Klinik durchführen und denselben Zeitpunkt für die Lieferung von Biomaterialien einhalten. Beim Dekodieren kann der Arzt dann die Dynamik von hCG verfolgen, ohne Angst vor möglichen Fehlern zu haben.

Was ist hCG??

Humanes Choriongonadotropin - was ist das? Was bedeutet der hCG-Spiegel während der Schwangerschaft??

Wer mit dieser Situation nicht vertraut ist: Die zukünftige Mutter besteht eine Analyse oder unterzieht sich einer Untersuchung und erhält ein Stück Papier mit seltsamen Zahlen und Buchstaben. Was bedeuten sie und wie schaffen es Ärzte, diese Hieroglyphen zu „navigieren“? Versuchen wir, die anspruchsvolle medizinische Sprache zumindest auf der Grundstufe zu beherrschen.

Heute werden wir über Ihr geliebtes hCG sprechen. Seien Sie nicht überrascht, Sie kennen ihn bereits und lieben ihn wirklich. Immerhin war es HCG, das den lang erwarteten zweiten Streifen im Test erscheinen ließ. Was bedeuten diese drei magischen Buchstaben??

Die Abkürzung "hCG" bezieht sich auf menschliches Choriongonadotropin. Es beginnt unmittelbar nach seiner Anhaftung an der Uteruswand von den Geweben des Embryos (genauer gesagt vom Chorion) ausgeschieden zu werden, und dieses bemerkenswerte Ereignis tritt, wie man sich erinnert, am vierten Tag nach der Befruchtung auf.

HCG-Normen während der Schwangerschaft

Während des gesamten ersten Schwangerschaftstrimesters kontrolliert hCG die Produktion von Hormonen in den Eierstöcken, die für die normale Entwicklung der Schwangerschaft erforderlich sind: Progesteron, Östradiol und Östriol. Der höchste Gehalt an Choriongonadotropin wird in der 8.-9. Woche beobachtet. Am Ende des ersten Trimesters, wenn Hormone von der Plazenta produziert werden, nimmt der hCG-Spiegel ab und bleibt während des zweiten Trimesters auf diesem Niveau.

Für die Früherkennung einer Schwangerschaft wird die Tatsache herangezogen, dass am 7.-10. Tag nach der Befruchtung ein signifikanter Anstieg der hCG-Konzentration im Blut der Mutter auftritt. Dieses Hormon wird im Urin einer schwangeren Frau unverändert bestimmt, weshalb wir den Streifen des Schwangerschaftstests im Urin senken. Es ist zu beachten, dass der Test frühestens zwei Wochen nach der Befruchtung oder mit einer Verzögerung der erwarteten Menstruation um drei Tage oder länger optimal durchgeführt wird. In diesem Fall ist es ratsam, den ersten Morgenurin zu verwenden (einfach, weil am Morgen der Urin den höchsten Gehalt an hCG aufweist). Wenn Sie Ihre Periode um eine Woche oder länger verschieben, müssen Sie nicht mehr auf den Morgen warten.

Wenn es keine besonderen Empfehlungen gibt, um eine Schwangerschaft im Frühstadium zu erkennen, kann ab der Woche der Verzögerung der nächsten Menstruation Blut gespendet werden. Um die fetale Pathologie bei schwangeren Frauen zu identifizieren, sollte von der 16. bis zur 20. Schwangerschaftswoche Blut zusammen mit anderen Markern (AFP, freies Östriol) gespendet werden..

Der normale hCG-Spiegel im Blutserum von nicht schwangeren 0-15 mU / ml. Das Niveau bei schwangeren Frauen kann anhand der folgenden Tabelle bestimmt werden:

Schwangerschaftswochen)Median (Durchschnitt)Norm
1-215050-300
3-420001500-5000
4-52000010000-30000
5-650.00020000-100000
6-7100.00050000-200000
7-870.00020000-200000
8-965.00020000-100000
9-1060.00020000-95000
10-1155.00020000-95000
11-124500020000-90000
13-1435.00015000-60000
15-252200010000-35000
26-3728.00010000-60000

Das Verhältnis des hCG-Spiegels zum Median heißt Mutter; sein Wert während der normalen Schwangerschaft beträgt 0,5-2.

Beachten Sie, dass die hCG-Standards je nach Labor unterschiedlich sein können (beachten Sie, in welchen Einheiten die Messung durchgeführt wird, da unterschiedliche Einheiten manchmal unterschiedliche Einheiten verwenden - in diesen Fällen werden die Normindikatoren in der Regel nebeneinander angezeigt). Es ist auch wichtig zu wissen, dass, wenn Sie mehr als ein Baby erwarten, die Menge an hCG im Blut proportional zur Anzahl der Früchte zunimmt.

Der hCG-Spiegel wird mit einer Eileiterschwangerschaft und der Gefahr eines Abbruchs verringert; In diesem Fall können Sie die Diagnose klären, indem Sie den Grad der hCG in der Dynamik untersuchen. Wenn sich eine Uterusschwangerschaft normal entwickelt, verdoppelt sich der Choriongonadotropinspiegel im Zeitraum von der 2. bis zur 5. Woche ab dem Zeitpunkt der Befruchtung alle 1,5 Tage. Bei einer Eileiterschwangerschaft oder Fehlgeburt steigt der hCG-Spiegel viel langsamer, unverändert oder sinkt.

Bei Blasenrutschen, Chorionepitheliom (Tumorerkrankungen der Plazenta) ist der hCG-Spiegel für diesen Zeitraum signifikant höher als die Norm. Auch bei Brustkrebs, Lungenkrebs und Ovarialtumoren kann ein Anstieg des Choriongonadotropins auftreten..

Im Urin ist der hCG-Spiegel immer 1,5 bis 2 Mal niedriger als im Serum.

Dreifachtest während der Schwangerschaft

Die Bestimmung des hCG-Spiegels ist im sogenannten Dreifachtest enthalten - einer Studie, die von allen schwangeren Frauen durchgeführt wird und es Ihnen ermöglicht, das Vorhandensein einiger Anomalien bei der Entwicklung des Fetus zu vermuten. Bitte denken Sie daran: Mit dieser Studie können Sie nicht genau diagnostizieren. Sie können nur gefährdete schwangere Frauen identifizieren, die einer ernsthaften zusätzlichen Untersuchung unterzogen werden müssen. Verzweifeln Sie daher nicht mit einem positiven Ergebnis des Dreifachtests und ziehen Sie keine voreiligen Schlussfolgerungen. Konsultieren Sie einen Spezialisten für eine detaillierte Untersuchung!

Der Gehalt an Östriol (E3) im Blut schwangerer Frauen:

SchwangerschaftswocheÖstriolkonzentration (nmol / l)
121,05-3,5
dreizehn1,05-3,85
141.4-5.6
fünfzehn3,5-15,4
Sechszehn4,9-22,75
175.25-23.1
achtzehn5,6-29,75
neunzehn6,65-38,5
zwanzig7,35-45,5

Der Gehalt an Alpha-Fetoprotein (AFP) im Blut schwangerer Frauen:

SchwangerschaftswocheDer Durchschnittswert (Median) IE / ml
1426.0
fünfzehn30,2
Sechszehn34,4
1739.0
achtzehn44,2
neunzehn50,2
zwanzig57.0

Ungefähre Ergebnisse eines Dreifachtests während der Schwangerschaft in verschiedenen Situationen:

VerletzungAFPE3HGP
Down-SyndromNiedrigNiedriggroß
NeuralrohrdefektegroßNormalNormal
Fetales Wachstumsverzögerungssyndrom, drohende Abtreibung, intrauteriner TodgroßKeine Daten (nicht bestimmt)Keine Daten (nicht bestimmt)
Multiple Schwangerschaftgroßgroßgroß

Neben hCG werden im Rahmen dieser Studie auch AFP und EZ ermittelt. ACE ist ein Alpha-Fetoprotein, ein Protein, das in der Leber des Babys produziert und im Blut der Mutter gefunden wird. Die Bestimmung seines Spiegels wird verwendet, um die Entwicklung von Defekten im Fötus des Neuralrohrs, verschiedenen Teilen des Verdauungstrakts, des Harnsystems sowie des Shershevsky-Turner-Syndroms (genetisch bedingte Erkrankung des Babys), einer ernsthaften Verzögerung der Entwicklung des Fötus, einiger Erkrankungen der Plazenta und schließlich des Down-Syndroms auszuschließen. EZ ist ein schwangerschaftserhaltendes Hormon Östriol.

Ein positives Testergebnis deutet auf fetale Anomalien hin; Es ist notwendig, den Test zu wiederholen, einen Ultraschall zu machen und eingehendere Studien durchzuführen, beispielsweise um fötales Blut aus der Nabelschnur oder Fruchtwasser zu entnehmen. Negativ bedeutet keine Abweichungen.

Der Hauptnachteil der Studie ist, gelinde gesagt, die Ungenauigkeit. Jetzt sagen Experten etwa 80% der falsch positiven Ergebnisse (laut offizieller Version 5%). Zum Beispiel ist ein falsch positives Ergebnis mit einem falsch bestimmten Gestationsalter, Abweichungen in Alter und Gewicht der Mutter und dem Vorhandensein von Diabetes bei der Mutter durchaus möglich.

Nur ein Arzt kann die Testergebnisse auswerten: Nur er kann alle Nuancen des Tests sehen. Damit der Arzt eine fetale genetische Pathologie vermuten kann, müssen die Indikatoren des Dreifachtests um ein Vielfaches höher oder niedriger als normal sein, aber geringfügige Änderungen der Indikatoren sind in der Regel der Grund für die Wiederholung der Analyse. Gegenwärtig ist dieser Test jedoch weit verbreitet, um Risikogruppen zu identifizieren. Machen Sie also einen dreifachen Test, atmen Sie erleichtert mit einem negativen Ergebnis auf und lassen Sie sich nicht über ein positives Ergebnis aufregen.

Fragen Sie bei medizinischen Fragen zuerst Ihren Arzt.

Es Ist Wichtig, Sich Bewusst Zu Sein, Dystonie

  • Aneurysma
    Fibrinogen
    Fibrinogen (Faktor I) ist ein Protein, das hauptsächlich in der Leber synthetisiert wird. Im Blut befindet es sich in einem gelösten Zustand, aber als Ergebnis eines enzymatischen Prozesses kann es unter dem Einfluss von Thrombin und Faktor XIIIa zu unlöslichem Fibrin werden.
  • Ischämie
    Diabetes bei Frauen
    Diabetes ist eine Pathologie, die laut Statistik eine führende Position unter lebensbedrohlichen Krankheiten einnimmt. Diabetes manifestiert sich häufiger bei Frauen als bei Männern.