Die Norm des Eisengehalts im Blut und die Gründe für die Abnahme des Spurenelementgehalts

Wahrscheinlich hatte jeder Mensch, ob Erwachsener oder Kind, Schwäche, Müdigkeit und Unwohlsein. Der Grund für diesen Krankheitskomplex ist häufig eine Abnahme des lebenswichtigen Spurenelements im Blut - Eisen, da es viele der wichtigsten physiologischen Prozesse im Körper reguliert und buchstäblich für die Eisengesundheit verantwortlich ist. Warum ist dieses Mikroelement so wichtig, was sind die normalen Indikatoren und was ist mit einem niedrigen Eisengehalt im Körper zu tun??

Eisen im Blut: die „Hauptvioline“ des Sauerstoffaustauschprozesses

Zweifellos ist eine der wichtigsten Funktionen von Eisen seine Beteiligung am Sauerstoffstoffwechsel. Und nicht nur die Teilnahme, sondern eine der Hauptrollen. Eisen ist ein Schlüsselelement des Hämoglobins. Das gleiche Protein, das in die roten Blutkörperchen gelangt. Letztere wiederum sind eine Art Vehikel, um Sauerstoff zu jeder Zelle unseres Körpers zu transportieren. Aufgrund des Eisenmangels ist Hämoglobin nicht in der Lage, die richtige Menge an lebensspendendem Gas zu binden, was bedeutet, dass der Körper unter Sauerstoffmangel leidet, dessen Folgen wir später diskutieren werden. Eine weitere ebenso wichtige Funktion von Hämoglobin ist die Bindung von Kohlendioxid und dessen Freisetzung in die Lunge. Es ist erwähnenswert, dass Hämoglobin eine große Hälfte des gesamten Eisens in unserem Thema enthält - 2,5 g gegenüber der Gesamtmenge 4. Der Rest befindet sich in Milz, Leber, Knochenmark und Myohämoglobin. Übrigens über die Rolle des letzteren. Diese in den Muskeln enthaltene Verbindung kann im Notfall als Sauerstoffflasche bezeichnet werden - dank Myohämoglobin können wir beispielsweise unter Wasser einige Zeit ohne Sauerstoff aushalten.

Wie für andere Funktionen ist Eisen für den Prozess der Hämatopoese, des Cholesterinstoffwechsels, der Redoxreaktionen, der DNA-Produktion, der Zerstörung toxischer Substanzen, für die Funktion des Immunsystems und die Produktion von Schilddrüsenhormonen erforderlich. Eisen ist auch Teil der Cytochrome, die am Prozess der Energiespeicherung beteiligt sind. Und dies sind nicht alle Funktionen von Eisen, da es in mehr als hundert Enzymen des menschlichen Körpers enthalten ist [1]..

Um das Eisengleichgewicht im Körper aufrechtzuerhalten, muss eine Person 10 bis 30 mg dieses Spurenelements pro Tag konsumieren. Der Bedarf steigt bei Menschen nach Operationen und Verletzungen, schwangeren und stillenden Frauen, bei Menschen mit einer Reihe schwerer Krankheiten.

Wie man den Gehalt an Spurenelementen im Blut erkennt

Der einfachste Weg herauszufinden, ob unser Körper genug Eisen hat, um Blut für eine allgemeine oder klinische Analyse zu spenden. Darüber hinaus werden Informationen über die Konzentration von Eisen im Blut in der Form mit den Ergebnissen nicht gefunden. Von Interesse ist in diesem Fall das Symbol Hb oder HGb. Dies ist der abgekürzte Name für Hämoglobin. Sein Gehalt wird in Gramm pro Liter (g / l) oder Gramm pro Deziliter (g / dl) angegeben. Wenn die Konzentration dieses eisenhaltigen Proteins hoch ist, befindet sich im Körper ein Eisenüberschuss. Wenn niedrig - ein Nachteil. Letzteres ist übrigens viel häufiger.

Die Studie wird in der Regel von einem Allgemeinarzt verschrieben. Blut wird morgens auf nüchternen Magen aus einer Vene entnommen. Am Vortag wird empfohlen, auf reichlich Nahrung, Alkohol und übermäßige körperliche Anstrengung zu verzichten. Das Ergebnis der Analyse wird nach 1-2 Tagen angegeben.

Es gibt andere Möglichkeiten, den Eisengehalt im Blut zu bestimmen. Dies ist beispielsweise eine biochemische Blutuntersuchung. Eine solche Studie wird jedoch in der Regel als zusätzliche Studie verschrieben, um die Ergebnisse der allgemeinen Analyse zu spezifizieren. Es sei daran erinnert, dass nur ein Arzt die Forschungsergebnisse interpretieren und eine Diagnose stellen kann.

Der Eisengehalt im Blut

Um die Konzentration von Hämoglobin (und damit Eisen) im Blut des Patienten zu bestimmen, werden die Ergebnisse der Analyse seines Blutes mit normalen Werten verglichen. Sie sind in der Regel auf dem Studienformular angegeben. Beachten Sie, dass diese sehr normalen Indikatoren von Geschlecht und Alter abhängen (siehe Tabelle 1) [2].

Tabelle 1. Normale Hämoglobinwerte in verschiedenen Alters- und Geschlechtsgruppen (gemäß den Ergebnissen einer klinischen Blutuntersuchung)

Alter

Männer (g / l)

Frauen (g / l)

Hämoglobinraten bei Erwachsenen

Hämoglobinraten bei Jugendlichen (g / l)

Die Norm des Hämoglobins bei Kindern (g / l)

Die Hämoglobinrate bei Säuglingen (g / l)

2 Wochen - 2 Monate

Bei schwangeren Frauen nimmt während dieser Zeit der Hämoglobinspiegel im Blut ab, was auf die Bildung des Fötus zurückzuführen ist. In verschiedenen Stadien der Schwangerschaft liegt die Norm bei 110–155 g / l. Um Pathologien zu vermeiden, ist es für werdende Mütter sehr wichtig, den Hämoglobinspiegel zu überwachen und alle geplanten Tests rechtzeitig durchzuführen.

Ursachen für Eisenmangel im Blut

Der Eisenmangel, der in der Analyseform durch einen niedrigen Hämoglobinspiegel angezeigt wird, ist eine häufige Pathologie. Ursachen für einen Mangel können sein:

  • Diät oder Unterernährung.
  • Blutverlust: Spende, Trauma, starke Menstruation.
  • Aktiver Eisenkonsum während des Wachstums (bei Kindern und Jugendlichen).
  • Schwangerschaft und Stillzeit.
  • Aktiver Sport oder systematische körperliche Aktivität.
  • Hormonelles Ungleichgewicht.
  • Vitamin C-Austauschstörungen.
  • Überschüssiges Vitamin E, Kalzium, Zink, Phosphate, Oxalate.
  • Störung des Magen-Darm-Trakts (Gastritis, Dysbiose, beeinträchtigte Eisenaufnahme).

So erhöhen Sie den Grad der Spurenelemente auf den Normalwert

Der Eisengehalt im Blut kann sowohl in Richtung Überschuss als auch Mangel von der Norm abweichen. Die Realität ist, dass Ärzte bei Patienten zunehmend einen geringeren Anteil dieses Spurenelements finden. Eine Reihe von Symptomen kann darauf hinweisen, dass dem Körper Eisen fehlt. Dies ist Schwäche, Schläfrigkeit, ständige Müdigkeit, Blässe der Haut, Sprödigkeit und Trockenheit von Nägeln und Haaren, trockener Mund. Ein pathologischer Zustand, der durch einen Eisenmangel gekennzeichnet ist, wird als Eisenmangelanämie (IDA) bezeichnet. Es hat mehrere Stufen.

  • Licht - der Hämoglobingehalt beträgt 90–120 g / l. In diesem Fall tritt bei dem Patienten regelmäßig leichte Müdigkeit auf, andere Symptome treten möglicherweise nicht auf. In solchen Fällen wird eine Anämie häufig erst nach Bestehen einer allgemeinen Blutuntersuchung festgestellt.
  • Durchschnitt - 70–90 g / l. Der Patient klagt über Schwindel, Schwäche. Blässe der Haut und der Schleimhaut, spröde Nägel und Haare, verminderte Leistung, Gedächtnisprobleme werden beobachtet..
  • Schwer - weniger als 70 g / l. Die oben genannten Symptome verschlimmern sich und der Patient verspürt trotz minimaler körperlicher Anstrengung einen starken Herzschlag und Atemnot, klagt über Tinnitus und das Auftreten von Fliegen vor den Augen. Geschmackspräferenzen können beispielsweise den unkontrollierten Wunsch ändern, Kreide, Ton oder Rohkost zu essen.

Wenn die Krankheit diagnostiziert wird, die den niedrigen Eisengehalt im Blut verursacht hat, ist es notwendig, die Behandlung sorgfältig zu behandeln und alle Anweisungen des Arztes zur Behandlung dieser Pathologie strikt einzuhalten. Es gibt viele Möglichkeiten, das Gleichgewicht des Eisens im Körper wiederherzustellen..

  • Akzeptanz eisenhaltiger Arzneimittel
    Bei Bedarf kann der Arzt eisenhaltige Medikamente verschreiben. Die Zusammensetzung solcher Zubereitungen kann entweder zweiwertiges oder dreiwertiges Eisen enthalten. Eisen wird besser absorbiert und absorbiert, daher ist es Teil der Präparate, die zur oralen Verabreichung bestimmt sind. Diese Medikamente werden zusammen mit der Nahrung eingenommen und in den meisten Fällen von Anämie verschrieben. Die Dosis wird auf der Grundlage der Berechnung von 2 mg / kg Körpergewicht des Patienten verschrieben. Nach einigen Tagen bessert sich der Zustand des Patienten. Im Durchschnitt normalisiert sich der Hämoglobinindex nach einem Monat wieder. Die Verwendung des Arzneimittels sollte jedoch nicht ohne Erlaubnis des Arztes abgebrochen werden, da die therapeutische Wirkung festgelegt werden muss.
    Diese Arzneimittel umfassen Arzneimittel, die auf Wirkstoffen wie Hämofer, Eisensulfat, Eisenfumarat, Globiron-N und einigen anderen basieren. Nur ein Arzt verschreibt das Medikament, da es Kontraindikationen gibt.
    Injektionen werden hauptsächlich Patienten verschrieben, bei denen in der Vergangenheit Magen-Darm-Erkrankungen und eine individuelle Überempfindlichkeit gegen Eisensalze aufgetreten sind, sowie in Fällen, in denen es notwendig ist, den Körper schnell mit Eisen anzureichern. Die Injektionen sollten 10 mg Eisen pro Tag nicht überschreiten. Diese Arzneimittel umfassen Produkte auf der Basis von Eisen (III) -hydroxid, Eisengluconat und einigen anderen. Das Medikament wird individuell ausgewählt.
  • Rezeption von Vitaminkomplexen und Nahrungsergänzungsmitteln
    Es gibt auch eine Reihe von Nicht-Medikamenten, die Vitamine und Mineralien enthalten, einschließlich Eisen. In der Regel handelt es sich dabei um Vitamine, die sich gut mit Eisen kombinieren lassen - A, B, C, D, E. Abhängig von der Eisenmenge in ihrer Zusammensetzung werden solche Vitaminkomplexe in Kinder, Erwachsene und für schwangere Frauen unterteilt. Vitaminkomplexe werden normalerweise in Form von Dragees hergestellt. Sie sollten nach den Mahlzeiten ein- oder zweimal täglich mit Wasser abgewaschen werden.
    Ein weiteres Mittel sind eisenhaltige biologisch aktive Zusatzstoffe (BAA). Dies ist eine Art Zusammensetzung von biologisch aktiven Substanzen. Sie werden entweder zusammen mit Lebensmitteln eingenommen oder sind in der Zusammensetzung bestimmter Produkte enthalten. Heutzutage werden Nahrungsergänzungsmittel in verschiedenen Formen hergestellt: in Form von Kapseln, Pillen, Lösungen, Dragees, Lutschtabletten, Riegeln usw. Als Teil von Nahrungsergänzungsmitteln gelangt Eisen leicht in den Körper und ist aktiv an physiologischen Prozessen beteiligt.

Die durchschnittliche Norm für die Eisenaufnahme beträgt 10 mg pro Tag für Männer, 15–20 mg für Frauen (die Obergrenze ist ein Indikator für schwangere und stillende Frauen). Die maximal zulässige Menge an Eisen pro Tag beträgt 45 mg. In einem Monat verliert eine Frau doppelt so viel Eisen wie ein Mann [3].

  • Eisenreiche Diät
    Eine weitere Eisenquelle im Körper sind eisenhaltige Produkte. Dies sind hauptsächlich Rindfleisch, Schweineleber und andere Innereien sowie direkt Rindfleisch, Kaninchenfleisch, Truthahn und Fisch. Buchweizen- und Hafergrütze, Hülsenfrüchte, Pfirsiche, Blaubeeren, Nüsse, Kleie, Trockenfrüchte und Spinat sollten von pflanzlichen Produkten unterschieden werden.
    Zur besseren Assimilation lohnt es sich, Fleisch- und Fischprodukte mit Gemüsebeilagen zu essen. Es ist vorzuziehen, sie mit mit Vitamin C angereicherten Getränken zu trinken, beispielsweise Kompott, Tomaten oder Zitrussaft. Tannin und Eisen lassen sich jedoch nicht gut kombinieren, sodass die Kombination von Tee oder Kaffee mit eisenhaltigen Produkten nicht empfohlen wird.

Eisenmangel im Körper kann auf verschiedene Weise ausgeglichen werden: Einnahme von Medikamenten, Nahrungsergänzungsmitteln, Vitaminkomplexen auf ärztliche Verschreibung sowie Diät mit hohem Eisengehalt - notwendige Maßnahmen für diejenigen, die ihren Hämoglobinspiegel im normalen Bereich halten möchten. Die Aufnahme von Eisen im Körper spiegelt sich in der Regel ziemlich schnell nicht nur positiv auf das Wohlbefinden des Patienten, sondern auch auf sein Aussehen und seine emotionale Stimmung wider.

Eisenmangelprophylaxe: besser zu verhindern als zu behandeln

Zur Vermeidung von Eisenmangel haben wir einen Experten von Pharmstandard gefragt:

„Erstens sollte Eisenmangel rechtzeitig ausgeglichen werden, wenn seine Verluste durch vorübergehende äußere Faktoren verursacht werden - Blutverlust, hohe körperliche Anstrengung und ungesunde Ernährung. Bei Kindern und Jugendlichen sinkt der Eisengehalt in ihrem Blut aufgrund des aktiven Wachstums, und Eltern sollten ihre Ernährung sorgfältig überwachen und den Eisengehalt im Blut überwachen. Eine Abnahme des Niveaus dieses Mikroelements führt zu einer Verschlechterung der Aufmerksamkeit, des Gedächtnisses, der Leistung und infolgedessen zu einer Abnahme der akademischen Leistung. Und dann wird es für Zweien notwendig sein, nicht das Kind, sondern sich selbst zu schelten. Im Allgemeinen sollte jeder auf die Eisenaufnahme achten. Jeden Tag, um eine Vielzahl von Gerichten zu kochen, einschließlich Eisen, kann es nicht jeder. Dafür gibt es verschiedene Nahrungsergänzungsmittel - sie helfen, das Risiko der Entwicklung von Eisenmangelzuständen zu vermeiden. Vielleicht sind die Hauptanforderungen für Nahrungsergänzungsmittel heute die Vorteile, der Geschmack und die Benutzerfreundlichkeit. Daher produziert unser Unternehmen „Ferrohematogen“ als regenerierendes Eisen im Körper. Es enthält Kondensmilch, Zucker, Stärkesirup, Nahrungsalbumin, Vitamin C, B6, Eisen- und Kupfersulfate, Folsäure, natürliches Vanillin und Glycerin. Die Ergänzung ist in einer praktischen Form erhältlich - in Form von kaubaren Pastillen, die sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern beliebt sind. Wenn Sie möchten, können Sie sie auf eine Reise mitnehmen, zur Arbeit, zum College. ".

4 Regeln zur Vorbereitung der Analyse des Serumeisenspiegels im Blut

Vitamine, Mikroelemente, Makroelemente spielen eine wichtige Rolle bei der Aufrechterhaltung des Gleichgewichts unseres Körpers. Als nächstes werden wir über ein solches Spurenelement wie Serumeisen sprechen. Es gibt viele Indikatoren, die den Eisenaustausch im Körper charakterisieren. Im Folgenden werden wir die Konzentration dieses Elements im Blutserum diskutieren, seine Norm im Blut verschiedener Bevölkerungsgruppen. In diesen Fällen nimmt sein Gehalt ab und zu.

Blutserumfunktion

Trace-Eigenschaften

Eisen bezieht sich zusammen mit einigen anderen Elementen auf Spurenelemente. Dies bedeutet, dass dieses chemische Element im Körper in sehr geringer Menge enthalten ist. Dieser Betrag reicht aus, um seine Funktionen auszuführen. Welche spezifischen Funktionen Eisen im menschlichen Körper erfüllt, wird später beschrieben.

Fe gelangt mit Nahrung in den menschlichen Körper. Im Durchschnitt beträgt der tägliche Bedarf, dh die erforderliche Eisenmenge für den Körper pro Tag, etwa 10 Milligramm für Männer, 15 Milligramm für Frauen. Je nach Alter und Zustand kann diese Norm jedoch geringfügig variieren. Tabelle 1 zeigt Beispiele dafür, wie sich die Tagessätze in verschiedenen Bevölkerungsgruppen unterscheiden..

Tabelle 1. Täglicher Eisenbedarf.

GruppeDie Norm für Eisen pro Tag
Kinder bis zum ersten Jahr11 Milligramm
Ein oder zwei Jahre7 Milligramm
Vierzehn bis achtzehn Jahre altJungen - 10 Milligramm

Mädchen - 15 MilligrammSchwangere Frau25 Milligramm

Welche Produkte enthalten?

Sie müssen wissen, welche Lebensmittel reich an Eisen sind, da sie hauptsächlich zur Korrektur von Zuständen verwendet werden, die von einem geringen Gehalt dieses Spurenelements im Blut begleitet werden.

Eisen ist reich an Fleisch, Leber, Hülsenfrüchten, getrockneten Früchten, Pilzen, etwas Gemüse und Gemüse. Detailliertere Informationen zum Eisengehalt in den Produkten sind in Tabelle 2 aufgeführt.

Tabelle 2. Eisengehalt in Produkten.

ProduktEisengehalt pro 100 Gramm
Schweineleber19 Milligramm
Buchweizen8,3 Milligramm
Ei2,5 Milligramm
Getrocknete Pilze35 Milligramm
Rosinen3 Milligramm
Erbsen6,8 Milligramm
Haselnuss3 Milligramm
Kakaopulver12 Milligramm
Seekohl16 Milligramm

Ich mache darauf aufmerksam, dass der Eisengehalt pro 100 Gramm Produkt angegeben wird. Das heißt, um den täglichen Eisenbedarf zu decken, muss ein Mann (theoretisch) 350 g Rosinen oder 125 g Buchweizen verwenden. Hier ist jedoch nicht alles so einfach. Sie müssen wissen, dass Eisen von keinem Produkt vollständig absorbiert wird. Darüber hinaus ist Eisen in tierischen Produkten die am besten zugängliche Form für die Absorption.

Die Rolle des Eisens

Eisen erfüllt genügend Funktionen im Körper. Fast jeder weiß, dass dieses chemische Element Teil des Hämoglobins ist - des Erythrozytenproteins. Es verleiht dem Blut eine rote Farbe und erfüllt auch eine wichtige Funktion - den Gasaustausch zwischen Gewebe und Lunge.

Neben Hämoglobin kommt Eisen in anderen Proteinen und Enzymen vor, zum Beispiel:

  • Myoglobin - ein Protein, das Sauerstoff im Muskelgewebe ablagert und dabei hilft, Zellen mit Energie zu versorgen;
  • Cytochrome sind Proteine, die an den Energieprozessen in Zellen beteiligt sind und auch an den Prozessen der Neutralisierung toxischer Substanzen in der Leber beteiligt sind.
  • Enzyme aus der Klasse der Oxidoreduktasen.

Der Austausch von Eisen im Körper

Eisen gelangt mit pflanzlichen und tierischen Nahrungsmitteln in den Körper. Das Spurenelement wird im Darm absorbiert, wo eine Oxidation von Fe2 + zu Fe3 + auftritt. Ferner wird ein Teil des Eisens im Urin ausgeschieden und ein Teil wird in Kombination mit Transferrin, einem speziellen Transportprotein, durch den Körper transportiert. Transferrin überträgt dieses chemische Element auf verschiedene Organe und Gewebe, wo es benötigt wird. Dort kann dieses Mikroelement in Form von Ferritin gespeichert werden - einem speziellen Protein, das eine Eisenreserve darstellt.

Der Körper kann die Aufnahme von Eisen aus dem Darm regulieren. Zum Beispiel nimmt bei einem Mangel im Körper die Absorption aus dem Darm zu, und bei einem Überschuss tritt der umgekehrte Prozess auf..

Warum wird der Eisengehalt im Serum bestimmt??

Die Bestimmung des Eisengehalts im Blut kann auf der Grundlage der Ergebnisse anderer Tests, beispielsweise eines allgemeinen klinischen Bluttests, vorgeschrieben werden. Ein Hinweis zur Bestimmung des Fe-Spiegels im Körper ist ein niedriger Hämoglobinspiegel im Blut, eine Verletzung des Verhältnisses von Blutzellen zu Plasma, eine Abweichung des Spiegels roter Blutkörperchen.

Auch wenn der Verdacht auf Eisenüberschuss im Körper besteht, beispielsweise mit einer Überdosis von Arzneimitteln, die Fe in ihrer Zusammensetzung enthalten.

Bei Verdacht auf Anämie oder Hämachromatose wird auch eine Bestimmung des Serumeisenspiegels verordnet..

Wenn dieses chemische Element im Blut fehlt, kann eine Pathologie wie Anämie auftreten. Infolgedessen tritt ein sideropenisches Syndrom auf, das sich in trockener Haut, Haarausfall, Verschlechterung des Nagelzustands, ungewöhnlichen Geschmackssüchtigkeiten (Wunsch, Kreide, Erde, rohe Kartoffeln zu essen) äußert..

Serumeisen wird auch bestimmt, um die Wirksamkeit des Behandlungsverlaufs, insbesondere einer Krankheit wie Anämie, zu bewerten.

Bei der Bestimmung des Fe-Ionen-Spiegels im Blutserum wird ungefähr bewertet, auf welchem ​​Niveau sich die Mikronährstoffspeicher im Körper befinden. Für genauere Informationen über den Eisenstoffwechsel im Körper wird empfohlen, mindestens folgende Tests durchzuführen:

  • Gesamteisenbindungskapazität des Serums;
  • Transferrin;
  • Ferritin.

Dies ist die Mindestanzahl von Indikatoren, anhand derer wir Rückschlüsse auf den Metabolismus von Fe im Körper ziehen können.

Analysevorbereitung

Vor jeder Analyse ist eine ordnungsgemäße Vorbereitung erforderlich. Dadurch erhält der Patient genaue Forschungsergebnisse. Damit der Serumeisenspiegel im Blut die Realität widerspiegelt, sollte der Patient einfache Regeln befolgen:

  • Blut für Forschungszwecke sollte auf leeren Magen gegeben werden, die Nacht des Fastens sollte mindestens 10 Stunden betragen;
  • Es wird empfohlen, einige Stunden vor der Studie auf das Rauchen zu verzichten.
  • Es ist ratsam, am Tag vor der Analyse keine physischen und emotionalen Überlastungen zu erleben.
  • Besprechen Sie mit Ihrem Arzt, welche Medikamente, Nahrungsergänzungsmittel und Vitamine der Patient einnimmt. Möglicherweise müssen einige von ihnen vor der Blutentnahme abgesagt werden.

Orale Kontrazeptiva, einige Antibiotika und Methotrexat können zu einem Anstieg des Eisenionenspiegels im Blut führen. Und Allopurinol, Glukokortikoide, ein Überschuss an Aspirin kann im Gegenteil zu einer Unterschätzung des Gehalts dieses Spurenelements führen.

Außerdem sollten die Manipulationen und Operationen, die am Patienten durchgeführt wurden, nicht vor dem Arzt verborgen bleiben. Beispielsweise kann eine Bluttransfusion den Eisenspiegel im Blutserum erheblich beeinflussen..

Methode zur Bestimmung von Serumeisen

Das Material zur Bestimmung des Eisengehalts ist venöses Blut. Die Bestimmung von Serumeisen im Blut erfolgt nach folgenden Methoden:

  • Absorptionsspektroskopie. Dieses Verfahren ist aufgrund von Schwierigkeiten mit der Kathodenlampe von geringem praktischem Nutzen. Auch eine Reihe von Substanzen im Blutserum beeinflussen die Bestimmung von Eisen;
  • kolorimetrische Methode. Diese Methode basiert auf der Tatsache, dass reduziertes Eisen bei Wechselwirkung mit bestimmten Verbindungen farbige Komplexe bildet. Das am häufigsten verwendete Bathophenanthrolin, mit dem Sie einen starken Komplex mit Eisen identifizieren können.

In modernen Labors wird eine zweite Methode verwendet, um den Eisengehalt im Serum zu bestimmen. Irgendwo berechnet der Analysator die Änderung der Farbintensität der Lösung und gibt das Ergebnis des Gehalts an Spurenelementen im bereits bereitstehenden Blut an. In einigen Labors wird zuerst die optische Dichte bestimmt, dann wird der entsprechende Wert aus dem Kalibrierungsdiagramm berechnet.

Nachdem Daten über den Gehalt an Spurenelementen im Blut bekannt geworden sind, werden die Ergebnisse der Studie interpretiert.

Serumeisenspiegel

Die Norm von Eisen im Blut

Die zulässigen Grenzwerte für die Serum-Fe-Spiegel sind in Tabelle 3 aufgeführt. Beachten Sie, dass Frauen eine bestimmte Eisenmenge im Blut haben.

Tabelle 3. Referenzwerte des Eisengehalts im Blutserum.

GruppeNorm
Baby bis zu einem Jahr alt7,2 - 17,9 umol / l
Ein Jahr - vierzehn Jahre9,0 - 21,5 umol / l
Frau über vierzehn7,2 - 25,2 umol / l
Männer über vierzehn10,2 - 28,6 umol / l

Fe im Serum wird in Mikromol pro Liter gemessen.

Die Tabelle zeigt, dass Männer mehr Eisen im Blut haben sollten als Frauen.

Die Referenzdaten können in jedem Labor geringfügig variieren, jedoch nicht stark. Daher sollte man sich beim Entschlüsseln der Daten auf diejenigen verlassen, die im Labor vorgeschlagen wurden.

Um eine vollständigere Diagnose des Eisenstoffwechsels im Körper durchführen zu können, sollte eine Bewertung der Ergebnisse in Kombination mit anderen Analysen durchgeführt werden.

Blut Eisen über Normal

Eine Erhöhung der Konzentration eines Spurenelements im Blut kann in folgenden Fällen auftreten:

  • Hämochromatose ist eine Krankheit, die dazu führt, dass überschüssiges Eisen aus dem Darm aufgenommen wird. Ferner wird es in den Organen abgelagert, was zu Verstößen gegen ihre Arbeit führt;
  • erbliche Hämoglobinopathie - Thalassämie aufgrund einer Verletzung der Struktur der Hämoglobinketten;
  • Bluttransfusion;
  • Eisenpräparate übertreiben.

Alkoholkonsum kann auch zu einer Erhöhung des Spiegels eines bestimmten chemischen Elements im Blutserum führen..

Eisen im Serum

Serumeisenmangel kann auftreten durch:

  • akute oder chronische Blutungen;
  • Eisenmangelanämie, eine der Ursachen dafür ist das Fehlen dieses Spurenelements in Lebensmitteln;
  • einige chronische Krankheiten, zum Beispiel Autoimmunerkrankungen, infektiös;
  • Schwangerschaft. Über die Schwangerschaft und den Gehalt dieses Spurenelements wird nachstehend beschrieben;
  • beeinträchtigte Absorption von Fe im Darm;
  • Anämie aufgrund von Infektionskrankheiten, Bindegewebsläsionen;
  • Transferrin-Mangel bei Zirrhose;
  • Hämodialyse;
  • bösartige Neubildungen.

Eisen im Serum kann mit zunehmendem Bedarf des Körpers abnehmen. Der Bedarf an diesem chemischen Element steigt während der Pubertät, beim Stillen und bei intensiver körperlicher Anstrengung.

Schlechter Schlaf, ständiger Stress können zu einer Abnahme des Eisenspiegels im Blutserum führen.

Eisengehalt der Schwangerschaft

Die Schwangerschaft ist der Lebensabschnitt einer Frau, in dem sich der Körper an die Geburt und Geburt eines Kindes anpasst. Während der Schwangerschaft entsteht der zuvor erwähnte erhöhte Eisenbedarf, da ein weiterer kleiner Organismus auftritt.

Aufgrund der Tatsache, dass die Bedürfnisse des Körpers einer schwangeren Frau mehr von diesem Mikroelement im Körper benötigen, steigt auch der tägliche Bedarf, der mit der Nahrung aufgenommen wird (siehe Tabelle 1)..

Daher ist es wichtig, eine ausreichende Menge Eisen zu verwenden, damit sich die werdende Mutter gut fühlt und sich das Kind gesund entwickelt. Es sei daran erinnert, dass Eisen das Hauptelement des Hämoglobins ist, das Sauerstoff transportiert.

Um den Zustand der zukünftigen Mutter und des zukünftigen Kindes zu überwachen, führt eine schwangere Frau eine Analyse durch, bei der der Hämoglobinspiegel im Blut bestimmt wird. Und wenn sein Gehalt weniger als 100 Gramm pro Liter beträgt, müssen erfolgreiche Wege gefunden werden, um den Hämoglobinspiegel zu korrigieren.

Wo und wie viel Blut spenden?

Die Bestimmung des Fe-Spiegels im Blut ist gemäß der Krankenversicherungspflicht in der Klinik am Wohnort kostenlos.

Gegen eine Gebühr können Sie Blut spenden, um den Eisenspiegel im Blutserum zu untersuchen. Diese Studie kostet je nach Region zwischen 200 und 400 Rubel. Plus dazu - die Kosten für die Blutentnahme.

Empfehlungen

Eisen wird vom Körper mit Urin, Kot und Schweiß ausgeschieden. Daher hilft eine ausgewogene Ernährung, den Eisengehalt im Körper wieder aufzufüllen, normalerweise ohne dass zusätzliche Nahrungsergänzungsmittel oder Medikamente erforderlich sind.

Um sich nicht noch mehr zu verletzen, sollte ein Patient mit Abweichungen des Serumeisenspiegels einen Arzt konsultieren, um Hilfe bei der Normalisierung dieses Mikroelements zu erhalten.

Fazit

Eisen ist ein wichtiges Spurenelement. Obwohl es in einer kleinen Menge enthalten ist, reicht es aus, um wichtige Funktionen unseres Körpers bereitzustellen. Eine davon ist die Beteiligung an der Bildung eines Hämoglobinmoleküls, das für den Gasaustausch im Blut verantwortlich ist. Eisen ist auch in einer Reihe von Enzymen und Proteinen enthalten, die dazu beitragen, Energie in die Zellen zu bringen, die an den Entgiftungsprozessen des Körpers beteiligt sind..

Es ist sehr wichtig, den Eisengehalt im Körper zu überwachen, insbesondere bei schwangeren Frauen. Und falls dies nicht der Fall ist, führen Sie eine Suche nach den Gründen durch. Der erste Schritt zur Korrektur von Abweichungen im Eisengehalt wird eine Überprüfung der Ernährung sein.

Wir haben große Anstrengungen unternommen, damit Sie diesen Artikel lesen können, und wir freuen uns über Ihr Feedback in Form einer Bewertung. Der Autor wird sich freuen zu sehen, dass Sie an diesem Material interessiert waren. Danke!

Eisen, Blut

Eisen ist eines der Mikroelemente des Körpers, das Teil des Hämoglobins ist und an der Übertragung von Sauerstoff beteiligt ist. Sein anhaltender Mangel und die Erschöpfung der Reserven im Körper können zu Anämie führen, und ein Überschuss an Eisen und seine übermäßige Ansammlung können innere Organe wie Leber, Herz und Bauchspeicheldrüse schädigen.
Eine Analyse zur Bestimmung des Eisengehalts wird vorgeschrieben, um die Menge an Sauerstoff zu bestimmen, die Blut transportieren kann, sowie um seine Reserven im Körper zu bewerten. Die Studie wird auch in der Differentialdiagnose der Ursachen von Anämie durchgeführt, um insbesondere herauszufinden, ob die Ursache Eisenmangel oder B12-Mangel oder chronische Krankheiten sind. Der Eisengehalt wird auf Verdacht auf Eisenvergiftung sowie auf Anzeichen einer erblichen Hämochromatose überprüft, einer Krankheit, bei der der Körper übermäßig viel Eisen ansammelt. Der Grund für die Ernennung der Studie können Abweichungen in den Ergebnissen einer allgemeinen Blutuntersuchung sein, z. B. niedrige Hämoglobinspiegel, rote Blutkörperchen, Hämatokrit, das Vorhandensein von Symptomen, die für Eisenmangel und Hämochromatose charakteristisch sind. Die Analyse ist auch erforderlich, um die Wirksamkeit der Behandlung von Anämie und Krankheiten zu überwachen, die durch Eisenüberladung gekennzeichnet sind.

Eines der wichtigsten Elemente im menschlichen Blut ist Eisen. Es ist verantwortlich für die Regulierung des Stoffwechsels, des Sauerstofftransports, die Stimulierung des Wachstums und der körperlichen Entwicklung des Körpers, die Neutralisierung von Toxinen und Arzneimitteln, die Synthese von DNA und die Aufrechterhaltung des optimalen Zustands von Haaren, Haut und Nägeln.

Die Hauptmenge an Eisen im Körper ist in Hämoglobin und Myoglobin enthalten - es wird sowohl aufgrund des kontinuierlichen Abbaus roter Blutkörperchen als auch bei Nahrungsaufnahme auf dem gleichen Niveau gehalten. Die Hauptquellen für Eisen sind Leber, rotes Fleisch, Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, Thymian, Petersilie, Sesam und Kürbisse. Vitamin C und Säure, die im Magensaft enthalten sind, verbessern die Eisenaufnahme. Calcium, Eiweiß, Tannine, Oxalate, Koffein und Phytinsäure beeinträchtigen die Absorption. Eisen wird mit Urin, Kot und Schweiß aus dem Körper ausgeschieden..

Eine Abnahme des Eisenspiegels im Blut innerhalb normaler Grenzen tritt häufig während der Schwangerschaft, der Menstruation und während des aktiven Wachstums des Kindes auf. Sie wird auch bei Blutspendern, Vegetariern und Veganern beobachtet. Solche Veränderungen in der biochemischen Zusammensetzung von Blut sind nicht kritisch. Eisenmangel kann aber auch ein Symptom für Pathologien des Magen-Darm-Trakts und latenten Blutverlust sein, der durch Autoimmunerkrankungen, parasitäre und onkologische Erkrankungen hervorgerufen wurde..

Eine Erhöhung des Eisengehalts erhöht die Produktion freier Radikale durch den Körper, hemmt den Schutz der Zellen vor den Wirkungen von Antioxidantien und trägt auch zur Entwicklung von Atherosklerose bei. Sowohl im ersten als auch im zweiten Fall wird empfohlen, eine Blutuntersuchung durchzuführen, um den Eisengehalt zu bestimmen.

In diesen Fällen wird empfohlen, dem Eisen Blut zu spenden?

Eine Untersuchung der biochemischen Zusammensetzung von Blut im Labor ist erforderlich, wenn:

  • Verdacht auf versteckte Blutungen oder offene Verletzungen mit großem Blutverlust;
  • Diagnose von Pathologien im Zusammenhang mit Veränderungen des Eisenspiegels, die vererbt werden;
  • Überwachung der Wirksamkeit von Eisenpräparaten;
  • Diagnose einer Anämie, die von Asthenie, Schwäche, Müdigkeit und Blässe der Haut begleitet wird;
  • Bestimmung von Pathologien des Nervensystems, des Herz-Kreislauf-Systems und des Magen-Darm-Trakts;
  • Verdacht auf hohen oder niedrigen Eisengehalt.

Wie bereite ich mich auf eine Blutspende für Eisen vor??

Um diese Prüfung zu bestehen, ist keine spezielle Ausbildung erforderlich. Um genaue Ergebnisse zu erhalten, müssen Sie:

  • morgens Blut spenden - während dieser Zeit ist der Eisengehalt im Blutserum maximal;
  • Trinken Sie vor der Blutentnahme keine koffeinhaltigen Getränke - trinken Sie nur Wasser ohne Gas;
  • Vermeiden Sie Alkohol und Medikamente wie orale Kontrazeptiva, Chlorafenicol und Eisenpräparate.

Wir garantieren den Kunden der Klinik ein sicheres und schmerzloses Verfahren zur Blutspende aus einer Vene - Sie werden nichts spüren! Wir produzieren Laborproben mit hochpräzisen Geräten, die die Möglichkeit fehlerhafter Ergebnisse minimieren..

ALLGEMEINE REGELN FÜR DIE VORBEREITUNG DER BLUTANALYSE

Für die meisten Studien wird empfohlen, morgens auf leeren Magen Blut zu spenden. Dies ist besonders wichtig, wenn eine dynamische Überwachung eines bestimmten Indikators durchgeführt wird. Das Essen kann sowohl die Konzentration der untersuchten Parameter als auch die physikalischen Eigenschaften der Probe direkt beeinflussen (erhöhte Trübung - Lipämie - nach dem Verzehr von fetthaltigen Lebensmitteln). Bei Bedarf können Sie nach 2-4 Stunden Fasten tagsüber Blut spenden. Es wird empfohlen, kurz vor der Blutentnahme 1-2 Gläser stilles Wasser zu trinken. Dies hilft, die für die Studie erforderliche Blutmenge zu sammeln, die Blutviskosität zu verringern und die Wahrscheinlichkeit der Gerinnselbildung im Reagenzglas zu verringern. Es ist notwendig, körperliche und emotionale Belastungen auszuschließen und 30 Minuten vor der Studie zu rauchen. Blut für die Forschung wird aus einer Vene entnommen.

Wie wird eine Blutuntersuchung auf Serumeisen durchgeführt?

Im Körper eines jeden Menschen befindet sich eine große Menge chemischer Elemente, die alle einen bestimmten Wert für die Gesundheit haben. Und eines dieser wichtigen Elemente ist Eisen (Ferrum). Ein solches Element ist in roten Blutkörperchen vorhanden und seine Abweichung kann zur Entwicklung einer Anämie führen. Daher ist es wichtig, den Eisengehalt mit der rechtzeitigen Lieferung von Analyse und Labordiagnostik zu überwachen und sicherzustellen.

.gif "data-lazy-type =" image "data-src =" https://analizypro.ru/wp-content/uploads/2016/10/zhelezo_v_krovi-1.jpg "alt =" Rote Blutkörperchen, einschließlich Ferrum "width =" 640 "height =" 480 "/>

Was ist die Inhaltsrate?

Für das Wohlbefinden hat eine Person eine Norm von vier bis sieben Gramm. Andernfalls kann sich ein Mangel an diesem Element entwickeln, und die Leistung und der Kraftzustand werden sich merklich verschlechtern..

Ferrum wird nicht rein gehalten. Sein Inhalt wird durch das Vorhandensein und die Verwendung eines speziellen Transportproteins namens Transferrin unterstützt. Zur Erstellung eines allgemeinen Bluttests sind Angaben zur Hämoglobinmenge erforderlich. Wenn es unter einem bestimmten Niveau liegt, nimmt die Eisenkonzentration entsprechend ab.

.gif "data-lazy-type =" image "data-src =" https://analizypro.ru/wp-content/uploads/2016/10/analiz-krovi-na-soderzhanie-zheleza2.jpg "alt =" Research Blut "Breite =" 640 "Höhe =" 480 "/>

Um die richtige Analyse zu erstellen, muss berücksichtigt werden, dass sich die Ferrumrate im menschlichen Körper im Laufe des Tages ändert. Die durchschnittliche Norm lautet jedoch:

  • bei Frauen - 10,70-25,10 Mikromol pro Liter;
  • bei Männern - 14.30–25.10 µmol pro Liter.

Wie aus den Zahlen hervorgeht, ist der normale Gehalt bei Frauen um eine Größenordnung niedriger. Dies ist auf den monatlichen Menstruationszyklus und seine Folgen zurückzuführen. Die Rate kann sich auch mit dem Alter ändern. Bei Erwachsenen, Kindern, Jugendlichen und älteren Menschen variiert die Norm. Von 7,16 μmol bei Kindern bis 20,00 μmol bei Erwachsenen.

Tagsüber verbraucht der Körper ungefähr 2 mg Eisen aus der Nahrung. Gleichzeitig sollten bei Frauen der tägliche Konsum und die Assimilation verdoppelt werden.

Regeln für die Ferrum-Blutspende

Bevor Sie eine biochemische Analyse durchführen, müssen Sie sich einer medizinischen Untersuchung unterziehen und sicherstellen, dass keine Krankheiten vorliegen, die möglicherweise Gründe für ein falsches Ergebnis haben. Eine Studie kann einer Person mit Verdacht auf chronische Anämie oder Verdacht auf Magen-Darm-Erkrankungen verschrieben werden. Das Vorhandensein verschiedener chronischer Krankheiten, die mit Infektionen oder Vitaminmangel verbunden sind, kann auch das Wohlbefinden und den niedrigen Hämoglobinspiegel beeinträchtigen. Die zugewiesene Analyse hilft, die Ursache zu verstehen und zu identifizieren und dieses Problem dann zu beseitigen. Die erzielten Ergebnisse werden Ärzten helfen, die im menschlichen Körper ablaufenden Prozesse zu verstehen und eine normale Funktion mit Medikamenten herzustellen..

.gif "data-lazy-type =" image "data-src =" https://analizypro.ru/wp-content/uploads/2016/10/zabor-analiza-krovi.jpg "alt =" Blutentnahme auf Metallgehalt "/>

Um das Niveau genau zu bestimmen, müssen Sie bestimmte Anforderungen erfüllen:

  1. Blut wird verabreicht, um den Spiegel am frühen Morgen auf nüchternen Magen zu bestimmen. Es ist ratsam, in den letzten 12 Stunden vor der Übergabe nichts zu essen.
  2. Vor der Blutspende werden die Behandlung mit Tabletten und die künstliche Erhöhung des Hämoglobins abgebrochen.
  3. Sie können es nach dem Transfusionsvorgang nicht mehr einnehmen.
  4. Blut zur Analyse sollte entnommen und in ein spezielles Röhrchen gegeben werden, das noch nie verwendet wurde.

Welche Bedeutung hat Ferrum für die Funktion des Körpers??

Serumeisen ist sehr wichtig für das Leben des Körpers. Wenn es unter der Norm liegt oder nicht vorhanden ist, kann die Person nicht normal funktionieren. Die Gründe für die Bedeutung eines Elements wie Ferrum sind:

  • wirkt sich auf die Gewebeatmung aus;
  • es hilft bei der Gewährleistung des normalen Funktionierens der Muskeln;
  • hilft bei der Wahrnehmung von Blut- und Hämoglobinfunktionen, nämlich beim Transport von Sauerstoff in alle Ecken des menschlichen Körpers und bei der Entfernung von Kohlendioxid aus dem Körper.

.gif "data-lazy-type =" image "data-src =" https://analizypro.ru/wp-content/uploads/2016/10/funkcii-zheleza-v-krovi-1.jpg "alt =" Rolle Ferrum im menschlichen Körper "/>

In Anbetracht der oben genannten Gründe können wir den Schluss ziehen, dass Serumeisen gerade eine wichtige Rolle bei der Gewährleistung einer qualitativ hochwertigen menschlichen Atmung spielt. Hier stellt sich jedoch das Problem, dass der menschliche Körper allein kein Element wie Eisen erzeugen kann. Ferrum gelangt über Produkte in menschliche Zellen. Ein hoher Anteil findet sich in Fleisch-, Fisch-, Gemüse- und Obstprodukten. Es kann festgestellt werden, dass es am besten aus Gemüse- und Obstprodukten absorbiert wird. Da sie neben Eisen auch Ascorbinsäure enthalten, die die Aufnahme von nützlichen Elementen unterstützt.

Die Absorption von Serumeisen erfolgt im Zwölffingerdarm 12 und im Dünndarm. Wenn eine Person einen Mangel hat, bedeutet dies, dass die Absorption und Assimilation sehr schnell und intensiv erfolgt. Wenn es einen Überschuss im Körper gibt, kann der Assimilationsprozess blockiert werden.

Ursachen und Folgen einer Normüberschreitung

Der Eisengehalt im Blut kann erhöht sein. Diese Abweichungen sind anfälliger für Männer und in geringerem Maße für Frauen. Eine Abweichung von der Norm kann den Gesundheitszustand nicht günstig beeinflussen. In diesem Fall weist ein erhöhter Eisengehalt auf versteckte Pathologien und Gesundheitsprobleme hin. Diese unerwünschten Krankheiten umfassen:

  • Leberprobleme, Leberschäden;
  • Anämie;
  • Verletzung der Aufnahme von Elementen und Nährstoffen des Verdauungstraktes;
  • Komplikationen durch Bluttransfusionen;
  • Eisenüberdosis.

.gif "data-lazy-type =" image "data-src =" https://analizypro.ru/wp-content/uploads/2016/10/izbytok-zheleza-v-krovi.jpg "alt =" Ferrum-Übersymptome im Blut "/>

Aufgrund der Tatsache, dass der menschliche Körper kein eigenständiges Ferrum produziert, ist es notwendig, Lebensmittel so herzustellen, dass dieses Element aus Lebensmitteln gewonnen wird. Auf einer darunter liegenden Ebene können sich folgende Beschwerden entwickeln:

  • anhaltende Kopfschmerzen;
  • häufiger Schwindel und dunkle Fliegen vor den Augen;
  • trockene und blasse Haut;
  • übermäßiger Haarausfall;
  • Schichtung und Zerbrechlichkeit der Nägel bei Frauen.

.gif "data-lazy-type =" image "data-src =" https://analizypro.ru/wp-content/uploads/2016/10/nedostatok-zheleza-v-krovi.jpg "alt =" Symptome eines Mangels an Blut "/>

Bei unsachgemäßer Ernährung kann ein Mangel auftreten, insbesondere beim Verzehr von fetthaltigen Lebensmitteln, die kein Ferrum enthalten. Oder die Verwendung von Milchprodukten mit Kalziumgehalt, die deren Absorption verhindern. Auch bei hohem Bedarf des Körpers an Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen. Diese Kategorie umfasst beispielsweise Säuglinge, schwangere Frauen und stillende Mütter.

So stellen Sie einen normalen Metallgehalt im Blut sicher?

Wenn die Analyse die Gründe für die Abnahme des Eisengehalts im Blut korrekt ermittelt, können Sie herausfinden, wie Sie alles wieder normalisieren können. Wenn der Spiegel niedriger als erwartet ist und die Person die richtigen Lebensmittel isst, können wir in diesem Fall sagen, dass der Prozess der Absorption des Elements im Darm gestört ist. Für Frauen ist der Ernährungsprozess sehr wichtig, da ihr Eisengehalt viel niedriger ist als der von Männern. Dies ist jedoch möglicherweise nicht der Fall. Deshalb sollten Sie einen Arzt konsultieren und sich den notwendigen Untersuchungen unterziehen.

.gif "data-lazy-type =" image "data-src =" https://analizypro.ru/wp-content/uploads/2016/10/analiz-krovi-na-soderzhanie-zheleza.jpg "alt =" Research auf Ferrumgehalt "/>

Ein Spezialist kann eine spezielle Diät verschreiben, die eine große Anzahl eisenhaltiger Produkte mit verdauungsfördernden Elementen enthält. Meistens raten Ärzte ihren Tieren mit niedrigem Hämoglobinspiegel, ihre Leber zu konsumieren. Sowie Fleischprodukte wie Rind- oder Kaninchenfleisch. Von den Getreidearten ist Buchweizen das eisenhaltigste. Milchprodukte werden jedoch nicht zum Verzehr empfohlen, da sie große Mengen an Kalzium enthalten, was die Absorption behindert. Und ein Element, das die Absorption fördert - Ascorbinsäure - ist in verschiedenen Gemüsen und Früchten enthalten..

.gif "data-lazy-type =" image "data-src =" https://analizypro.ru/wp-content/uploads/2016/10/soderzhanie-zheleza-v-produtah-pitanija.jpg "alt =" Inhalt in Lebensmitteln "Breite =" 640 "Höhe =" 480 "/>

Wenn Sie sich unwohl fühlen oder eine Abweichung vom normalen Gehalt an Spurenelementen im Körper vermuten, sollten Sie einen Arzt konsultieren. Ein kompetenter Arzt schreibt eine Anleitung für eine biochemische Studie aus, anhand derer die Ursachen für eine schlechte Gesundheit ermittelt werden können. Und nach Erhalt der vollständigen Daten können Sie dieses Problem beheben. Der Hauptbestandteil des Wohlbefindens ist die richtige Ernährung und der Verzehr von Fleischprodukten. Da es Fleisch ist, das die optimale Menge an Eisen enthält. Bei einem sehr niedrigen Spiegel werden auch spezielle Medikamente verschrieben.

Wie bereite ich mich auf eine Blutuntersuchung auf Eisen vor? Was kann die Leistung beeinträchtigen??

Eisen gilt als eine der einflussreichsten Substanzen im menschlichen Blut. Es ist ein wesentlicher Bestandteil von Hämoglobin. Dieses Element ist an der Blutbildung beteiligt. Ein ausreichender Eisengehalt im Körper ist notwendig, um den Prozess seiner Verbindung mit dem Blutprotein, die Übertragung und Verteilung von Sauerstoff im zirkulierenden Blut sicherzustellen. Diese Substanz gelangt über die Nahrung in den Körper, und nachdem der Darm sie aufgenommen hat, breitet sich das Element im Gefäßsystem aus. Eisenreserven im menschlichen Körper werden im Knochenmark, in der Leber und in der Milz gespeichert.

Um den richtigen Eisenindex aufrechtzuerhalten, müssen Lebensmittel gegessen werden, die reich an diesem Element sind: Fleisch- und Fischgerichte, Innereien, Eier, Bohnen, Getreide, Getreide, Obst- und Gemüsesalate. Der Bedarf an einem Frauenkörper in dieser Substanz ist doppelt so hoch wie der von Männern. Dies ist auf Menstruationszyklen zurückzuführen, in denen Mädchen zusammen mit Hämoglobin Blut verlieren. Während der Schwangerschaft oder natürlichen Fütterung des Neugeborenen wird die Eisennorm größer. Eine ausreichende Menge davon wird vom sich entwickelnden Organismus des Kindes benötigt.

Übermäßiger Gehalt oder Substanzmangel wird durch eine Blutuntersuchung auf Eisen festgestellt. Abweichungen führen zu negativen Folgen, insbesondere wenn eine Abnahme oder übermäßige Zunahme des Eisens chronisch ist.

Wenn eine biochemische Blutuntersuchung auf Eisen vorgeschrieben ist?

Um das Blut zu untersuchen, muss eine Probe aus einer Vene entnommen werden. In solchen Situationen wird eine Blutuntersuchung "Eisen" verschrieben:

  • Verdacht auf Vergiftung mit Eisensubstanzen.
  • Es ist notwendig, das Vorhandensein von Mängeln im Tagesmenü festzustellen.
  • Es ist notwendig, verschiedene Arten von Anämie zu diagnostizieren.
  • Bei der Identifizierung von Infektionskrankheiten jeglicher Art.
  • Mit einem Mangel an Vitaminen im Körper oder Hypovitaminose.
  • Wenn es Pathologien des Verdauungssystems gibt.
  • Um den Grad der Wirksamkeit der Behandlung zu bestimmen.

Der höchste Eisenwert in der Studie wird am Morgen beobachtet. Und um die richtigen Ergebnisse zu erhalten, wird die Analyse am Morgen durchgeführt. Der Patient sollte mit leerem Magen ins Labor kommen. Bevor Sie Blut spenden, sollten Sie nicht 12 Stunden essen. Zur chemischen Analyse von Eisen im Blut wird eine kolorimetrische Technik verwendet. Es zeigt mit hoher Genauigkeit den Gehalt an Elementen im Blut, und die Durchführung hat keine Schwierigkeiten.

Allgemeine Information

Eisen im menschlichen Körper wird in Form eines Proteins namens Ferritin abgelagert. Diese Komponente wird aus der ankommenden Nahrung absorbiert und dann durch Transferrin transportiert, ein weiteres Protein, das in der Leber synthetisiert wird. Eisenelemente sind für die Bildung roter Blutkörperchen erforderlich. Die Substanz ist in Muskelprotein - Myoglobin und anderen Enzymen enthalten..

Die Norm für Eisen bei Erwachsenen beträgt 4-5 Gramm. Etwa zwei Drittel der Menge sind Eisenelemente im Hämoglobin. Und der Rest der Substanz reichert sich in Form von Hämosiderin und Ferritin (in der Leber enthaltene Proteinverbindungen) in den reservierten Geweben an. Trotz der Tatsache, dass Ferritin im Blut in geringen Konzentrationen vorliegt, ermöglicht der Indikator die Beurteilung der Eisenmenge im menschlichen Körper.

Wenn sich ein Eisenmangel entwickelt, zum Beispiel: mit einer Verringerung der Nahrung, wo es vorhanden ist, oder mit häufigem Blutverlust, verbraucht der Körper seine Reserven aus Geweben. Der Ferritinspiegel ist zu diesem Zeitpunkt signifikant verringert. Wenn der Indikator über die Zeit niedrig bleibt, führt dies zu einer akuten Anämie..

Wichtig! Ferritin kann gesenkt werden, lange bevor die ersten Anzeichen von niedrigem Hämoglobin und Anämie auftreten..

Was zeigt ein chemischer Bluttest für die Menge an Serumeisen? Die Eisenbindungsfähigkeit von Blutserum wird als eine der wichtigen Funktionen des Blutes angesehen. Der Indikator ermöglicht es, die Menge an Eisenelementen zu bestimmen, die Blut übertragen kann..

Wenn dem Körper Eisenelemente fehlen, erhöht sich die Anzahl der Transferrine. Dieses Protein bindet in Molke an Eisen. Gleichzeitig ist eine Erhöhung der Anzahl an freiem Transferrin und damit der Eisenbindungseigenschaften von Serum angezeigt. Und wenn der Gehalt an Eisenelementen überschritten wird, nimmt diese Fähigkeit ab, da praktisch keine freien Transferrine vorhanden sind.

Die Indikatoren für Blutserum-Eisen in der Biochemie ändern sich an verschiedenen Tagen und sogar im Laufe des Tages. Dies kann durch Schnelltests überprüft werden. Die Bindungskapazität des Serums bleibt jedoch auf dem gleichen Niveau..

Analysevorbereitung

Bevor Sie die Eisenanalyse durchführen, müssen Sie sich unter Berücksichtigung der folgenden Empfehlungen vorbereiten:

  • Vor der Blutentnahme 12 Stunden lang nicht essen (sauberes Wasser ohne Gas ist erlaubt).
  • Vermeiden Sie emotionalen Stress einige Stunden vor dem Besuch des Labors.
  • Eine Stunde vor dem Test darf nicht geraucht werden..

Eisennormen im Blut

Es gibt eine Tabelle mit In-vitro-Normen:

  • Bei einem Kind bis zu einem Jahr - von 7,1 bis 17,8 μmol / l.
  • Bei Kindern von einem Jahr bis 14 Jahren - 8,9-22 Mikromol / l.
  • Bei erwachsenen Mädchen über 15 Jahren - 8,9-30,3 μmol / l.
  • Bei Männern über 15 Jahren - 11,7-30,3 μmol / l.

Im menschlichen Körper ist der Gehalt an Eisenelementen gering. Die Standards hängen vom Gewicht der Person, Geschlecht, Größe und Alter, von der Hämoglobinkonzentration in mmol / l oder in Mikrogramm pro Liter ab. Die Entschlüsselung von Forschungsdaten berücksichtigt alle Faktoren.

Benötigen Sie Eisen

Wenn es einen Eisenmangel im Blut gibt, ist dies der Grund für die Verringerung des Hämoglobins und die Entwicklung einer Anämie. Diese Krankheit führt zu gefährlichen Pathologien:

  • Die schützende Immunfunktion nimmt ab.
  • Kinder verzögern Entwicklung und Wachstum.
  • Die Müdigkeit nimmt zu.
  • Die Haut wird blass und schält sich ab.
  • Kurzatmigkeit tritt auf und der Puls steigt..
  • Störungen des Magens, des Darms und der Schilddrüse.
  • Der Appetit verschwindet.
  • Muskelhypotonie tritt auf.

Eine unzureichende oder unausgewogene Ernährung kann zu Eisenmangel führen. Eine Person muss den Verlust von Eisenkomponenten ständig ausgleichen, indem sie Produkte zu dem Menü hinzufügt, in dem sie vorhanden sind. Achten Sie darauf, Fleisch, Innereien und Fisch, Milchprodukte und Eier zu essen. Wichtige pflanzliche Quellen für Eisenelemente sind Obst und Gemüse. Die Aufnahme dieser Substanz wird auch durch andere wichtige Spurenelemente unterstützt, zum Beispiel Chlor, Kalzium, Kalium, Magnesium und Phosphor, die mit der Nahrung geliefert werden.

Was kann die Leistung beeinträchtigen??

Die folgenden Faktoren können die Analyse von „Eisen im Blut“ beeinflussen:

  • Tägliche Schwankungen (morgens ist der Indikator minimal und abends maximal).
  • Geschlecht - Frauen haben einen um 20 Prozent geringeren Elementgehalt als Männer.
  • Das Vorhandensein von Blutungen verringert den Wert.
  • Durch Verringern der Proteinkonzentration im Blut wird die Rate verringert.
  • Kupfermangel kann zu niedrigeren Eisenwerten führen.
  • Empfängnisverhütung auf Hormonbasis (Zunahme).
  • Die Hämolyse einer Blutprobe in einem Behälter kann auf falsche Ergebnisse hinweisen..
  • Durch die Einnahme von Medikamenten gegen Tuberkulose reduziert Chloramphenicol die Konzentrationen.

Warum der Indikator die Norm überschreitet?

Eisen kann im Blut zunehmen, wenn eine Person viel eisenhaltige Lebensmittel konsumiert, zum Beispiel: während einer Diät. Dies ist mit unkontrollierten Medikamenten möglich, um das Hämoglobin zu erhöhen..

Die Analyse auf Eisen kann überschätzte Indikatoren liefern, wenn der Stoffwechsel der Eisenkomponenten im Körper gestört ist. In diesem Fall ist es möglich, eine Krankheit wie Hämochromatose zu entwickeln, wenn Eisen nicht richtig aus dem Körper ausgeschieden wird.

Warum Eisen reduziert wird?

Die Ursachen für Eisenmangelerkrankungen können sein:

  • Häufige Blutspende.
  • Chronischer Blutverlust im Verdauungssystem.
  • Posthemorrhagische Anämie.
  • Zu strenge Diäten und Vegetarismus.
  • Hunger.
  • Die Schwangerschafts- und Fütterungszeit.
  • Das Kind hat die sexuelle Entwicklung und das Wachstum beschleunigt.
  • Postoperativer Zustand.

Um Eisenmangel zu behandeln, müssen Sie Ihre Ernährung ausbalancieren, eisenhaltige Medikamente, Vitamine (C und B12) und Nahrungsergänzungsmittel einnehmen. Bei zu hohen Raten Behandlung in einer Diät, die die Anzahl der Lebensmittel mit einer hohen Konzentration an Eisen begrenzt. In extremen Fällen ist eine Bluttransfusion erforderlich.

Es Ist Wichtig, Sich Bewusst Zu Sein, Dystonie

Über Uns

Wenn Sie Produkte in das Menü aufnehmen, die die Blutplättchen erhöhen, können Sie Indikatoren für eine leichte Abweichung von der Norm korrigieren.