PLT in einer Blutuntersuchung: normal, Ursachen für Zunahme und Abnahme

PLT in einer Blutuntersuchung ist ein Indikator für den Anteil von Blutplättchen in einer Einheitsmenge Blut (von den englischen Blutplättchen - Blutplättchen). Die Bestimmung der PLT im Blut wird bei der anfänglichen Beurteilung des Zustands des Blutgerinnungssystems vor Operationen, bei invasiven diagnostischen Verfahren, bei der Diagnose von Thrombosen und bei Verdacht auf myeloproliferative Erkrankungen verwendet.

Eine Blutuntersuchung auf PLT wird im Rahmen einer allgemeinen Blutuntersuchung durchgeführt. Sie wird bei unerklärlichen oder anhaltenden Blutungen, Zahnfleischbluten, Nasenbluten und überschüssigem Blut während der Menstruation verschrieben, um die Wirksamkeit der Behandlung von Knochenmarkerkrankungen zu beurteilen.

Wenn die Thrombozytenzahl im Blut die Norm überschreitet, besteht die Gefahr von Blutgerinnseln.

Thrombozyten sind die kleinsten Blutzellen, deren Durchmesser jeweils 2-3 Mikrometer nicht überschreitet, haben eine runde oder ovale flache Form, weshalb sie als Blutplatten bezeichnet werden. Das Material für die Bildung von Blutplättchen ist das Zytoplasma von Megakaryozyten - Riesenzellen des roten Knochenmarks.

Blutplättchen sind eine kernfreie, farblose Formation, die von einer Membran umgeben ist, die eine große Anzahl von Granulaten enthält. Auf der Oberfläche der Platten befinden sich Glykoproteinformationen, die als Rezeptoren wirken. Die Lebensdauer der Zellen beträgt etwa sieben Tage, ihre Inaktivierung und Verwendung erfolgt in Leber und Milz..

Thrombozytenfunktion

Die Hauptfunktion von Blutplättchen ist die Blutgerinnung; Sie sorgen für eine Schutzreaktion des Körpers, die einen massiven Blutverlust bei Gefäßläsionen verhindert.

Aus dem Knochenmark gelangen Blutplättchen in den Blutkreislauf, einige davon verbleiben in der Milz. In einem intakten Gefäß interagieren die Platten nicht miteinander, ihre physiologische Aktivierung beginnt erst, nachdem das Gefäß verwundet wurde. Aufgrund des Vorhandenseins von Kollagenrezeptoren auf ihrer Oberfläche entwickelt sich eine Reaktionskette als Reaktion auf eine Schädigung des Gefäßes. Die physiologische Aktivierung beginnt mit der Adhäsion, einem Phänomen, bei dem die Platten an anderen Oberflächen haften und an Stellen mit hoher Blutflussgeschwindigkeit halten können. In Kontakt mit einer Fremdoberfläche, die sich in ihren Eigenschaften vom Endothel unterscheidet, quillt das Blutplättchen auf, breitet sich aus und erhält eine Sternform mit fadenförmigen Prozessen, die seinen Durchmesser erheblich überschreiten. Die Aggregation erfolgt gleichzeitig mit dem Anhaften - Quellen und Verkleben der Blutplättchen untereinander, wobei sich im beschädigten Teil des Gefäßes ein Blutplättchenpfropfen bildet.

Wenn die PLT niedrig ist, entwickelt sich eine erhöhte Blutung..

Thrombozyten haben phagozytische Aktivität, enthalten IgG und tragen zum Schutz des Körpers vor Bakterien bei. Das Granulat und die Blutplättchenmembran enthalten Blutplättchenfaktoren, die eine Quelle für Lysozym und β-Lysine sind, die die Membranen von Fremdstoffen zerstören können.

Thrombozyten erfüllen auch eine angiotrophe Funktion, die darin besteht, das Endothel der Blutgefäße zu versorgen.

Thrombozytenbluttest und wie man sich darauf vorbereitet

Zur Analyse der PLT wird einem Finger Blut entnommen, seltener einer Vene. Blut sollte morgens auf leeren Magen mindestens acht Stunden nach der letzten Mahlzeit gespendet werden. Vor der Blutentnahme dürfen Sie nur Wasser trinken.

Es ist zu beachten, dass die Anzahl der Blutplättchen mit Stress, Schmerzreizung, Rauchen und körperlicher Aktivität zunimmt. Am Vorabend der Blutspende müssen Sie also aufhören zu rauchen, Alkohol zu trinken, Sport zu treiben und bestimmte Medikamente abzusetzen - dies vermeidet eine Verzerrung der Ergebnisse.

Norm PLT

Der Thrombozytenspiegel im Blut wird in der Anzahl der Platten pro 1 μl einer Blutprobe bestimmt. Für erwachsene Männer beträgt die PLT-Norm 200.000–400.000 U / μl, für Frauen 180.000–320.000 U / μl. Während der Menstruation nimmt der Blutplättchenspiegel im Blut leicht ab. Änderungen der PLT-Spiegel während der Schwangerschaft sind auch auf physiologische Faktoren zurückzuführen..

Bei Kindern hängt die Thrombozytenzahl im Blut vom Alter ab. Um die Ergebnisse einer Blutuntersuchung auf PLT zu entschlüsseln, können Sie die Tabelle konsultieren, in der mehrere Altersgruppen unterschieden werden.

Die Hauptfunktion von Blutplättchen ist die Blutgerinnung; Sie sorgen für eine Schutzreaktion des Körpers, die einen massiven Blutverlust bei Gefäßläsionen verhindert.

Wie werden Blutplättchen in Blutuntersuchungen angezeigt - Entschlüsselung der Ergebnisse, normale und erhöhte Werte?

Je früher eine Diagnose gestellt wird, desto wirksamer ist die anschließende Behandlung, insbesondere bei schweren Beschwerden. Ein erfahrener Arzt muss einige grundlegende Parameter des Körpers kennen, um zu verstehen, ob alles in Ordnung ist. Zum Beispiel PLT in einer Blutuntersuchung - was es ist: die Fähigkeit, die Thrombozytenzahl zu bestimmen, mit der Sie viele Krankheiten identifizieren können. Diese Bezeichnung (PLT - englische Abkürzung für das Wort Thrombozyten - Platte) ist eine der wichtigsten bei der Beurteilung der menschlichen Gesundheit, aber welche Abweichungen ihres Niveaus von der Norm zeigen an?

Was ist PLT in einer Blutuntersuchung?

Blutplättchen sind die kleinsten Blutelemente, die sich im Knochenmark bilden. Sie haben eine scheibenförmige Form, die etwa alle 10 Tage aktualisiert wird. Sie haben viele Funktionen: Entzündungsreaktionen des Körpers auslösen, Blutstillung aufrechterhalten, Blutungen stoppen, Blutverlust verhindern, beschädigtes Gewebe wiederherstellen, weiße Blutkörperchen bewegen. Die Thrombozytenzahl kann mithilfe der PLT-Analyse bestimmt werden, die für die Labordiagnostik von großer Bedeutung ist. Eine Abweichung ihres Niveaus von der Norm ist ein Zeichen der Pathologie.

Geringfügige Änderungen der Thrombozytenzahl geben keinen Anlass zur Sorge: Bei einem gesunden Menschen kann sich diese im Laufe des Tages ändern. Die Anzahl der Blutplättchen steigt beispielsweise während des Trainings an, nimmt jedoch während der Menstruation oder Schwangerschaft ab. Die Thrombozytenkonzentration wird durch Kaffee, Tee und Alkohol beeinflusst. Um zuverlässige Ergebnisse zu erhalten, wird empfohlen, eine Analyse durchzuführen, um die PLT morgens und auf nüchternen Magen zu bestimmen..

Wie ist die Analyse

Ein PLT-Bluttest ist schnell und einfach. Dies geschieht wie folgt: Das Polster des Ringfingers wird mit einer speziellen Nadel durchstochen (einmaliger Gebrauch erforderlich). Das freigesetzte Blut wird in einer Pipette gesammelt und zur Entschlüsselung der Indikatoren gesendet. Diese Forschung wird von jeder Klinik oder jedem privaten Labor durchgeführt. Der Patient muss sich nicht speziell auf die Analyse vorbereiten, sondern 12 Stunden bevor es unmöglich ist, Alkohol zu essen, zu rauchen und zu trinken.

Entschlüsselung

Es gibt viele Standorte, mit deren Hilfe eine Person ohne medizinische Ausbildung die Ergebnisse von Tests durch Eingabe der vom Labor bereitgestellten Daten entschlüsseln kann. Es gibt Programme zur Bewertung der PLT-Spiegel für diejenigen, die verstehen, wie Blutplättchen in einer Blutuntersuchung angezeigt werden. Um allgemeine Informationen zu erhalten, ist dies durchaus akzeptabel. Eine adäquate Diagnose basierend auf PLT im Blut liegt jedoch in der Verantwortung des behandelnden Arztes. Introspektion führt oft zu falschen Ergebnissen, Selbstmedikation und bedauerlichen Konsequenzen.

Die Thrombozytenzahl im Blut

Die normalen PLT-Werte sind für Männer und Frauen gleich (außer während der Schwangerschaft). Die Norm variiert erheblich je nach Alter und Stadium der Körperbildung. Kleine Abweichungen von den Anzeigen sollten keinen Alarm auslösen. Schwerwiegende Aberrationen weisen auf eine Pathologie hin: von 100 Punkten nach oben, von 40 Punkten nach unten.

Frauen während der Schwangerschaft

Kind bis zu einem Jahr

Kind unter 12 Jahren

PLT erhöht

Eine erhöhte Thrombozytenzahl, die als Thrombozytose bezeichnet wird, wird als sehr alarmierendes Signal angesehen. Wenn die PLT im Bluttest erhöht ist, können wir die Entwicklung solcher Pathologien annehmen:

  • Onkologie (Krebs von Blut, Leber, Nieren, Magen, Nebennieren);
  • chronische entzündliche Prozesse (Kolitis, Tuberkulose, rheumatoide Arthritis);
  • Blutvergiftung;
  • Verlhof-Krankheit (thrombozytopenische Purpura);
  • bösartige Blutkrankheiten;
  • Folgen einer Milzentfernungsoperation.

Wenn der PLT-Indikator im Bluttest erhöht wird, weist dies auf einen übermäßig verdickten Zustand hin, der zu Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems führen kann: Herzinfarkt oder Schlaganfall. Kondensation führt häufig zum Auftreten einer vegetativ-vaskulären Dystonie, begleitet von Migräne und Venenthrombose. In einigen Fällen entwickelt sich eine Brandwunde..

Erhöht bei einem Kind

Pädiatrische Thrombozytose kann primär und sekundär sein. Im ersten Fall sind PLT-Blutplättchen aufgrund einer abnormalen Blutplättchenbildung im Knochenmark erhöht. Im zweiten - mit pathologischen Prozessen, die die normale Struktur der Blutzellen verändern. In diesem Fall werden keine Symptome beobachtet - eine Analyse der Zusammensetzung des Blutes ist erforderlich. Thrombozyten bei Kindern können bei beeinträchtigter Entwicklung von Knochenmark, Milz, Vorhandensein von Infektionskrankheiten der Lunge, Kolitis, Anämie erhöht sein. Das Auftreten einer Thrombozytose im Kindesalter provoziert einige Medikamente. Zum Beispiel Aspirin, Biseptol.

PLT herabgestuft

Eine Abnahme der Konzentration flacher Zellen wird als Thrombozytopenie bezeichnet. Es kann auf die Entwicklung solcher Pathologien hinweisen:

  • das Vorhandensein von parasitären und viralen Infektionen (Influenza, Röteln, Masern, Windpocken);
  • Blutungsstörungen;
  • systemische Erkrankungen des Bindegewebes (Lupus erythematodes, Sklerodermie, Dermatomyositis);
  • eine Zunahme der Milz und ihre erhöhte Aktivität bei Hepatitis, Leberzirrhose;
  • Leukämie (chronisch oder akut);
  • Folsäuremangelanämie;
  • Onkologie (das Auftreten von Metastasen im Knochenmark).

Einige Medikamente können Thrombozytopenie verursachen. Zum Beispiel Chloramphenicol, Corticosteroide, Aspirin. Eine solche Reaktion wird nicht als Abweichung von der Norm angesehen. Das Verringern des PTL-Spiegels ist sehr gefährlich, da es mit einer Verletzung der Blutgerinnung, dem Auftreten innerer Blutungen, behaftet ist. Während der Schwangerschaft steigt die Wahrscheinlichkeit einer Fehlgeburt. Symptome einer Thrombozytopenie können ohne spezielle Analyse erkannt werden. Zahnfleischbluten, schwere Perioden, Blutergüsse ohne Grund, anhaltende Blutungen mit Schnitten - dies sind gute Gründe, einen Arzt aufzusuchen.

Senkung des Niveaus bei Kindern

Die geringe Anzahl flacher Zellen im Blut und die verringerte Gerinnbarkeit führen dazu, dass jeder, auch geringfügige Schaden, schwere Blutungen hervorrufen kann. Die Aufgabe der Eltern in diesem Fall ist es, das Baby vor Verletzungen zu schützen und seinen Zugang zu Schneidobjekten zu kontrollieren. Es wird empfohlen, eine Zahnbürste mit einer weichen Borste für Ihr Kind zu kaufen, da Zahnfleischbluten eine der typischen Manifestationen niedriger PLT-Werte ist. Thrombozytopenie bei einem Kind tritt aus mehreren Gründen auf:

  • Infektionskrankheiten (Röteln, Malaria, Windpocken, Masern);
  • parasitäre Infektionen (Helminthenbefall);
  • Hautpathologien;
  • Thyreotoxikose;
  • Vergiftung oder eine allergische Reaktion auf Medikamente.

Dekodierung und Standards für Blutuntersuchungen auf PLT

Ein PLT-Bluttest wird durchgeführt, um die Thrombozytenzahl zu bestimmen. Diese Blutplättchen sind ein wesentlicher Bestandteil des Blutes und werden vom Knochenmark produziert. Sie spielen eine wichtige Rolle im Prozess der Blutgerinnung und regenerieren geschädigtes Gewebe. Ihr Leben dauert nicht länger als zehn Tage, dann werden die alten Zellen durch neue ersetzt..

Entschlüsselung

Normalerweise zeigt eine Blutuntersuchung auf PLT 180-320.000 Blutplättchen pro 1 μl menschliches Blut, aber dieser Wert kann sich im Laufe des Tages ändern. Nach der Fonio-Methode sollten 1 Million rote Blutkörperchen 60 bis 70.000 Blutplatten ausmachen.

Wenn der Gehalt der Thrombozytenzahl im Blut stark von der Norm abweicht, ist die Wahrscheinlichkeit einer gefährlichen Krankheit hoch. Daher wird die Durchführung einer Blutuntersuchung auf PLT als eine der wichtigsten Studien angesehen. Eine natürliche Abnahme des PLT-Spiegels wird als Zeitraum der Schwangerschaft und des Menstruationszyklus angesehen, und eine Zunahme ist nach starker körperlicher Anstrengung möglich.

Wenn der Thrombozytenspiegel unter 140 K / UL liegt, kann dies auf das Vorhandensein einer Infektion, Leukämie, einiger Arten von Anämie und anderer Krankheiten beim Patienten hinweisen. Bei Frauen ist eine Verringerung der Thrombozytenzahl während des Menstruationszyklus von 20-50 K / UL zulässig.

Thrombozytenzahlen über 400 K / UL werden bei entzündlichen Erkrankungen, bei bösartigen Tumoren und infolge von Milzentfernung oder großem Blutverlust beobachtet.

Es muss jedoch beachtet werden, dass nur der behandelnde Arzt für die Entschlüsselung des Bluttests für PLT verantwortlich ist. Sie sollten also nicht im Voraus in Panik geraten und selbst eine Diagnose stellen.

PLT-Bluttest bei Kindern

Eine Blutuntersuchung auf PLT bei Kindern hängt von der Technik der Blutentnahme und dem Alter des Babys ab.

  • Bei Neugeborenen beträgt die Thrombozytenzahl 100–420 K / UL,
  • für Kinder bis zu einem Jahr - 150-350 K / UL,
  • über ein Jahr - 180-320 K / UL.

Fachleute achten in der Regel auf eine Abnahme der Thrombozytenzahl bei Kindern unter 150 K / UL oder auf eine Zunahme über 450 K / UL.

Thrombozytopenie

Thrombozytopenie (eine Abnahme der Thrombozytenzahl) kann durch eine Allergie gegen Medikamente ausgelöst werden, sie kann auch als Folge einer Blutkrankheit oder als Folge einer Infektion oder Intoxikation auftreten. Mit dieser Diagnose bei einer schwangeren Frau führen ihre Antikörper zur Zerstörung der roten Blutkörperchen im Blut des Kindes.

Darüber hinaus führen bestimmte virale und parasitäre Infektionen wie Malaria, Röteln und niedrige Blutplättchentransfusionen zu Thrombozytopenie..

Wenn bei dem Baby dies diagnostiziert wird, sollten einige einfache Regeln befolgt werden:

  • Schützen Sie das Kind vor traumatischen Sportarten wie Radfahren und Skifahren und entfernen Sie stechende und schneidende Gegenstände.
  • Die Zahnbürste des Kindes muss weich sein.
  • Um Darmverletzungen vorzubeugen, können Sie ein Abführmittel verwenden.
  • Verwenden Sie keine blutungserhöhenden Medikamente wie Aspirin.
  • Verzögern Sie nicht den Krankenhausaufenthalt wegen Blutungen in Haut und Schleimhäuten sowie wegen Blutungen.

Thrombozytose

Eine Erhöhung der Thrombozytenzahl wird als Thrombozytose bezeichnet. Sie sind primär und sekundär. Primär wird durch eine Verletzung der Entwicklung von Knochenmarkstammzellen provoziert. Dies ist bei Leukämie möglich.

Der Grund für die Entwicklung einer sekundären Thrombozytose ist das Vorhandensein eines pathologischen Prozesses. In diesem Fall liegt keine Verletzung der Form, Struktur und Bildung von Blutplättchen vor.

Ursachen der Thrombozytose:

  • Betrieb;
  • Fehlen einer Milz;
  • Anämie;
  • Blutverlust;
  • Kolitis;
  • chronische Lungeninfektion;
  • rheumatoide Arthritis;
  • Leberzirrhose;
  • bösartige Tumore;
  • Frakturen
  • bestimmte Medikamente einnehmen.

Was ist PLT in einer Blutuntersuchung? Normen und Gründe für Abweichungen

Die PLT im Bluttest mag überraschend sein, aber nach dem Verständnis ist alles ziemlich prosaisch. Alle diese Aufzeichnungen in einer Fremdsprache sind nur ein internationales Anzeigesystem, das vor nicht allzu langer Zeit in der Medizin eingeführt wurde. Es wurde für den Informationsaustausch zwischen Ärzten angenommen, aber wir sollten es zumindest auf Haushaltsebene verstehen, da unsere Gesundheit.

Ein allgemeiner Bluttest (KLA) ist der erste Test, zu dem ein Patient (oder bei Verdacht auf eine Krankheit) wegen fast aller seiner Beschwerden geschickt wird. Als Ergebnis der Studie erhält der Arzt Informationen über den quantitativen Gehalt der gebildeten Elemente im Blutplasma: rote Blutkörperchen, weiße Blutkörperchen und Blutplättchen. Anhand ihrer Konzentration ist es möglich, die im Körper stattfindenden Entzündungsprozesse oder allergischen Reaktionen zu beurteilen und Veränderungen im Blut zu diagnostizieren.

Darüber hinaus ist KLA eine Möglichkeit, herauszufinden, wie der Körper auf die Behandlung reagiert, oder den Zustand des Patienten vor der Operation zu bewerten. Einer der obligatorischen Indikatoren für UCK ist die Höhe der PLT oder die Thrombozytenzahl.

Was sind Blutplättchen und ihre Rolle im Kreislaufsystem?

Blutplättchen sind aus dem Knochenmark hergestellte nichtnukleare Blutplatten mit Prozessen. Sie leben 7-10 Tage, zerfallen dann im Gewebe der Milz und teilweise in der Leber und werden durch neue ersetzt..

Eine weitere Funktion von Blutplättchen ist der Transport. Die Platten reinigen den Körper, indem sie Immunkomplexe (durch Antikörper gebundene Antikörper) aus dem Blutkreislauf entfernen.

Die Besonderheit von Blutplättchen ist, dass sie sehr schnell eine aktive Form annehmen können und bereit sind, Schäden zu reparieren. Nur im aktiven Zustand können sich die Platten miteinander verbinden und an verletzten Stellen anhaften. Der Grund für diesen sofortigen Übergang kann eine Veränderung des Körperzustands sein, beispielsweise die körperliche Aktivität einer Person oder eine geräucherte Zigarette.

Lesen Sie auch zum Thema.

PLT-Analyse

In einer unabhängigen Form wird diese Art der Diagnose, wie beispielsweise die „Thrombozytenanalyse“, in medizinischen Einrichtungen nicht durchgeführt. Die PLT-Werte werden im Rahmen einer allgemeinen Blutuntersuchung untersucht. Die Materialauswahl für die UCK erfolgt morgens vom Finger aus. Um die Zuverlässigkeit der Indikatoren zu erhöhen, wird das Verfahren einige Stunden zuvor auf leeren Magen durchgeführt, das Rauchen wird ausgeschlossen und jede ernsthafte Belastung des Körpers wird begrenzt.

Ein PLT-Test ist eine Blutplättchenzahl. Die Messung wird in Tausend pro Mikroliter durchgeführt. In verschiedenen Labors und praktischen Handbüchern unterscheiden sich die Standards geringfügig. Dies hat keinen Einfluss auf das Diagnoseergebnis Es wird in Kombination mit anderen Proben durchgeführt und berücksichtigt alle Indikatoren für die Gerinnbarkeit, das Verhalten der verbleibenden einheitlichen Elemente und Symptome.

Thrombozytenzahlen werden normalerweise unter Verwendung eines hämatologischen Analysegeräts durchgeführt. Die automatische Zählung verringert die Auswirkung des menschlichen Faktors auf die Ergebnisse. Um die Zuverlässigkeit zu erhöhen, kann der Arzt zusätzlich eine Mikroskopie des gefärbten Blutausstrichs mit Zellzählung nach der Fonio-Methode durchführen.

Die Norm ist die Anzahl der Blutplättchen (tausend Einheiten / μl):

  • bei Männern: 200 - 400;
  • bei Frauen: 180 - 320;

Qualitative oder quantitative Abweichungen von Blutplättchen von normativen Indikatoren werden als Thrombozytopathie bezeichnet, eine Abnahme des Zellvolumens - Thrombozytopenie, eine Zunahme ihrer Anzahl - Thrombozytose, Funktionsstörungen - Thromboasten.

Die Anzahl der Körper kann durch viele Faktoren beeinflusst werden, einschließlich Bedingungen, unter denen eine Änderung des Indikators natürlich ist und keine Bedenken hervorrufen sollte. Dazu gehören Schwangerschaft, Menstruation, Sport und die systematische Einnahme bestimmter Medikamente. Am Ende dieser Prozesse normalisiert sich die Anzahl der Körper wieder..

Wann ist eine PLT-Studie durchzuführen?

  • Blutergüsse treten beim geringsten Druck auf der Haut oder sogar ohne ersichtlichen Grund auf;
  • Das Blut hört nicht lange auf, auch wenn die Verletzung geringfügig ist.
  • Blutungen aus Nase und Mund treten systematisch auf, beispielsweise beim Putzen oder Zähneputzen;
  • Die Menstruation ist lang und schwer.
  • die Haut hat eine bläuliche Farbe;
  • Es gibt Blut im Urin und im Kot.

PLT in einer Blutuntersuchung - was ist das? Dekodierungs- und Ratenindikatoren

Wenn die Thrombozytenzahl im Blut die Norm überschreitet, besteht die Gefahr von Blutgerinnseln.

Thrombozyten sind die kleinsten Blutzellen, deren Durchmesser jeweils 2-3 Mikrometer nicht überschreitet, haben eine runde oder ovale flache Form, weshalb sie als Blutplatten bezeichnet werden. Das Material für die Bildung von Blutplättchen ist das Zytoplasma von Megakaryozyten - Riesenzellen des roten Knochenmarks.

Thrombozyten haben eine Schutzfunktion

Wenn eine Analyse vorgeschrieben ist

Zur Bestimmung der Blutplättchen wird ein vollständiges Blutbild entnommen, anhand dessen Sie den Gesundheitszustand des Patienten ermitteln können. In folgenden Fällen wird eine Blutuntersuchung auf PLT verschrieben:

  • häufige Blutungen;
  • Anämie, die von Mikrozytose begleitet wird;
  • wiederkehrende Hämatome und Blutergüsse mit unbekannter Ätiologie;
  • pathologische Blutungen.

Bestimmt durch PLT im Blut während der Vorbereitung des Patienten auf die Operation als Kontrolle über die positive Dynamik der Behandlung von Knochenmarkerkrankungen. Darüber hinaus ist eine regelmäßige Blutuntersuchung auf PMT bei Patienten, die sich einer Bestrahlung und Chemotherapie unterziehen, obligatorisch..

Arten der Thrombozytose

Es werden zwei Arten der Thrombozytose unterschieden, nämlich die primäre und die sekundäre. Ein Merkmal des Primärtyps ist eine Verletzung der Arbeit von Stammzellen des Knochenmarks. Diese Art der Thrombozytose ist charakteristisch für ältere Menschen..

Der sekundäre Typ tritt als Folge von Entzündungen, Infektionen viralen und bakteriellen Ursprungs sowie vor dem Hintergrund chronischer Erkrankungen im akuten Stadium auf.

Praktisch alle plättchenbedingten Pathologien? kann durch Bestehen einer allgemeinen Blutuntersuchung nachgewiesen werden. Was die Norm für die Entschlüsselung eines Bluttests für PLT bei Männern und Frauen ist, verstehen wir bereits. Ein Überschreiten von mehr als 320 weist auf das Vorhandensein eines pathologischen Prozesses im Körper hin und erfordert eine zusätzliche Untersuchung.

Niedrige Thrombozytenzahl

Der Grund für die niedrige PLT in der Analyse kann sein:

  • eine Abnahme der Blutplättchenproduktion im Knochenmark infolge von Erkrankungen des Blutes, der Schilddrüse oder der Leber. Es kann auch eine Abnahme des Indikators aufgrund der Auswirkung einer Virusinfektion oder -vergiftung auf den Körper festgestellt werden;
  • schnelle Zerstörung von Blutplättchen, die mit folgenden Krankheiten / Zuständen verbunden sein können: thrombozytopenische Purpura, infektiöse, autoimmune oder onkologische Erkrankungen, Bluttransfusionen oder die Verwendung bestimmter Arzneimittel (Antihistaminika, Sulfonamide);
  • Verletzung der Verteilung von Blutplättchen bei Malaria, Tuberkulose oder Virushepatitis.


Lebererkrankungen können eine niedrige PLT verursachen. Die folgenden Symptome können darauf hinweisen, dass die PLT gesenkt ist:

  • schwere Blutungen, die sich nach chirurgischen Eingriffen oder Zahnextraktionen entwickeln;
  • subkutane Blutungen unterschiedlicher Größe. Anfangs können sie wie kleine Punkte aussehen und später zu großen Flecken und blauen Flecken verschmelzen. Sie können alleine oder nach geringfügigen Hautschäden auftreten;
  • Hautausschläge, die je nach Erscheinungszeit eine andere Farbe haben, können braun, blau, rot, grün oder gelb sein;
  • anhaltende und sehr starke Blutungen während der Menstruation;
  • spontan auftretende Nasenbluten;
  • Entwicklung von Uterus-, Magen-, Hämorrhoiden- oder Lungenblutungen;
  • Vergrößerte Milz;
  • Netzhaut- oder Gehirnblutung;
  • Gelenkschmerzen.

1. Klinische Blutuntersuchung: Indikatoren, Vorbereitung, Interpretation

3. Durchblutungsstörung

Thrombozytopenie

Ein PLT-Wert unter dem Normalwert zeigt das Vorhandensein einer Thrombozytopenie an. Dieser Zustand kann auf Folgendes hinweisen:

  1. Akute / chronische Leukämie.
  2. Virusentzündung - Influenza, Malaria und Infektionen im Kindesalter (Masern, Windpocken, Röteln).
  3. Schädigung des Bindegewebes systemischer Natur (Dermatomyositis, Sklerodermie, Lupus erythematodes).
  4. Anämie durch Mangel an Vit. B12 und Folsäure sowie Aplastik und Megaloblasten.
  5. Schilddrüsenerkrankung.
  6. Thrombozytopenische Purpura, Morbus Werlhof.
  7. Maligne Knochenmarkmetastasen ".
  8. Zirrhose.
  9. Lymphogranulomatose.

Wichtig! Die Entwicklung einer Thrombozytopenie ist durch die Verwendung (langfristig oder in hoher Dosierung) bestimmter Arzneimittel möglich, beispielsweise Aspirin, Biseptol, Rheopirin. Bei Kindern mit parasitärer Invasion (Helminthiasis) wird häufig eine Abnahme der Anzahl der Blutplättchen beobachtet.

Wenn die PLT gesenkt wird, kann dies durch Zahnfleischbluten, Nasenbluten, Blutungen auf den Schleimhäuten und das Auftreten von Blutergüssen (Blutergüssen) selbst bei geringsten Verletzungen auftreten. Während der Schwangerschaft erhöht eine Thrombozytopenie die Wahrscheinlichkeit einer Fehlgeburt.

Wie ist die Studie

Wenn Sie wissen, was PLT in einer Blutuntersuchung ist und wie wichtig es ist, ein zuverlässiges Ergebnis zu erzielen, müssen Sie sich ordnungsgemäß auf die Studie vorbereiten. Dazu ist es notwendig, den Empfehlungsstandard für solche Analysen einzuhalten - biologisches Material nur morgens ausschließlich auf nüchternen Magen abzugeben. Rauchen Sie vor der Blutentnahme nicht, seien Sie in einem ruhigen physischen und psycho-emotionalen Zustand. Dem Ringfinger wird Blut entnommen.

Wichtige Information: Was sind weiße Blutkörperchen und wie viel sollte im Blut sein (normal bei einer gesunden Person)

Das in einem Reagenzglas gesammelte biologische Material wird in eine Zentrifuge gegeben, in der Blutzellen von der Flüssigkeit getrennt werden. Die Charakterisierung und Berechnung des PMT kann manuell oder mit automatisierten Instrumenten erfolgen. Die Analyseergebnisse werden als Histogramm mit einer Kurve dargestellt..

Wo und wie arbeiten sie??

Grundsätzlich zirkulieren Blutplättchen durch die Herzhöhlen und den intravaskulären Raum. In diesen Gebieten sind sie in einem ruhigen Zustand. Wenn jedoch die Gefäßwand aufgrund der Verletzung beschädigt wurde, beginnen die Blutplättchen aktiv zu wirken und stoppen den Blutverlust.

Wenn die Situation dringend ist und der Blutverlust zu hoch ist, wachsen Thrombozyten spezielle Wucherungen, die manchmal größer sind als sie selbst. Dies hilft, die Schadensstelle zu schließen und das Blut in kürzester Zeit zu stoppen..

Thrombozyten verhindern unter anderem das Eindringen schädlicher Mikroorganismen in Körper und Blut. Die Thrombozytenzusammensetzung umfasst Thrombin, Thromboxan und Adenosindiphosphorat. Zusammen wirken sich diese Substanzen nachteilig auf die Schalen schädlicher Bakterien aus und töten sie ab, bevor sie in den Blutkreislauf gelangen..

Erhöhen Sie den PLT-Wert

Wenn sich herausstellte, dass die PLT im Bluttest auf 400.000 / ml oder mehr erhöht wurde, kann dies mehrere Gründe haben. Das erste ist eine Zunahme der Anzahl von Blutplättchen im Knochenmark, das zweite ist eine Abnahme der Intensität ihres Zerfalls. Thrombozytose wird häufig bei Patienten mit bösartigen Tumoren oder chronischen Entzündungsprozessen sowie bei Erythrämie und myeloischer Leukämie beobachtet. Die Entfernung der Milz und ein großer Blutverlust können ebenfalls zu einer signifikanten Erhöhung der Thrombozytenzahl führen.

Andere Krankheiten, die häufig mit einem Anstieg des PLT-Spiegels in einer Blutuntersuchung einhergehen, sind Eisenmangelanämie, Verbrennungskrankheit oder hämorrhagische Vaskulitis.

Analysevorbereitung

Die Bestimmung des PLT-Indikators erfolgt im Labor. Zu diesem Zweck wird eine allgemeine Blutuntersuchung durchgeführt..

Grundregel: Biomaterial sollte morgens immer auf leeren Magen eingenommen werden.

Um verlässliche Indikatoren zu erhalten, sollten eine Reihe von Faktoren berücksichtigt werden, die zu geringfügigen Abweichungen von der Norm führen können:

  • Übermaß an zulässiger körperlicher Aktivität führt zu einer Erhöhung des Indikators;
  • Rauchen führt zu einer Abnahme der Werte;
  • Die Verwendung von Fleisch-, Fisch- und sogar Gemüsegerichten führt zu einer Zunahme der Indikatoren.

Wenn die Vorbereitung des Verfahrens unter Berücksichtigung der angegebenen Faktoren durchgeführt wird, werden im allgemeinen Bluttest nur zuverlässige Informationen angezeigt.

Die Thrombozytenzahl im Blut

Bei einem gesunden Erwachsenen enthält 1 ml Blut durchschnittlich 180-320.000 Blutplättchen. Gelegentlich wird die Anzahl dieser Elemente im Verhältnis zur Anzahl der roten Blutkörperchen unter Verwendung der Fonio-Methode bewertet.

Nach der Fonio-Methode gibt es normalerweise pro Million roter Blutkörperchen 60-70.000 Blutplättchen.

Unter dem Einfluss verschiedener Faktoren können jedoch leichte Schwankungen der PLT beobachtet werden:

  1. Tageszeit wird die Benutzerkontensteuerung daher immer morgens übergeben.
  2. Übung führt zu einer Erhöhung der Thrombozytenzahl.
  3. Rauchen reduziert PLT.
  4. Essen vor dem Servieren der UCK - aufgrund der Tatsache, dass die Verwendung von Gemüse, Fleischprodukten, Obst, Fisch, Meeresfrüchten, Nüssen und sogar Petersilie zu einer Erhöhung der PLT und damit zu einer Verzerrung der Ergebnisse führt. Daher wird empfohlen, UCK immer auf leeren Magen einzunehmen.!


Die Einhaltung der Blutentnahmetechniken wirkt sich auch auf die PLT-Werte aus.

Die Norm der PLT bei Patienten unterschiedlichen Geschlechts und Alters - Tabelle

PatientenkategorienPLT, 103 / ml (109 / l)PatientenkategorienAlterPLT, 103 / ml (109 / l)
Frauenim normalen Zustand180-320KinderNeugeborene100-420
1-3 Monate180-400
während der Schwangerschaft150-380bis zu 1 Jahr150-350
während der Stillzeit180-3201-6 Jahre alt160-390
während der Menstruation90–1607-12 Jahre alt160-380
Männer180-400über 12 Jahre alt180-320 (Mädchen) 180-400 (Jungen)

Norm bei Kindern

Der Körper des Kindes ist eine zerbrechliche Struktur. Veränderungen jeglicher Art werden vom Körper des Kindes komplexer und akuter wahrgenommen als von einem Erwachsenen.

Änderungen in der Zusammensetzung und den Eigenschaften des Bluts des Kindes sind unvermeidlich auf Wachstum und Reifung zurückzuführen. Für Kinder gibt es jedoch bestimmte Einschränkungen hinsichtlich des zulässigen Thrombozytenspiegels, deren Abweichungen als Zeichen einer Pathologie angesehen werden. Die Norm bei Kindern bei der Dekodierung von PLT in einer Blutuntersuchung sind die folgenden Indikatoren für Thrombozytengrenzen:

  1. Neugeborene Babies. Norm - 100-420 Tausend / μl.
  2. Kinder unter einem Jahr - 150-350 Tausend / μl.
  3. Kinder älter als ein Jahr - 180-320 Tausend / μl.

Indikatoren unter 150 und mehr als 450 Tausend / µl geben Anlass zur Sorge. In diesem Fall müssen Sie einen Kinderarzt aufsuchen, um sich beraten und weiter untersuchen zu lassen. Der Kinderarzt sollte das Kind untersuchen und eine Anamnese sammeln, nachdem er die Symptome und Beschwerden des Kindes untersucht hat. In einigen Fällen kann der Spezialist das Kind auf Ultraschall, CT, MRT, Röntgen und andere zusätzliche Studien verweisen.

Abweichungen

Schwankungen der Indikatoren in die eine oder andere Richtung von der Norm im Bereich von 5 bis 10 Einheiten. sind nicht kritisch, wenn andere Blutparameter den Standardparametern entsprechen. Wenn die PMT stark überschätzt oder unterschätzt wird, während die Analyse dieselben Ergebnisse zeigt und wenn sie nach einiger Zeit wieder aufgenommen wird, ist dies ein Zeichen für pathologische Prozesse im Körper.

Thrombozytopenie

Eine verminderte PMT wird als Thrombozytopenie bezeichnet. Dies bedeutet, dass das Blut verdünnt ist und keine Blutplättchen vorhanden sind. Wenn die PLT gesenkt wird, kann dies außerdem auf die folgenden Krankheiten und pathologischen Prozesse im menschlichen Körper hinweisen:

  • Krankheiten und Funktionsstörungen des Knochenmarks. Onkologische Blutkrankheiten - Leukämie, übertragene Chemotherapie und Strahlentherapie, das Vorhandensein von Metastasen im Knochenmark gehören zur gleichen Kategorie. Eine Abnahme der PMT kann durch die Verwendung bestimmter Medikamente ausgelöst werden, die das Knochenmark beeinflussen - einige Arten von Antibiotika, entzündungshemmende Medikamente.
  • HIV.
  • Alkoholabhängigkeit.
  • Stagnierende Zirrhose.
  • Unzureichende Menge Folsäure im Blut.
  • Autoimmunerkrankungen, begleitet von Thrombozytenzerstörung.

Bei Blutungen oder bei einer übertragenen Infusion roter Blutkörperchen wird eine niedrige Thrombozytenzahl beobachtet.

  • Zahnfleischbluten;
  • lange und schwierige Wundheilung, Schürfwunden;
  • bei Frauen - verlängerte und starke Entladung während der Menstruation;
  • häufige Nasenbluten;
  • das Auftreten von Petechien auf der Haut und den Schleimhäuten, das ein roter Ausschlag ist;
  • das Auftreten von Punktblutungen.

Eine niedrige PMT ist für den Menschen äußerst gefährlich. Die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen und ihre Schwere hängen davon ab, wie dieser Parameter von der Norm abweicht:

  • Bei einer minimalen Diskrepanz, wenn die PMT zwischen 100 und 50 liegt, gibt es keine Symptome, die Wahrscheinlichkeit einer Blutung ist minimal.
  • Wenn der Indikator zwischen 50 und 20 liegt, hat der Patient vermehrte Zahnfleischbluten, Blutungen können sich nach Verletzungen, Verletzungen öffnen.
  • PMT weniger als 20 - es besteht die Möglichkeit eines plötzlichen Öffnens spontaner Blutungen.
  • Wenn der Indikator kleiner als 5 ist, ist die Wahrscheinlichkeit der Entdeckung ausgedehnter Blutungen extrem hoch und stellt eine Bedrohung für das menschliche Leben dar.

Wichtige Information: Die Norm der ESR im Blut von Männern nach Alter (Tabelle)

Niedrige PLT

Eine Abnahme der Thrombozytenzahl im Blut auf 140.000 / ml wird als Thrombozytopenie bezeichnet und kann auf Folgendes hinweisen:

  • Blutungsstörungen;
  • Hypothyreose;
  • Thyreotoxikose;
  • systemische Erkrankungen des Bindegewebes: Lupus erythematodes;
  • Sklerodermie;
  • Dermatomyositis.
  • DIC;
  • bösartige Blutkrankheiten;
  • durch Infektion verursachte Milzvergrößerung: Epstein-Barr-Virus;
  • Cytomegalievirus usw..
  • virale oder chronische Hepatitis;
  • Infektionskrankheiten, einschließlich:
      Grippe;
  • Röteln;
  • Masern;
  • Windpocken.
  • Leberzirrhose;
  • Folsäuremangelanämie;
  • Strahlenkrankheit;
  • Lymphogranulomatose;
  • Urämie (Vergiftung durch Produkte des Proteinstoffwechsels, die für Nierenerkrankungen charakteristisch sind);
  • Knochenmarkmetastasen bei Krebs.

    Während der Einnahme bestimmter Medikamente, insbesondere Levomycetin, Corticosteroide, Aspirin, Cisplatin, Busulfan, Chlorambucil und anderer Zytostatika, kann eine Abnahme der Thrombozytenzahl beobachtet werden, was eine normale Option ist.

    Welche Abweichungen von der Norm anzeigen?

    Die Strukturen von PLT sind, wie bereits erwähnt, Zellen mit erhöhter Empfindlichkeit gegenüber organismischen Veränderungen. Quantitative Schwankungen, die über akzeptable Grenzen hinausgehen, können auf eine Reihe von Krankheiten hinweisen.

    PMT-Spiegel gesenkt

    Wenn die Anzahl der Blutplättchen unter der Marke von 130–140 10 ^ 9 / l liegt (ohne Berücksichtigung der Schwangerschafts- und Menstruationsperiode), entwickelt sich mit beträchtlicher Wahrscheinlichkeit eine der Pathologien:

    Warum ist RFMK in einer Blutuntersuchung erhöht

    • Hepatitis.
    • HIV.
    • Mononukleose.
    • Herpes.
    • Grippe.
    • Mandelentzündung.
    • Epstein Barr Virus.
    • Avitaminose.
    • Sklerodermie.
    • ARVI oder ARI.
    • Tuberkulose.
    • Hypothyreose.
    • Gaucher-Krankheit.
    • Hämophilie.
    • Urämie.
    • Windpocken.
    • Strahlenkrankheit.
    • Dermatomyositis.
    • Erhöhte Metastasierung.
    • Werlhof-Krankheit.
    • Schwermetallvergiftung.
    • Malaria.
    • Colitis.
    • Hämorrhagische Vaskulitis.
    • Röteln.
    • Leberzirrhose.
    • Disseminiertes intravaskuläres Gerinnungssyndrom.


    PLT nimmt bei einem Kind mit Windpocken manchmal unterschätzte Werte an
    Sehr häufig wird bei Menschen mit Autoimmunerkrankungen wie Sjögren-Syndrom, Sarkoidose, Diabetes mellitus, Uveitis, Glomerulonephritis, Pemphigus, Hsimoto-Thyreoiditis, systemischem Lupus erythematodes, Psoriasis, Vitiligo, schwerer Myasthenia gravis, Adronis-Krankheit ein verringerter PLT-Spiegel beobachtet. Gräber. Eine niedrige Thrombozytenzahl wird auch bei Blutuntersuchungen von Kindern mit Osteomyelitis oder einer Fraktur der röhrenförmigen Knochen festgestellt, zu denen Schultern, Unterarme sowie Femuren, Tibia und Tibia gehören.

    PMT-Funktionen

    Blutplättchen sind flache ovale oder runde Scheiben, in denen sich kein Kern befindet. Sie werden vom Knochenmark produziert und in geringen Mengen auch in Organen wie Milz und Leber synthetisiert..

    Im Körper spielen diese Zellen eine wichtige Rolle, die Blutgerinnung und die Wiederherstellung geschädigter Gewebe hängen direkt von ihrer Konzentration ab..

    Blutplättchen haben die Fähigkeit, an den beschädigten Wänden von Blutgefäßen zu haften und sich miteinander zu verbinden. Sie bilden so etwas wie einen Korken. Der Gehalt an Blutgerinnungsenzymen in ihnen ist der Hauptfaktor, der die Blutung stoppt.

    Darüber hinaus haben sie folgende Funktionen:

    • Absorption von Fremdpartikeln - Viren und Bakterien;
    • Ernährung der Gefäßwände;
    • Mikronährstofftransport.

    Es ist zu beachten, dass diese Blutbestandteile recht kurzlebig sind. Sie leben ungefähr 10 Tage, danach produziert der Körper neue Zellen, um die alten zu ersetzen..

    Eine Zunahme oder Abnahme des Blutplättchenspiegels im Blut weist auf die Entwicklung verschiedener Pathologien im Körper hin.

    Inhalt

    Lassen Sie uns zunächst verstehen, was PLT in einer Blutuntersuchung ist. Ein Bestandteil des Blutes sind Blutplättchen, auch Blutplättchen genannt, abgekürzt als PLT. Solche Körper werden durch Knochenmark gebildet, haben die Form von Platten und sind kernfrei. Thrombozyten "leben" 10 Tage.

    Unter den Funktionen dieser Zellen sind Prozesse wie die Reinigung und Koagulation von Blut, die Ernährung der Wände von Blutgefäßen und die Wiederherstellung beschädigter Gewebe hervorzuheben.

    Wichtig! Aufgrund der schwerwiegenden Rolle, die Blutplättchen im menschlichen Körper spielen, sind sowohl ihre erniedrigten als auch ihre erhöhten Werte gesundheitsschädlich.

    Funktionen zum Dekodieren des Ergebnisses

    Die Dekodierung einer Blutuntersuchung auf PLT sollte von einem erfahrenen Spezialisten durchgeführt werden. Versuche, selbst zu entschlüsseln, sollten nicht unternommen werden, da dies nur zu unangemessenen Befürchtungen führen kann..

    Wie oben erwähnt, können sowohl hohe als auch niedrige Thrombozytenzahlen gefährlich sein..

    Was ist der Rückgang der PLT

    Fingerblut wird zur PLT-Analyse entnommen

    Wichtig! Wenn der PLT-Spiegel im Blut niedriger als 140 × 10⁹ ist, deutet dies hauptsächlich darauf hin, dass die Blutgerinnung beeinträchtigt ist. Mit solchen Indikatoren kann auch das hormonelle Gleichgewicht beeinträchtigt und der Leukozytenspiegel verringert werden..

    Eine reduzierte PLT kann darauf hinweisen, dass der Patient Anämie, Urämie, eine bestimmte Infektionskrankheit usw. entwickelt..

    Der kritische Indikator pro Liter Blut sind 30 × 10⁹ Blutplättchen. In diesem Fall steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Blutungen auftreten, erheblich an. Solche Situationen können bei einer Vielzahl von Krankheiten auftreten, einschließlich Addimon-Birmer-Anämie, aplastischer Anämie, Strahlenkrankheit oder Werlhof-Krankheit.

    Wichtig! Bei Frauen tritt häufig eine signifikante Abnahme der Thrombozytenzahl auf. Wenn dies jedoch während der Menstruation auftritt, sollten Sie sich darüber keine Sorgen machen. Indikatoren im Bereich von 30-50 × 10⁹ sind für diesen Zeitraum ganz normal..

    Was passiert aufgrund einer erhöhten PLT??

    Eine Erhöhung der Thrombozytenzahl kann aufgrund eines großen Blutverlusts oder der Entfernung der Milz auftreten. Es kann auch auf die Entwicklung von bösartigen Neubildungen und chronischen Entzündungen im Körper hinweisen..

    Ein Anstieg der PLT kann auch eine Folge der Entwicklung einer Reihe schwerwiegender Erkrankungen des Körpers sein, einschließlich hämorrhagischer Vaskulitis, Eisenmangelanämie, Erythrämie, Verbrennungskrankheit, myeloischer Leukämie usw. Daher muss der Arzt den Patienten bei erhöhten Blutplättchen auf eine umfassende Untersuchung verweisen, um die Ursachen dieses Phänomens zu bestimmen..

    Kinder PLT

    Es ist sehr wichtig, das durchschnittliche Thrombozytenvolumen im Blut von Kindern zu kontrollieren. Wenn der PLT-Spiegel gesunken ist, werden die folgenden Gründe für die Entstehung eines solchen Zustands bei Kindern unterschieden:

    • Allergie gegen Drogen;
    • Rausch;
    • Thyreotoxikose;
    • Blutkrankheiten;
    • parasitäre und virale Infektionen.

    Wenn die Blutplättchen erhöht sind, können die Ursachen für diesen Zustand bei Kindern sehr unterschiedlich sein. Thrombozytose sezerniert primäre und sekundäre. Ersteres ist gekennzeichnet durch die Produktion veränderter Blutplättchen von Gehirnzellen des Gehirns mit einer veränderten Struktur. Dies kann bei einem Kind mit Leukämie beobachtet werden.

    Sekundär (reaktiv) bei Kindern entwickelt sich aufgrund eines bestimmten pathologischen Prozesses, der zur Störung der Produktion der präsentierten Zellen beiträgt. Die Hauptgründe für die Bildung eines reaktiven Blutplättchens bei einem Kind sind folgende:

    • schwere Operationen;
    • Splenektomie;
    • plötzlich begann das Kind zu bluten;
    • Osteomyelitis;
    • Anämie
    • röhrenförmige Frakturen;
    • Lungeninfektionen;
    • bösartige Krankheiten, die den Körper des Kindes betreffen;
    • einige Drogen.

    Erhöhte Blutplättchen im Blut

    Von einem Arzt über erhöhte PLT in einer Blutuntersuchung hören, was es ist und warum es gefährlich ist - Patienten wissen es nicht. Ärzte haben es eilig, sich zu beruhigen: Eine leichte Schwankung des Blutplättchenspiegels im Blut nach oben oder unten ist unkritisch. Die deutliche Diskrepanz zwischen den Ergebnissen der Studie und den festgelegten Standards erfordert jedoch eine gründliche Prüfung. Erhöhte Blutplättchen im Blut verursachen also eine Verletzung wie Thrombozytose. Sie sagen über ihn, wenn die Konzentration der Blutplättchen einen Wert von 400 Tausend Einheiten / μl überschreitet.

    Thrombozyten erhöht - Ursachen

    In einigen Fällen wird nach einer Blutuntersuchung die PLT erhöht, was bedeutet, was sie verursacht und ob sie gefährlich ist - die Hauptfragen des Patienten. In den meisten Fällen tritt dieses Phänomen als eines der Symptome der Pathologie auf, daher ist eine vollständige Untersuchung des Körpers erforderlich. Allgemeine Vergiftungen, starker Stress und latente Blutungen führen zu einem starken Anstieg der Thrombozytenkonzentration. Diese Phänomene sind jedoch vorübergehend und nach einer Weile wird eine unabhängige Normalisierung des Zustands des Organismus beobachtet.

    Eine Zunahme der Blutplättchen im Blut geht mit einer Reihe von pathologischen Zuständen einher.

    Thrombozytose wird bei folgenden Erkrankungen festgestellt:

    PLT-Bluttest - Transkript


    Wie werden Blutplättchen in einer Blutuntersuchung angezeigt?
    Thrombozyten: Thrombozyten PL TRO PLT

    Thrombozyteneinheiten: ___ ~ 109 / l (oder ~ 10 ^ 9 / l) ___ ~ 109 Zellen / l

    Neben der herkömmlichen „manuellen“ Mikroskopie ermittelt ein automatisierter Blutausstrich eine Reihe neuer Merkmale eines allgemeinen Bluttests und präsentiert eine grafische Darstellung der Ergebnisse der Studie - ein Histogramm.


    Hämogramm-Thrombozytenparameter

    PLT - Blutplättchen - dies ist die absolute Anzahl der Blutplättchen MPV - durchschnittliches Blutplättchenvolumen - spiegelt den Durchschnittswert (durchschnittlicher Durchmesser) der Blutplättchen wider PCT - Blutplättchen - spiegelt den Anteil des Gesamtplättchenvolumens am Gesamtblutvolumen PDW wider - die Breite der Verteilung der Blutplättchen nach Volumen (Grad der Anisozytose * PLT) - zeigt das Verhältnis zwischen den verschiedenen Formen von Blutplättchen im Blut, genauer gesagt, welche Formen von Blutplättchen vorherrschen: Makroplättchen **, Blutplättchen *** oder normale normale Blutplättchen.

    * Anisozytose - das Überwiegen von Blutplättchen mit unregelmäßiger / pathologischer Form / Volumen ** Makrothrombozyten (makrozytische PLT) sind große unreife (junge) nicht ausreichend funktionierende Blutplättchen, die früh aus dem Knochenmark in das Blut austraten. *** Mikrozytenplättchen (mikrozytische PLT) sind alt und klein schlecht funktionierende Blutplättchen

    Das normale Verhältnis verschiedener Formen von Blutplättchen im Blutkreislauf

    Charakteristische PLTRelativer Inhalt
    Standard (ausgereift) funktional87%
    Junge (unreife) Makrothrombozyten3,2%
    Alte Mikrothrombozyten4,5%
    Nicht standardisiert (Formen der Reizung)2,5%

    Der größte diagnostische Wert im Bluttest sind PLT und MPV. Thrombokrit (PCT) und Thrombozytenanisozytose (PDW) sind sekundäre Indikatoren. PDW ist also direkt von MPV abhängig. PCT ist klinisch nicht relevant.
    Lesen Sie mehr über MPV: Durchschnittliches Thrombozytenvolumen gesenkt

    PLT in einer Blutuntersuchung ist normal

    Standard-Thrombozyten-Norm im Blut PLT: 150 - 400 x 109 / l
    Normale * Indikatoren der Thrombozytenverbindung des Hämogramms: PLT: 150 - 400 x 109 / l MPV: 7 - 11 fl (fl, Femtoliter) PDW: 10 - 20% PCT: 0,15 - 0,40%

    * Es ist besser, die Daten eines automatisierten Blutmessgeräts gemäß den Normen (Referenzwerten) des örtlichen Labors auszuwerten - die Einstellungen der verschiedenen Modelle von Hemanalysatoren sind nicht gleich

    • Der Hemanalyzer-Fehler bei der Berechnung der PLT beträgt etwa 5%
    • Ein automatisierter Bluttest kann ein „manuelles“ Blutausstrichbild unter einem Mikroskop nicht vollständig ersetzen.
    • Es ist unmöglich, eine Verletzung des Blutsystems zuverlässig zu beurteilen oder eine endgültige Diagnose zu stellen, wenn ein Blutbild nicht normal ist
    • Wenn in einem automatisierten Hämogramm eine Zunahme / Abnahme der PLT festgestellt wird, ist eine Kontrollmikroskopie eines gefärbten Blutausstrichs mit einer „manuellen“ Thrombozytenzahl obligatorisch

    Falsche Thrombozytose, falsche Thrombozytopenie - Ursachen für Hemisphärenfehler
    1. Viele riesige Makroplättchen in einem Abstrich - ihr Hemanalyser zählt als rote Blutkörperchen 2. Viele Mikrothrombozyten - ein Hemanalysator zählt sie nicht (akzeptiert „Zelltrümmer“ als Trümmer) 3. Aggregierte („geklebte“) Blutplättchen - können nicht automatisch gezählt werden 4. Satellit - die Anhaftung von Blutplättchen an der Oberfläche von Leukozyten - nicht für eine automatisierte Berechnung geeignet

    PLT-Bluttestprotokoll - die Norm bei Frauen und Männern

    Die Thrombozytenzahl im Blut von Frauen und Männern ist nahezu gleich.

    • Die Norm der PLT im Bluttest für Frauen und Männer ist dieselbe: 150-400 x 10 ^ 9 / l

    Die Thrombozyten-Durchmesser sind jedoch bei Männern und älteren Menschen etwas höher als bei Mädchen und Frauen im gebärfähigen Alter. Daher sind die MPV-Raten für diese Populationen etwas höher..

    Um die Interpretation des Bluttests zu vereinfachen, können Sie die Standards verwenden, die für gesunde Menschen jeden Geschlechts und Alters akzeptabel sind..

    IndexZulässige Norm für gesunde Frauen und Männer jeden Alters
    PLT - Thrombozyten100 - 450 x 10 ^ 9 / l
    MPV - mittleres Thrombozytenvolumen6 - 12 fl

    PLT-Bluttestprotokoll - normal bei Kindern

    Eine Reihe von Laboratorien, die die klassische „manuelle Zählung“ gefärbter Abstriche unter einem Mikroskop durchführen, zeigen Blutplättchen in einer Blutuntersuchung als alternative Maßeinheit an: Tausend / μl __x10 ^ 3 Zellen / μl

    Der Umrechnungsfaktor in Standardeinheiten beträgt 1: __х10 ^ 9 / l = __х10 ^ 9 Zellen / Liter = __х10 ^ 3 Zellen / μl = Tausend / μl

    TRO-Normen (PLT) bei Kindern

    (Mikroskopie von gefärbten Abstrichen nach der Fonio-Methode)

    Standard PLT Bluttest und Transkript

    Die häufigste und gleichzeitig wichtigste Studie, die jeder Spezialist unbedingt seinem Patienten zuweist, ist eine allgemeine Blutuntersuchung.

    Da Blut einer der Hauptindikatoren dafür ist, dass es irgendeine Pathologie im Körper gibt.

    Diese Analyse umfasst mehrere Indikatoren, und jedes Formularelement hat bestimmte Normen. Jeder Indikator ist für bestimmte Prozesse im Körper verantwortlich.

    Wenn die Ergebnisse der Analyse erhöht oder verringert werden, kann dies darauf hindeuten, welche weiteren Maßnahmen ergriffen werden sollten.

    Dank des rechtzeitigen Arztbesuchs und der Durchführung von Tests können Sie die Krankheit frühzeitig erkennen und rechtzeitig mit der Behandlung beginnen.

    In diesem Artikel finden Sie Fragen: Was ist PLT in einer Blutuntersuchung, was ist die Norm für PLT, wie können Veränderungen der Blutplt bei Kindern den menschlichen Körper beeinflussen, wie wird PLT entschlüsselt.

    Thrombozyten was ist das??

    Blutplättchen sind einer der Bestandteile des Blutes, die kleinsten Zellen verschiedener Formen und ohne Kerne. Sie erfüllen sehr wichtige Funktionen im Körper. Sie sind am Heilungsprozess (Blutgerinnung) beteiligt und verhindern den Verlust großer Blutmengen.

    Diese Zellen werden innerhalb einer Woche aktualisiert, meistens tritt eine Zerstörung in der Leber oder in der Milz auf..

    Thrombozyten pro Tag können ihre Anzahl ändern, insbesondere bei Frauen. Beispielsweise sinkt bei schwangeren Frauen und an kritischen Tagen die Anzahl, und bei körperlichen Übungen nimmt sie im Gegenteil zu. Es hat keinen Einfluss auf den Zustand des Körpers, wenn sich eine Person in ihrem normalen Zustand befindet. Sie normalisiert sich.

    Decodierung plt bedeutet Thrombozyten.

    Kein hochqualifizierter Spezialist sollte das Blut diagnostizieren und untersuchen, ohne vorher in Panik geraten zu müssen.

    Plt Blutuntersuchung

    Berücksichtigen Sie plt, um festzustellen, wie viele Blutplättchen sich in einer Blutuntersuchung befinden.

    Etwas Besonderes, das eine Person nicht tun muss, kommen Sie am besten morgens auf leeren Magen und spenden Sie Blut aus einer Vene. Der Spezialist entnimmt Blut in einer sterilen Umgebung.

    Die normale Thrombozytenzahl variiert zwischen 180 und 320 Tausend / ml. Wenn die Entschlüsselung über oder unter diesen Grenzwerten liegt, ist im Körper eine Fehlfunktion aufgetreten.

    Abweichung von der Norm, was es sagt?

    Wenn die Analyse ergab, dass plt unter 130.000 / ml liegt, zeigt dies, dass das Blut nicht gut gerinnt, was den Anstieg des Schilddrüsenhormons verringert. Darüber hinaus weist eine zu niedrige Thrombozytenzahl darauf hin, dass eine Person mit Infektionskrankheiten, niedrigem Hämoglobin oder schwerer Vergiftung ihrer eigenen toxischen Substanzen infiziert ist.

    Bei einer sehr geringen Rate von 35.000 / ml sind innere Blutungen möglich, was auf einige schwerwiegende (sogar angeborene) Krankheiten hinweist. Sehr oft wird bei Frauen während der Menstruation ein so niedriger Wert beobachtet, dass dies keine Pathologie ist.

    Wenn die Entschlüsselung ergab, dass der plt im Blut die Norm überschreitet, kann dies mehrere Gründe haben. Eine Erhöhung der Thrombozytenzahl im Knochenmark bricht sehr schlecht zusammen.

    Eine erhöhte Thrombozytenzahl kann die Ursache für maligne Neoplasien sein oder es kann zu einer entzündlichen Entwicklung chronischer Prozesse kommen..

    Plt in einem Kind

    Bei Kindern hängen die Blutplättchen davon ab, wie alt das Kind ist..

    Wenn das Baby gerade geboren wurde, sind es absolut Babys, für die der normale Wert 10-420 Tausend / ml beträgt. Wenn das Kind noch kein Jahr alt ist, beträgt die Norm 150-350 Tausend / ml. Ein Kind, das älter als ein Jahr ist, wird dann mit einem Erwachsenen gleichgesetzt, daher beträgt die Norm 180-320 Tausend / ml.

    Welche Pathologien können sich mit einer Zunahme oder Abnahme der Thrombozytenzahl entwickeln??

    Mit einer niedrigen Thrombozytenzahl bei Kindern oder, wie es heißt, Thrombozytopenie. Allergische Symptome können bei allen Medikamenten auftreten, die dem Kind verschrieben werden, sowie bei Vergiftungen oder sogar Infektionskrankheiten..

    Wenn sich Parasiten oder Viren in einem Organ des Kindes vermehren, reagiert der Körper sofort und der plt-Spiegel sinkt.

    Jeder Elternteil sollte wissen, dass wenn das Kind sich einer Operation unterzog, bei der es eine Bluttransfusion erhielt, dies eine niedrige Thrombozytenzahl ist, dies keine Pathologie, sondern eine normale Reaktion ist.

    Vergessen Sie nicht einige Regeln, die Sie vor möglichen Blutungen bei einem Kind bewahren.

    Sie müssen auf ihn aufpassen und Verletzungen vermeiden:

    1. Alle durchdringenden Gegenstände müssen versteckt sein (Nadeln, Scheren, Höhlen, Gabeln).
    2. Es ist besser, keine Sportgeräte wie Walzen, Ski oder ein Fahrrad zu kaufen und das Kind vor solchen Sportarten zu schützen, bei denen es viele Verletzungen erleiden kann (Laufen, Basketball, Fußball).
    3. Die Borsten der Zahnbürste sollten so weich wie möglich sein.
    4. Geben Sie kein raues Essen, stellen Sie sicher, dass er alles sorgfältig kaut;
    5. Wählen Sie gegebenenfalls ein Abführmittel mit Ihrem Arzt.
    6. Dem Kind ist es verboten, blutverdünnende Medikamente einzunehmen.
    7. Wenn Sie das Kind immer noch nicht vor Verletzungen schützen können, sollten Sie sofort einen Krankenwagen rufen oder ins Krankenhaus bringen. Versuchen Sie jedoch auf keinen Fall, die Blutung zu beseitigen.

    Wenn die Thrombozytenzahl bei Kindern überschritten wird, spricht man von Thrombozytose..

    Erstens kann es eine Verletzung der Bildung von Knochenmarkszellen sein. Zweitens tritt eine Veränderung im Blutplättchen selbst oder vielmehr in seiner Struktur auf. Die Gründe hierfür können viele Faktoren sein. Um dies festzustellen, ist eine umfassendere Untersuchung und Ernennung neuer Analysen erforderlich..

    Hier sind einige davon:

    1. maligne Neoplasien (ein Tumor kann überall auftreten, von Entzündungen des Gehirns bis hin zu Sarkomen);
    2. mit entzündlicher Lebererkrankung oder in Abwesenheit eines Organs (Milz);
    3. Anämie ist ein geringer Gehalt an Blutzellen (rote Blutkörperchen);
    4. mit eitrigen Infektionen, insbesondere solchen, die die Knochen betreffen;
    5. mit der Verwendung bestimmter Medikamente;
    6. mit komplizierter Bronchitis oder anderen Lungenentzündungen und Infektionen;
    7. mit einem Knochenbruch, besonders lang röhrenförmig.

    In fast allen Fällen müssen Sie dringend einen Spezialisten kontaktieren und das Kind untersuchen.

    Zusammenfassen

    Aus dem Vorstehenden wurde klar, dass plt die Anzahl der Blutplättchen in einer Blutuntersuchung ist und Blutplättchen für das normale und ordnungsgemäße Funktionieren unseres Körpers sehr wichtig sind.

    Der plt-Spiegel in unserem Blut wird benötigt, um verschiedene Krankheiten in den frühen Entwicklungsstadien zu erkennen. Die Thrombozytenzahl ist für Kinder viel wichtiger als für Erwachsene.

    Die Norm hängt davon ab, wie alt das Kind ist, und eine Zunahme oder Abnahme der Norm in die eine oder andere Richtung kann auf eine Veränderung des Körpers des Kindes hinweisen.

    Es ist sehr einfach, die Thrombozytenzahl zu überprüfen. Sie sollten zum Therapeuten gehen und ein Ticket für eine allgemeine Blutuntersuchung anfordern oder die Analyse selbst in einem Diagnosezentrum durchführen.

    Im Falle einer Abweichung von der Norm sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren, um eine vollständige zusätzliche Untersuchung durchzuführen.

    PLT in einer Blutuntersuchung: Was ist das, Norm und Abweichungen

    Thrombozyten (PLTs) sind Blutzellen, die an der Blutgerinnung beteiligt sind und den Blutverlust verhindern, wenn Blutgefäße beschädigt werden. Der Indikator bestimmt die Anzahl der Blutplättchen pro Volumeneinheit Blut. Ihr Überschuss verursacht Thrombosen und ein Mangel kann zu Blutverlust führen..

    Blutplättchen sind Blutzellen, deren Hauptfunktion die Bildung eines Primärstopfens ist, der die Stelle der Schädigung des Gefäßes verschließt

    Blutplättchen werden aus dem Zytoplasma von Megakaryozyten (riesigen roten Knochenmarkzellen) gebildet. Es handelt sich um ovale oder runde Platten, deren Größe 4 Mikrometer nicht überschreitet. Kerne in diesen Zellen fehlen. PLT hat eine Lebensdauer von etwa sieben Tagen, dann werden sie in Milz- und Leberzellen entsorgt.

    Rezeptoren, die aus Glykoproteinkomplexen bestehen, befinden sich auf der Zellmembran. Sie ermöglichen es ihnen, Pseudopodien zu aktivieren und zu bilden, mit denen sich Blutplättchen aneinander binden und an der Stelle, an der der Schaden auftritt, an den Wänden der Blutgefäße befestigt werden.

    Wenn die Ursache für die Abnahme der Thrombozytenzahl infektiöse oder onkologische Erkrankungen sind, behandeln sie zunächst die Grunderkrankung.

    Sie haften an Fibrinfilamenten und provozieren die Freisetzung von Thrombosteninprotein, was zu einer Verdrehung und Verdichtung der Filamente führt. Thrombozyten sind an Prozessen beteiligt wie:

    • die Bildung eines primären Thrombus, der den Schaden abdeckt und Blutungen aus kleinen Gefäßen stoppt;
    • Verengung der Blutgefäße;
    • Auflösung von Blutgerinnseln;
    • Immunprozesse.

    Vorbereitung auf eine PLT-Studie

    Um den Thrombozytenspiegel zu bestimmen, muss eine allgemeine Blutuntersuchung durchgeführt werden. Das Material wird morgens auf nüchternen Magen eingenommen. Damit der Indikator am Tag vor der Analyse zuverlässig ist, muss auf den Alkoholkonsum verzichtet und der physische und emotionale Stress reduziert werden.

    Blut zur Analyse wird aus dem Finger entnommen (in seltenen Fällen aus einer Vene). 8 Stunden vor dem Eingriff sollten Sie sich weigern, Kaffee und Tee zu essen und zu trinken.

    Die Thrombozytenzahl wird in Tausend pro Mikroliter Blut (Tausend Einheiten / μl) gemessen. Bei Erwachsenen und Kindern ist dieser Indikator unterschiedlich:

    • Die Norm für PLT bei Frauen liegt zwischen 180 und 320.000 Einheiten / μl. Während der Menstruation nimmt der Wert ab und liegt im Bereich von 150 bis 220 Tausend Einheiten / μl. Auch der Blutplättchenspiegel im weiblichen Körper wird durch die Schwangerschaft beeinflusst. Während dieses Zeitraums sinkt die Norm auf 100-310.000 Einheiten / μl.
    • Die Norm der PLT bei Männern liegt zwischen 200 und 400 Tausend Einheiten / μl.

    Erhöhte PLT-Werte in der Analyse weisen häufig auf die Entwicklung von Infektions- oder Autoimmunerkrankungen hin. Krebs kann auch die Ursache sein..

    Die Norm der PLT bei einer Blutuntersuchung bei Kindern wird durch das Alter bestimmt:

    • bis zu 2 Wochen: von 100 bis 420 Tausend Einheiten / μl;
    • von 2 Wochen bis 1 Jahr: von 150 bis 350 Tausend Einheiten / μl;
    • 1–5 Jahre: von 180 bis 380 Tausend Einheiten / µl;
    • 5–7 Jahre: von 180 bis 320 Tausend Einheiten / µl;
    • älter als 7 Jahre: von 320 bis 450 Tausend Einheiten / μl.

    In verschiedenen Labors können die Indikatoren unterschiedlich sein. Daher müssen Sie beim Dekodieren der Analyse auf die im Formular angegebenen Referenzwerte achten.

    Niedrige Thrombozytenzahl

    Der Grund für die niedrige PLT in der Analyse kann sein:

    • eine Abnahme der Blutplättchenproduktion im Knochenmark infolge von Erkrankungen des Blutes, der Schilddrüse oder der Leber. Es kann auch eine Abnahme des Indikators aufgrund der Auswirkung einer Virusinfektion oder -vergiftung auf den Körper festgestellt werden;
    • schnelle Zerstörung von Blutplättchen, die mit folgenden Krankheiten / Zuständen verbunden sein können: thrombozytopenische Purpura, infektiöse, autoimmune oder onkologische Erkrankungen, Bluttransfusionen oder die Verwendung bestimmter Arzneimittel (Antihistaminika, Sulfonamide);
    • Verletzung der Verteilung von Blutplättchen bei Malaria, Tuberkulose oder Virushepatitis.

    Lebererkrankungen können eine niedrige PLT verursachen

    Die folgenden Symptome können darauf hinweisen, dass die PLT gesenkt ist:

    • schwere Blutungen, die sich nach chirurgischen Eingriffen oder Zahnextraktionen entwickeln;
    • subkutane Blutungen unterschiedlicher Größe. Anfangs können sie wie kleine Punkte aussehen und später zu großen Flecken und blauen Flecken verschmelzen. Sie können alleine oder nach geringfügigen Hautschäden auftreten;
    • Hautausschläge, die je nach Erscheinungszeit eine andere Farbe haben, können braun, blau, rot, grün oder gelb sein;
    • anhaltende und sehr starke Blutungen während der Menstruation;
    • spontan auftretende Nasenbluten;
    • Entwicklung von Uterus-, Magen-, Hämorrhoiden- oder Lungenblutungen;
    • Vergrößerte Milz;
    • Netzhaut- oder Gehirnblutung;
    • Gelenkschmerzen.

    Die Ursache für eine erhöhte PLT bei einer Blutuntersuchung kann sein:

    • Stammzelldefekt;
    • Mikrozirkulationsstörung;
    • intravaskuläre Koagulation von Blutzellen;
    • Thrombozytenaggregationsstörung.

    Bei Verletzungen, Operationen, Übergewicht oder Alkoholismus tritt eine sekundäre Thrombozytose auf. Es ist gekennzeichnet durch eine erhöhte Produktion von Thrombopoietin, das für die Zellteilung und Reifung im Knochenmark verantwortlich ist.

    Erhöhte PLT-Werte in der Analyse weisen häufig auf die Entwicklung von Infektions- oder Autoimmunerkrankungen hin. Krebs kann auch die Ursache sein..

    Die Hauptsymptome einer erhöhten Thrombozytenzahl:

    • häufige Blutungen verschiedener Art;
    • subkutane Blutung;
    • Zyanose und Schwellungen der Haut;
    • Schmerzen an den Fingerspitzen;
    • starker Juckreiz der Haut;
    • Lethargie und Schwäche;
    • Sehbehinderung;
    • Senkung oder Erhöhung des Blutdrucks;
    • häufige Migräne.

    Bei starkem Blutverlust nimmt der Thrombozytenspiegel in den ersten Stunden ab, und dann steigt die Anzahl dieser Zellen signifikant an. Einen Tag nach Beginn der Blutung ist die Thrombozytenzahl signifikant höher als normal. Dies bedeutet, dass der Körper versucht, das Problem zu beheben, indem er den Verlust kompensiert..

    Behandlung

    Bei Thrombozytopenie autoimmunen Ursprungs werden Arzneimittel aus der Gruppe der Kortikosteroide und Immunsuppressiva eingesetzt. Die Dauer der Therapie hängt von der Schwere der Erkrankung ab und kann 4 bis 6 Monate betragen. Wenn eine solche Behandlung unwirksam ist, sollten Sie die Milz entfernen. In diesem Fall bleibt die Verbesserung bestehen..

    Bei Verletzungen, Operationen, Übergewicht oder Alkoholismus tritt eine sekundäre Thrombozytose auf..

    Wenn die Ursache für die Abnahme der Thrombozytenzahl infektiöse oder onkologische Erkrankungen sind, behandeln sie zunächst die Grunderkrankung. Verwenden Sie bei massiven Blutungen eine Bluttransfusion.

    Bei einer erhöhten Anzahl von Blutplättchen werden Blutverdünner verwendet. Sie helfen, Blutgerinnsel zu verhindern. Sie sind in zwei Gruppen unterteilt:

    • direkte und indirekte Antikoagulanzien, die den Fibrinspiegel senken;
    • Thrombozytenaggregationshemmer, die die Bildung von Blutgerinnseln durch Thrombozytenadhäsion verhindern.

    Eine Änderung des PLT-Spiegels bedeutet, dass im Körper Änderungen auftreten, die mit verschiedenen Pathologien verbunden sein können. Zur Diagnose sind zusätzliche Studien erforderlich, die in der Regel von einem Hämatologen verschrieben werden.

    Was ist PLT bei einer Blutuntersuchung bei Kindern und Erwachsenen??

    Lassen Sie uns zunächst verstehen, was PLT in einer Blutuntersuchung ist. Ein Bestandteil des Blutes sind Blutplättchen, auch Blutplättchen genannt, abgekürzt als PLT. Solche Körper werden durch Knochenmark gebildet, haben die Form von Platten und sind kernfrei. Thrombozyten "leben" 10 Tage.

    Unter den Funktionen dieser Zellen sind Prozesse wie die Reinigung und Koagulation von Blut, die Ernährung der Wände von Blutgefäßen und die Wiederherstellung beschädigter Gewebe hervorzuheben.

    Wichtig! Aufgrund der schwerwiegenden Rolle, die Blutplättchen im menschlichen Körper spielen, sind sowohl ihre erniedrigten als auch ihre erhöhten Werte gesundheitsschädlich.

    Wie ist die Analyse

    Die Analyse zielt darauf ab, den PLT-Spiegel im Blut zu bestimmen. Um diese Studie durchzuführen, muss der Patient keine vorbereitenden Maßnahmen einhalten. Das einzige, was zu berücksichtigen ist, ist, dass die Analyse auf nüchternen Magen durchgeführt wird. Meistens wird die Blutentnahme morgens (bis 9 Uhr morgens) im Labor einer Poliklinik oder eines Krankenhauses durchgeführt..

    Dem Ringfinger wird Blut entnommen, und die Hauptanforderungen an den Laborassistenten sind Sterilität und Genauigkeit.

    Norm PLT

    WerteAbmessungenNorm
    WBC 6.4109 / L.4.0-9.0
    RBC 4.72io12 / l3.8-5.3
    Hgb 154g / l110-170
    HCT 43.6%.36-56
    MCV 92.4fL80-100
    Mch 32.6S.27-32
    MCHC 353g / l320-360
    PLT 201109 / L.120-380
    RDW 10.7%.10-20
    PCT 0.12%.0,1-1
    MPV 6fL5-10
    PDW 16.7%.12-20
    LY 30.31.911-49
    MO 2.10,10-9
    GR 67.64.442-85

    Die PLT-Bluttestrate ist für Frauen und Männer gleich. Die Indikatoren für Kinder und Erwachsene unterscheiden sich jedoch erheblich. Beispielsweise kann bei Neugeborenen der Thrombozytenspiegel im Bereich von 100 bis 420 × 10 & supmin; ¹ pro Liter Blut liegen.

    Für ein einjähriges Kind liegt die Norm bei PLT im Bereich von 150-350 × 10⁹. Bei älteren Kindern ist die PLT bereits fast gleich wie bei Erwachsenen und reicht von 180 bis 320 × 10⁹ in einem Liter Blut.

    In einem bereits gebildeten Organismus reicht dieser Indikator von 170-320 × 10 ×.

    Im Einzelnen werden die Ergebnisse der Blutgerinnung in einem Artikel auf unserer Website veröffentlicht..

    Wichtig! Mit einer leichten Abweichung von der Norm sollte der PLT-Indikator nicht in Panik geraten, da dies ganz normal ist und wir nicht über ernsthafte Beschwerden sprechen. Wenn jedoch der Thrombozytenspiegel auf 400 × 10⁹ gestiegen oder auf 140 × 10⁹ gesunken ist, können wir über den Verlauf beliebiger Pathologien sprechen.

    Funktionen zum Dekodieren des Ergebnisses

    Die Dekodierung einer Blutuntersuchung auf PLT sollte von einem erfahrenen Spezialisten durchgeführt werden. Versuche, selbst zu entschlüsseln, sollten nicht unternommen werden, da dies nur zu unangemessenen Befürchtungen führen kann..

    Wie oben erwähnt, können sowohl hohe als auch niedrige Thrombozytenzahlen gefährlich sein..

    Was ist der Rückgang der PLT

    Wichtig! Wenn der PLT-Spiegel im Blut niedriger als 140 × 10⁹ ist, deutet dies hauptsächlich darauf hin, dass die Blutgerinnung beeinträchtigt ist. Mit solchen Indikatoren kann auch das hormonelle Gleichgewicht beeinträchtigt und der Leukozytenspiegel verringert werden..

    Eine reduzierte PLT kann darauf hinweisen, dass der Patient Anämie, Urämie, eine bestimmte Infektionskrankheit usw. entwickelt..

    Der kritische Indikator pro Liter Blut sind 30 × 10⁹ Blutplättchen. In diesem Fall steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Blutungen auftreten, erheblich an. Solche Situationen können bei einer Vielzahl von Krankheiten auftreten, einschließlich Addimon-Birmer-Anämie, aplastischer Anämie, Strahlenkrankheit oder Werlhof-Krankheit.

    Wichtig! Bei Frauen tritt häufig eine signifikante Abnahme der Thrombozytenzahl auf. Wenn dies jedoch während der Menstruation auftritt, sollten Sie sich darüber keine Sorgen machen. Indikatoren im Bereich von 30-50 × 10⁹ sind für diesen Zeitraum ganz normal..

    Was passiert aufgrund einer erhöhten PLT??

    Eine Erhöhung der Thrombozytenzahl kann aufgrund eines großen Blutverlusts oder der Entfernung der Milz auftreten. Es kann auch auf die Entwicklung von bösartigen Neubildungen und chronischen Entzündungen im Körper hinweisen..

    Ein Anstieg der PLT kann auch eine Folge der Entwicklung einer Reihe schwerwiegender Erkrankungen des Körpers sein, einschließlich hämorrhagischer Vaskulitis, Eisenmangelanämie, Erythrämie, Verbrennungskrankheit, myeloischer Leukämie usw. Daher muss der Arzt den Patienten bei erhöhten Blutplättchen auf eine umfassende Untersuchung verweisen, um die Ursachen dieses Phänomens zu bestimmen..

    PLT-Studie bei Kindern

    Die Thrombozytenzahl bei Kindern hängt hauptsächlich vom Alter ab. Abweichungen von den Normalwerten sind aber auch ein Alarm. Wenn beispielsweise die PLT unter 150 × 10⁹ fällt, wird am häufigsten eine Thrombozytopenie diagnostiziert. Diese Krankheit wird normalerweise durch eine Allergie gegen die für das Baby verschriebenen Medikamente verursacht..

    Rat! Da ein Rückgang der Thrombozytenzahl durch eine geringe Blutgerinnung gekennzeichnet ist, sollte das Kind nach Möglichkeit vor traumatischen Situationen und Gegenständen geschützt werden, um Blutungen zu vermeiden. Machen Sie dazu alle scharfen Gegenstände unzugänglich, kaufen Sie eine Zahnbürste mit weichen Borsten für ein Kind usw..

    Zu den häufigsten Ursachen zählen auch Vergiftungen, Haut- und Infektionskrankheiten. Die Thrombozytenzahl kann aufgrund der Exposition gegenüber Parasiten und Viren erheblich abnehmen.

    Wichtig! Die PLT-Spiegel können nach einem Bluttransfusionsverfahren mit einer niedrigen Thrombozytenzahl gesenkt werden.

    Zu hoch für Kinder ist eine PLT von 420 × 10⁹. In diesem Fall entwickelt sich eine Thrombozytose, die entweder primär oder sekundär sein kann. Die erste tritt am häufigsten aufgrund von Störungen im Wachstum und in der Entwicklung von Stammzellen auf. Der zweite zeigt einen pathologischen Mechanismus an, wenn die Form und Struktur von Blutplättchen gestört ist. Dafür kann es viele Gründe geben..

    Wichtig! Bei einem signifikanten Anstieg des Thrombozytenspiegels bei einem Kind ist häufig ein sofortiger Krankenhausaufenthalt erforderlich.

    Thrombozyten sind sehr wichtige Blutzellen. Sie sind für eine Reihe von Prozessen im Körper verantwortlich, und daher kann eine Senkung oder Erhöhung ihres Spiegels die Gesundheit des Patienten erheblich beeinträchtigen. Aus diesem Grund ist eine dringende Behandlung erforderlich, wenn der Patient Abweichungen von der normalen Thrombozytenzahl im Blut aufweist.

    Wie werden Blutplättchen in Blutuntersuchungen angezeigt - Entschlüsselung der Ergebnisse, normale und erhöhte Werte?

    Je früher eine Diagnose gestellt wird, desto wirksamer ist die anschließende Behandlung, insbesondere bei schweren Beschwerden. Ein erfahrener Arzt muss einige grundlegende Parameter des Körpers kennen, um zu verstehen, ob alles in Ordnung ist.

    Zum Beispiel PLT in einer Blutuntersuchung - was es ist: die Fähigkeit, die Thrombozytenzahl zu bestimmen, die viele Krankheiten erkennen kann.

    Diese Bezeichnung (PLT - englische Abkürzung für das Wort Thrombozyten - Platte) ist eine der wichtigsten bei der Beurteilung der menschlichen Gesundheit, aber welche Abweichungen ihres Niveaus von der Norm zeigen an?

    Was ist PLT in einer Blutuntersuchung?

    Blutplättchen sind die kleinsten Blutelemente, die sich im Knochenmark bilden. Sie sind scheibenförmig und werden ungefähr alle 10 Tage aktualisiert..

    Sie haben viele Funktionen: Entzündungsreaktionen des Körpers auslösen, Blutstillung aufrechterhalten, Blutungen stoppen, Blutverlust verhindern, beschädigtes Gewebe wiederherstellen, weiße Blutkörperchen bewegen.

    Die Thrombozytenzahl kann mithilfe der PLT-Analyse bestimmt werden, die für die Labordiagnostik von großer Bedeutung ist. Eine Abweichung ihres Niveaus von der Norm ist ein Zeichen der Pathologie.

    Geringfügige Änderungen der Thrombozytenzahl geben keinen Anlass zur Sorge: Bei einem gesunden Menschen kann sich dies im Laufe des Tages ändern.

    Die Anzahl der Blutplättchen steigt beispielsweise während des Trainings an, nimmt jedoch während der Menstruation oder Schwangerschaft ab. Die Thrombozytenkonzentration wird durch Kaffee, Tee und Alkohol beeinflusst.

    Um zuverlässige Ergebnisse zu erhalten, wird empfohlen, eine Analyse durchzuführen, um die PLT morgens und auf nüchternen Magen zu bestimmen..

    Wie ist die Analyse

    Ein PLT-Bluttest ist schnell und einfach. Es kommt wie folgt vor: Der Finger des Ringfingers wird mit einer speziellen Nadel durchstochen (muss einmal verwendet werden).

    Das freigesetzte Blut wird in einer Pipette gesammelt und zur Entschlüsselung der Indikatoren gesendet. Diese Forschung wird von jeder Klinik oder jedem privaten Labor durchgeführt..

    Der Patient muss sich nicht speziell auf die Analyse vorbereiten, sondern 12 Stunden bevor es unmöglich ist, Alkohol zu essen, zu rauchen und zu trinken.

    Entschlüsselung

    Es gibt viele Standorte, mit deren Hilfe eine Person ohne medizinische Ausbildung die Ergebnisse von Tests durch Eingabe der vom Labor bereitgestellten Daten entschlüsseln kann.

    Es gibt Programme zur Bewertung der PLT-Spiegel für diejenigen, die verstehen, wie Blutplättchen in einer Blutuntersuchung angezeigt werden. Um allgemeine Informationen zu erhalten, ist dies durchaus akzeptabel. Eine adäquate Diagnose basierend auf PLT im Blut liegt jedoch in der Verantwortung des behandelnden Arztes.

    Introspektion führt oft zu falschen Ergebnissen, Selbstmedikation und bedauerlichen Konsequenzen.

    Die Thrombozytenzahl im Blut

    Die normalen PLT-Werte sind für Männer und Frauen gleich (außer während der Schwangerschaft). Die Norm variiert erheblich je nach Alter und Stadium der Körperbildung. Kleine Abweichungen von den Anzeigen sollten keinen Alarm auslösen. Schwerwiegende Aberrationen weisen auf eine Pathologie hin: von 100 Punkten nach oben, von 40 Punkten nach unten.

    Erwachsene180-310
    Frauen während der Schwangerschaft150-380
    Kind bis zu einem Jahr100-420
    Kind unter 12 Jahren180-310

    PLT erhöht

    Eine erhöhte Thrombozytenzahl, die als Thrombozytose bezeichnet wird, wird als sehr alarmierendes Signal angesehen. Wenn die PLT im Bluttest erhöht ist, können wir die Entwicklung solcher Pathologien annehmen:

    • Onkologie (Krebs von Blut, Leber, Nieren, Magen, Nebennieren);
    • chronische entzündliche Prozesse (Kolitis, Tuberkulose, rheumatoide Arthritis);
    • Blutvergiftung;
    • Verlhof-Krankheit (thrombozytopenische Purpura);
    • bösartige Blutkrankheiten;
    • Folgen einer Milzentfernungsoperation.

    Wenn der PLT-Indikator im Bluttest erhöht wird, weist dies auf einen übermäßig verdickten Zustand hin, der zu Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems führen kann: Herzinfarkt oder Schlaganfall. Kondensation führt häufig zum Auftreten einer vegetativ-vaskulären Dystonie, begleitet von Migräne und Venenthrombose. In einigen Fällen entwickelt sich eine Brandwunde..

    Erhöht bei einem Kind

    Pädiatrische Thrombozytose kann primär und sekundär sein. Im ersten Fall sind PLT-Blutplättchen aufgrund einer abnormalen Blutplättchenbildung im Knochenmark erhöht. Im zweiten - mit pathologischen Prozessen, die die normale Struktur der Blutzellen verändern.

    In diesem Fall werden keine Symptome beobachtet - eine Analyse der Zusammensetzung des Blutes ist erforderlich. Thrombozyten bei Kindern können bei beeinträchtigter Entwicklung von Knochenmark, Milz, Vorhandensein von Infektionskrankheiten der Lunge, Kolitis, Anämie erhöht sein. Das Auftreten einer Thrombozytose im Kindesalter provoziert einige Medikamente.

    Zum Beispiel Aspirin, Biseptol.

    PLT herabgestuft

    Eine Abnahme der Konzentration flacher Zellen wird als Thrombozytopenie bezeichnet. Es kann auf die Entwicklung solcher Pathologien hinweisen:

    • das Vorhandensein von parasitären und viralen Infektionen (Influenza, Röteln, Masern, Windpocken);
    • Blutungsstörungen;
    • systemische Erkrankungen des Bindegewebes (Lupus erythematodes, Sklerodermie, Dermatomyositis);
    • eine Zunahme der Milz und ihre erhöhte Aktivität bei Hepatitis, Leberzirrhose;
    • Leukämie (chronisch oder akut);
    • Folsäuremangelanämie;
    • Onkologie (das Auftreten von Metastasen im Knochenmark).

    Einige Medikamente können Thrombozytopenie verursachen. Zum Beispiel Chloramphenicol, Corticosteroide, Aspirin. Eine solche Reaktion wird nicht als Abweichung von der Norm angesehen. Das Verringern des PTL-Spiegels ist sehr gefährlich, da es mit einer Verletzung der Blutgerinnung, dem Auftreten innerer Blutungen, behaftet ist.

    Während der Schwangerschaft steigt die Wahrscheinlichkeit einer Fehlgeburt. Symptome einer Thrombozytopenie können ohne spezielle Analyse erkannt werden..

    Zahnfleischbluten, schwere Perioden, Blutergüsse ohne Grund, anhaltende Blutungen mit Schnitten - dies sind gute Gründe, einen Arzt aufzusuchen.

    Senkung des Niveaus bei Kindern

    Die geringe Anzahl flacher Zellen im Blut und die verringerte Gerinnbarkeit führen dazu, dass jeder, auch geringfügige Schaden, schwere Blutungen hervorrufen kann.

    Die Aufgabe der Eltern in diesem Fall ist es, das Baby vor Verletzungen zu schützen und seinen Zugang zu Schneidobjekten zu kontrollieren.

    Es wird empfohlen, eine Zahnbürste mit einer weichen Borste für Ihr Kind zu kaufen, da Zahnfleischbluten eine der typischen Manifestationen niedriger PLT-Werte ist. Thrombozytopenie bei einem Kind tritt aus mehreren Gründen auf:

    • Infektionskrankheiten (Röteln, Malaria, Windpocken, Masern);
    • parasitäre Infektionen (Helminthenbefall);
    • Hautpathologien;
    • Thyreotoxikose;
    • Vergiftung oder eine allergische Reaktion auf Medikamente.

    Wie man PLT normalisiert

    Mit einer geringfügigen Pathologie ist es möglich, die Thrombozytenzahl zu ändern und sie mithilfe spezieller Diäten normal zu halten - PTL hängt von der Qualität der Ernährung ab. Bei einem erhöhten Gehalt an flachen Zellen sollten blutverdünnende Produkte in die Nahrung aufgenommen werden, und die Thrombozytenzahl kann erhöht werden, wenn sie unter Verwendung eisenhaltiger Komponenten einen Mangel aufweisen.

    In die Ernährung aufnehmenVon der Diät ausschließenzusätzlich
    ThrombozytoseTomaten, Tomatensaft, alle Arten von Beeren, Sellerie, Ingwer, Zitrusfrüchte, Olivenöl.Alkohol, fetthaltige, würzige und frittierte Lebensmittel, Bananen, Granatäpfel, Hagebutten.Trinke mehr Wasser.
    ThrombozytopenieÄpfel, Rüben, Walnüsse, Buchweizen, rotes Fleisch, Leber, Melone, Eier, Leinöl, Haselnüsse.Junk Food, Alkohol, Kaffee.Trinken Sie grünen Tee.

    Beachtung! Die im Artikel enthaltenen Informationen dienen nur zur Orientierung. Materialien des Artikels erfordern keine Selbstbehandlung. Nur ein qualifizierter Arzt kann eine Diagnose stellen und Behandlungsempfehlungen geben, die auf den individuellen Merkmalen eines bestimmten Patienten basieren.

    Was ist PLT in einer Blutuntersuchung?

    Die Blutdiagnostik ist eine der wichtigsten Forschungsmethoden, auf die Ärzte am häufigsten zurückgreifen, um eine genaue Diagnose für einen Patienten mit mehrdeutigen Symptomen zu stellen.

    Menschen, die dieses Verfahren bestanden haben, haben bei weitem nicht die Möglichkeit, die Ergebnisse rechtzeitig zu erfahren, beispielsweise in einem kleinen Dorf, wenn ein einzelner Spezialist angestellt ist. Daher muss auf die Selbstdecodierung zurückgegriffen werden, wobei sowohl Normindikatoren als auch Grundwerte bekannt sein müssen. Abkürzungen, die einer detaillierten Erläuterung bedürfen, umfassen PLT.

    Was ist PLT in einer Blutuntersuchung??

    Der Begriff PLT (oder Blutplättchen) bezieht sich auf die bekannten Blutplättchen - geformten Blutelemente, die auch Blutplättchen genannt werden..

    Zellstrukturen weisen eine Reihe von Merkmalen auf: einen kleinen Durchmesser, eine abgeflachte Form und das Fehlen eines gebildeten Kerns (beim Menschen).

    Diese Faktoren zusammen „erleichtern“ die Masse jedes Blutplättchens und ermöglichen es ihm, sich mit hoher Geschwindigkeit im Körper zu bewegen.

    Die Bildung von Platten erfolgt im Knochenmark. Ihre Lebenserwartung beträgt nur 7–11 Tage..

    Um die Bedeutung der PLT zu verstehen, ist es notwendig, ihre Hauptfunktion zu kennen - sie besteht darin, Blutungen während Frakturen, Schnitten, Verbrennungen und schweren Beulen zu stoppen, begleitet von einem inneren Bruch der Blutgefäße.

    Wenn eine Verstümmelung eine Verletzung der Integrität von Blutgefäßen hervorruft, neigen Blutplättchen, die ein Alarmsignal vom Gehirn erhalten haben, zum Ort der Schädigung.

    Mit ihren Pseudopodien (unterschiedlich große Auswüchse) heften sie sich an die Wundränder, kleben aneinander und zerstören sich dann selbst.

    Infolge des Zerfallsprozesses scheiden die Blutplatten ein einzigartiges Enzym aus, Thrombin, das auf ein anderes Enzym, Fibrinogen, einwirkt und es in Fibrin umwandelt, das ein dünner elastischer Faden ist.

    Sie wiederum flechten den beschädigten Bereich schnell und halten rote Blutkörperchen (Blutkörperchen) in ihrem Netzwerk. So entsteht ein Gerinnsel oder Thrombus, der sich unmittelbar nach der Wundheilung auflöst.

    Zusätzlich entfernen Blutplättchen Gruppen von Antikörpern aus den Gefäßen, die Viruspartikel enthalten.

    Ein niedriger oder hoher Prozentsatz an PLT im allgemeinen Bluttest bedeutet meistens die Entwicklung einer Pathologie, da Blutplatten Indikatorzellen sind, die auf nahezu jede zerstörerische Veränderung der inneren Umgebung des Körpers empfindlich reagieren. Sowohl Kapillarblut (vom Finger) als auch venöses Blut (von der Ulnarvene) eignen sich zur Untersuchung der Thrombozytenzahl.

    Nach der Probenahme von Biomaterial werden die Proben in einem chemischen Labor untersucht. Die Testergebnisse werden normalerweise am nächsten Tag gemeldet..

    Oft interpretieren Menschen, die keine Mediziner sind, die Indikatoren, die sich in der Form widerspiegeln, falsch. Dies liegt daran, dass der wichtigste Faktor nicht berücksichtigt wird - die Alterskategorie des Patienten. Für jeden von ihnen wurden eigene Standards berechnet, die für jede andere Gruppe irrelevant sind..

    Der PLT-Spiegel im Blut eines Kindes oder Jugendlichen unterliegt schwerwiegenden Veränderungen bis zu 14-15 Jahren, da während des angegebenen Lebenszeitraums das aktive Entwicklungsstadium mit schwerwiegenden physiologischen und chemischen Veränderungen abfällt. Die Standards für den Gehalt an Blutplättchen für die angegebene Kategorie sind in der folgenden Tabelle angegeben:

    PatientenalterDie Anzahl der PLT (10 ^ 9 / l)
    1 Tag180-490
    Von 2 Tagen bis 1 Jahr180-400
    Von 13 Monaten bis 6 Jahren160-390
    7-12 Jahre alt160-380
    13-15 Jahre alt160-360

    Die Normen für die Thrombozytenzahl bei Männern und Frauen ab 16 Jahren unterscheiden sich nicht so stark voneinander. Es ist jedoch anzumerken, dass sich die PLT-Werte ab diesem Moment nicht nur vom Alter, sondern auch vom Geschlecht ändern:

    PatientenalterAnzahl der PLT je nach Geschlecht (10 ^ 9 / L)
    FrauenMann
    16–26180-340180-360
    27–35180-320180-400
    36-60180-330180-340
    60+180-320

    Besondere Aufmerksamkeit sollte der Thrombozytenzahl in der weiblichen Hälfte der Menschheit gewidmet werden. Frauen sind durch besondere Bedingungen des Körpers gekennzeichnet, die sich entweder durch eine Zunahme der Plattenbildung oder durch eine Schwächung unterscheiden, was kein pathologisches Phänomen ist:

    Physiologischer ZustandDie Anzahl der PLT (10 ^ 9 / l)
    Schwangerschaftszeit170-360 (1 Trimester)
    160-340 (2 Trimester)
    140-330 (3 Trimester)
    160-420 (einige Tage vor Lieferung)
    Stillen (erste 3-4 Wochen)135-400
    Menstruation85–210

    Kleine Abweichungen in die eine oder andere Richtung um 5-10 Einheiten sind nicht kritisch, aber nur ein Spezialist kann aus den Ergebnissen eine genauere Schlussfolgerung ziehen. Wenn vom 1. bis zum 3. Schwangerschaftstrimester die Thrombozytenzahl sinkt, besteht einige Tage vor der Entbindung die Möglichkeit, deutlich zu springen. Extrem niedrige PLT (unter 50 Einheiten) - ein Grund für eine besondere Kontrolle durch Ärzte.

    Einige Informationsquellen sagen, dass Ärzte bei einem niedrigen Blutplättchenspiegel einen Kaiserschnitt haben müssen, aber dies ist ein Missverständnis.

    Eine kleine Thrombozytenzahl kann die durch schwere Operationen verursachte Blutung nicht stoppen.

    Daher entwickeln Experten eine weniger traumatische Geburtsmethode, die die individuellen Merkmale einer Frau und ihres Kindes berücksichtigt.

    Welche Abweichungen von der Norm anzeigen?

    Die Strukturen von PLT sind, wie bereits erwähnt, Zellen mit erhöhter Empfindlichkeit gegenüber organismischen Veränderungen. Quantitative Schwankungen, die über akzeptable Grenzen hinausgehen, können auf eine Reihe von Krankheiten hinweisen.

    PMT-Spiegel gesenkt

    Wenn die Anzahl der Blutplättchen unter der Marke von 130–140 10 ^ 9 / l liegt (ohne Berücksichtigung der Schwangerschafts- und Menstruationsperiode), entwickelt sich mit beträchtlicher Wahrscheinlichkeit eine der Pathologien:

    Warum ist RFMK in einer Blutuntersuchung erhöht

    • Hepatitis.
    • HIV.
    • Mononukleose.
    • Herpes.
    • Grippe.
    • Mandelentzündung.
    • Epstein Barr Virus.
    • Avitaminose.
    • Sklerodermie.
    • ARVI oder ARI.
    • Tuberkulose.
    • Hypothyreose.
    • Gaucher-Krankheit.
    • Hämophilie.
    • Urämie.
    • Windpocken.
    • Strahlenkrankheit.
    • Dermatomyositis.
    • Erhöhte Metastasierung.
    • Werlhof-Krankheit.
    • Schwermetallvergiftung.
    • Malaria.
    • Colitis.
    • Hämorrhagische Vaskulitis.
    • Röteln.
    • Leberzirrhose.
    • Disseminiertes intravaskuläres Gerinnungssyndrom.

    Sehr häufig wird bei Menschen mit Autoimmunerkrankungen wie Sjögren-Syndrom, Sarkoidose, Diabetes mellitus, Uveitis, Glomerulonephritis, Pemphigus, Hsimoto-Thyreoiditis, systemischem Lupus erythematodes, Psoriasis, Vitiligo, schwerer Myasthenia gravis, Adronis-Krankheit ein verringerter PLT-Spiegel beobachtet. Gräber. Eine niedrige Thrombozytenzahl wird auch bei Blutuntersuchungen von Kindern mit Osteomyelitis oder einer Fraktur der röhrenförmigen Knochen festgestellt, zu denen Schultern, Unterarme sowie Femuren, Tibia und Tibia gehören.

    PMT-Spiegel erhöht

    Die Anzahl der Blutplättchen von 400-410 10 ^ 9 / l ist eines der Anzeichen für folgende Krankheiten:

    • Kollagenose.
    • Lungenentzündung.
    • Erythrämie.
    • Krankhafte Form von Fettleibigkeit.
    • Enzephalitis.
    • Meningitis.
    • Candidiasis.
    • Kawasaki-Syndrom.
    • Sarkom.
    • Eosinophilie.
    • Pankreatitis.
    • Gastroenteritis.
    • Rheumatoide Arthritis.
    • Polyzystische Nierenerkrankung.
    • Neuroblastom.
    • Osteomyelofibrose.
    • Vaskulitis.
    • Lymphom.
    • Sarkoidose.
    • Bronchogenes Karzinom.

    Bei Nekrose wird die PLT um mehr als das 1,2-fache überschritten. Wenn eine Gewebenekrose auftritt, setzt das Knochenmark eine größere Anzahl von Blutplättchen frei, die versuchen, mehrere innere Läsionen zu stoppen. Von Blutzellen erzeugte Fibrinpflaster hemmen die Ausbreitung pathogener Zerfallsprodukte im ganzen Körper und verhindern so den Tod.

    Langzeitstress in Verbindung mit physiologischem Stress kann vom Körper als Lebensgefahr wahrgenommen werden - dann wird die zusätzliche Produktion von PLT aktiviert.

    Wenn keine Wunden am Körper vorhanden sind, müssen nichtnukleare Zellen im Blut zirkulieren, was manchmal zu einer Verstopfung der Gefäße führt, die das Gehirn versorgen. Es treten unerträgliche Kopfschmerzen auf.

    Wenn eine Person an einem so unangenehmen Symptom leidet, sollten Sie die Reise zu einem Spezialisten nicht für die grenzenlose Zukunft verschieben..

    Welche Faktoren beeinflussen die Veränderung der PLT??

    Die Thrombozytenzahl in einer Blutuntersuchung kann auch ohne Krankheit stark ansteigen und abfallen. Eine besondere Rolle bei solchen Veränderungen spielen natürlich externe Faktoren, der Lebensstil einer Person und die Exposition gegenüber schlechten Gewohnheiten.

    Zu den wichtigsten gehören:

    • Die Verwendung bestimmter Medikamente (Heparin, Adrenalin, Aspirin usw.).
    • Essen von Lebensmitteln, die die Blutviskosität beeinflussen, wie Kirschen, Ingwer oder Zwiebeln.
    • Alkoholvergiftung.
    • Aktiver Sport.
    • Unterernährung.
    • Rauchen.
    • Operation verschoben.
    • Exposition.
    • Mangel an Milz, der für die stabile Verwendung von 1/3 der für die Arbeit ungeeigneten Blutplättchen verantwortlich ist.

    Wenn der Patient zuvor mit gespendetem Blut mit einem niedrigen Thrombozytengehalt transfundiert wurde, erscheint in den Ergebnissen der Empfängeranalyse für einige Zeit ein niedrigerer PLT-Index..

    Standard-PLT-Bluttest: Transkript

    Der PLT-Test ist einer der beliebtesten Bluttests. Es wird durchgeführt, um das Vorhandensein von Blutplättchen im Blut des Patienten herauszufinden. Es gibt eine spezielle Abkürzung für die Bezeichnung einer Studie. Diese Analyse muss im Leben jeder Person mehrmals durchgeführt werden. Die Indikatoren dieser Studie lassen den Schluss zu, dass alle Prozesse im Körper ablaufen.

    Dank der Analyse von Blutplättchen können die meisten Krankheiten und Entzündungsprozesse, die in chronischer Form im Körper auftreten können, erkannt werden.

    Dies bedeutet, dass andere Diagnosen sie möglicherweise überspringen und die Läsion unbemerkt bleibt..

    Wenn Sie Blut auf Blutplättchen untersuchen, können Sie selbst die unbedeutendsten Störungen der Körperfunktion erkennen und die Entwicklung schwerwiegender Krankheiten verhindern.

    Thrombozyten und ihre Norm

    Die Bestimmung der Thrombozytenzahl ist erforderlich, wenn viele Diagnosen bestätigt werden. Diese Elemente selbst werden zunächst im Knochenmark gebildet. Ein Verstoß gegen ihre Nummer kann in erster Linie auf eine Fehlfunktion dieses Systems hinweisen. Die Thrombozytenfunktion ist von entscheidender Bedeutung. Sie regulieren den Prozess der Blutgerinnung und sind für die Bildung von Blutgerinnseln verantwortlich.

    Diese Proteine ​​tragen zur Bildung anderer Elemente bei. Selbst bei geringfügigen Schäden an den Zellen durch das Gefäß kann es zu ernsthaften Schäden am gesamten Gewebe des Organs kommen, und an dieser Stelle bildet sich ein Geschwür, das zur Zerstörung der Zellen beiträgt. Bei einer normalen Thrombozytenzahl sind diese Zellen jedoch mit Protein gefüllt, was eine weitere Zerstörung verhindert.

    Sobald die Elemente ihre Funktion erfüllen, werden sie zerstört.

    Am Morgen muss eine Blutuntersuchung durchgeführt werden. Zuvor ist es ratsam, dass der Patient 12 Stunden lang nichts isst. In diesem Fall können Sie nur Wasser trinken. Die Verwendung von Tee, Kaffee, Alkohol und Rauchen ist verboten. All dies kann die Thrombozytenzahl beeinflussen, und die Analyse wird nicht entschlüsselt..

    Blut für Blutplättchen spendet nicht aus einer Vene, sondern aus einem Finger. Die Entschlüsselung der Analyse dauert nicht lange und innerhalb weniger Tage erhalten Sie das Ergebnis. Für einen Erwachsenen beträgt die Thrombozytennorm 180-320 × 10⁹ pro 1 Liter Plasma. Darüber hinaus ändern sich bei Kindern die Indikatoren mit dem Alter. Für ein einjähriges Baby sind dies 150-350 × 10⁹.

    Nach 1 Jahr entspricht die Norm dem Indikator für Erwachsene.

    Reduziertes Ergebnis

    Thrombozyten können abgesenkt werden. Dazu tragen verschiedene Faktoren bei. Wenn eine Frau während des Tests eine Menstruation hat oder schwanger ist, kann die Rate gesenkt werden. Dies ist ein normales und natürliches Ereignis. Ein niedriger PLT-Wert in der Analyse kann jedoch durch Thrombozytopenie ausgelöst werden. Dies ist eine Veränderung im Körper, die durch die Entwicklung verschiedener Krankheiten hervorgerufen wird. Diese beinhalten:

    1. Chronische Leukämie.
    2. Verschiedene Formen der Anämie.
    3. Purpura.
    4. Hepatitis oder Zirrhose.
    5. Lupus.
    6. Häufige Hautkrankheiten.
    7. Erkrankungen des endokrinen Systems.
    8. Infektiöse Läsionen des Körpers.
    9. Knochenmarkschäden und Krebs.

    Sehr oft kann eine Abnahme der PLT durch die Einnahme bestimmter Medikamente ausgelöst werden. Dazu gehören Antidepressiva, Hormon- und Geburtenkontrolle.

    Ein starker Rückgang weist auf eine Veranlagung zu starken Blutungen hin. Dieser Faktor ist besonders wichtig für schwangere Frauen, die während der Geburt viel Blut verlieren können..

    Eine Blutuntersuchung ermöglicht es, sich zu schützen und eine ähnliche Situation zu verhindern.

    Thrombozytenhöhe

    Wenn die Analyse erhöht wird, deutet dies nicht immer auf Verstöße im Körper des Patienten hin. Tagsüber können diese Zahlen variieren..

    Normalerweise kann ein starker Proteinanstieg bei einer Blutuntersuchung durch aktiven Sport oder starke körperliche Anstrengung verursacht werden.

    Wenn das Ergebnis aufgrund der häufigen Aktivität des Patienten nicht erhöht wird, kann dies auf das Vorhandensein entzündlicher Prozesse im Körper oder auf eine Veranlagung für bestimmte Krankheiten hinweisen. Um solche Änderungen in der PLT zu provozieren, können:

    1. Verschiedene Formen der rheumatischen Gelenkschädigung.
    2. Arthritis und Arthrose.
    3. Krebstumoren.
    4. Verschiedene Arten von Anämie.
    5. Läsionen, die zur Zerstörung der roten Blutkörperchen führen.
    6. Tuberkulose.
    7. Blutkrankheiten.

    Bei Patienten, bei denen kürzlich eine Milzentfernung durchgeführt wurde, können die Proteinspiegel erhöht sein. Ihnen wird eine spezielle Medikamentenreihe verschrieben, die den Proteinspiegel im Blut beeinflussen kann..

    Oft kann nach der Verwendung solcher Medikamente eine Änderung der Thrombozytenzahl für einige Zeit bestehen bleiben.

    Wenn das Transkript der Analyse eine Thrombozytose zeigte, bedeutet dies, dass der Körper des Patienten anfällig für Blutgerinnsel ist.

    Wenn eine Person die Blutgerinnung erhöht hat, können sich Blutgerinnsel im Überschuss bilden und die Gefäße verstopfen. Dies führt dazu, dass Blut diese Kanäle nicht mehr passieren kann. Der Patient bekommt Schmerzen in bestimmten Körperteilen. Der beschädigte Bereich beginnt taub zu werden und es bilden sich Ödeme um ihn herum..

    Thrombozytenanalyse bei Kindern

    Blutuntersuchungen bei Kindern unterscheiden sich geringfügig von der üblichen Analyse, die alle Erwachsenen durchführen. Normen bei Kindern ändern sich mit zunehmendem Alter.

    Es wird normalerweise als inakzeptabel angesehen, den Proteinspiegel unter 150 K / UL zu senken oder mehr als 450 K / UL zu erhöhen.

    Die Ursachen für Veränderungen der Indikatoren bei Kindern unterscheiden sich normalerweise stark von denen, die bei erwachsenen Patienten Anomalien hervorrufen.

    Eine pädiatrische Thrombozytopenie kann durch eine allergische Reaktion auf Lebensmittel oder Medikamente verursacht werden. Ein niedriger Proteinspiegel wird normalerweise durch eine Virusinfektion oder eine schwere Vergiftung ausgelöst..

    Eine solche Verletzung kann bei einem Kind auftreten, während es sich noch im Mutterleib befindet.

    Wenn eine Frau eine starke Abnahme der Thrombozytenzahl aufweist, kann dies zu einer ähnlichen Änderung der Proteinmenge im Körper des Kindes führen.

    Oft sind Kinder anfällig für Krankheiten wie Röteln oder Windpocken. Dies kann zu einer Verringerung der Menge an aktivem Protein im Plasma führen. Wenn das Kind an einer schweren Krankheit litt oder verletzt wurde, wodurch es eine Bluttransfusion erhielt, kann der Thrombozytenspiegel stark abfallen, wenn es im transfundierten Plasma die Norm nicht erfüllt.

    Um das Kind vor einer solchen Verletzung zu schützen, ist es ratsam, es in den ersten Lebensjahren vor traumatischen Sportarten zu schützen, keine scharfen Gegenstände zu verwenden, sicherzustellen, dass die Borsten der Zahnbürste weich und nicht hart sind, und kein Aspirin zu verwenden. Dieses Medikament führt zu einer Verringerung der Blutgerinnung. Wenn der Schaden dennoch unvermeidlich war und das Kind zu bluten begann, muss es ins Krankenhaus gebracht werden.

    Die Thrombozytenzahl kann erhöht sein. Die primäre Form der Schädigung ist eine Verletzung der Funktion von Knochenmarkszellen.

    Sie hören auf, genug Protein für die normale Funktion des Körpers zu produzieren. Der Index kann infolge einer sekundären Störung - Leukämie - erhöht werden.

    Dies ist ein pathologischer Prozess, der durch das Vorhandensein eines entzündlichen Prozesses im Körper verursacht wird.

  • Es Ist Wichtig, Sich Bewusst Zu Sein, Dystonie