Die Rate der Triglyceride

Materialien werden als Referenz veröffentlicht und sind kein Rezept für die Behandlung! Wir empfehlen Ihnen, sich an Ihren Hämatologen in Ihrer Einrichtung zu wenden.!

Mitautoren: Markovets Natalya Viktorovna, Hämatologin

Der Triglyceridspiegel ist ein wichtiger Indikator für biochemische Prozesse im menschlichen Körper. Insbesondere wenn in der Vergangenheit Krankheiten wie Bluthochdruck, Fettleibigkeit, Angina pectoris und Diabetes mellitus aufgetreten sind. Triglyceride sind oft die frühesten Indikatoren für gesundheitliche Probleme..

Inhalt:

Um zu verstehen, was Triglyceride in einem biochemischen Bluttest sind, müssen Sie die Natur der Substanz kennen und wissen, warum sie für den Körper notwendig ist.

Ausflug in die Biochemie

Triglyceride gehören zur Klasse der Lipide und sind ein Ester - das Endprodukt der Verbindung von Glycerin und Ölsäure. Im menschlichen Körper kann sich auch Palmitinsäure oder Stearinsäure mit Glycerin verbinden, aber häufiger reagiert Ölsäure. Die Synthese von Triglyceriden findet hauptsächlich im Darm statt, etwas weniger - in den Nieren und in der Leber.

Es ist bekannt, dass Triglyceride ein wesentlicher Bestandteil von Zellmembranen sind und sich im Falle eines Hungers auch im Fettgewebe ablagern. Darüber hinaus können sie gespalten werden und dadurch zu Energiequellen werden. Die umgekehrte Situation tritt auch auf - überschüssige Glukose durch komplexe biochemische Transformationen wird zu Triglyceriden.

Wichtig. Trotz der Vorteile, die Triglyceride für den Körper bringen, gehören sie zur Klasse der „schädlichen“ Lipide und sind Teil von Lipoproteinen niedriger Dichte. Letztere tragen zur vaskulären Atherosklerose und zum Auftreten eines metabolischen Syndroms mit allen folgenden Konsequenzen bei: Diabetes, Fettleibigkeit, Herzinfarkt.

Die Bildung von Plaques in der Wand des Gefäßes. Plaque besteht aus Triglyceriden

Normale Triglyceride

Es gibt eine direkt proportionale Beziehung "Anzahl der Jahre - Triglyceride". Die Blutbiochemie hilft bei der Identifizierung ihres Niveaus. Gemessener Indikator (wie Glukose) in mmol / l.

Wichtig. Je älter die Person ist, desto höher ist der Triglyceridgehalt.

Aufgrund des aktiven Stoffwechsels und des erhöhten Körperverbrauchs aller Nährstoffe bei Kindern und Jugendlichen steigt der Indikator nicht über 1,4 mmol / l. Die Untergrenze der Norm liegt bei 0,4 mmol / l.

Bei Erwachsenen variiert der Triglyceridspiegel zwischen 0,5 und 3,7 mmol / l. Bei älteren Menschen steigt die Untergrenze der Norm an (beginnt bei 0,65) und die Obergrenze fällt dagegen auf 3,3 mmol / l.

Bei Männern ist der Triglyceridspiegel in der Regel etwas höher als beim gerechteren Geschlecht. Dies ist auf die antiatherogene Wirkung von Östrogenen und im Gegenteil auf die atherogene Wirkung (die zur Ablagerung "schädlicher" Lipide beiträgt) männlicher Sexualhormone zurückzuführen.

Wenn Triglyceride in der Blutbiochemie erhöht sind, ist dies eine Gelegenheit, genauer untersucht zu werden, um die Ursache zu identifizieren.

Alter JahreDer Gehalt an Triglyceriden, mmol / l
MännerFrauen
Bis 100,34-1,130,40-1,24
10-150,36-1,410,42-1,48
15-200,45-1,810,40-1,53
20-250,50-2,270,41-1,48
25-300,52-2,810,42-1,63
30-350,56-3,010,44-1,70
35-400,61-3,620,45-1,99
40-450,62-3,610,51 - 2,16
45-500,65-3,700,52-2,42
50-550,65-3,610,59-2,63
55-600,65-3,230,62 2,96
60-650,65-3,290,63-2,70
65-700,62-2,940,68-2,71

Tabelle: Rate der Triglyceride nach Alter und Geschlecht

Ursachen für Triglyceridspiegelschwankungen

Aufleveln

Ein Anstieg der Triglyceride ist normalerweise mit mehreren schwerwiegenden Erkrankungen verbunden:

  • Fettleibigkeit (als Teil des metabolischen Syndroms). Triglyceride werden im subkutanen Fett abgelagert, da es ein einfaches Muster gibt - je dicker das Fettgewebe, desto mehr Triglyceride.
  • Hereditäre (primäre) Hyperlipidämie. Assoziiert mit Mutationen auf der Ebene der Gene, die für die Lipidsynthese und den Metabolismus verantwortlich sind.
  • Endokrine Störungen (Hypothyreose und Diabetes mellitus). Bei einer Schilddrüsenunterfunktion verlangsamt sich der Stoffwechsel, und bei Diabetes wird überschüssige Glukose insbesondere in Fett umgewandelt - in Triglyceride.
  • Erkrankungen der Leber (Hepatitis, Leberzirrhose, Fettabbau) und der Nieren (alle Pathologien, die zu chronischem Nierenversagen führen).
  • Pankreas-Probleme - Pankreatitis verschiedener Ätiologien und infolgedessen Fehlverdauungssyndrom (enzymatischer Mangel mit Verdauungsstörungen).

Pankreatitis verursacht Triglyceride

  • Einnahme bestimmter Medikamente - hormonelle Kontrazeptiva, Betablocker, Diuretika, Interferone.

Hinweis. Beta-Blocker werden bei Herzproblemen verschrieben: Koronarerkrankungen, Angina pectoris, Myokardinfarkt. Diese Medikamente reduzieren die Häufigkeit von Herzkontraktionen, verhindern Tachyarrhythmien und verhindern, dass sich die Nekrosezone mit Herzinfarkten ausdehnt. Eine der Nebenwirkungen dieser Medikamente ist jedoch eine Abnahme des Gewebestoffwechsels, was zu einer Abnahme des Triglyceridverbrauchs und infolgedessen zu einer Erhöhung ihrer Konzentration führt.

  • Banales Überessen oder das Überwiegen von fetthaltigen Lebensmitteln und leicht verdaulichen Kohlenhydraten (Süßwaren, Fast Food, frittierte Lebensmittel) in der Ernährung.

Und über Fälle, in denen der GGT-Spiegel im Blut erhöht ist, können Sie dem Artikel auf unserer Website entnehmen.

Triglyceride senken

Wenn die biochemische Analyse von Bluttriglyceriden erhöht ist, gibt es ernsthafte Gesundheitsprobleme. Eine Abnahme der Triglyceride im Blut ist jedoch auch ein ungünstiges Zeichen, das Folgendes anzeigen kann:

  • Darmerkrankungen, begleitet von Malabsorptionssyndrom (mangelnde Absorption);

Der Absorptionsmechanismus im Darm. Malabsorption stört die Aufnahme von Fett aus der Nahrung

  • chronische Lungenerkrankungen;
  • Hyperthyreose;

Hinweis. Ein erhöhter Spiegel an Schilddrüsenhormonen fördert den Katabolismus - den Abbau aller Nährstoffsubstrate im Körper, einschließlich der Triglyceride.

  • unkontrollierte Aufnahme von Multivitaminkomplexen, insbesondere mit hohem Vitamin C-Gehalt;
  • psychische Störungen, die zu Unterernährung führen (Anorexie).

Der Triglyceridindex ist wichtig für kardiologische und endokrinologische Patienten. Manchmal sind Triglyceride die ersten, die über Probleme im Körper „signalisieren“.

Triglyceride in einer Blutuntersuchung: Normen, Ursachen für Abweichungen

Eine Blutuntersuchung kann viel über den Zustand des menschlichen Körpers aussagen. Hierzu werden verschiedene Parameter untersucht. Eines davon ist der Triglyceridspiegel (TG). Dank ihm können Sie verschiedene Störungen und Krankheiten identifizieren. Was sind die Gründe für die Abweichung von den Normen und wie damit umzugehen??

Was sind Triglyceride in einer Blutuntersuchung?

Triglyceride sind Fette, die mit der Nahrung aufgenommen werden. Sie sind eine der Hauptenergiequellen. Von der Leber verarbeitet und produziert.

Diese Fette werden aus überschüssigen Kalorien gebildet und in Fettzellen gespeichert. Bei Bedarf werden Triglyceride in Energie umgewandelt. Dies geschieht während des Hungers zwischen den Mahlzeiten.

Triglyceride entstehen aus überschüssigen Kalorien - seien es Proteine, Fette oder Kohlenhydrate.

Die höchste Konzentration dieser Elemente wird im Fettgewebe beobachtet. Der Rest ist im Blut lokalisiert. Nach dem Essen steigt ihr Niveau, weil während dieser Zeit die Energie ausreicht und der Körper Reserven bildet.

Im Blut sind Triglyceride von Proteinen und Phospholipiden umgeben. In dieser Membran (Lipoprotein) werden sie durch den Körper transportiert. Wie alle Fette sind sie nicht wasserlöslich. Zusammen mit Cholesterin erhöht eine große Anzahl von ihnen das Risiko für Arteriosklerose.

Die Hauptstadien der Bildung und Sekretion von Triglyceriden durch die Leber: FA - Fettsäuren, TG - Triglyceride

Der Blutspiegel von TG ist ein wichtiger Indikator, anhand dessen der Zustand des Körpers beurteilt wird. Es kann in Fällen erhöht werden, in denen eine Person fetthaltige und süße Lebensmittel missbraucht, ständig zu viel isst und sich nicht viel bewegt. Hohe Raten können auf Stoffwechselstörungen und verschiedene pathologische Zustände hinweisen. Daher ist es ratsam, diesen Parameter von Zeit zu Zeit zu überwachen..

Bluttriglyceride - Video

Normen für unterschiedliches Geschlecht und Alter

Normalwerte im Blut von TG werden nicht nur durch den Lebensstil bestimmt. In vielerlei Hinsicht hängen sie vom Alter und Geschlecht der Person ab..

Normalwerte für Kinder und Jugendliche - Tabelle

Alter des KindesNormalwert (mmol / l)
Die jungenMädchen
Von der Geburt bis 5 Jahre0,34–0,970,36–1,12
6 bis 11 Jahre alt0,35–1,220,40–1,29
12 bis 15 Jahre alt0,41–1,560,46–1,56
Von 16 bis 19 Jahren0,45–1,840,45–1,45

Norm TG für Erwachsene - Tisch

Optimale TG-Indikatoren für Erwachsene ändern sich alle 5 Jahre und haben folgende Grenzen:

AlterTriglyceridspiegel (mmol / l)
MännerFrauen
Bis zu 20 Jahre0,45–1,810,4–1,53
20–25 Jahre alt0,5–2,270,41–1,48
25-30 Jahre alt0,52–2,810,42–1,63
30–35 Jahre alt0,56–3,010,44–1,7
35–40 Jahre alt0,61–3,620,45–1,99
40–45 Jahre alt0,62–3,610,51–2,16
45-50 Jahre alt0,65–3,70,52–2,42
50–55 Jahre alt0,65–3,610,59–2,63
55-60 Jahre alt0,65–3,220,62–2,96
60–65 Jahre alt0,65–3,290,63–2,7
Über 65 Jahre alt0,62–2,940,68–2,71

Merkmale während der Schwangerschaft, Stillzeit, Menstruation

Bei Frauen können sich die Werte unter dem Einfluss von Hormonen in verschiedenen Lebensabschnitten leicht ändern. Während der Schwangerschaft und in den ersten Wochen nach der Geburt des Kindes ändert sich der Fettstoffwechsel, und der Indikator kann die üblichen Werte deutlich überschreiten und 2,9 mmol / l erreichen. Dies ist ein natürlicher Prozess, der kein Eingreifen erfordert. Während des Stillens sind die Veränderungen geringer, was ebenfalls absolut normal ist. Verminderte Laktation und Cholesterin.

Einige Schwankungen können während hormoneller Veränderungen auftreten - Menstruation, orale Kontrazeptiva. Damit die Analyse richtig interpretiert werden kann, müssen diese Merkmale dem Arzt gemeldet werden.

Was beeinflusst die Analyseergebnisse?

Zu verschiedenen Zeiten kann der Gehalt an Triglyceriden im Blut variieren. Die höchste Konzentration wird nach dem Essen beobachtet, der Indikator kann während dieser Zeit die Norm zeitweise deutlich überschreiten. Um ein verlässliches Ergebnis zu erhalten, wird morgens eine Analyse auf nüchternen Magen durchgeführt.

Um ein zuverlässiges Ergebnis zu erhalten, wird empfohlen, morgens eine Blutuntersuchung auf nüchternen Magen durchzuführen

TG-Werte ändern sich häufig sogar im Laufe des Monats. Dies ist eine normale Reflexion des menschlichen Stoffwechsels. Daher wird empfohlen, mehr als einmal Blut zu spenden..

Der Gehalt an Triglyceriden steigt in folgenden Fällen an:

  • Missbrauch von fetthaltigen Lebensmitteln;
  • die Annahme von alkoholischen Getränken;
  • Schwangerschaft;
  • Einnahme von Medikamenten (Hormone, Kortikosteroide);
  • sitzender Lebensstil.

Aktive sportliche Aktivitäten reduzieren die Konzentration von TG, indem sie Metformine (niedrigere Zuckerwerte) und Satin einnehmen.

Die Gründe für die erhöhten und verringerten Indikatoren

Wenn es eine signifikante Abweichung von den TG-Normen gibt, deutet dies auf Stoffwechselstörungen und die Entwicklung verschiedener Krankheiten hin. Erhöhter Inhalt kann folgende Gründe haben:

  • Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems (Ischämie, Bluthochdruck, Atherosklerose);
  • Fehlfunktionen des Nervensystems;
  • Gicht;
  • verminderte Schilddrüsenfunktion;
  • Fettleibigkeit, chronischer Alkoholismus;
  • hoher Zuckergehalt;
  • Malabsorption von Glucose;
  • Nierenversagen.

Systematisch erhöhte TG-Spiegel (ohne angemessene Behandlung) können mit der Entwicklung von Diabetes mellitus, Atherosklerose und Myokardinfarkt behaftet sein. In einer solchen Situation sollten auch Cholesterin und Blutzucker kontrolliert werden..

Erhöhte Triglyceride im Blut können die Entwicklung von Diabetes auslösen

Niedrige Werte sind seltener. Wenn Studien reduzierte Raten bestätigt haben, können die folgenden Pathologien vermutet werden:

  • chronische Formen von Lungenerkrankungen;
  • Hyperthyreose;
  • schlechte Ernährung;
  • Schädigung des Nierengewebes;
  • Myasthenia gravis;
  • ischämischer Schlaganfall.

Wenn während der Forschung Anomalien im Triglyceridgehalt festgestellt werden, handeln Sie so schnell wie möglich. Unbehandelt kann die Situation außer Kontrolle geraten..

Effektive Wege zur Senkung der Triglyceride

Ein hoher TG-Spiegel im Blut ist kein Grund zur Panik. Wenn Sie rechtzeitig mit der Behandlung beginnen, kann die Situation korrigiert werden. Es gibt mehrere Hauptwege:

  • Ernährungsanpassung;
  • Sport treiben;
  • Medikament.

Manchmal reicht eine Komponente aus. Meistens verwenden sie Diäten und Sport zusammen. Wenn diese Methoden nicht die gewünschte Wirkung zeigten, sind Medikamente miteinander verbunden.

Richtige Ernährung

Indem Sie Ihre Einstellung zur Nahrung ändern, können Sie den Körper verbessern und das Risiko verringern, an den meisten Krankheiten zu erkranken. Konzentrieren Sie sich dazu auf die richtigen Produkte. Stellen Sie sicher, dass Sie Fisch und andere Meeresfrüchte in das Menü aufnehmen. Sie sind mit gesunden Proteinen und Aminosäuren angereichert. Geeigneter Lachs, Schalentiere, Krabben, Austern.

Studien der University of Oregon zufolge reduziert der tägliche Verzehr solcher Lebensmittel die TG im Blut um 50%.

Bereichern Sie Ihre Ernährung mit getrockneten Bohnen und Knoblauch..

Um ein dauerhaftes Ergebnis zu erzielen, müssen Sie Folgendes ausschließen:

  • Süßigkeiten (Zucker, Kuchen, Gebäck, Backen);
  • fettiges Fleisch, Fett;
  • Halbzeuge (Würste, Würste, Würste);
  • süße Säfte, Soda;
  • alkoholische Getränke.

Auslaufprodukte - Galerie

Physische Aktivität

Körperliche Aktivität reduziert die Fettmasse und normalisiert den TG-Spiegel. Nutzen Sie jede Gelegenheit - gehen Sie ein paar Stationen zu Fuß, wählen Sie eine Leiter anstelle eines Aufzugs, machen Sie Übungen, während Sie Fernsehsendungen ansehen. Fahrrad fahren, joggen. Die Hauptsache im Ansatz ist die Regelmäßigkeit.

Medikamente nehmen

Manchmal kann man die Einnahme von Arzneimitteln nicht vermeiden. Dies gilt insbesondere für Patienten der älteren Altersgruppe und Menschen mit einem hohen Grad an Fettleibigkeit. Folgende Werkzeuge werden verwendet:

  1. Fisch fett. Es enthält genügend Fettsäuren (Omega-3). Normalisiert effektiv TG-Indikatoren.
  2. Eine Nikotinsäure. Reduziert die Produktion von dichten Lipoproteinen durch die Leber.
  3. Fibrate. Organische Verbindungen, die Fettmoleküle anziehen und entfernen.
  4. Satin. Mehr verwendet, um Cholesterin zu senken. Der Prozess der Verringerung der Triglyceridkonzentration ist ebenfalls betroffen..

Verschriebene Arzneimittel bei Abweichung von der Norm - Galerie

Vorsichtsmaßnahmen

Störungen und Krankheiten sind leichter zu verhindern als zu heilen. Um die Entwicklung so schwerwiegender Folgen wie Diabetes zu verhindern, ist es besser, über Methoden zur Prävention von erhöhtem TG nachzudenken.

  1. Achten Sie immer auf die Qualität der Lebensmittel. Verbrauchen Sie gesunde Lebensmittel. Ersetzen Sie ungesunde Süßigkeiten durch kalorienarme Früchte und Joghurt. Äpfel, Zitrusfrüchte, Beeren sind perfekt. Minimieren Sie den Muffinverbrauch und ersetzen Sie ihn durch Vollkornbrot.
  2. Achten Sie darauf, mindestens zweimal pro Woche Fisch und andere Meeresfrüchte zu essen. In der Ernährung sollte eine große Anzahl von Gemüse sein - frisch, gedünstet. Ersetzen Sie tierische Fette durch pflanzliche Fette - Bohnen, Soja, Tofu-Käse. Bestes Salatdressing - Olivenöl.
  3. Vermeiden Sie fetthaltige frittierte Lebensmittel. Bevorzugen Sie die richtigen Methoden der Lebensmittelverarbeitung - Schmoren, Kochen, Grillen, Dämpfen. Das Essen von verarbeiteten Lebensmitteln und geräuchertem Fleisch ist ein direkter Weg zu Problemen mit Gewicht und Gefäßen.
  4. Gib schlechte Gewohnheiten auf. Mit dem Rauchen aufhören, Alkohol beseitigen.
  5. Führen Sie einen gesunden und aktiven Lebensstil.

Dank der modernen Medizin ist es möglich, bestimmte Parameter einer Blutuntersuchung einfach und problemlos zu verfolgen. Triglyceride sind ein wichtiger Marker für viele Stoffwechselstörungen. Wenn Sie rechtzeitig diagnostizieren und Maßnahmen ergreifen, können Sie gesundheitliche Probleme vermeiden..

Bluttriglyceridspiegel: normal, niedrig und hoch

Triglyceride sind organische Verbindungen, die mit Lipiden verwandt sind. Im menschlichen Körper werden verschiedene Funktionen ausgeführt - die Erhaltung der Energiereserve im Fettgewebe und die Aufrechterhaltung der Struktur der Zellmembranen. Die Aufnahme von Triglyceriden in den Körper erfolgt mit der Nahrung. Pflanzensamen, Fettgewebe und die Leber enthalten Triglyceride, die ein notwendiger Bestandteil der menschlichen Nahrung sind. Dann werden sie in den Zellen des Fettgewebes, dann in der Leber und im Darm synthetisiert. Der Gehalt an Triglyceriden im Blut hängt direkt vom Alter der Person ab. Zur Diagnose vieler Krankheiten wird die Triglyceridanalyse verwendet..

Was sind Triglyceride??

Neutrale Fette oder Triglyceride sind die grundlegende Energiequelle für Zellen. Sie werden hauptsächlich im Darm, im Gewebe und in den Nieren synthetisiert. Das TG-Niveau hängt direkt von den Altersindikatoren einer Person, dem Zustand ihres Körpers und anderen Faktoren ab.

Wofür ist ein Triglycerid-Bluttest??

Die Analyse ist erforderlich, wenn der Spiegel gemäß den Ergebnissen einer allgemeinen Blutuntersuchung höher oder niedriger als normal ist. Eine gründlichere Untersuchung in der Klinik ermöglicht es Ihnen, eine Reihe negativer Körperzustände zu identifizieren, einschließlich Krankheiten, Syndromen und anderen Faktoren.

Die Rate der Triglyceride

Die TG-Normen im Blut werden je nach Alter und Geschlecht des untersuchten Patienten individuell berechnet. Es wird in mol / Liter gemessen..

  • Alter von 0 bis 15 Jahren - für Frauen von 0,4 bis 1,48 mmol / l, für Männer von 0,34 bis 1,15 mmol / Liter.
  • Alter von fünfzehn bis 25 Jahren - für Frauen von 0,4 bis 1,53 mmol / l, für Männer von 0,45 bis 2,27 mmol / l.
  • Alter von 25 bis 35 Jahren - für Frauen von 0,44 bis 1,7 mmol / l, für Männer von 0,52 bis 3,02 mmol / l.
  • Alter von 35 bis 45 Jahren - für Frauen von 0,45 bis 2,16 mmol / l, für Männer von 0,61 bis 3,62 mmol / l.
  • Alter von 45 bis 55 Jahren - für Frauen von 0,52 bis 2,63 mmol / l, für Männer von 0,65 bis 3,71 mmol / l.
  • Alter von 55 bis 60 Jahren - für Frauen von 0,62 bis 2,96 mmol / l, für Männer von 0,65 bis 3,29 mmol / l.
  • Alter von 60 bis 70 Jahren - für Frauen von 0,63 bis 2,71 mmol / l, für Männer von 0,62 bis 3,29 mmol / l.

Was sind erhöhte Triglyceride??

Erhöhte Triglyceride können auf eine Reihe von Problemen und Krankheiten hinweisen. Insbesondere handelt es sich um Pankreatitis, Diabetes mellitus, neurasthenische Anorexie, Hypothyreose, chronischen Alkoholismus, Leberzirrhose und Hepatitis, Glukose-Malabsorptionssyndrom, genetische Persönlichkeitsstörung, Gicht, Fettleibigkeit, koronare Herzkrankheit, Nierenversagen, Gefäßthrombose, Myokardinfarkt, Atherosklerose, Tala, hypertonische Erkrankung.

Darüber hinaus steigt die TG mit hormonellen Medikamenten, Antibabypillen und Schwangerschaft.

Worüber sprechen niedrige Triglyceride??

Ein niedriger Triglyceridspiegel weist auf eine unzureichende Ernährung in Bezug auf Sättigung, Schädigung des Nierengewebes sowie Verbrennungen oder Verletzungen hin. Darüber hinaus kann ein niedriger TG-Wert ein Indikator für Myasthenia gravis, Herzinfarkt, chronische Lungenprobleme und Hyperthyreose sein. Reduziert auch diesen Indikator, regelmäßige Einnahme von Vitamin C..

Wie man den TG-Spiegel erhöht?

Dies ist ganz einfach: Essen Sie öfter, mehr und besser, begrenzen Sie die Aufnahme von Vitamin C, versuchen Sie, bei schweren Krankheiten umgehend behandelt zu werden, auch ohne die Rehabilitationstherapie nach der Operation zu vergessen.

Wie man Bluttriglyceride senkt?

Mit komplexen Maßnahmen können Sie den TG-Spiegel im Blut schnell und effektiv senken.

  • Hör auf zu rauchen und Alkohol.
  • Führen Sie einen gesunden und aktiven Lebensstil, trainieren Sie.
  • Ändern Sie Ihre Ernährung radikal! Schließen Sie Süßigkeiten und raffinierte Kohlenhydrate vom Tagesmenü aus, konsumieren Sie mehr Lebensmittel, die reich an Omega3-Fettsäuren sind, und vergessen Sie nicht, pflanzliche Lebensmittel und Ballaststoffe zu verwenden. Begrenzen Sie die Fructose-Aufnahme erheblich!

Verwenden Sie bestimmte Medikamente - dies sind:

  • Fibrate (Fenofibrat und Gemfibrozil) - Arzneimittel, die den TG-Spiegel aufgrund der Blockade der Produktion dieser organischen Komponente aufgrund von HDL senken.
  • Nikotinsäuren (Niacin) - das Medikament reduziert die Triglycerinproduktion in der Leber.
  • Verschreibungspflichtiges Fischöl aus Lebertran - normalisiert die TG-Werte.
  • Statine (Lovastatin, Simvastatin) - Diese Medikamente blockieren die HMG-CoA-Reduktase, die die aktive Produktion von Cholesterin induziert und somit den Gesamtgehalt an Triglycerinen senkt.

Es Ist Wichtig, Sich Bewusst Zu Sein, Dystonie

  • Impuls
    Kardiologie
    EffizienzDas Herz-Kreislauf-System ist einer der wichtigsten Körperteile. Der Zustand aller anderen Organe und Systeme hängt von ihrer ordnungsgemäßen Funktionsweise ab. Darüber hinaus werden bei immer mehr Menschen jedes Jahr Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße diagnostiziert.
  • Leukämie
    Die Gefahr eines hohen Blutzuckers?
    Es ist wichtig zu verstehen, wie gefährlich hoher Blutzucker ist, denn nicht umsonst sagen sie, dass Zucker ein „süßer Tod“ ist. Zunächst muss der Glukosespiegel überwacht werden, um keinen Diabetes mellitus zu erleiden, der mit schwerwiegenden Komplikationen des Nerven-, Herz-Kreislauf- und Sehsystems behaftet ist.