Blut aus der Nase bei Kindern und Erwachsenen, Gründe für das Stoppen von Nasenbluten

Unter den Patienten, die zum HNO-Arzt gehen, klagen 5-10% über spontane Nasenbluten, 20% werden aus Notfallgründen ins Krankenhaus eingeliefert, meistens nach einer Verletzung.

Epistaxis nach mechanischer Einwirkung ist nicht fraglich, da der Grund offensichtlich ist, aber normalerweise ist die wiederholte Entladung von Blut ohne ersichtlichen Grund, sowohl kurzfristig als auch länger, wie reichlich, tic und spärlich, bei Kindern und Erwachsenen ein Problem..

Blut aus der Nase kann aufgrund einer Verletzung der Integrität der Wände der Nasengefäße oder einer Verletzung der Blutgerinnung austreten. In 70-90% der Fälle kommt dies von den Gefäßen der vorderen Nasenabschnitte, von den hinteren Abschnitten am schwierigsten, die Blutung zu stoppen, und es ist sehr gesundheitsschädlich, da größere Gefäße beschädigt sind und ihre Intensität höher ist.

In den meisten Fällen tritt dies aufgrund einer Schleimhauterkrankung in der Kisselbach-Zone im vorderen Nasenseptum (Größe einer Penny-Münze) auf. Hier ist die Schleimhaut dünn, locker und mit Gefäßen gesättigt, gerade in diesem Bereich des Plexus der Blutgefäße führen bereits leichte Verletzungen zur Freisetzung von Blut.

Die Ursachen für häufiges Nasenbluten können Blutkrankheiten, Infektionskrankheiten (Tuberkulose, Syphilis usw.), Leber, Niere, Rheuma und Manifestationen von Herz-Kreislauf-Erkrankungen sein. Blut kann durch Rinnsal, Tropfen aus den Nasenlöchern oder über den Rachen freigesetzt werden, begleitet von Druckabfall, Schwäche, Schwindel, Tinnitus und Tachykardie.

Manchmal können Nasenbluten mit Blutungen aus Luftröhre, Lunge, Nasopharynx, Bronchien, Magen und Speiseröhre verwechselt werden. Mit normalem Nasenblut reinigen.

Warum blutet die Nase: äußere Faktoren

Externe Ursachen, die bei gesunden Menschen zu spontanen Blutungen führen, können folgende sein:

Trockene Luft - häufige Nasenbluten bei Kindern können mit übermäßig trockener Luft im Raum auftreten, insbesondere während der Heizperiode. Dies führt zum Austrocknen der Nasenschleimhaut, als würde sie auf kleine Gefäße geklebt, während die Gefäße zerbrechlicher werden und ihre Elastizität verlieren.

Überhitzung des Körpers - eine der natürlichen Ursachen bei einem gesunden Menschen ist Hitze oder Sonnenstich. Solche Blutungen durch Überhitzung des Körpers gehen mit Schwäche, Ohnmacht, Schwindel und Tinnitus einher.

Unterschiede im atmosphärischen oder Luftdruck - sie treten beim scharfen Abstieg in die Tiefe (beim Schwimmen in der Tiefe, bei Tauchern), beim Klettern in große Höhen (Piloten, Kletterer) auf..

Berufsvergiftung oder Vergiftung - Einatmen zu Hause oder bei der Erzeugung giftiger Dämpfe, Aerosole, Gase. Exposition gegenüber Strahlung, elektrischen, chemischen und thermischen Verbrennungen der Schleimhaut. Beispielsweise sind bei einer chronischen Benzolvergiftung Blutgefäße und blutbildende Organe betroffen, die Durchlässigkeit der Gefäßwände ist gestört, was zu Blutungen aus Nase, Zahnfleisch usw. führt. Während einer Phosphorvergiftung kann sich eine akute Hepatitis in Kombination mit einer hämorrhagischen Diathese entwickeln..

Starkes Husten und Niesen - während der Druck in den Nasengefäßen stark ansteigt und zu Schäden führt.

Einnahme bestimmter Medikamente - Antihistaminika (siehe Allergiemedikamente), Kortikosteroide, nasale Vasokonstriktor-Sprays, Blutverdünner - Aspirin, NSAIDs, Heparin.

Lokale Ursachen für Nasenbluten

Verletzungen

  • Dies ist der häufigste Grund sowohl nach Autounfällen als auch nach Arbeits- oder Haushaltsverletzungen - ein Sturz, Unebenheiten, die zu Knorpelgewebebrüchen führen. Solche Blutungen sind normalerweise mit einer starken Schwellung des geschädigten Bereichs und Schmerzen des umgebenden Gewebes verbunden. Bei einem Bruch des Knorpelgewebes oder der Gesichtsknochen ist die Verformung visuell spürbar.
  • Darüber hinaus tritt ein Trauma der Nasenschleimhaut während Operationen, Diagnose- und Behandlungsverfahren auf - Punktion der Nebenhöhlen, Sondierung, Katheterisierung der Nebenhöhlen.

HNO-Erkrankungen

Mit der Entwicklung lokaler pathologischer Zustände, wenn es eine Fülle der Nasenschleimhaut gibt - mit Adenoiden bei Kindern (Operation), Sinusitis, Sinusitis (siehe Anzeichen einer Sinusitis bei Erwachsenen). Chronische Rhinitis, einschließlich allergischer Rhinitis, ist die Ursache für Blutungen, insbesondere vor dem Hintergrund der unkontrollierten Anwendung von Vasokonstriktor-Tropfen in der Nase oder hormonellen Arzneimitteln, die zur Ausdünnung der Nasenschleimhaut und zur Entwicklung ihrer Atrophie beitragen.

Dystrophische Veränderungen der Nasenschleimhaut, Abnormalitäten der Venenentwicklung, Krümmung des Nasenseptums

Wie oben bei der Behandlung von chronischer allergischer Rhinitis mit atrophischer Rhinitis angegeben, treten dystrophische Prozesse in der Schleimhaut auf, die zum Auftreten von Nasenbluten beitragen. Ursachen sind auch Anomalien in der Entwicklung von Venen und Arterien (lokale Expansion), eine signifikante Krümmung des Nasenseptums oder eine oberflächliche Anordnung der Schleimhautgefäße.

Tumoren, Adenoide, Nasenpolypen

Häufiges Ablassen von Blut aus der Nase kann das einzige Anzeichen für ein malignes oder benignes Neoplasma in den Nasengängen sein - Tumoren, Nasenpolypen (siehe Behandlung für Polypen), spezifisches Granulom, Adenoide (siehe Adenoide: Symptome, Behandlung), Angiom.

Fremdkörper - kleine Gegenstände, Zecken, Parasiten

Bei kleinen Kindern können Zecken und andere Parasiten mit einer Beschädigung durch einen Finger oder einem Bleistift, wenn Fremdkörper in die Nasenhöhle gelangen, beim Einatmen kleiner Insekten oder beim Schwimmen im offenen Wasser in das Gefäßlumen oder die Nasenschleimhaut eindringen. Im Falle einer Helmintheninvasion, beispielsweise während der Migrationsperiode von Spulwurmlarven, gelangen sie mit Blut in die Lunge, den Nasopharynx und andere Organe und schädigen die Gefäße (siehe Spulwurm: Symptome, Behandlung)..

Häufige Ursachen für Nasenblut

Eine Zunahme der Gefäßzerbrechlichkeit kann bei folgenden Krankheiten und Zuständen auftreten:

Gefäßwandveränderungen

  • Vaskulitis (Entzündung der inneren Auskleidung der Gefäße) - während Blutungen selten auftreten, manchmal begleitet von Blutungen in den inneren Organen, Muskeln, Gelenken und immer begleitet von einem Ausschlag. Mehr zu Vaskulitis-Symptomen.
  • Atherosklerose der Gefäße (siehe Atherosklerose der Gefäße des Gehirns) kann mit dem Auftreten von Blut aus der Nase einhergehen. Diese Krankheit ist durch die Entwicklung von Schlaganfall und Herzinfarkt bedroht.
  • Infektionskrankheiten - Windpocken, Masern, Grippe, Tuberkulose (bei Nasentuberkulose können einfach periodische Blutkrusten in der Nase auftreten), Meningokokken-Meningitis führt zu pathologischen Veränderungen in den Gefäßwänden.
  • Hypovitaminose - Mangel an Vitamin C, K sowie Kalzium.

Hormonelle Veränderungen

Bei Schwankungen des hormonellen Hintergrunds ist dies die Adoleszenz bei Frauen - während der Schwangerschaft, während der Prämenopause.

Bluthochdruck

Ein starker Anstieg des Blutdrucks kann infolge physischer und emotionaler Überlastungen vor dem Hintergrund von Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems auftreten und nicht nur, während beim Drucksprung die Wände der Kapillaren (kleine Gefäße) in der Nase reißen:

  • Hypertonische Erkrankung
  • Atherosklerose
  • Herzfehler bei gleichzeitigem Blutdruckanstieg
  • Aortenstenose, Mitralstenose
  • Chronische Pyelonephritis und Glomerulonephritis
  • Pneumosklerose und Lungenemphysem
  • Nebennierentumoren
  • Überlastung - emotional und körperlich

Blutkrankheiten

  • Blutgerinnungsstörungen - Dies ist eines der Symptome einer Gruppe erworbener oder erblicher pathologischer Zustände und Krankheiten, die nicht nur von Nasen-, sondern auch von anderen Blutungen begleitet werden.
  • Aplastische Anämie oder Leukämie.
  • Wenn häufig Blut aus der Nase fließt, kann die Ursache eine verminderte Thrombozytenproduktion im Körper sein (die sogenannte thrombozytopenische Purpura)..
  • Leberzirrhose

Andere Gründe

  • häufige Nasentamponade, die zu Schleimhautatrophie und Blutungen beiträgt
  • systemischer Lupus erythematodes
  • Nierenerkrankung
  • Osler-Krankheit
  • Agranulozytose
  • Emphysem
  • Migräne und nervöse Störungen

Symptome, Anzeichen einer anterioren und posterioren Blutung

Klicken um zu vergrößern

Die Symptome von Nasenbluten können zusätzlich zur Tatsache des Blutflusses durch Symptome der Grunderkrankung und Anzeichen eines akuten Blutverlusts ergänzt werden:

  • Lärm in den Ohren
  • Schwindel
  • Tachykardie (Herzklopfen), Atemnot
  • Blutdruck senken
  • juckende Nase, kitzelnd
  • Kopfschmerzen
  • allgemeine Schwäche
  • Blässe der Haut (leicht)

Bei geringen Blutungen treten normalerweise keine Symptome eines Blutverlusts auf. Der Blutfluss kann sowohl nach außen als auch nach innen erfolgen. Wenn Blut in die Rückwand des Oropharynx eindringt, geht es nicht nach draußen, es kann durch Pharyngoskopie nachgewiesen werden. Bei schwerem Blutverlust kann sich ein hämorrhagischer Schock entwickeln - ein fadenförmiger Puls, ein starker Druckabfall, Tachykardie.

  • In der Frontzahnquelle befindet sich in 90% der Fälle die Kisselbach-Zone, ein ausgedehntes Netzwerk kleiner Blutgefäße, die mit einer ziemlich dünnen Schleimhaut bedeckt sind, fast ohne submukosale Schicht. Bei solchen Blutungen tritt normalerweise kein schwerer Blutverlust auf, er hört von selbst auf und bedroht nicht das Leben eines Menschen.
  • Im Rücken sind große Gefäße in den tiefen Abschnitten der Nasenhöhle beschädigt, es ist gefährlich für den Patienten und hört fast nie von alleine auf.

Um festzustellen, ob die Blutung vorne oder hinten ist, untersucht der Arzt den Patienten, es werden eine vordere Rhinoskopie und eine Pharyngoskopie durchgeführt.

  • Bei Magen- und Lungenblutungen kann Blut in die Nasenhöhle fließen und eine Nasenhöhle simulieren - dies wird vom Arzt bei der Untersuchung des Patienten gesehen.
  • Mit Lungen schäumt das Blut und ist hell scharlachrot, mit einem nasalen Dunkelrot, mit einem Magen ist es sehr dunkel, ähnlich wie Kaffeesatz.
  • Bei intensiven Nasenbluten an der Rückwand kann es zu Erbrechen mit dunklem Blut kommen..

Um herauszufinden, was die Hauptursache für Nasenbluten ist, ist eine allgemeine Untersuchung und Klärung der Symptome der Grunderkrankung erforderlich. Zur Beurteilung des Blutverlusts müssen ein Koagulogramm und eine allgemeine Blutuntersuchung durchgeführt werden.

Erste Hilfe bei Nasenbluten

  • Um einem Erwachsenen oder Kind eine halb liegende Position einzuräumen, ist es am besten, eine Person zu sitzen und den Kopf nach vorne zu neigen.
  • 10 Minuten kalt auf den Nasenrücken auftragen.
  • Sie können Vasokonstriktor-Tropfen (Galazolin, Naphthyzin, Nazivin usw.) in Abwesenheit von 3% Wasserstoffperoxid einfüllen und Ihre Nasenlöcher mit den Fingern einklemmen.
  • Wenn dies nicht hilft, tragen Sie Tropfen (oder eine schwache Lösung von Wasserstoffperoxid) auf ein Wattestäbchen (Kugel) auf, führen Sie es in das Nasenloch ein und drücken Sie es auf das Nasenseptum.
  • Wenn Blut aus der Nase aus dem rechten Nasenloch fließt - heben Sie Ihre rechte Hand nach oben, während Sie das Nasenloch mit der linken halten, wenn aus beiden, dann hebt der Patient beide Hände nach oben und die unterstützende Person drückt beide Nasenlöcher.
  • Wenn diese Aktivitäten nach 15 bis 20 Minuten nicht helfen, sollten Sie einen Krankenwagen rufen.

Nachdem die Blutung aufgehört hat, können Sie den Tupfer nicht drastisch herausziehen, da Sie das Blutgerinnsel beschädigen können und die Nase wieder blutet. Es ist richtig, es vor dem Entfernen des Tampons mit Wasserstoffperoxid zu befeuchten und erst dann herauszunehmen.

Auch nach einer Pauschalepisode, insbesondere bei einem Kind, sollten Sie einen HNO-Arzt konsultieren, um eine mögliche Ursache herauszufinden und einen Rückfall zu verhindern. Um ein Austrocknen zu verhindern, die Heilung zu beschleunigen und das Risiko wiederholter Blutungen zu verringern, können Sie die Nasenschleimhaut mit Vaseline (Neomycin-Salbe, Bacitracin) 2 U / Tag schmieren. Wenn die Wohnung trockene Luft hat (Heizperiode), kann dem Kind Meerwasser verabreicht werden - Aquamaris, Salin.

Wenn es nicht möglich ist, das Blut selbst zu stoppen, können Ärzte die Nasenschleimhaut mit einer Lösung von Ephedrin oder Adrenalin anemisieren. Wenn die Blutung nach der vorderen Tamponade nicht aufhört, wird die hintere Tamponade durchgeführt. Aber normalerweise hilft die vordere Tamponade auch bei hinteren Nasenbluten.

Bei häufig wiederkehrendem Blutaustrag aus der Nase oder bei ineffizienter Tamponade wird eine chirurgische Behandlung durchgeführt. Bei häufigen anterioren Blutungen wird eine endoskopische Kryodestruktion, Koagulation (Kauterisation) sowie die Einführung von Sklerosierungsmitteln usw. angewendet.

Wenn Blutungen unmöglich sind

  • Werfen Sie Ihren Kopf nicht zurück und nehmen Sie eine liegende Position ein - dies erhöht die Blutung, Blut kann in die Speiseröhre oder die Atemwege fließen. Wenn es in den Magen gelangt, verursacht es Übelkeit und Erbrechen, wenn es in den Atemwegen erstickt.
  • Putzen Sie sich nicht die Nase - dies verdrängt das entstehende Gerinnsel, was zu Blutungen führen kann
  • Wenn ein Fremdkörper eindringt, entfernen Sie ihn nicht selbst.

Wenn Sie dringend medizinische Hilfe benötigen?

In den unten aufgeführten Fällen sollten Sie keine Zeit verschwenden und auf einen spontanen Blutstillstand warten, und Sie sollten sofort einen Krankenwagen rufen:

    Bluthochdruck (Blutdruck)

Rückentamponade
Klicken um zu vergrößern

Medizinische Assistenz

Erwachsene und Kinder mit starken Blutungen und erheblichem Blutverlust werden im Krankenhaus in der HNO-Abteilung ins Krankenhaus eingeliefert. Wenn es zu Hause möglich war, ihn schnell aufzuhalten, sollte das Kind dennoch dem HNO-Arzt gezeigt werden und der Erwachsene sollte auch einen Arzt konsultieren. Bei häufigen Nasenbluten bei Kindern und Erwachsenen sollte ein Hämatologe, Endokrinologe und Neurologe untersucht werden, wenn es nicht möglich ist, einen offensichtlichen Grund festzustellen.

Am häufigsten fließt Blut aus der Kisselbach-Zone, um eine Verätzung dieses Ortes zu verhindern. Ein HNO-Arzt kann Folgendes tun:

  • Polypen, Fremdkörper entfernen
  • hintere oder vordere Tamponade, eingeweicht in 1% iger Lösung von Feracryl, Epsilon-Aminocapronsäure, Amnion in Dosen
  • Führen Sie einen Tupfer mit Vagotil oder Trichloressigsäure ein, um das Gefäß zu kauterisieren
  • Koagulation mit einer der modernen Methoden: elektrischer Strom, Laser, Ultraschall, Silbernitrat, flüssiger Stickstoff, Chromsäure oder endoskopische Kryodestruktion
  • möglich die Einführung einer öligen Lösung von Vitamin A, sklerosierenden Medikamenten
  • Verwenden Sie einen hämostatischen Schwamm
  • Bei schwerem Blutverlust ist die Verwendung von frisch gefrorenem Plasma, die Transfusion von Blutspenden, die intravenöse Verabreichung von Hämodese, Reopoliglyukin und Aminocapronsäure angezeigt
  • Wenn die oben genannten Methoden keine Wirkung hatten, ist ein chirurgischer Eingriff möglich - Embolisation großer Gefäße (Ligation) im Problembereich der Nasenhöhle
  • Verschreibung von Blutgerinnungsmedikamenten - Vitamin C, Calciumchlorid, Calciumgluconat, Vikasol.

Nach Nasenbluten ist es nicht ratsam, warme Gerichte und Getränke zu verwenden. Sie können mehrere Tage lang keinen Sport treiben, da dies zu einem Blutrausch im Kopf führt und eine Sekunde provozieren kann.

Nasenbluten

Zweite Meinung

Sie sind sich nicht sicher, ob Ihre Diagnose richtig ist? Raus aus dem Zweifel! Kommen Sie zu MedicCity und konsultieren Sie n kostenlos.

Rabatte für Freunde aus sozialen Netzwerken!

Diese Aktion ist für unsere Freunde auf Facebook, Twitter, VKontakte, YouTube und Instagram! Wenn Sie ein Freund oder Anhänger der Klinikseite sind.

Einwohner des Wohnviertels „Savelovsky“, „Begovoy“, „Airport“, „Khoroshevsky“

Diesen Monat Bewohner der Gebiete "Savelovsky", "Running", "Airport", "Khoroshevsky".

Balashova Julia Vyacheslavovna

Varnel Olga Leonidovna

Höchste Qualifikationskategorie

Kapustina Anna Alexandrowna

Ponomareva Larisa Viktorovna

Höchste Qualifikationskategorie

Pyshniy Dmitry Vladimirovich

Höchste Qualifikationskategorie, Kandidat der medizinischen Wissenschaften

Ramazanova Gunay Alniyaz-kyzy

Kandidat der medizinischen Wissenschaften

Epistaxis tritt auf, wenn die Blutgefäße der Nasenschleimhaut beschädigt sind. Am häufigsten sind Nasenbluten bei Kindern unter 10 Jahren und Erwachsenen über 50 Jahren betroffen.

Ursachen von Nasenbluten

Die Ursachen für Blutungen sind vielfältig. Schwache Nasengefäße sind eines der häufigsten. Es reicht für einige, sich die Nase scharf zu putzen oder sich einfach die Nase zu reiben, damit die Blutung von der Nase ausgeht. Dies ist nicht selten bei Menschen mit hohem Blutdruck. Blutungen aus der Nase können bei einer völlig gesunden Person mit plötzlichen Änderungen des Luftdrucks auftreten. Eine weitere häufige Ursache für Blutungen ist eine Nasenverletzung..

Epistaxis kann durch lokale oder systemische Faktoren verursacht werden.

Lokale Faktoren:

  • Trauma in der Nase;
  • Fremdkörper in der Nase;
  • entzündliche Prozesse (SARS, chronische Sinusitis, allergische Rhinitis usw.);
  • Anomalien in der Entwicklung des Gefäßsystems der Nasenhöhle;
  • Einatmen von Drogen (insbesondere Kokain);
  • Tumoren der Nasenhöhle;
  • niedrige relative Luftfeuchtigkeit der eingeatmeten Luft;
  • die Verwendung eines nasalen Sauerstoffkatheters (entwässert die Nasenschleimhaut);
  • die Verwendung bestimmter Nasensprays;
  • chirurgischer Eingriff in die Nasenhöhle usw..

Hilfe bei Nasenbluten bei MedicCity

Hilfe bei Nasenbluten bei MedicCity

Hilfe bei Nasenbluten bei MedicCity

Systemfaktoren:

  • Allergie;
  • arterieller Hypertonie;
  • körperliche Aktivität, Sonnenstich, Überhitzung;
  • Erkältungen;
  • Nebenwirkungen von Drogen;
  • Alkoholkonsum (verursacht Vasodilatation);
  • Blutkrankheiten;
  • Leber erkrankung
  • Herzinsuffizienz;
  • erhöhte Gefäßpermeabilität bei schweren Infektionen (Masern, Grippe), mit Hypovitaminose C, mit Erbkrankheiten usw.;
  • berufliche Tätigkeiten im Zusammenhang mit plötzlichen Änderungen des Luftdrucks (Pilot, Taucher, Kletterer usw.);
  • hormonelle Störungen (zum Beispiel während der Schwangerschaft) usw..

Arten von Nasenbluten

Es ist üblich, zwischen zwei Arten von Nasenbluten zu unterscheiden - "vorne" und "hinten".

"Front" -Blutungen sind nicht intensiv, können von selbst (oder aufgrund der einfachsten Maßnahmen) aufhören und stellen keine Bedrohung für das menschliche Leben dar.

Bei "hinteren" Nasenbluten, die infolge einer Schädigung ausreichend großer Gefäßstämme in den Wänden der tiefen Abschnitte der Nasenhöhle auftreten, ist ein großer Blutverlust möglich. Solche Blutungen sind intensiv, hören nicht von selbst auf und erfordern daher häufig professionelle medizinische Hilfe..

Es gibt auch geringfügige, leichte, mittelschwere, schwere oder massive Blutverluste während Nasenbluten.

Nasenbluten bei Kindern

Im vorderen Teil des Nasenseptums befindet sich ein ziemlich empfindlicher Bereich, in dem sich viele Kapillaren befinden. Von diesem Teil der Nase treten in 90% der Fälle Nasenbluten bei Kindern auf. Solche Nasenbluten sind harmlos und können ziemlich schnell gestoppt werden..

Manchmal kann ein Kind aus großen Nasengefäßen bluten. In solchen Fällen tritt eine ausreichend starke und intensive Blutung auf. Daher ist es dringend erforderlich, einen Arzt zu rufen, um bei Nasenbluten zu helfen.

Es kommt vor, dass einem Kind Blut aus der Nase fließt, aber andere Organe sind eine Blutungsquelle - die Luftröhre, die Bronchien, die Lunge, die Speiseröhre oder der Magen. Daher ist es so wichtig, die Ursache von Nasenbluten bei Kindern zu verstehen. Bei Blutungen aus der Nase hat das Blut die übliche Farbe, es fließt die Rückwand des Pharynx hinunter. Sehr dunkel, die Farbe des Kaffeesatzes, Blut kann auf Blutungen aus dem Magen hinweisen.

Schneller und großer Blutverlust ist gefährlich für die Gesundheit und das Leben des Kindes. Bei erheblichem Blutverlust kann das Kind allgemeine Schwäche, Schwindel, Blässe der Haut, Lärm und Ohrensausen aufweisen. Striche vor den Augen, Durst und Herzklopfen.

Dann sinkt der Blutdruck, das Kind kann das Bewusstsein verlieren.

Wenn das Kind aus dem Nasenrücken blutet, kann es Blut schlucken, und nur durch Erbrechen mit Blutgerinnseln können Sie verstehen, dass es Nasenbluten hat.

Ursachen von Nasenbluten bei Kindern

In verschiedenen Fällen können bei einem Kind Schäden an den Gefäßen der Nasenschleimhaut auftreten. Zu den Hauptursachen für Nasenbluten in der Kindheit gehören:

  • Verletzungen der Nase (Bruch, Bluterguss, Schädigung der Nase mit einem darin steckenden Fremdkörper);
  • medizinische Operationen an der Nase durchgeführt;
  • Tumoren, Polypen, Geschwüre in der Nase;
  • Rhinitis, Sinusitis, Adenoiditis;
  • Krümmung des Nasenseptums;
  • Sonne und Hitzschlag;
  • plötzliche Druckstöße;
  • intensive körperliche Aktivität für den Körper des Kindes;
  • Mangel an Kalzium, Kalium und Vitamin C;
  • geringe Blutgerinnungsfähigkeit;
  • hormonelle Veränderungen im Jugendalter;
  • Hepatitis, Lebererkrankungen usw..

Diagnose von Nasenbluten

Die Diagnose von Nasenbluten bei Erwachsenen und Kindern erfolgt durch externe Untersuchung, Untersuchung der Nasenhöhle, des Nasopharynx und des Pharynx. Manchmal ist es notwendig, Nasenbluten bei Erwachsenen und Kindern von Blutungen aus anderen Organen - Lunge, Speiseröhre oder Magen - zu unterscheiden. In solchen Fällen gelangt Blut in die Nasenhöhle und fließt dann aus den Nasenlöchern. Es ist notwendig, sich einer Untersuchung mit anderen Spezialisten zu unterziehen und die Ursache zu identifizieren.

An MedicCity nehmen Spezialisten aus mehr als 30 Fachgebieten teil. Sie können jederzeit einen Termin mit ihnen vereinbaren.

Diagnose von Nasenbluten in MedicCity

Blut aus der Nase: Ursachen und Regeln der Ersten Hilfe

In 90% der Fälle ist es nicht schwierig, Nasenbluten zu stoppen, aber die richtige Reihenfolge der Aktionen ist erforderlich.

Der erste. Keine Panik, versuchen Sie sich zu beruhigen, denn wenn wir uns Sorgen machen, schlägt unser Herz schneller und der Blutverlust steigt.

Der zweite. Setzen Sie sich und neigen Sie Ihren Kopf leicht nach vorne.

Der dritte. Versuchen Sie, alles zu tun, damit Sie bequem atmen können - öffnen Sie den Kragen, lockern Sie die Kleidung und öffnen Sie das Fenster.

Vierte. Atme so tief wie möglich, atme die Luft mit der Nase ein und mit dem Mund aus. Dies verbessert die Durchblutung und erhöht die Blutgerinnung..

Fünfte. Legen Sie einen in kaltem Wasser angefeuchteten Eisbeutel oder Handtuch auf den Nasenrücken und ein Heizkissen auf Ihre Füße. Dadurch werden die Nasengefäße verengt und die Gefäße in den Beinen erweitert, wodurch Blut aus dem Kopf abfließen kann.

Sechste. Drücken Sie die Nasenflügel mit den Fingern zusammen und halten Sie die Hände einige Minuten in dieser Position. Sie können auch einen sterilen Wattebausch, der mit einer 3% igen Wasserstoffperoxidlösung angefeuchtet ist, in das Nasenloch einführen. Also drückst du ein blutendes Gefäß.

Siebte. Bei starken Blutungen können Sie 1-2 Teelöffel einer 5-10% igen Calciumchloridlösung (Calciumgluconat, Glycerophosphat), zwei Tabletten Vicasol oder ein anderes hämostatisches Mittel trinken. Wenn nicht, können Sie 1-2 Teelöffel Salzwasser trinken.

Die achte. Wenn es trotz aller Maßnahmen nicht möglich ist, das Blut zu stoppen, rufen Sie einen Krankenwagen. Selbst geringfügige Verluste drohen auf den ersten Blick mit Anämie, Schwindel und Ohnmacht..

Fehler

Ein häufiger Fehler bei Nasenbluten ist der Wunsch des Patienten, sich hinzulegen. Dies ist nicht möglich, da beim Hinlegen einer Person kein Blut aus der Nase fließt und der Eindruck entsteht, dass die Blutung aufgehört hat. Dieser Eindruck ist jedoch irreführend. Meistens geht die Blutung weiter, nur der liegende Patient schluckt Blut. Die HNO-Ärztin Ekaterina Avdeeva sprach über das richtige Verhalten bei Nasenbluten >>

Ursachen

Nasenbluten können durch verschiedene Ursachen verursacht werden, einschließlich Nasenverletzungen, Müdigkeit und Überlastung..

Verletzungen. Mechanische Verletzungen sind eine der häufigsten Ursachen für Nasenbluten. Blut kann fließen, wenn eine Person in die Nase gestochen wird oder während einer laufenden Nase - wenn die Nase durch Schals verletzt wird.

Austrocknen. Das Austrocknen der Schleimhaut erfolgt bei Frost oder in trockener Raumluft und kann zu Blutungen führen.

Schlechte Blutgerinnung. Blutungen aus der Nase können bei schlechter Blutgerinnung auftreten, ebenso wie bei Patienten, die Acetylsalicylsäure und andere blutverdünnende Medikamente einnehmen.

Vitamin K. Blutungen, die durch eine schlechte Blutgerinnung verursacht werden, können mit einem Mangel an Vitamin K verbunden sein. Die Quelle sind Spinat, Salat, alle Arten von Kohl, Avocados, Bananen, Weizenkleie, Soja, Fleisch, Eier, Milch und Milchprodukte, Olivenöl.

Vitamin C. Vitamin C beeinflusst den Zustand der Gefäße, deren Mangel an Zerbrechlichkeit zunimmt. Dies erklärt die Blutung bei Kindern nach einer Krankheit, wenn der Körper geschwächt ist und keine Vitamine mehr enthält, sowie im Winter und Frühling. Daher ist es wichtig, die Ernährung zu überwachen, insbesondere nach Krankheit und in der kalten Jahreszeit..

Vegetovaskuläre Dystonie. Wenn vor spontanen Blutungen aus der Nase Kopfschmerzen und Tinnitus auftreten und Blut aus der Nase vor dem Hintergrund eines wässrigen Ausflusses auftritt, liegt die Ursache höchstwahrscheinlich in einer vegetovaskulären Dystonie. Viele Menschen, insbesondere Kinder, tolerieren keine Wetterextreme, aufgrund derer sich auch der Blutdruck dramatisch ändert, die Gefäße sich erweitern und verengen, wodurch ihre Wände nicht standhalten und platzen.

Hormone. Dieser Grund erklärt die Nasenbluten bei Mädchen während hormoneller Veränderungen, ein Phänomen, das als Ersatzblutung bezeichnet wird. Das Gewebe der Nase und das Gewebe der Genitalien sind vom gleichen Typ, es wird kavernöses Gewebe genannt. Wenn Sie es unter einem Mikroskop betrachten, können Sie die engste Verflechtung von Blutgefäßverwicklungen erkennen.

Wenn das Blut vor Beginn der Menstruation zu den Genitalien fließt, schwellen die kavernösen Nasengewebe reflexartig an, die Gefäße werden voller Blut, manchmal können sie es nicht aushalten, sie platzen und Blut kommt aus der Nase.

Normalerweise verschwinden diese Probleme bei Mädchen mit der Einrichtung eines konstanten Menstruationszyklus, aber dies hindert den Endokrinologen und Gynäkologen nicht daran, während des Termins darüber zu sprechen.

Überhitzen. Blut aus der Nase ist häufig mit einer Überhitzung des Körpers verbunden, beispielsweise im Sommer mit Sonnenstich und im Winter mit einem Temperaturanstieg bei Grippe und Infektionen der Atemwege.

Plötzlicher Druckabfall. Kletterer und Taucher leiden häufig unter Nasenbluten, weil sie plötzliche Druckänderungen aushalten müssen.

Bei Kindern treten 90% der spontanen Nasenbluten aus der Plexuszone Kisselbach auf - dies ist die Stelle am unteren Rand des Nasenseptums, wo es ein sehr dichtes Netzwerk von verzweigten Blutgefäßen gibt. Bei Kindern befinden sich die Gefäße nahe an der Oberfläche, während die Schleimhaut dünn ist, so dass jede Schädigung der Schleimhaut und eine starke Ausdehnung der Gefäße Blutungen verursachen können.

Verhütung

Um Nasenbluten zu vermeiden, befeuchten Sie die Luft mit einem Dampferzeuger. Sie können auch nasse Handtücher auf die Batterie legen, den Raum mit einer Spritzpistole besprühen und viele Zimmerpflanzen im Haus starten.

Wenn sich häufig Krusten in der Nase bilden, können Sie diese nicht aufheben. Es ist besser, regelmäßig 2-3 Tropfen Sanddornöl oder Hagebuttenöl in die Nase zu geben.

Zur Vorbeugung von Nasenbluten wird eine Ascorutin-Behandlung (1 Monat) empfohlen, die die Wände der Kapillaren stärkt.

Wann brauchen Sie die Hilfe eines Arztes??

Starke und häufig wiederkehrende Blutungen sind eine Gelegenheit, einen Therapeuten oder HNO-Arzt zu konsultieren. Wenn das Problem ein Defekt in der Gefäßwand ist, ist in der Regel eine Kauterisation des Gefäßes mit Flüssigstickstoff-, Laser- oder Radiowellenoperationen vorgeschrieben.

Durch Bluthochdruck verursachte Blutungen können insbesondere nicht ignoriert werden, sie signalisieren ein erhöhtes Schlaganfallrisiko.

Was tun, wenn Blut aus der Nase gelangt ist: Ursachen und Folgen

Nasenbluten erschrecken normalerweise und werden überrascht. Sogar ein paar gefallene scharlachrote Tropfen geben Anlass zur Sorge, und selbst wenn Blut mit einem Strahl aus der Nase spritzt, geht es nicht lange verloren. Wissen hilft nicht, in Panik zu geraten und dem Opfer kompetent zu helfen: Warum Blut aus der Nase kommt und wie man handelt, um es zu stoppen.

Ursachen von Blut aus der Nase

Epistaxis (Epistaxis) ist ein weit verbreitetes und bekanntes Phänomen. Er hat viele Gründe - von ziemlich harmlos bis ernst, aber das Gemeinsame für sie ist die Wirkung auf die Blutgefäße: Sie werden zerbrechlich, platzen und aus diesem Grund fließt Blut aus der Nase.

Erwachsene Nase Nase

Alle Ursachen der Nasenbluten bei Erwachsenen sind unterteilt in:

  1. Lokal - manifestiert sich lokal und betrifft nur die Nase
  2. Systemisch - erscheinen bei innerer Exposition, wirken sich vollständig auf den Körper aus.

Lokale Gründe

Lokale Faktoren für das Auftreten von Nasenbluten:

  1. Verletzung - Beulen, Stürze
  2. Fremdkörper
  3. Plötzliches Nasenblasen, Schädigung der Schleimhaut mit Nägeln
  4. Lufttrockenheit
  5. Entzündungskrankheiten. Bei Rhinitis, Sinusitis, Sinusitis bilden sich Krusten in der Nase, die für die Schleimhaut traumatisch sind, und es kommt zu leichten Blutungen
  6. Allergie - Blutgefäße reißen aus dem Blutfluss
  7. Die Verwendung von Steroid- und hormonellen Nasensprays
  8. Knorpeldeformitäten
  9. Atrophierte Schleimhaut
  10. Das Auftreten von Tumoren
  11. Einatmen von Betäubungspulvern (Kokain ist besonders gefährlich)
  12. Chirurgie - plastisch und nach Verletzungen.

System

Epistaxis tritt mit solchen systemischen Ursachen auf:

  1. Verletzungen des Herzens und der Blutgefäße
  2. Druckanstieg
  3. Vegetative Dystonie
  4. Erkrankungen des Blutes mit einer Verletzung seiner Gerinnbarkeit
  5. Blutverdünner nehmen
  6. Verminderte Elastizität von Bindegewebe und Blutgefäßen aufgrund eines Mangels an Vitamin C, PP und K.
  7. Alkoholmissbrauch
  8. Überhitzung in der Sonne, Fieber
  9. Barotrauma - starker Druckabfall in Höhe oder Tiefe
  10. Hormonelles Ungleichgewicht - während der Pubertät, Schwangerschaft, Wechseljahre
  11. Überlastung, Schlafmangel, Stress
  12. Erbliche Fragilität von Blutgefäßen.

In vielen Fällen treten Nasenbluten vor dem Hintergrund von Kopfschmerzen, Tinnitus und Schwindel auf.

Morgens Blut aus der Nase

Epistaxis am Morgen und nicht am Tag wird häufiger bei Männern beobachtet. Ursachen - Septumkrümmung aufgrund von Verletzungen oder Atrophie der Blutgefäße aufgrund von Überlastung, Rauchen, schädlichen Arbeitsbedingungen.

Schwerwiegendere Probleme sind möglich - Polypen in der Nase, systemische Blutkrankheiten, daher ist es bei ständigen Blutungen am Morgen, insbesondere bei Schmerzen, ratsam, einen Spezialisten zu konsultieren.

Blut aus der Nase während der Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft steigt unter dem Einfluss von Hormonen das Gesamtblutvolumen im Körper und die Belastung des Herzens und der Blutgefäße.

Bei einer Frau in einer „interessanten Position“ wird die Nasenschleimhaut dünner und spröder, was möglicherweise den Druck erhöht. Infolgedessen fließt Blut aus der Nase. Dies muss dem behandelnden Arzt gemeldet werden - Kontrolle ist erforderlich, Bluthochdruck ist gefährlich für den Fötus.

Nach der Geburt normalisiert sich normalerweise alles wieder.

Blut aus der Nase bei Kindern

Warum kommt bei Kindern Blut aus der Nase:

  1. Altersbedingte Gefäß- und Schleimhautfehlbildungen
  2. Trockene und krustige Nase durch erstickende Luft
  3. Verletzungen - Schlaganfälle, Krusten mit einem Fingernagel pflücken
  4. Fremdkörper getroffen - das Kind kann ein kleines Spielzeug, einen Knopf, eine Perle, eine Erbse in das Nasenloch stecken
  5. Die Verwendung von vasokonstriktiven Sprays und Tropfen
  6. Stress beim Niesen oder Husten
  7. Polypen und Tumoren in der Nase
  8. Anomalien des Nasenseptums
  9. Vitamine
  10. Anämie
  11. Druckanstieg
  12. Durch Viren und Bakterien verursachte Krankheiten
  13. Pathologien, die die Blutgerinnung und die Gefäßpermeabilität verletzen
  14. Hormonelle Ausbrüche während der Pubertät.

Ist Nasenbluten gefährlich??

Normalerweise ist Nasenbluten ein einschüchterndes, aber relativ sicheres Phänomen für die Gesundheit. Es entsteht, wenn Blutgefäße spontan oder während einer Verletzung beschädigt werden..

Nasenbluten passiert:

  • Anterior - mit Lokalisation im anterior-unteren Teil des Nasenseptums, tritt in 90-95% der Fälle auf. Blut tropft oder fließt in einem schwachen Strom, stoppt schnell
  • Hinten im mittleren und hinteren Teil der Nasenhöhle. Es wird viel seltener beobachtet, erfordert jedoch eine obligatorische medizinische Versorgung: Blut fließt in einen Strom, es ist schwierig, es zu stoppen, Erbrechen von Blut ist möglich, wenn es verschluckt wird.

Die Gefahr besteht in starken oder anhaltenden Blutungen. Schwindel, Schwäche, Blässe, Flackern der Fliegen treten auf, kalter Schweiß tritt auf, der Puls wird schwächer und der Puls beschleunigt sich, der Patient kann das Bewusstsein verlieren. Wenn solche Symptome auftreten, können Sie nicht zögern - Sie benötigen dringend Hilfe von Ärzten. Wenn täglich Blut aus der Nase fließt, Kopfschmerzen auftreten, ist auch eine ärztliche Beratung erforderlich.

Wie man Nasenbluten stoppt

Wenn spontan Blutungen auftreten, fließt in einer Nasenhälfte das Blut schwach, es gibt keine Schmerzen, dann hört es normalerweise schnell auf und ist nicht gesundheitsschädlich. Starke oder anhaltende Blutungen erfordern ärztliche Hilfe.

Unabhängige Aktionen

In den meisten Fällen können Sie das Problem selbst lösen. Was tun, wenn Blut aus der Nase austritt?

  1. Den Patienten in einer halb sitzenden Position in einen Ruhezustand versetzen
  2. Halten Sie die Beine auseinander und lehnen Sie sich leicht nach vorne, damit das Blut frei fließt.
  3. Sorgen Sie für freien Luftzugang - lösen Sie den Gürtel, den engen Kragen und den BH
  4. Der Nasenrücken muss kalt sein - ein feuchtes Handtuch, Eis
  5. Blut, das in den Nasopharynx gelangt, sollte gespuckt werden
  6. Wenn das Blut schlecht fließt, können Sie die Nasenflügel ein wenig zusammendrücken und 5-7 Minuten lang gedrückt halten, bis das Blut aufhört. Beim Auspressen verlangsamt sich der Blutfluss, ein Gerinnsel bildet sich und verstopft das beschädigte Gefäß
  7. Wenn die Blutung stark ist, tränken Sie Wattestäbchen mit Wasserstoffperoxid oder Vasokonstriktortropfen und führen Sie sie in die Nasengänge ein
  8. Bei Blutungen aufgrund trockener Nasenkrusten müssen diese durch Schmieren der Nasenlöcher mit Vaseline oder Sonnenblumenöl gemildert werden
  9. Wenn das Blut aufgrund von Überhitzung abfloss, sollte das Opfer in den Schatten gebracht und eine kalte Kompresse auf die Nase aufgebracht werden. Hitzschlag erfordert Krankenhausaufenthalt
  10. Bei Bewusstlosigkeit sollte der Patient mit zur Seite gedrehtem Kopf auf den Rücken gelegt und die Ärzte gerufen werden.

Was Sie NICHT tun sollten:

  1. Den Kopf zurückwerfen - dies führt dazu, dass Blut in den Hals gelangt und sich erbricht
  2. Festes Lehnen erhöht die Blutung
  3. Nase putzen - dies verhindert ein Verstopfen des verletzten Gefäßes mit einem gebildeten Blutgerinnsel
  4. Legen Sie sich horizontal hin - der Kopf muss zur Seite gedreht werden.

Wenn die Nase des Kindes blutet, gibt es Schmerzen, keine Panik, die das Baby erschrecken. Sie müssen sich genauso verhalten wie bei der Unterstützung von Erwachsenen, aber nach 10 Minuten, wenn das Blut nicht aufhört, und nach 5 Minuten - mit starken Blutungen - den Arzt rufen.

Volksheilmittel gegen Nasenbluten

Mit Kräuterrezepten kann Blut aus der Nase gestoppt werden:

  1. Benetzen Sie Wattestäbchen mit Brennnesselsaft und führen Sie sie in die Nasengänge ein
  2. Frische Schafgarbe mahlen, Tampons mit Saft einweichen und in die Nase einführen
  3. Kochen Sie die Rinde von Viburnum (10 g pro Glas Wasser), bestehen Sie darauf, befeuchten Sie die Tupfer und führen Sie sie in die Nase ein.

Wann brauchen Sie Hilfe von Ärzten?

Rufen Sie dringend einen Krankenwagen, wenn es unmöglich ist, Nasenbluten allein zu stoppen, es bei Erwachsenen länger als 15 bis 20 Minuten dauert oder stärker wird, Blässe, Schüttelfrost, starke Schmerzen, Taubheitsgefühl der Gliedmaßen oder Bewusstlosigkeit auftreten.

Ärzte brauchen auch Hilfe, wenn:

  1. Es gab Schmerzen, Schwellungen, deformierte Knochen, es besteht der Verdacht auf eine Nasenfraktur
  2. Blutungen begleitet von Kopfschmerzen, Sehstörungen, Schwindel.
  3. Blut fließt nach der Einnahme von Blutverdünnern oder Hormonen
  4. Das Vorhandensein eines Fremdkörpers in der Nase eines Kindes ist möglich.

Vor dem Erscheinen von Ärzten muss der Patient für Frieden sorgen.

Vorbeugung von Nasenbluten

Wenn Erwachsene oder Kinder häufig aus der Nase bluten, während Blutergüsse am Körper, Zahnfleischbluten oder Kopfschmerzen auftreten, muss die genaue Ursache der Pathologie ermittelt werden..

Zunächst sollten Sie sich an den HNO wenden. Um die Ursachen des Problems zu ermitteln, wird ein Spezialist die Nasenhöhle untersuchen - es können Fremdkörper, Polypen und Neoplasien vorhanden sein. Führen Sie einen Bluttest durch, um die Gerinnbarkeit und die Thrombozytenzahl zu bestimmen.

Es ist auch ratsam, sich von einem Endokrinologen, Immunologen, Hämatologen und Onkologen beraten zu lassen. Spezialisten führen diagnostische Tests durch und verschreiben den erforderlichen Behandlungsverlauf..

Um Blutungen bei Erwachsenen und Kindern ab 3 Jahren vorzubeugen, wird Ascorutin (ein komplexes Präparat mit den Vitaminen C und P) in den in den Anweisungen angegebenen vorbeugenden Dosen verwendet.

Stärken Sie die empfindliche Oberfläche der Schleimhaut durch Massage. Jeden Tag morgens und abends:

  1. Klopfen Sie mit den Daumen in die Mitte der Nase
  2. Streicheln Sie mit den Zeigefingerpolstern die Nasenschleimhaut an ihrer Basis mit Rotationsbewegungen
  3. Tippen Sie auf die Nasenflügel - zuerst leicht, dann erhöhen Sie den Druck allmählich
  4. Schmieren Sie am Ende des Verfahrens die Nasenschleimhaut mit Vaseline..

Eine ausgezeichnete Kräftigungswirkung hat Atemgymnastik. Es ist notwendig, mehrmals stark einzuatmen und auszuatmen, dann die Übung zu wiederholen und abwechselnd die Nasenlöcher festzuklemmen. Danach abwechselnd mit eingeklemmten Nasenlöchern einatmen und die Luft 5 Sekunden lang zum Einatmen halten.

Es ist sehr nützlich, die Nase mit Lösungen von Meersalz, Soda, Jod, Kräutertees, insbesondere Kamille, zu spülen.

Es sollte auch ständig sein:

  • Essen Sie und entspannen Sie sich vollständig
  • Sorgen Sie für eine angenehme Luftfeuchtigkeit in Wohnräumen, insbesondere in einem Kindergarten, - 60-70%
  • Halten Sie Kinder von Fingern und kleinen Gegenständen fern.
  • Kleinkinder tragen Fäustlinge - „Anti-Kratzer“.

Die Ursachen der meisten Epistaxis-Episoden können leicht identifiziert und beseitigt werden, sie können jedoch ein Symptom für schwere Krankheiten oder eine Folge der Vernachlässigung der eigenen Gesundheit sein. Situationen sind gefährlich, wenn Blut aus der Nase spritzt, was mit Schmerzen und allgemeiner Schwäche einhergeht - hier ist dringend ärztliche Hilfe erforderlich. Wenn die Blutung ständig wiederkehrt, können Sie nicht auf einen Arztbesuch verzichten. Achten Sie auf die Signale Ihres Körpers und seien Sie gesund!

Rotz und laufende Nase mit Blut: warum sie entstehen, ein Zusammenhang mit Krankheiten, Manifestationen, Behandlungsprinzipien

Rotz mit Blut ist ein ungewöhnliches Ereignis, das mit vielen gefährlichen Krankheiten verbunden ist. In der Tat ist dies nicht wahr. Die Ursachen für dieses Problem sind meist harmlose Faktoren, unter deren Einfluss die Permeabilität der Kapillaren zunimmt. Wenn das Blut einfach mit Nasensekreten gemischt wird und nicht austritt, haben Sie keine Angst und sorgen Sie sich nicht. Damit der Rotz mit Blut verschwindet und nicht mehr erscheint, müssen einfache Präventionsregeln befolgt werden. Aber wenn ein blutiger Nasenausfluss häufig auftritt, lange anhält und von anderen klinischen Symptomen begleitet wird, sollten Sie darüber nachdenken. Um die Entwicklung schwerer Pathologien nicht zu verpassen, muss der HNO-Spezialist aufgesucht werden.

Anatomie der Nasenhöhle

Die Schleimhaut der Nase ist gut versorgt und hydratisiert. Dank der Bildung von Nasensekreten, die das Oberflächenepithel gleichmäßig bedecken, dringen Mikroben, Staubpartikel und andere schädliche Substanzen nicht in die darunter liegenden Atemwege ein. Sie setzen sich auf die Schwelle der Nase und raus. Viele Kapillaren, die kleinsten Gefäße des Kreislaufsystems, passieren die Epithelschicht. Unter dem Einfluss endogener oder exogener Faktoren wird ihre Integrität häufig verletzt, was zur Freisetzung von Blut in die Nasenhöhle und dessen Vermischung mit dem natürlichen Nasenausfluss führt.

Rotz mit Blut sollte von Blutungen unterschieden werden, die durch eine Atemwegsinfektion verursacht werden. Im ersten Fall befindet sich mehr Schleim im Ausfluss als Blut. Seine Elemente färben das Geheimnis rosa oder braun. Blut, das in einem scharlachroten Strom aus der Nase fließt, stellt ein Gesundheitsrisiko dar und erfordert Nothilfe.

Ätiologie

Eine der häufigsten Ursachen für dieses Problem ist eine mechanische Schädigung der Nase. Nach Beendigung der traumatischen Wirkung verschwindet der Blutrotz ohne besondere Behandlung von selbst.

Exogene Störfaktoren umfassen:

  • Schlag ins Gesicht bei laufender Nase,
  • Intensive Nasenreinigung mit harten oder scharfen Gegenständen,
  • Invasive Behandlung und diagnostische Verfahren in der Nasenhöhle,
  • Trockene, gasförmige oder staubige Innenluft,
  • Lange Spaziergänge bei starkem Frost,
  • Langzeitanwendung von abschwellenden Mitteln,
  • Behandlung mit Thrombozytenaggregationshemmern und Antikoagulanzien,
  • Gewohnheit, sich die Nase zu putzen,
  • Hitzschlag infolge eines längeren Aufenthalts in einem Badehaus, einer Sauna oder in der Sonne,
  • Scharfer Aufstieg in die Höhe oder Tauchen in die Tiefe,
  • Übermäßige Bewegung,
  • Wetter- und Temperaturänderung.

Intensives Blasen führt zu einer noch stärkeren Durchblutung. Der Druck in der Nase steigt an, was die schwachen Kapillaren betrifft und zerstört. Beim Nasenpicken beginnt die betroffene Schleimhaut sofort zu bluten.

Endogene Faktoren, die eine übermäßige Anfälligkeit verursachen und die Stärke der Kapillarwände verringern, sind mit einem Gesundheitszustand verbunden. Diese beinhalten:

  1. Arterieller Hypertonie,
  2. Hypovitaminose,
  3. Sinusentzündung,
  4. Atemwegserkrankung,
  5. Neoplasmen - Polypen, Tumoren, Zysten,
  6. Adenoiditis,
  7. Angeborene Deformität der Nasenhöhle,
  8. Pathologie des Blutgerinnungssystems,
  9. Lange Fieberperiode,
  10. Genetische Veranlagung,
  11. Hormonelles Versagen in der Pubertät und in den Wechseljahren.

Bei schwangeren Frauen ist das Auftreten von Rotz mit blutigen Einschlüssen auf physiologische Prozesse zurückzuführen. Hormonelle Ausbrüche beeinflussen die Arbeit aller Organe und Systeme. Hyperöstrogenismus ist die Ursache für eine erhöhte Kapillarpermeabilität und eine erhöhte Blutung. Häufige laufende Nase ist mit einer Abnahme der Immunität verbunden. Diese Phänomene verursachen zusammen das Auftreten von Rotz mit Blut. Nach der Geburt verschwindet das Problem von selbst. Wenn Fieber, Schwäche und Schmerzen in der Nase am Rotz haften, muss ein Arzt konsultiert werden. Dies sind Entzündungssymptome, die eine angemessene Therapie erfordern..

Bei Kindern, insbesondere bei Neugeborenen und Säuglingen, kommt Rotz mit Blut ziemlich häufig vor. Bei Babys sind die Wände der Kapillaren viel dünner und das Lumen ist schmaler als bei Erwachsenen. Selbst geringfügige Schäden an neu gebildeten Blutgefäßen können zu Rotzblut führen..

Krankheitsbild

Aufgrund der Farbe, Textur, des Rotzgeruchs sowie der damit verbundenen Symptome kann das Vorhandensein einer bestimmten Pathologie vermutet werden, die dieses Phänomen verursacht hat.

  • Dicker Rotz mit grünlichem Blut ist ein Zeichen für eine bakterielle Entzündung des Nasopharynx. Während sich die Krankheit entwickelt, erfährt der Nasenschleim eine Reihe von Veränderungen: Zuerst ist er wässrig, dann wird er allmählich dicker und schließlich wird er grün. Bei Sinusitis geht ein eitriger Ausfluss mit Verbreitung und Blutgerinnseln mit allgemeinen und lokalen Symptomen einher. Die erste Gruppe umfasst Fieber, Schüttelfrost, Schwäche, Unwohlsein, Kopfschmerzen. Schmerzen in der Projektion der betroffenen Nebenhöhlen, verstopfte Nase, verminderter Geruchssinn sind lokale Anzeichen einer Pathologie, die zusammen mit blutigem Rotz ein Bild einer akuten Nebenhöhlenentzündung bilden. Bei Kindern tritt bei Adenoiditis grünlicher Rotz mit Blut auf. Kleinkinder husten, ihre Ohren sind verstopft und ihr Gehör ist eingeschränkt. Die Krankheit wird oft durch Mittelohrentzündung und Sinusitis kompliziert..
  • Gelber Rotz, der Blutstreifen enthält, weist auf eine akute Entzündung der oberen Atemwege hin. So manifestiert sich eitrige Rhinitis, Sinusitis, Abszess. Akute Entzündungen der Nase haben normalerweise eine virale Ätiologie. Es äußert sich in Stauung, häufigem Niesen, Rhinorrhoe und allgemeinem Unwohlsein. Die Schleimhaut in der Nase schwillt an und das Nasengeheimnis fließt regelmäßig die Rückwand des Pharynx hinunter, was zu Halsschmerzen, Husten und Beschwerden führt. Bei Menschen mit normaler Funktion des Immunsystems verschwindet die Krankheit in einer Woche von selbst. Am häufigsten tritt jedoch eine sekundäre bakterielle Infektion der Nasenhöhle auf. In diesem Fall wird der Rotz gelb und dick. Der Allgemeinzustand der Patienten verschlechtert sich erheblich und die Manifestationen der Rhinitis nehmen zu. Das Auftreten von Blutstreifen im Ausfluss aus der Nase zeigt die Niederlage der Kapillaren im Bereich des eitrigen Fokus an. Wenn Mikroben in den systemischen Kreislauf gelangen, entstehen lebensbedrohliche Komplikationen - eitrig-septische Zustände.
  • Weißer Rotz gemischt mit Blut ist ein Zeichen von Allergie. Aseptische Entzündungen führen dazu, dass die innere Schicht der Blutgefäße dünner und beschädigt wird. Wiederholtes Niesen und häufiges Blasen werden zu direkten Ursachen für Blut im Auswurf. Antihistaminika bewältigen leicht ein ähnliches Problem..
  • Rotz wird durch Oxidation des Eisens im Blut braun. Dies geschieht bei Atrophie der Nasenschleimhaut oder bei Vorhandensein bösartiger Neoplasien. Dies sind sehr schwere Krankheiten, die schwer zu behandeln sind..
  • Die Polyposis der Nase wird von reichlich vorhandenen Sekreten mit Blut begleitet, die nicht ständig anhalten und fließen. Die Patienten haben eine ständig verstopfte Nase. Dadurch wird die Stimme nasal. Während der Polyp wächst, wird das Knorpelgewebe deformiert und nahe gelegene Weichteile werden zerstört. Um weitere Probleme und Krümmungen des Nasenseptums zu vermeiden, muss rechtzeitig eine endoskopische Untersuchung durchgeführt werden, bei der der Ort der Formation und ihre Größe ermittelt werden. Normalerweise fühlen sich Patienten mit Polypen in der Nase zufriedenstellend. Zusätzlich zu den lokalen Symptomen stören sie nichts - Vergiftung und Fieber fehlen. Erschöpfung nur ständiger verstopfter Nase, die keinen medizinischen Eingriffen zugänglich ist. Spülen, Ausblasen und Reinigen führen nicht zu positiven Ergebnissen, sondern verletzen nur die Schleimhaut, die sich in blutigem Rotz äußert.
  • Eine Atemwegsinfektion tritt mit Cephalgie, Halsschmerzen, Fieber, Schwäche, Schläfrigkeit und starkem Ausfluss aus der Nase auf. Die Schleimhaut schwillt an und wird überempfindlich gegen die Auswirkungen von hohen Temperaturen und Toxinen, die von Viren ausgeschieden werden. Blutgefäße reißen und es entsteht Rotz mit Blut. SARS im Winter ist besonders gefährlich, da die Schleimhaut zusätzlich durch Heizgeräte getrocknet wird. Kapillaren des Nasenepithels werden spröde und schwach. Wenn eine Virusinfektion nicht behandelt wird, sondern nur, um ihre Symptome zu beseitigen, wird der Zustand der Schleimhaut weiter verschlimmert. Unter dem Einfluss von abschwellenden Mitteln trocknet es aus und dehnt sich aus, und aus den gebildeten Mikrorissen wird ständig Blut freigesetzt und mit Rotz vermischt.
  • Bei hypertensiven Patienten tritt morgens Rotz mit Blut auf. Der Blutdruck steigt normalerweise morgens an, wenn der Patient aus dem Bett steigt und sich aktiv bewegt. Die Gefäße des Kopfes sind krampfhaft und verursachen starke Schmerzen im Fleisch bis zu Schwindel und Erbrechen. Unter Druck stehende Kapillaren werden zerstört, was sich klinisch in blutigem Rotz manifestiert.

Diagnosemaßnahmen

Ein HNO-Arzt ist an der Diagnose von Krankheiten beteiligt, die sich durch Rotz mit Blut manifestieren. Um eine wirksame Behandlung zu verschreiben, muss die Ursache der Pathologie herausgefunden werden. Dazu sammelt der Arzt Beschwerden und Anamnese, untersucht das Krankheitsbild, untersucht den Patienten. In seinem Büro führt er eine erste instrumentelle Untersuchung durch - eine Nasenendoskopie, die als Rhinoskopie bezeichnet wird. Endoskopische Anzeichen einer Entzündung in der Nase - Hyperämie und Schwellung der Schleimhaut, Überlaufen der Blutgefäße, Vorhandensein von Schleim mit Blutstreifen, Krusten. Die Ergebnisse dieser Maßnahmen deuten auf das Vorhandensein einer bestimmten Störung beim Patienten hin und stellen eine vorläufige Diagnose. Um dies zu bestätigen oder abzulehnen, benötigt der Arzt Daten, die während der Labordiagnose und der Hardwarestudien erhalten wurden.

  1. Das Hämogramm zeigt Anzeichen einer bakteriellen Entzündung - neutrophile Leukozytose, Virusentzündung - Lymphozytose und Leukopenie, Allergien - Eosinophilie.
  2. Durch mikrobiologische Untersuchung der getrennten Nase und des getrennten Rachens auf der Mikroflora können Sie den Erreger identifizieren und seine Empfindlichkeit gegenüber Antibiotika bestimmen. Es ist äußerst notwendig für Ärzte, die eine antimikrobielle etiotrope Therapie verschreiben.
  3. Die Ergebnisse von Immunogrammen und allergologischen Tests sind von untergeordneter Bedeutung.
  4. Röntgen- und tomographische Untersuchungen der Nase und der Nasennebenhöhlen ermöglichen es Ihnen, die Struktur und Größe der Nasenhöhle, angeborene Deformitäten, den Flüssigkeitsspiegel in den Nasennebenhöhlen, das Vorhandensein eines Polypen, eines Tumors, eines Fremdkörpers und die Auswirkungen von Verletzungen zu bestimmen.

Heilungsprozess

Rotz mit Blut muss behandelt werden, wenn sie pathologischen Ursprungs sind. Um die Krankheit so schnell wie möglich zu beseitigen, sollten Sie sich an den HNO-Arzt wenden, der den Patienten untersucht und eine umfassende Behandlung verschreibt. Besonders hervorzuheben ist der dicke Rotz von gelblichem oder grünlichem Farbton mit Blutstreifen. Dies ist ein schwerwiegendes Symptom einer schwerwiegenden Krankheit, die ohne rechtzeitige und angemessene Therapie zur Entwicklung gefährlicher Komplikationen führt.

Die Wände der Blutgefäße müssen gestärkt werden. Dies kann mit einer Reihe von Vitamin-Mineral-Präparaten erfolgen..

  • "Ascorutin" und "Ascorbinsäure" wirken vasokonstriktiv..
  • Es ist nützlich, die Schleimhaut in der Nase mit erweichenden Salben, beispielsweise Vaseline, zu behandeln. Diese speziellen Produkte bilden eine Schutzbeschichtung in der Nasenhöhle, die das Austrocknen und die Zerstörung von Blutgefäßen verhindert.
  • Die ölige Lösung der Vitamine A und E wirkt feuchtigkeitsspendend, entzündungshemmend und regenerierend. Wattestäbchen werden in diesem Produkt angefeuchtet und eine Stunde lang in die Nase eingeführt.
  • Sanddornöl, ein Sud aus Viburnum und Brennnesselinfusion, wird topisch angewendet, um die Gefäße der Nase zu stärken.
  • Experten empfehlen, in der Heizperiode Luftbefeuchter zu verwenden und sich die Nase richtig zu putzen, wobei jedes Nasenloch nacheinander eingeklemmt wird.
  • Wenn die Gefäßzerbrechlichkeit durch Hypovitaminose verursacht wird, müssen Sie Ihre Ernährung ändern und sie mit frisch gepressten Säften, Gemüse- und Obstsalaten sowie Beerenfruchtgetränken anreichern. In Orangen, Zitronen, Kiwi, Hagebutten und Johannisbeeren ist viel natürliche Ascorbinsäure enthalten.
  • Seebäder wirken sich positiv auf die Gefäße des gesamten Körpers aus.

Die Behandlung der infektiösen Rhinitis ist:

  1. Topische antibakterielle Exposition,
  2. Nasenspülung und Ausfluss,
  3. Verwendung von abschwellenden Mitteln nach Bedarf.

Damit der akute Prozess nicht chronisch wird, müssen alle medizinischen Termine genau eingehalten und die Immunität gestärkt werden. Verwenden Sie dazu immunmodulierende Medikamente und sekundäre Pflanzenstoffe mit ähnlicher Wirkung. Es ist nützlich zu temperieren - nehmen Sie eine Kontrastdusche, gehen Sie barfuß und mit kaltem Wasser übergossen. Wenn die Einnahme verschiedener Medikamente nicht ausreicht, verschreibt der Arzt physiotherapeutische Verfahren:

  • UHF,
  • Erwärmen Sie Nase und Nebenhöhlen mit einer Infrarotlampe,
  • Laser- und Magnetotherapie,
  • Einatmen mit Kochsalzlösung.

Sinusitis ist ein eitriger Prozess, dessen Beseitigung eine systemische Antibiotikatherapie erfordert. Medikamente werden intramuskulär oder oral verabreicht. Verwenden Sie unbedingt ein Nasenspray mit einem Antibiotikum - Isofra, Polydex. Antihistaminika lindern Schwellungen in der Schleimhaut und Vasokonstriktor-Tropfen stellen die Nasenatmung wieder her. Um reichlich eitrigen Rotz mit Blut loszuwerden, wird die Nase gewaschen. Zuvor wird jedoch die Punktion des betroffenen Sinus mit der Installation eines Katheters zur täglichen Behandlung der Läsion durchgeführt.

Hypertonie ist eine systemische Pathologie, die die Beobachtung durch einen Therapeuten erfordert. Ihre Behandlung basiert auf der Verwendung von:

  1. Antihypertensiva verschiedener Gruppen,
  2. Angioprotektoren,
  3. Stoffwechselmedikamente,
  4. Antihypoxika.

Um das Herz und die Blutgefäße zu stärken, ist es nützlich, regelmäßig Sport zu treiben, zu laufen, zu laufen und Fahrrad zu fahren. Bei körperlich aktiven Personen werden Kapillaren „trainiert“ - sie tolerieren leicht die nachteiligen Auswirkungen von Umweltfaktoren.

Wenn ARVI antivirale Medikamente verschrieben werden - "Viferon", "Kagocel", "IRS 19". Dies ist eine etiotrope Behandlung zur Zerstörung des Erregers. Symptome - fiebersenkend, entzündungshemmend, Analgetika. Sie werden nach Bedarf verwendet. Um eine blutige Erkältung loszuwerden, sollten Sie Ihre Nase mit Kochsalzlösung aus Industrie- oder Hausmannskost ausspülen. Die Apotheke verkauft viele solcher Produkte - "Aqualor", "Aquamaris", "Dolphin". Zu Hause können Sie eine Lösung aus Salz und Soda herstellen, Kamille, Salbei und eine Schnur brauen und Ihre Nase mit den resultierenden Verbindungen ausspülen. Um die Nasenatmung zu erleichtern und Verstopfungen zu beseitigen, sind vasokonstriktive Tropfen und Sprays erforderlich. Die beliebtesten und effektivsten sind: Nazivin, Xylometazolin, Tizin. Sie beseitigen Ödeme, so dass dickes Exsudat leichter die Nasenhöhle verlässt..

Die Krümmung des knorpeligen Septums erfordert nicht nur eine Arzneimittelexposition, sondern auch einen chirurgischen Eingriff. Die Patienten werden einer Operation unterzogen, die als Septumplastik bezeichnet wird. Wenn der Patient aus irgendeinem Grund die Hilfe von Chirurgen verweigert, wird ihn Rotz mit Blut sein ganzes Leben lang verfolgen.

Verhütung

Es gibt eine Reihe von vorbeugenden Maßnahmen, die das Auftreten von Rotz mit Blut verhindern. Dazu gehören die folgenden:

  • Nasenschutz gegen traumatische Verletzungen,
  • Stärkung der Immunität - Härten, Sport treiben, lange Spaziergänge an der frischen Luft, Suchtbekämpfung,
  • Befeuchtung der Raumluft, insbesondere im Winter, mit Ionisator und Luftbefeuchter,
  • Systematische Raumlüftung,
  • Prophylaktische Verabreichung von Multivitaminen und Mineralkomplexen zweimal jährlich,
  • Spülen Sie die Nase mit Kochsalzlösung, um die Schleimhaut in der Nebensaison mit Feuchtigkeit zu versorgen und zu entfernen,
  • Rechtzeitige Behandlung von Erkrankungen des Nasopharynx,
  • Sanierung chronischer Infektionsherde im Körper,
  • Schutz des Körpers vor Stressfaktoren,
  • Optimale Übung,
  • Ausgewogene Ernährung,
  • Einhaltung des Arbeits- und Ruhezustands,
  • Voller Schlaf,
  • Händewaschen nach der Rückkehr von der Straße und unmittelbar vor dem Essen,
  • Einschränkung der Kontakte zu Menschen, die an SARS leiden.

Das ursachenlose Auftreten von Rotz mit Blut ist Anlass für einen Arztbesuch, der eine gründliche klinische Untersuchung durchführt und das optimale Behandlungsschema auswählt. Wenn die Pathologie nicht behandelt wird, nimmt eine laufende Nase mit Blut einen langwierigen Verlauf an und führt zur Entwicklung einer Entzündung der HNO-Organe. Die weitere Ausbreitung der Infektion ist mit einer Beteiligung am Prozess der Bronchien und Lungen behaftet. Eine lang anhaltende Schwellung der Nase führt zu chronischer Hypoxie - der Ursache schwerer Herz-Kreislauf- und Atemwegserkrankungen.

Es Ist Wichtig, Sich Bewusst Zu Sein, Dystonie