B) aufgrund unachtsamer Handlungen oder Aussagen von Medizinern

38. HIV-Resistenz gegen Umweltfaktoren:

a) es ist instabil, bei einer Temperatur von 56 ° C wird es in 30 Minuten bei einer Temperatur von 100 ° C inaktiviert - für 1-5 Minuten)

39. Der Arzneimittelbestand auf dem Posten der Krankenschwester sollte ausgelegt sein für:

A) 3 Tage

40. Akutes linksventrikuläres Versagen manifestiert sich:

D) Lungenödem

41. Das Syndrom der akuten Gefäßinsuffizienz ist gekennzeichnet durch:

B) Schock, Zusammenbruch, Ohnmacht

42. Diät gegen Bluthochdruck beinhaltet:

A) Beschränkung von Flüssigkeit und Salz

43. Mögliches Patientenproblem mit hypertensiver Krise:

D) Herzinsuffizienz

44. Unabhängige Pflegeintervention bei hypertensiver Krise:

D) Senf auf den Wadenmuskeln

45. Abhängige Pflegeintervention bei hypertensiver Krise - Einführung:

A) Enapa

46. ​​Das Hauptsymptom der Angina pectoris:

B) komprimierender, drückender Schmerz

47. Brustschmerzen, die unter dem linken Schulterblatt ausstrahlen und 5 bis 10 Minuten dauern, werden beobachtet mit:

D) Angina pectoris

48. Unabhängige Pflegeintervention bei komprimierenden Brustschmerzen:

C) Nitroglycerin unter der Zunge

49. Die Wirkung von Nitroglycerin erfolgt durch:

A) 1-3 min

50. Die Schmerzdauer bei Angina pectoris beträgt nicht mehr als:

A) 30 Minuten

51. Bei Myokardinfarkt wird beobachtet:

B) Brustschmerzen, die nicht durch Nitroglycerin gestoppt werden

52. Klinische Symptome eines kardiogenen Schocks:

C) ein starker Blutdruckabfall, ein häufiger fadenförmiger Puls

53. Bei der Aufzeichnung eines EKG wird eine Elektrode auf der rechten Seite platziert:

C) rot

54. In den frühen Tagen der Krankheit überwacht die Krankenschwester die Einhaltung des Regimes eines Patienten mit Myokardinfarkt:

A) strenge Bettruhe

55. Ohnmacht ist eine Form des akuten Versagens:

D) vaskulär

56. Unabhängige Pflegeintervention bei Ohnmacht:

C) die Reflexwirkung von Ammoniak

57. Die Krankenschwester trägt venöse Tourniquets auf die Gliedmaßen auf mit:

D) Herzasthma

58. Schwellung der unteren Extremitäten, Aszites, vergrößerte Leber sind Anzeichen:

B) Kreislaufversagen

59. Um Sputum für die bakteriologische Untersuchung zu sammeln, ist Folgendes vorzubereiten:

C) eine sterile Petrischale

60. Krankenschwestertaktik bei Lungenblutung:

A) Geben Sie dem Patienten vollständige Ruhe, rufen Sie einen Arzt an

61. Der Hauptrisikofaktor für chronische Bronchitis:

A) Rauchen

62. Die Art des Sputums bei akuter Bronchitis:

A) die Schleimhaut

63. Das Hauptsymptom bei Asthma bronchiale:

D) Erstickungsattacke

64. Die erzwungene Position des Patienten mit einem Anfall von Asthma bronchiale:

D) Sitzen und sich auf die Hände konzentrieren

65.Die Drainageposition wird dem Patienten mit dem Ziel gegeben:

B) Kurzatmigkeit reduzieren

66. Beim Sammeln von Sputum für eine allgemeine Analyse des Patienten muss Folgendes sichergestellt werden:

B) Trockendose

67. Der einzelne Taschenspucknapf sollte 1/4 voll sein:

G) Chloramin

68. Das vorrangige Problem des Patienten nach dem Durchbruch des Lungenabszesses im Bronchus:

D) Husten mit eitrigem Auswurf

69. Mögliches Problem bei Lungenkrebspatienten:

D) Lungenblutung

70. Unabhängige Pflegeintervention bei Lungenblutung:

D) kalt auf der Brust

71. Für eine Pleurapunktion bereitet eine Krankenschwester vor:

A) eine 10-15 cm lange Nadel

72. Das Hauptsymptom eines Emphysems ist:

D) Kurzatmigkeit

73. Unabhängige Pflegeintervention bei gastrointestinalen Blutungen:

C) eine Eisblase auf dem Bauch

74. Das vorrangige Problem des Patienten mit Gallensteinerkrankung:

B) Leberkolik

75. Bei der Vorbereitung eines Patienten auf Magenbeschwerden ein Reinigungseinlauf:

D) nicht eingestellt

76. Vorbereitung des Patienten auf die Magenuntersuchung:

a) Abends - ein leichtes Abendessen, morgens - wird die Studie auf nüchternen Magen durchgeführt

77. Vorbereitung des Patienten auf die endoskopische Untersuchung von Speiseröhre, Magen und Zwölffingerdarm:

a) Abends - ein leichtes Abendessen, morgens - wird die Studie auf nüchternen Magen durchgeführt

78. Um die Magensekretion zu stimulieren, verwendet eine Krankenschwester:

A) Pentagastrin

79. Bei chronischer Gastritis sind folgende Personen von der Ernährung ausgeschlossen:

A) fetthaltige, frittierte Lebensmittel

80. Die Hauptursache für Magengeschwüre im Magen und Zwölffingerdarm:

Erste Hilfe bei venösen Blutungen

Venen, Arterien und Kapillaren sind wichtige Wege, über die das Blut jede Minute im menschlichen Körper zirkuliert. Es ist für alle Organe und Systeme von entscheidender Bedeutung, daher hat jeder „Unfall“, der mit der Blockierung seiner Bewegung verbunden ist, sehr schlimme Folgen für den menschlichen Körper.

Venöse Blutungen werden als gefährlicher Blutverlust eingestuft. Wenn Sie also Zeuge einer Verletzung einer Person mit blutenden Venen werden, sollte sofort eine Notfallversorgung bereitgestellt werden.

Wichtige Unterschiede

Die Hilfe bei Blutungen variiert geringfügig, je nachdem, welches Gefäß beschädigt ist. Daher ist es wenige Minuten nach der Verletzung erforderlich, eine diagnostische Studie durchzuführen, um die Art des Blutverlusts festzustellen.

Der geringste Schaden bei Verletzungen gilt als Kapillarblutung, wenn nur das Oberflächengewebe der Haut oder der Schleimhaut gestört ist. In diesem Fall wird die Hilfe von Ärzten nicht benötigt: Die Wunde wird mit einem Antiseptikum behandelt und dann mit einem Verband vor äußeren Reizwirkungen geschützt.

Schäden an den Arterien stellen eine unmittelbare Gefahr für die Gesundheit und das Leben des Opfers dar. Tatsache ist, dass Arterien spezielle Gefäße sind, die in den meisten Fällen tief im Weichgewebe „versteckt“ sind oder sich in unmittelbarer Nähe der Knochen befinden. Bei erheblichen Schäden kann der Körper einen solchen Blutverlust nicht alleine bewältigen, daher benötigt er Nothilfe: Das Blut, das mit einem Springbrunnen aus der Wunde schlägt, erschöpft schnell die Reserven und führt zum Tod.

Die Venen befinden sich nicht so tief wie die Arterien, so dass ihre Verletzung viel häufiger auftritt. Sie haben nicht die Fähigkeit, sich arteriell zusammenzuziehen, aber ihre Wände können zusammen „glasieren“, da sie sehr dünn sind. Es ist einfach, venöse Blutungen von anderen Arten von Blutverlust zu unterscheiden: Die biologische Flüssigkeit ist dunkel, dicht und fließt in einem kontinuierlichen Strom aus der Wunde.

Wie venöse Blutungen gestoppt werden können, hängt von der Art und Lage der beschädigten Venen ab.

Anzeichen und Merkmale venöser Blutungen

Venen befinden sich wie andere Gefäße im gesamten menschlichen Körper. Es gibt jedoch Orte, an denen sie am leichtesten verletzt werden können. Wir listen die gefährlichsten Schadenszonen auf:

  • Eine große Vene, die entlang des Oberschenkels und des Unterschenkels verläuft und mit den Hauptzuflüssen verbunden ist;
  • Stellen tiefer Venen: äußere und innere Teile der Schulter und des Unterarms;
  • Plexus der Venen auf der Oberfläche des Fußes;
  • Obere und untere Extremitäten (Schädigung der oberflächlichen Venen);
  • Hals und Kopf.

Folgende Ursachen für venöse Blutungen werden unterschieden:

  • Verletzungen
  • Wunden infolge schwerer mechanischer Schäden;
  • Phlebeurysmus;
  • Ständig den Blutdruck überschritten;
  • Pathologische Veränderungen im Kreislaufsystem.

Venöser Blutverlust kann mit folgenden Anzeichen einhergehen:

  • Auslaufendes Blut hat eine sehr dunkle Farbe;
  • An der Stelle der Venen ist eine offene Wunde sichtbar;
  • Der Blutfluss verlässt die Wunde in einem glatten, kontinuierlichen Strom;
  • Es gibt kein Pulsieren im Blutstrom oder es manifestiert sich extrem schwach;
  • Wenn Sie mit Ihrem Finger eine Stelle unterhalb des Schadensbereichs festnageln, nimmt die Intensität des Blutverlusts erheblich ab.
  • Erhöhter Blutdruck;
  • Deutlich schnellerer Herzschlag;
  • Die Haut ist sehr blass;
  • Wenn die erste Hilfe bei venösen Blutungen verspätet ist und der Patient einen erheblichen Blutverlust hat, tritt Bewusstlosigkeit auf.

Die Lokalisierung von Schäden beeinflusst die symptomatischen Manifestationen von Schäden erheblich. Betrachten Sie ihre wichtigsten klinischen Merkmale:

  1. Blutungen aus tiefen Venen an Hüften und Schultern enden niemals unabhängig voneinander. Dies ist eine schwere Blutung, die zu Ohnmacht führen kann..
  2. Nicht weniger schnell entwickelnder Verlust von venösem Blut aus dem unteren Teil einer Vene, da der Blutfluss in diesen Gefäßen zentripetal ist.
  3. Wenn kleine Kränze unter der Haut beschädigt werden, stellen sie keine Gefahr für das Leben und die Gesundheit des Patienten dar. Der Blutverlust ist vernachlässigbar und kann aufgrund der Fähigkeit der Venen, unabhängig zu thrombosieren, ohne medizinischen Eingriff von selbst aufhören.

Wenn der Blutverlust durch pathologische Veränderungen des Blutflusses, Blutkrankheiten, Vergiftungen, Bluthochdruck verursacht wird, ist es viel schwieriger, ihn zu stoppen!

Beginnen Sie nach Feststellung der Lokalisation und der Art des Schadens mit der Ersten Hilfe bei venösen Blutungen.

Dringende Maßnahme bei venösen Blutungen

Das Stoppen eines gefährlichen ausgedehnten Blutverlusts aus Venen erfolgt durch Ausführen der folgenden Aktionen:

  1. Heben Sie das verletzte Glied des Opfers an: Diese Aktion reduziert den Blutverlust erheblich und stoppt ihn möglicherweise vollständig.
  2. Venöses Blut kann mit Hilfe der Flexionstechnik gestoppt werden. Um dies durchzuführen, wird der Arm oder das Bein des Opfers maximal im Gelenk gebogen und dann fest am Körper befestigt (zum Beispiel wird das Schienbein am Oberschenkel verbunden)..
  3. Um Blut aus den Venen zu stoppen, ist die Verwendung eines Druckverbandes angezeigt. Das medizinische Personal legt zu diesem Zweck einen individuellen Verbandbeutel an. Bei Abwesenheit am Tatort dient ein Verband oder ein sauberes Tuch als Material für den Druckverband..
  4. Wenn Sie nach dem erforderlichen Verband suchen, müssen Sie den Assistenten oder das Opfer selbst bitten, die Stelle unter der Blutung mit Ihrem Finger zu drücken.

Die Verwendung eines Druckverbandes zur Beendigung des venösen Blutverlusts ist ein wichtiger Punkt, der einer detaillierten Beschreibung bedarf:

  • Die Wunde wird mit einer antiseptischen Lösung behandelt und ihre Ränder sind mit Jod beschichtet;
  • Das für den Verband gewählte Material verbindet das verletzte Glied mehrmals fest unter der Wunde..
  • Zur Kühlung der verletzten Stelle wird eine kalte Kompresse verwendet: Eis, Schnee, Tiefkühlkost. Kälte „hilft“ dem Druckverband, Blutungen zu stoppen.
  • Legen Sie ein paar Finger auf die Gefäße unter der Wunde. Es sollte eine deutlich hörbare Welligkeit auftreten. Wenn es fehlt, haben Sie den Verband zu fest gezogen und müssen ihn wechseln.

Wenn der richtig angewandte Druckverband blutgetränkt ist, können Sie ihn nicht wechseln! Bevor die Hilfe von Ärzten eintrifft, legen Sie einfach noch ein paar Schichten Verband darauf.

Die Anwendung eines Tourniquets mit venösen Blutungen ist äußerst selten: Dieses Gerät eignet sich nur zur Schädigung großer Gefäße, meist arteriell.

Tatsache ist, dass der Retter durch unsachgemäße Anwendung des Tourniquets oder durch Überschreitung der Zeit am menschlichen Körper eine Gefahr hervorruft, die zu Gewebenekrose führen kann. Diese Komplikation kann nur chirurgisch entfernt werden, wodurch dem Opfer ein Arm oder Bein entzogen wird..

Wenn der Patient einen starken Blutverlust hat und ein korrekt angewendeter Druckverband und andere Methoden zur Beseitigung von Blutungen keine Ergebnisse erbracht haben, können Sie das Blut durch Anlegen eines Tourniquets stoppen.

Dies geschieht wie folgt:

  • Finden Sie das Material, das Sie anstelle des Tourniquets verwenden werden: einen Schal, ein Taschentuch, einen Gummischlauch, ein Seil usw.;
  • Stellen Sie sich etwa 5 cm von der Wunde entfernt zurück und „drehen“ Sie an dieser Stelle das Tourniquet, bis das Blut aufhört.

Ziehen Sie das Tourniquet nicht am nackten Körper des Opfers fest! Wenn sich am Ort der Anwendung keine Kleidungsstücke befinden, legen Sie alle Stoffstücke ab.

Vergessen Sie nicht, auf Welligkeit zu prüfen, um die korrekte Anwendung des Tourniquets anzuzeigen. Und dann die Einwirkzeit des Druckwerkzeugs festlegen. Trotz der Tatsache, dass die Notizen auf Papier gemacht werden sollen, kann und muss im Fall eines Tourniquets die Regel geändert werden. Das Papier kann nass werden, unter dem Schlepptau herausfallen und Falten bilden. Außerdem ist sie möglicherweise einfach nicht vor Ort. Daher empfehlen Ärzte, entsprechende Notizen auf dem Gesicht des Opfers zu machen.

Verwenden Sie das Geschirr im Sommer länger als eine Stunde und im Winter eine halbe Stunde!

Wenn aus irgendeinem Grund in diesem Zeitraum keine erste medizinische Hilfe geleistet werden kann, wird das Tourniquet für einige Minuten entfernt und dann erneut auferlegt.

Wenn das Glied des Patienten geschwollen und blau ist, entfernen Sie sofort das Tourniquet! Diese Symptome sind die Hauptindikatoren für Gewebenekrose..

Gefahr von Nackenvenenschäden

Eine Schädigung der Venen im Nacken ist äußerst gefährlich für einen schnellen Blutverlust und das Risiko, dass Luft in die mit Blut gefüllten Gefäße eindringt. Darüber hinaus verursachen solche Wunden fast sofort Probleme mit der Durchblutung des Gehirns, was zu seinem Ödem führt..

Die Verwendung eines Tourniquets oder eines Druckverbandes bei Nackenverletzungen ist verboten.!

Bevor der Arzt vom Opfer untersucht wird, erfolgt die Unterstützung in der folgenden Reihenfolge:

  • Drücken Sie die Enden der Venen durch die Haut;
  • Komprimieren Sie die Vene in der Wunde selbst;
  • Tampon die Wunde;
  • Befeuchten Sie eine Serviette mit Wasserstoffperoxid und drücken Sie die verletzte Stelle fest damit;

Die Behandlung einer solchen Verletzung beinhaltet eine Operation, die so schnell wie möglich durchgeführt werden muss.

Alle Verletzungen und Pathologien, die mit einem ausgedehnten Blutverlust verbunden sind, erfordern sofortige ärztliche Hilfe. Keine Panik, wenn Sie zum ersten Mal eine Notfallversorgung durchführen müssen: Die Regeln und Techniken sind einfach, und Ihre Angst und Unentschlossenheit können Menschenleben kosten.

Merkmale der Technik zur Anwendung venöser Tourniquets bei Lungenödemen: worauf zu achten ist?

Lungenödem ist eine klinische Pathologie, die auftritt, wenn der Gasaustausch im Interstitium und in den Lungenalveolen gestört ist und durch die Ansammlung von Flüssigkeit in ihnen gekennzeichnet ist. Die Ursache für diese Krankheit ist in der Regel ein erhöhter Druck in den Gefäßen, wodurch sich innere Blutungen bilden und das Blut direkt in die Alveolen fließt und sich dort in erheblicher Menge ansammelt.

In selteneren Fällen liegt die Ursache des Ödems in der Wirkung von Toxinen, die die Wände der Alveolen zerstören und sich in der Nähe der Kapillaren befinden. In beiden oben genannten Situationen kann eine nicht rechtzeitig begonnene Behandlung zum Tod führen. Wenn der Patient die ersten Symptome eines Ödems aufweist, sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren.

Klinische Ursachen für Lungenödeme

Wie bereits erwähnt, ist die Hauptursache für Ödeme das Eindringen von Flüssigkeit in die Lunge und deren Ansammlung in den Alveolen in großen Mengen. Nun, was kann die Bildung von Flüssigkeit außerhalb der Gefäße zusätzlich zu hohem Druck verursachen?

Heute gibt es nur zwei Hauptursachen für Lungenödeme:

  • Akute oder chronische Pathologie des Herzens, die innere Blutungen hervorruft, nämlich: Herzinfarkt, Herzkrankheit, Aortenaneurysma, hypertensive Pathologie. In selteneren Fällen kann Flüssigkeit in der Lunge durch Herzinsuffizienz ausgelöst werden..
  • Ursachen, die nicht mit Herzerkrankungen zusammenhängen: Pneumothorax, schwere Lungenentzündung, akutes Atemversagen, Allergien usw..

Wichtig! Unabhängig von der Art des Auftretens eines Ödems ist sein weiterer Verlauf in allen Fällen gleich, was bedeutet, dass sich auch die Behandlung nicht unterscheidet.

Erste Symptome eines Lungenödems

Wenn Flüssigkeit in die Lunge gelangt, verspürt der Patient sofort einen akuten Sauerstoffmangel, wodurch das Ein- und Ausatmen ziemlich schwierig wird. In einer solchen Situation kann die Atemfrequenz auf das 35-45-fache pro Minute fallen, was bei Ödemen als normal angesehen wird..

Ferner entwickelt der Patient einen intensiven trockenen Husten und ein Keuchen in der Lunge, das beim Atmen kaum wahrnehmbar ist. In diesem Stadium beginnt sich die Schwellung sehr schnell zu entwickeln und nach 15 Minuten wird der trockene Husten des Patienten durch einen feuchten Husten mit offensichtlichen Blutungen ersetzt. Gleichzeitig ist das Keuchen bereits in einiger Entfernung zu hören, und Sie können sie fangen, ohne zuzuhören.

Infolge eines Sauerstoffmangels beginnt das Gehirn des Patienten schlecht zu arbeiten und die Person hat ein Panikgefühl der Angst vor dem Tod. Der Patient kann sich seiner eigenen Handlungen nicht immer bewusst sein und die aktuelle Situation nicht verstehen. Eine solche Verletzung des Geisteszustands des Patienten, die mit Fehlfunktionen im Gehirn verbunden ist, wird als Hypoxie bezeichnet..

Maßnahmen bei Lungenödemen

Wenn ein Patient ein Lungenödem hat, muss er sofort ins Krankenhaus eingeliefert werden, um weitere Komplikationen bis zum Tod zu vermeiden. Nachdem der Patient das Krankenhaus betreten hat, ergreifen die Ärzte Maßnahmen, um den Flüssigkeitsfluss in die Lunge und deren vollständige Beseitigung zu verlangsamen. Und das auf verschiedene Arten:

  • eine harntreibende Lösung wird verabreicht,
  • Sauerstofftherapie durchführen,
  • injizierte intravenöse Vasodilatatorlösung,
  • den Gliedmaßen venöse Tourniquets auferlegen.

Das erste Medikament - eine intravenöse Diuretika-Lösung - wird verabreicht, um die daraus resultierende Blutstagnation zu beseitigen. Wie bereits erwähnt, sammelt sich in die Alveolen eintretende Flüssigkeit in großen Mengen in ihren Alveolen an und behindert den Sauerstofffluss erheblich. Wenn Sie die angesammelte Flüssigkeit nicht rechtzeitig durch Einführen einer intravenösen Lösung entfernen, kann das Ergebnis eines Lungenödems tödlich sein.

Als Diuretika wird Furosemid am häufigsten in einer Menge von 40 bis 200 g verwendet. Zusätzlich zur Verringerung des Blutvolumens in der Lunge verringert diese Lösung zusätzlich die venöse Rückführung von Blut zum Herzen.

Für eine effektivere und schnellere Freisetzung der Atemwege verwenden Ärzte zusätzlich eine Sauerstofftherapie. Eine solche kombinierte Behandlung ermöglicht es uns, die Wahrscheinlichkeit einer Erstickung des Patienten auf nahezu Null zu reduzieren. Es gibt jedoch einige Komplikationen bei Ödemen, bei denen eine Sauerstofftherapie und eine Diuretika-Lösung machtlos sind.

Typischerweise umfassen solche Komplikationen das Auftreten von Schleim in den Atemwegen, der sich allmählich zu einem dichten Film entwickelt, der den Zugang von Luft zur Lunge blockiert. In diesem Fall sollte der Arzt einen Katheter verwenden, um Schleimansammlungen aus den Atemwegen abzusaugen. Andernfalls kann der Patient an Erstickungsgefahr sterben.

Wie bereits erwähnt, gelangt während eines Ödems Blut aus Gefäßen und Arterien in die Lunge, die sich in unmittelbarer Nähe der Alveolen befinden und zum Lungenkreislauf gehören. Um den Flüssigkeitsfluss in die Lunge zu verringern, senken Ärzte den Druck in den vorgenannten Gefäßen künstlich, indem sie eine intravenöse Lösung eines venösen Vasodilatators injizieren.

Um den Blutdruck zu senken, verwenden Ärzte das Medikament Nitroglycerin oder eine Lösung von Isosorbid Dinitra in einer Menge von bis zu 15 µg in 1 Minute. In Zukunft kann dieses Medikament etwas schneller verabreicht werden, und wenn es wirkt, kann sofort mit der vollständigen Behandlung von Ödemen begonnen werden.

Das Auferlegen von venösen Tourniquets auf die Gliedmaßen

Die Technik der Anwendung venöser Tourniquets bei Lungenödemen wird als die schwierigste von allen oben genannten angesehen, bietet jedoch gleichzeitig einen sehr greifbaren Effekt. Nun, der Algorithmus der Aktionen für ein solches Verfahren sieht folgendermaßen aus:

  • Der Patient sitzt so auf dem Bett, dass beide Beine auf dem Boden liegen. In dieser Position muss eine Person mindestens 15 Minuten bleiben, damit das Blut in die unteren Gliedmaßen abfließen kann. Nachdem die intravenöse Lösung im Lungenkreislauf zu wirken beginnt, gelangt das Blut praktisch nicht in die Lunge, sondern beginnt zu stagnieren. Daher ist es sehr wichtig, es mit Ödemen bis zu den Extremitäten zu destillieren.
  • Nachdem das Blut zu Ihren Beinen fließt, können Sie beginnen, ein Tourniquet aufzuerlegen. Dies erfolgt in einem Abstand von ca. 15 - 20 cm von der Leistenzone mit einem speziellen Gummipolster. Es wird empfohlen, vorher etwas Stoff (Handtuch oder Kleidung) unter das Tourniquet zu legen, um die Venen oder Arterien beim Zusammendrücken nicht zu beschädigen.
  • Wenn das Anbringen der Tourniquets an den Beinen abgeschlossen ist, führen Sie sofort ein ähnliches Verfahren an der rechten Hand durch. Dies geschieht, damit der Arzt die Möglichkeit hat, den Puls des Patienten zu steuern. In der Tat sollte beim Anlegen eines Tourniquets die Arterie frei bleiben, und es ist möglich, den Blutfluss durch sie nur durch Messen des Pulses am Handgelenk zu steuern.
  • Das Tourniquet sollte alle 15 bis 20 Minuten im Uhrzeigersinn bewegt werden, um zu verhindern, dass die Gliedmaßen taub werden.

Wichtig! Die Hauptrichtlinie zum Ändern der Position des Tourniquets ist die Hautfarbe an den Gliedmaßen. Wenn die Haut blau wird und die Extremität allmählich anschwillt, ist der Grund dafür eine schlechte Durchblutung der Venen. Daher sollte das Tourniquet gelockert und einige Zentimeter im Uhrzeigersinn bewegt werden.

Komplette Behandlung von Lungenödemen in einem Krankenhaus

Die vollständige Behandlung des Lungenödems beginnt erst, nachdem der Arzt dem Patienten eine intravenöse Diuretika-Lösung, ein Vasodilatator-Medikament, injiziert und eine Sauerstofftherapie mit weiterer Anwendung von Tourniquets durchgeführt hat. Ferner umfasst gemäß der Methodik die Behandlung von Ödemen die künstliche Injektion von Sauerstoff in die Lunge, um Atemnot und Hypoxie beim Patienten zu beseitigen.

Wenn die Pathologie akut ist, wird der Arzt definitiv eine Novocain-Lösung zur Blockade des Sternknotens verabreichen. Nun, in Fällen, in denen die Pathologie ohne Komplikationen verläuft, beschränkt sich ihre Behandlung auf die Einführung von Medikamenten, die die Erregbarkeit des Atmungszentrums verringern (normalerweise das mit Fentanyl gepaarte Medikament Droperidol)..

Nun, zur endgültigen Entfernung von Ödemen werden Antihistaminika wie Diphenhydramin oder Suprastin verwendet. Sie ermöglichen es Ihnen, die Lunge vollständig zu reinigen und in einen normalen, gesunden Zustand zu versetzen. Denken Sie daran, dass Sie bei den ersten Symptomen dieser Pathologie sofort handeln müssen, da der Patient sonst möglicherweise plötzlich stirbt.

Krankenschwester legt venöse Tourniquets auf die Gliedmaßen mit

Trinken Sie den Patienten mit starkem heißem Tee

2. Dosen liefern

3. Senfpflaster setzen

4. Blutvergießen durchführen

87. Herzasthma und Lungenödem sind Formen des akuten Versagens.

Linksventrikulär

88. Das Hauptsymptom von Herzasthma

1. Bauchschmerzen

Erstickung

89. Die Krankenschwester legt den Gliedmaßen venöse Tourniquets auf

1. Asthma bronchiale

4. Herzasthma

90. Im Falle einer Blutstase im Lungenkreislauf wird die Krankenschwester dem Patienten eine Position geben

2. horizontal mit erhobenen Beinen

Sitzen mit gesenkten Beinen

91. Hypothiazid wird für Patienten mit Bluthochdruck empfohlen.

1. Morgen nach dem Essen

Morgens auf nüchternen Magen

92. Das Hauptsymptom eines Lungenödems

1. Husten mit "rostigem" Auswurf

Husten mit reichlich schaumigem rosa Schleim

4. Kopfschmerzen

93. Schwellung der unteren Extremitäten, Aszites, vergrößerte Leber sind Anzeichen

1. Myokardinfarkt

2. Kreislaufversagen

4. Bluthochdruck

94. Herzödem tritt auf

1. Morgen im Gesicht

2. Morgen zu Füßen

3. Abend im Gesicht

Abendfüße

95. Bei Ödemen empfiehlt die Krankenschwester den Patienten

Begrenzen Sie die Flüssigkeits- und Salzaufnahme

2. Begrenzen Sie die Aufnahme von Proteinen und Fetten

3. Flüssigkeits- und Salzaufnahme erhöhen

4. Erhöhen Sie die Protein- und Fettaufnahme

96. Bei der Behandlung von chronischer Herzinsuffizienz gelten

1. Antibiotika, Nitrofurane

2. Bronchodilatatoren, Mukolytika

3. Zytostatika, Glukokortikosteroide

4. ACE-Hemmer, Diuretika

97. Im Falle einer Überdosierung von Herzglykosiden kann Folgendes auftreten:

1. erhöhtes Ödem, Schwäche

2. Herzklopfen, verminderter Blutdruck

3. Kopfschmerzen, Tachykardie

Bradykardie, Bauchschmerzen

98. Herzfrequenz 54 Schläge / min. - Das

Bradykardie

99. In der Ernährung eines Patienten mit Atherosklerose bevorzugt

Pflanzliche Fette

4. kohlenhydratreiche Lebensmittel

100. Das Hauptsymptom der gastralgischen Form des Myokardinfarkts

Magenschmerzen

2. Kopfschmerzen

3. Schmerzen in der Brust

4. Asthmaanfall

PFLEGE IN DER GASTROENTEROLOGIE

Wählen Sie die Nummer der richtigen Antwort

1. Die Hauptursache für chronische Typ-B-Gastritis

2. Autoimmunerkrankungen

3. Unterernährung

Helicobacter pylori-Infektion

2. Getreideprodukte sind in der Ernährung enthalten, weil sie enthalten

1. B-Vitamine

Pflanzenfaser

3. Für chronische Gastritis sind Syndrome charakteristisch

95.83.55.103 © studopedia.ru Er ist nicht der Autor der Materialien, die veröffentlicht werden. Bietet aber die Möglichkeit zur freien Nutzung. Gibt es eine Urheberrechtsverletzung? Schreiben Sie uns | Rückkopplung.

Deaktivieren Sie adBlock!
und aktualisiere die Seite (F5)
sehr nötig

PFLEGE IN DER KARDIOLOGIE

1. Ätiologie des Rheuma

a) Beta-hämolytischer Streptokokken

b) Staphylococcus aureus

2. Rheuma entwickelt sich nach Halsschmerzen durch

3. prädisponiert für die Entwicklung von Rheuma

a) Unterernährung

d) ein Schwerpunkt der chronischen Infektion

4. Rheuma betrifft häufiger Menschen im Alter (Jahre)

5. Die Hauptsymptome einer rheumatischen Herzkrankheit:

a) Kopfschmerzen, Schwindel, erhöhter Blutdruck

b) Schwäche, Blutdrucksenkung

c) verminderter Appetit, hektisches Fieber

d) Schmerzen im Bereich des Herzens, Tachykardie, subfebriler Zustand

6. Mögliches Patientenproblem mit rheumatischer Herzkrankheit

c) akute Gefäßinsuffizienz

g) chronische Herzinsuffizienz

7. Bei Rheuma ist die Herzklappe häufiger betroffen.

8. Die Hauptsymptome der rheumatoiden Arthritis

a) Fieber, anhaltende Verformung der Gelenke

b) Schädigung großer Gelenke, Flüchtigkeit und Schmerzsymmetrie

c) Beschädigung kleiner Gelenke, Steifheit

d) Unwohlsein, Monoarthritis mit Verformung

9. Das häufigste Ergebnis einer rheumatischen Endokarditis

b) Bluthochdruck

10. Hautläsionen mit Rheuma

a) diffuse Zyanose

b) ringförmiges Erythem

c) "Besenreiser"

11. Ergebnis der rheumatoiden Arthritis

b) Gelenkverformung

c) Blutung in der Gelenkhöhle

d) Alle Phänomene verlaufen spurlos

13. Bei der Behandlung von Rheuma mit etiotropem Zweck wird angewendet

14. Bei der Behandlung von Rheuma mit pathogenetischem Zweck anwenden

c) nichtsteroidale entzündungshemmende Arzneimittel

15. Die Krankenschwester für Acetylsalicylsäure empfiehlt die Einnahme

a) in 10 Minuten Vor dem Essen

b) in 20 Minuten Vor dem Essen

c) in 30 Minuten Vor dem Essen

16. Mögliches Patientenproblem mit Acetylsalicylsäure

b) verminderter Appetit

c) Magenblutungen

d) rülpsen faul

17. Mögliche Komplikationen bei der Einnahme von Prednison

a) Atemnot, Lungenblutung

b) Kopfschmerzen, verminderter Blutdruck

c) erhöhter Blutdruck, Hyperglykämie, Fettleibigkeit

g) Fieber, Schwerhörigkeit

18. Zur Sekundärprävention von Rheuma wird eingesetzt

19. Die Bicillin-Prophylaxe gegen Rheuma wird während durchgeführt

20. Die Hauptursache für erworbene Herzfehler

a) Bluthochdruck

b) Myokardinfarkt

21. Zyanotische Färbung der Lippen und Fingerspitzen ist

c) diffuse Zyanose

23. Hydroperikard ist:

a) massives Ödem des Körpers

b) Flüssigkeit in der Perikardhöhle

c) Flüssigkeit in der Pleurahöhle

d) Entzündung des Perikards

24. Die Hauptsymptome der Mitralstenose

a) Herzklopfen, erhöhter Blutdruck

b) Schwellungen, Druckschmerzen hinter dem Brustbein

c) Kopfschmerzen, Flackern von "Fliegen" vor den Augen

d) Hämoptyse, Atemnot, Vorhofflimmern

25. Herzfrequenz 110 Schläge / min.

26. Bei Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems Diät-Nr.

27. Diät Nummer 10 beinhaltet:

a) Beschränkung von Flüssigkeit und Salz

b) eine Zunahme von Flüssigkeit und Protein

c) Einschränkung von Fetten und Kohlenhydraten

d) Zunahme von Fett und Eiweiß

28. Möglicher Risikofaktor für Bluthochdruck

b) ein Schwerpunkt der chronischen Infektion

c) neuropsychische Überlastung

29. HÖLLE 180/100 mm Hg - Das

30. Die Hauptsymptome einer hypertensiven Krise

a) Kopfschmerzen, Schwindel

b) Hämoptyse, Kopfschmerzen, Atemnot

c) Sodbrennen, Erbrechen, Tinnitus

d) Aufstoßen, Schwäche

31. Mögliches Patientenproblem mit hypertensiver Krise

b) akute Gefäßinsuffizienz

g) Herzinsuffizienz

32. Unabhängige Pflegeintervention bei hypertensiver Krise

a) die Einführung von Pentamin

b) die Einführung von Lasix

c) kalt auf der Brust

g) Senf auf den Wadenmuskeln

33. Abhängige Pflegeintervention bei hypertensiver Krise - Einführung

a) Dibazol, Lasix

b) Nitroglycerin, Analgin

c) Glucose, Panangin

g) Morphin, Heparin

34. Bei der Behandlung von Bluthochdruck

a) Enalapril, Atenolol

b) Digoxin, Diphenhydramin

c) Celanid, Corvalol

d) Atropin, Aspartam

35. Komplikationen der Hypertonie

a) Schlaganfall, Myokardinfarkt

b) Ohnmacht, Zusammenbruch

c) Rheuma, Herzerkrankungen

g) Lungenentzündung, Pleuritis

36. Das Auftreten von reichlich schaumigem rosa Auswurf vor dem Hintergrund einer hypertensiven Krise ist eine Manifestation

a) croupöse Lungenentzündung

b) Lungenblutung

37. Ein fester Spannungsimpuls wird bei beobachtet

a) hypertensive Krise

b) kardiogener Schock

38. Vorbereitung des Patienten auf die Ultraschalluntersuchung des Herzens

a) Klärung der Art der Studie

b) Reinigungseinlauf

c) Magenspülung

g) Bronchoskopie

39. Risikofaktor für die Entwicklung von Atherosklerose

a) hoher Cholesterinspiegel

b) Sportunterricht

c) unbelastete Vererbung

g) rationale Ernährung

40. Atherosklerose betrifft

41. Komplikationen der Atherosklerose

a) Aszites, Anasarka

b) Schlaganfall, Myokardinfarkt

c) Pyelonephritis, Blasenentzündung

g) Lungenentzündung, Bronchitis

42. Die Hauptsymptome der Atherosklerose der Arterien des Gehirns

a) Kopfschmerzen, Gedächtnisstörungen

b) Brustschmerzen, Herzrhythmusstörungen

c) verminderter Appetit und vermindertes Körpergewicht

d) Übelkeit, Erbrechen

43. Symptom einer Atherosklerose der Koronararterien

Kopfschmerzen

b) Brustschmerzen

44. Symptom der Atherosklerose der Mesenterialarterien

c) Bauchschmerzen

45. Die Hauptsymptome der Atherosklerose der Arterien der unteren Extremitäten

a) Schwäche, Tachykardie

b) Schwellung, erhöhter Blutdruck

c) Atemnot, Arrhythmie

d) Schmerzen in den Wadenmuskeln beim Gehen, Frösteln

46. ​​Mögliches Patientenproblem mit Atherosklerose der Arterien der unteren Extremitäten

47. Mögliches Patientenproblem mit Atherosklerose der Nierenarterien

a) arterielle Hypotonie

d) Oligurie, Nykturie

48. Eine Krankenschwester empfiehlt Patienten mit Arteriosklerose, Lebensmittel auszuschließen, die reich an Arteriosklerose sind

49. Hohe Mengen an Cholesterin enthalten

a) Getreide, Hülsenfrüchte

50. Prävention von Atherosklerose umfasst

a) Sportunterricht

c) Rehabilitation chronischer Infektionsherde

d) unausgewogene Ernährung

51. Die Haupttodesursache bei Erkrankungen des Kreislaufsystems

a) Bluthochdruck

b) koronare Herzkrankheit

c) Herzfehler

52. Die Manifestation des Koronarinsuffizienz-Syndroms ist:

b) Myokardinfarkt

g) Herzasthma

53. Die Hauptursache für koronare Herzkrankheiten

a) Atherosklerose der Koronararterien

b) Bluthochdruck

c) Herzfehler

54. Das Hauptsymptom der Angina pectoris

b) komprimierender, drückender Schmerz

55. Brustschmerzen, die unter dem linken Schulterblatt ausstrahlen und 5 bis 10 Minuten dauern, werden mit beobachtet

a) Myokardinfarkt

56. Unabhängige Pflegeintervention bei komprimierenden Brustschmerzen

a) die Einführung von Morphin

b) die Einführung von Analgin

c) Nitroglycerin unter der Zunge

g) Diphenhydramin im Inneren

57. Risikofaktoren für koronare Herzerkrankungen:

58. Die Funktionsklasse bei KHK ist gekennzeichnet durch:

a) Zustand des Herzmuskels

b) das Volumen des Herzzeitvolumens

c) Belastungstoleranz

59. Aerosolform von Nitroglycerin

60. Um die Koronararterien zu erweitern, wendet sich die Krankenschwester an

61. Kurz wirkendes Nitrat

62. Die Wirkung von Nitroglycerin tritt in (min.)

63. Nebenwirkungen von Nitroglycerin

Kopfschmerzen

64. Schmerzdauer mit Angina pectoris

a) nicht länger als 30 Minuten

65. Bei der Behandlung von Angina pectoris werden verwendet

a) Nitrate, Betablocker

b) Analgetika, Drogen

c) Antihypertensiva, Diuretika

g) Ganglienblocker, Diuretika

66. Die Hauptursache für Myokardinfarkt

a) Atherosklerose der Koronararterien

c) rheumatische Endokarditis

g) rheumatische Myokarditis

67. Das Hauptsymptom in der anginalen Form des Myokardinfarkts

Kopfschmerzen

b) Brustschmerzen

c) Schwellung an den Beinen

68. Mit Myokardinfarkt

a) Brustschmerzen, die Nitroglycerin stoppen

b) sternale Schmerzen, die nicht durch Nitroglycerin gestoppt werden

c) Stichschmerz im Herzen

d) schmerzende Schmerzen im Herzen

69. Eine typische Form des Myokardinfarkts

70. Komplikation eines Myokardinfarkts

g) kardiogener Schock

71. Das Hauptsymptom bei der asthmatischen Form des Myokardinfarkts

a) Brustschmerzen

b) einen Asthmaanfall

c) Bauchschmerzen

d) Kopfschmerzen

72. Klinische Symptome eines kardiogenen Schocks

a) Fieber, Erbrechen

b) einen Asthmaanfall

c) ein starker Blutdruckabfall, ein häufiger fadenförmiger Puls

g) ein starker Anstieg des Blutdrucks, intensiver Puls

73. Das Auftreten von Erstickungsgefahr, reichlich schaumigem rosa Sputum mit Myokardinfarkt ist eine Manifestation von:

a) croupöse Lungenentzündung

c) Lungenblutung

74. Extrasystole ist

a) Abnahme der Herzfrequenz

b) Erhöhung der Herzfrequenz

c) Verletzung der Leitfähigkeit

d) vorzeitige Herzkontraktion

75. Indikation für Blutvergießen ist

g) hypertensive Krise

76. Abhängige Pflegeintervention bei Myokardinfarkt - Einführung

a) Papaverin, Lasix

b) Pentamin, Dibazol

c) Fentanyl, Droperidol

d) Diphenhydramin, aber shpy

77. Bei der Aufnahme des EKG auf der rechten Seite eine Elektrode anbringen

78. Die Position der Brustelektrode bei der Aufnahme führt V4

a) 4 Interkostalraum rechts vom Brustbein

b) 4 Interkostalraum links vom Brustbein

c) 5 Interkostalraum links vom Brustbein

d) 5 Interkostalraum auf der linken Mittelklavikularlinie

79. Am ersten Tag überwacht die Krankenschwester die Einhaltung des Myokardinfarktpatienten

a) strenge Bettruhe

80. Transport eines Patienten mit unkompliziertem Myokardinfarkt

a) im Rollstuhl

c) unabhängige Bewegung

d) Bewegung in Begleitung eines Gesundheitspersonals

81. Patienten mit Myokardinfarkt müssen ins Krankenhaus eingeliefert werden

a) in den ersten Stunden der Krankheit

b) am 2. Krankheitstag

c) am 3. Krankheitstag

g) am 4. Krankheitstag

82. Ohnmacht ist eine Form des akuten Versagens.

83. Ohnmachtsursache

a) ein starker Anstieg des Blutdrucks

b) akute Gehirnhypoxie

c) hohe Körpertemperatur

84. Wenn die Krankenschwester ohnmächtig wird, bringt sie den Patienten in eine Position

a) mit erhobenem Kopf

b) mit erhobenen Beinen

c) auf der linken Seite

d) auf der rechten Seite

85. Unabhängige Pflegeintervention bei Ohnmacht

a) die Einführung von Pentamin

b) die Einführung von Mesaton

c) die Reflexwirkung von Ammoniak

g) Durchführung einer Sauerstofftherapie durch Entschäumer

86. Nach Wiederherstellung des Bewusstseins während der Ohnmacht sollte die Krankenschwester

a) Geben Sie dem Patienten starken heißen Tee

b) die Banken setzen

c) Senfpflaster setzen

g) Blutvergießen durchführen

87. Herzasthma und Lungenödem sind Formen des akuten Versagens.

88. Das Hauptsymptom von Herzasthma

a) Bauchschmerzen

89. Die Krankenschwester legt den Gliedmaßen venöse Tourniquets auf

a) Asthma bronchiale

g) Herzasthma

90. Bei einer Blutstagnation im Lungenkreislauf wird die Krankenschwester dem Patienten die folgende Position geben:

b) horizontal mit erhobenen Beinen

d) Sitzen mit gesenkten Beinen

91. Es wird empfohlen, Diuretika einzunehmen:

a) mindestens dreimal täglich

b) morgens auf nüchternen Magen

92. Lungenödem

a) Husten mit "rostigem" Auswurf

c) Husten mit reichlich schaumigem rosa Schleim

d) Kopfschmerzen

93. Schwellung der unteren Extremitäten, Aszites, vergrößerte Leber sind Anzeichen

a) Myokardinfarkt

b) Kreislaufversagen

g) Bluthochdruck

94. Herzödem tritt auf

a) morgens im Gesicht

b) Morgen zu Füßen

c) abends im Gesicht

g) abends auf den Füßen

95. Bei Ödemen empfiehlt die Krankenschwester den Patienten

a) Begrenzen Sie die Flüssigkeits- und Salzaufnahme

b) die Aufnahme von Proteinen und Fetten begrenzen

c) die Aufnahme von Flüssigkeit und Salz erhöhen

d) die Aufnahme von Proteinen und Fetten erhöhen

96. Bei der Behandlung von chronischer Herzinsuffizienz gelten

a) Antibiotika, Nitrofurane

b) Bronchodilatatoren, Mukolytika

c) Zytostatika, Glukokortikosteroide

d) ACE-Hemmer, Diuretika

97. Im Falle einer Überdosierung von Herzglykosiden kann Folgendes auftreten:

a) Zunahme von Ödemen, Schwäche

b) Herzklopfen, verminderter Blutdruck

c) Kopfschmerzen, Tachykardie

d) Bradykardie, Bauchschmerzen

98. Die Herzfrequenz beträgt 54 Schläge / min. - das ist

99. In der Ernährung eines Patienten mit Atherosklerose bevorzugt

a) pflanzliche Fette

d) kohlenhydratreiche Lebensmittel

100. Das Hauptsymptom der gastralgischen Form des Myokardinfarkts

a) Bauchschmerzen

b) Kopfschmerzen

c) Brustschmerzen

g) Erstickungsattacke

1a 2v 3g 4v 5g 6g 7b 8b 9v 10b 11g 12g 13v 14v 15g 16v 17v 18b 19g 20g 21g 22g 23b 24g 25b 26v 27a 28v 29a 30a 31g 32g 33a 34a 35a 36v 37a 38a 39a 40a 41b 42a 43b 44v 45g 46g 47g 51b 52b 53a 54b 55g 56v 57g 58a 59g 60v 61a 62a 63a 64a 65a 66a 67b 68b 69b 70g 71b 72v 73g 74g 75g 76v 77v 78g 79a 80b 81a 82g 83b 84b 85v 86a 87b 88g 89g 90g 91b 92v 93b 94g 95a 96a

1. Bei Lungenblutungen ist Sputum charakteristisch:

1. scharlachrot, schaumig

2. dunkel, mit Gerinnseln

3. Farben von "Kaffeesatz"

4. viskos, glasig

2. Die Hauptsymptome einer hypertensiven Krise:

1. Kopfschmerzen, Schwindel

2. Hämoptyse, Kopfschmerzen, Atemnot

3. Sodbrennen, Erbrechen, Tinnitus

4. Aufstoßen, Schwäche

3. Unabhängige Pflegeintervention bei hypertensiver Krise:

1. die Einführung von Pentamin

2. Einführung von Lasix

3. Erkältung auf der Brust

4. Senf auf den Wadenmuskeln

4. Abhängige Pflegeintervention bei hypertensiver Krise - Einführung:

1. Dibazol-Lasix

2. Nitroglycerin, Analgin

3. Glukose-Panangin

4. Morphium, Heparin

5. Das Auftreten von reichlich schaumigem rosa Auswurf vor dem Hintergrund einer hypertensiven Krise ist eine Manifestation von:

2. Lungenblutung

6. Das Hauptsymptom der Angina pectoris:

2. Druck, drückender Schmerz

7. Brustschmerzen, die unter dem linken Schulterblatt ausstrahlen und 5 bis 10 Minuten dauern, werden beobachtet mit:

1. Myokardinfarkt

8. Die Wirkung von Nitroglycerin tritt auf in (min.):

9. Das Hauptsymptom bei der anginalen Form des Myokardinfarkts:

1. Kopfschmerzen

2. Schmerzen in der Brust

3. Schwellung in den Beinen

10. Bei beobachtetem Myokardinfarkt:

1. Brustschmerzen, Nitroglycerin stoppen

2. Brustschmerzen hören nicht mit Nitroglycerin auf

3. Stichschmerz im Herzen

4. schmerzende Schmerzen im Herzen

11. Eine typische Form des Myokardinfarkts:

12. Komplikationen eines Myokardinfarkts:

4. kardiogener Schock

13. Das Hauptsymptom bei der asthmatischen Form des Myokardinfarkts:

1. Schmerzen in der Brust

2. Erstickungsattacke

3. Bauchschmerzen

4. Kopfschmerzen

14. Klinische Symptome eines kardiogenen Schocks:

1. Fieber, Erbrechen

2. Erstickungsattacke

3. ein starker Blutdruckabfall, ein häufiger fadenförmiger Puls

4. ein starker Anstieg des Blutdrucks, intensiver Puls

15. Das Auftreten von Erstickungsgefahr, reichlich schaumigem rosa Sputum mit Myokardinfarkt ist eine Manifestation von:

3. Lungenblutung

16. Abhängige Pflegeintervention bei Myokardinfarkt - Einführung:

1. Papaverin, Lasix

2. Pentamin, Dibazol

3. Fentanyl, Droperidol

4. Diphenhydramin but-shpy

17. Transport eines Patienten mit unkompliziertem Myokardinfarkt:

1. im Rollstuhl

3. unabhängige Bewegung

4. Bewegung in Begleitung eines Gesundheitspersonals

18. Ein Patient mit Myokardinfarkt muss ins Krankenhaus eingeliefert werden:

1. in den ersten Stunden der Krankheit

2. am 2. Krankheitstag

3. am 3. Tag der Krankheit

4. am 4. Krankheitstag

19. Ohnmacht ist eine Form des akuten Versagens:

20. Grund für Ohnmacht:

1. ein starker Anstieg des Blutdrucks

2. akute Hirnhypoxie

3. hohe Körpertemperatur

21. Nach Wiederherstellung des Bewusstseins während der Ohnmacht sollte die Krankenschwester:

1. Geben Sie dem Patienten starken heißen Tee

2. Dosen liefern

3. Senfpflaster setzen

4. Blutvergießen durchführen

22. Herzasthma, Lungenödem - dies sind Formen des akuten Versagens:

23. Das Hauptsymptom von Herzasthma:

1. Bauchschmerzen

24. Die Krankenschwester legt den Gliedmaßen venöse Tourniquets auf mit:

1. Asthma bronchiale

4. Herzasthma

25. Bei einer Blutstase im Lungenkreislauf stellt die Krankenschwester dem Patienten die folgende Position zur Verfügung:

2. horizontal mit erhobenen Beinen

4. Sitzen mit gesenkten Beinen

26. Das Hauptsymptom eines Lungenödems:

1. Husten mit "rostigem" Auswurf

3. Husten mit reichlich schaumigem, rosa Schleim

4. Kopfschmerzen

27. Das Hauptsymptom einer gastralgischen Form eines Myokardinfarkts:

1. Bauchschmerzen

2. Kopfschmerzen

3. Schmerzen in der Brust

4. Asthmaanfall

28. Die schwarze Farbe des Kot tritt bei Blutungen aus dem Darm auf:

29. Unabhängige Pflegeintervention bei Magenblutungen:

1. Magenspülung

2. Reinigungseinlauf

3. Magenwärmer

4. Eisblase auf dem Bauch

30. Abhängige Pflegeintervention bei Magenblutungen - Einführung:

1. Calciumchlorid, Dicinon

2. Heparin, Diphenhydramin

3. Dibazol, Papaverin

4. Pentamin, Clonidin

31. Bei einem ketoazidotischen Koma ist die Haut des Patienten:

32. Mit einem ketoazidotischen Koma bei einem Patienten bestimmt eine Krankenschwester in ausgeatmeter Luft:

1. der Geruch von Alkohol

2. Geruch von Ammoniak

3. Geruch von Aceton

4. Geruchsmangel

33. Die Hauptsymptome einer hypoglykämischen Erkrankung:

1. Herzschmerz, Atemnot

2. Kurzatmigkeit, trockener Husten

3. Schwellung, Kopfschmerzen

4. Hunger, Schwitzen

34. Bei hypoglykämischem Koma ist die Haut des Patienten:

35. Bei einem hypoglykämischen Koma bei einem Patienten in Atemluft bestimmt die Krankenschwester:

1. der Geruch von Alkohol

2. Geruch von Ammoniak

3. Geruch von Aceton

4. Geruchsmangel

36. Unabhängige Pflegeintervention in einem hypoglykämischen Zustand:

1. die Einführung von Dibazol

2. Verabreichung von Insulin

3. trinke süßen Tee

4. Brühe der Wildrose trinken

37. Abhängige Pflegeintervention bei hypoglykämischem Koma - Einführung:

38. Mögliche Komplikationen des Quincke-Ödems:

4. unwillkürliches Wasserlassen

39. Anaphylaktischer Schock tritt häufig bei der Einführung eines Arzneimittels auf:

40. Anaphylaktischer Schock verursacht häufig:

Eine Krankenschwester legt venöse Tourniquets auf ihre Gliedmaßen

Die rechtzeitige und professionelle Erste Hilfe bei der akuten Herzpathologie half, das Leben einer großen Anzahl von Patienten zu retten. Die Liste der notwendigen Techniken umfasst auch die Technik der Anwendung venöser Tourniquets bei Lungenödemen. Sehr oft entwickelt sich die Pathologie bei Patienten mit Herzerkrankungen an Orten, an denen es eine gewisse Zeit dauert, einen Patienten speziell zu versorgen. Wenn sich unter den Menschen um ihn herum eine Person mit Wiederbelebungsfähigkeiten befindet, gibt dies eine gewisse Chance, das Leben des Opfers zu retten.

Ursachen und Klinik des Lungenödems

Der Hauptgrund für die Entwicklung eines Lungenödems ist das Schwitzen des flüssigen Teils des Blutes von den Lungengefäßen in die Alveolen. Normalerweise wird diese Pathologie durch eine Verstopfung des Lungenkreislaufs verursacht..

Die Ätiologie dieses akuten Prozesses unterteilt seine Ursachen in zwei große Gruppen:

  • Herzerkrankungen, die Lungenödeme verursachen können. Dazu gehören akuter Myokardinfarkt, Aortenaneurysma, Herzfehler und Bluthochdruck.
  • Wenn der pathologische Prozess durch extrakardiale Ursachen verursacht wird, können wir über die nicht kardiogene Natur des Problems sprechen. Lungenödeme können eine Folge von Pneumothorax, akutem Atemversagen, schwerer Lungenentzündung, allergischen Reaktionen usw. sein. Unabhängig von den Gründen für die Entwicklung dieser beeindruckenden Pathologie werden die klinischen Manifestationen fast immer gleich sein.

Das Erstickungsgefühl zwingt den Patienten, im Bett und mit gesenkten Beinen eine erzwungene Position einzunehmen. Die Atemfrequenz kann 35 - 40 pro Minute erreichen.

Mit der Entwicklung der Klinik, dem Lungenödem, ist der Husten des Patienten zunächst trocken, aber nach 10 bis 15 Minuten beginnt die Freisetzung von schaumigem Auswurf mit einer Beimischung von Blut. Zu Beginn des Prozesses ist feuchtes Keuchen in der Lunge nur mit Hilfe eines Phonendoskops zu hören. Wenn sich die Bedingungen verschlechtern, ist Keuchen in einer Entfernung von 3 bis 5 Metern zu hören.

Die Sättigung des Blutes mit Sauerstoff nimmt stark ab, dies führt zur Entwicklung einer Zyanose der Schleimhäute und der Haut. Gehirnzellen leiden auch an Hypoxie, die durch Erregung, Todesangst und mangelnde Kritik am Zustand des Patienten gekennzeichnet ist..

Die Auferlegung venöser Tourniquets bei Lungenödemen: Indikationen

Es gibt einen Algorithmus für die Handlungen des medizinischen Personals bei der Diagnose eines akuten Lungenödems. Die meisten Menschen möchten auch die einfachsten Methoden der Wiederbelebung in Notsituationen beherrschen..

Neben der Bereitstellung des Sauerstoffzugangs bei Atemversagen aufgrund von Lungenödemen und Schmerzlinderung spielt eine Verringerung des venösen Blutflusses in der Herzregion eine wichtige Rolle bei der Notfalltherapie. Es ist erforderlich, das Volumen des zirkulierenden Blutes im Lungenkreislauf zu minimieren, was in Abwesenheit der erforderlichen Medikamente durch das Auferlegen venöser Tourniquets bei Lungenödemen erleichtert werden kann.

Die Hauptindikation für eine dringende Manipulation ist die Entwicklung eines Lungenödems. Der Hauptauslöser für dieses gewaltige Problem ist meistens das akute linksventrikuläre Versagen.

Für eine solche Manipulation sind keine hoch entwickelten medizinischen Geräte erforderlich. Die Hauptsache ist, dass am Arm des Beatmungsbeutels 3 gewöhnliche venöse Tourniquets vorhanden sind, die während intravenöser Injektionen verwendet werden.

Die einzige Kontraindikation für die Anwendung venöser Tourniquets kann als Thrombophlebitis der tiefen Venen der unteren Extremitäten im akuten Stadium bezeichnet werden. Wenn es jedoch um Leben und Tod geht, erscheint es nicht immer vernünftig, über mögliche Komplikationen der Manipulation nachzudenken..

Das Auferlegen von venösen Tourniquets bei Lungenödemen: wie man es richtig macht

Vor Beginn der Rettungsmanipulation sollte der Patient durch Absenken der Beine sitzen. In dieser Position sollte der Patient 5 bis 10 Minuten bleiben, was den Blutfluss zum Herzen verringert und einen Überschuss in den unteren Extremitäten erzeugt. Im nachfolgenden Verfahren ist der Hauptfaktor die richtige Technik zum Anlegen von Tourniquets für Lungenödeme..

Der Aktionsalgorithmus lautet wie folgt:

Die Überwachung des Zustands der Gliedmaßen erfolgt ständig. Eine Richtlinie ist die Farbe der Haut unterhalb des Anwendungsortes des Tourniquets. Blässe und Zyanose der Haut weisen auf trophische Störungen im Gewebe und auf eine übermäßige Spannung des Gummiprodukts hin.

Ein solches Verfahren kann zwischen 30 Minuten und 1,5 Stunden dauern. Dies hängt alles von der Schwere des Zustands des Patienten und dem Erfolg der Manipulation ab. Venöse Tourniquets mit Lungenödem werden schrittweise entfernt. Das Ziel ist einfach: Die Freisetzung einer großen Menge flüssigen Blutes in das Gefäßbett maximal zu vermeiden, was den gesamten positiven Effekt der Manipulation ausgleichen und Lungenödeme hervorrufen kann

Eine längere oder häufige Anwendung dieser Methode zur Bekämpfung von Lungenödemen kann zu einer tiefen Venenthrombose führen.

Bei akuten Herzerkrankungen ist die Fähigkeit, vor dem Eintreffen des medizinischen Teams schnell und effizient Erste Hilfe zu leisten, sehr wichtig. Die Mortalität durch Lungenödem in den ersten 10 bis 20 Minuten nach der Entwicklung des akuten Prozesses beträgt bis zu 20%. Eine erfolgreiche Notfallversorgung zu Hause kann diesen Indikator erheblich reduzieren.

Der Algorithmus zur Anwendung eines venösen Tourniquets bei Lungenödemen

Lungenödem ist eine schwerwiegende Erkrankung, bei der sofortige Hilfe erforderlich ist, da das Leben des Patienten einem hohen Risiko ausgesetzt ist. Herzasthma, als ein anderer Name für Lungenödem, äußert sich in Husten und sprudelnder Atmung.

Aus dem Mund des Patienten wird Sputum gebildet, das aus Plasmaflüssigkeit sowie roten Blutkörperchen besteht, die durch die Gefäßwand ausgetreten sind. Eine der Methoden, um einem solchen Patienten zu helfen, besteht darin, die Belastung des Herzens zu verringern, indem der Fluss von venösem Blut aus den Beinen begrenzt wird. Die Anwendung von Gurten ist eine der Maßnahmen dieser Einschränkung.

Lungenödem ist eine klinische Pathologie, die auftritt, wenn der Gasaustausch im Interstitium und in den Lungenalveolen gestört ist und durch die Ansammlung von Flüssigkeit in ihnen gekennzeichnet ist. Die Ursache für diese Krankheit ist in der Regel ein erhöhter Druck in den Gefäßen, wodurch sich innere Blutungen bilden und das Blut direkt in die Alveolen fließt und sich dort in erheblicher Menge ansammelt.

In selteneren Fällen liegt die Ursache des Ödems in der Wirkung von Toxinen, die die Wände der Alveolen zerstören und sich in der Nähe der Kapillaren befinden. In beiden oben genannten Situationen kann eine nicht rechtzeitig begonnene Behandlung zum Tod führen. Wenn der Patient die ersten Symptome eines Ödems aufweist, sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren.

Wie bereits erwähnt, ist die Hauptursache für Ödeme das Eindringen von Flüssigkeit in die Lunge und deren Ansammlung in den Alveolen in großen Mengen. Nun, was kann die Bildung von Flüssigkeit außerhalb der Gefäße zusätzlich zu hohem Druck verursachen?

Heute gibt es nur zwei Hauptursachen für Lungenödeme:

Wichtig! Unabhängig von der Art des Auftretens eines Ödems ist sein weiterer Verlauf in allen Fällen gleich, was bedeutet, dass sich auch die Behandlung nicht unterscheidet.

Wenn Flüssigkeit in die Lunge gelangt, verspürt der Patient sofort einen akuten Sauerstoffmangel, wodurch das Ein- und Ausatmen ziemlich schwierig wird. In einer solchen Situation kann die Atemfrequenz einmal pro Minute auf eine Marke fallen, was im Falle eines Ödems als normal angesehen wird..

Infolge eines Sauerstoffmangels beginnt das Gehirn des Patienten schlecht zu arbeiten und die Person hat ein Panikgefühl der Angst vor dem Tod. Der Patient kann sich seiner eigenen Handlungen nicht immer bewusst sein und die aktuelle Situation nicht verstehen. Eine solche Verletzung des Geisteszustands des Patienten, die mit Fehlfunktionen im Gehirn verbunden ist, wird als Hypoxie bezeichnet..

Wenn ein Patient ein Lungenödem hat, muss er sofort ins Krankenhaus eingeliefert werden, um weitere Komplikationen bis zum Tod zu vermeiden. Nachdem der Patient das Krankenhaus betreten hat, ergreifen die Ärzte Maßnahmen, um den Flüssigkeitsfluss in die Lunge und deren vollständige Beseitigung zu verlangsamen. Und das auf verschiedene Arten:

Das erste Medikament - eine intravenöse Diuretika-Lösung - wird verabreicht, um die daraus resultierende Blutstagnation zu beseitigen. Wie bereits erwähnt, sammelt sich in die Alveolen eintretende Flüssigkeit in großen Mengen in ihren Alveolen an und behindert den Sauerstofffluss erheblich. Wenn Sie die angesammelte Flüssigkeit nicht rechtzeitig durch Einführen einer intravenösen Lösung entfernen, kann das Ergebnis eines Lungenödems tödlich sein.

Als Diuretika wird Furosemid am häufigsten in einer Menge von 40 bis 200 g verwendet. Zusätzlich zur Verringerung des Blutvolumens in der Lunge verringert diese Lösung zusätzlich die venöse Rückführung von Blut zum Herzen.

Für eine effektivere und schnellere Freisetzung der Atemwege verwenden Ärzte zusätzlich eine Sauerstofftherapie. Eine solche kombinierte Behandlung ermöglicht es uns, die Wahrscheinlichkeit einer Erstickung des Patienten auf nahezu Null zu reduzieren. Es gibt jedoch einige Komplikationen bei Ödemen, bei denen eine Sauerstofftherapie und eine Diuretika-Lösung machtlos sind.

Wie bereits erwähnt, gelangt während eines Ödems Blut aus Gefäßen und Arterien in die Lunge, die sich in unmittelbarer Nähe der Alveolen befinden und zum Lungenkreislauf gehören. Um den Flüssigkeitsfluss in die Lunge zu verringern, senken Ärzte den Druck in den vorgenannten Gefäßen künstlich, indem sie eine intravenöse Lösung eines venösen Vasodilatators injizieren.

Um den Blutdruck zu senken, verwenden Ärzte das Medikament Nitroglycerin oder eine Lösung von Isosorbid Dinitra in einer Menge von bis zu 15 µg in 1 Minute. In Zukunft kann dieses Medikament etwas schneller verabreicht werden, und wenn es wirkt, kann sofort mit der vollständigen Behandlung von Ödemen begonnen werden.

Die Technik der Anwendung venöser Tourniquets bei Lungenödemen wird als die schwierigste von allen oben genannten angesehen, bietet jedoch gleichzeitig einen sehr greifbaren Effekt. Nun, der Algorithmus der Aktionen für ein solches Verfahren sieht folgendermaßen aus:

  • Der Patient sitzt so auf dem Bett, dass beide Beine auf dem Boden liegen. In dieser Position muss eine Person mindestens 15 Minuten bleiben, damit das Blut in die unteren Gliedmaßen abfließen kann. Nachdem die intravenöse Lösung im Lungenkreislauf zu wirken beginnt, gelangt das Blut praktisch nicht in die Lunge, sondern beginnt zu stagnieren. Daher ist es sehr wichtig, es mit Ödemen bis zu den Extremitäten zu destillieren.
  • Nachdem das Blut zu Ihren Beinen fließt, können Sie beginnen, ein Tourniquet aufzuerlegen. Dies erfolgt in einem Abstand von ca. 15 - 20 cm von der Leistenzone mit einem speziellen Gummipolster. Es wird empfohlen, vorher etwas Stoff (Handtuch oder Kleidung) unter das Tourniquet zu legen, um die Venen oder Arterien beim Zusammendrücken nicht zu beschädigen.

Wichtig! Die Hauptrichtlinie zum Ändern der Position des Tourniquets ist die Hautfarbe an den Gliedmaßen. Wenn die Haut blau wird und die Extremität allmählich anschwillt, ist der Grund dafür eine schlechte Durchblutung der Venen. Daher sollte das Tourniquet gelockert und einige Zentimeter im Uhrzeigersinn bewegt werden.

Die vollständige Behandlung des Lungenödems beginnt erst, nachdem der Arzt dem Patienten eine intravenöse Diuretika-Lösung, ein Vasodilatator-Medikament, injiziert und eine Sauerstofftherapie mit weiterer Anwendung von Tourniquets durchgeführt hat. Ferner umfasst gemäß der Methodik die Behandlung von Ödemen die künstliche Injektion von Sauerstoff in die Lunge, um Atemnot und Hypoxie beim Patienten zu beseitigen.

Wenn die Pathologie akut ist, wird der Arzt definitiv eine Novocain-Lösung zur Blockade des Sternknotens verabreichen. Nun, in Fällen, in denen die Pathologie ohne Komplikationen verläuft, beschränkt sich ihre Behandlung auf die Einführung von Medikamenten, die die Erregbarkeit des Atmungszentrums verringern (normalerweise das mit Fentanyl gepaarte Medikament Droperidol)..

Nun, zur endgültigen Entfernung von Ödemen werden Antihistaminika wie Diphenhydramin oder Suprastin verwendet. Sie ermöglichen es Ihnen, die Lunge vollständig zu reinigen und in einen normalen, gesunden Zustand zu versetzen. Denken Sie daran, dass Sie bei den ersten Symptomen dieser Pathologie sofort handeln müssen, da der Patient sonst möglicherweise plötzlich stirbt.

Der Zweck dieser Manipulation besteht darin, den venösen Blutfluss zum Herzen und das Volumen des zirkulierenden Blutes zu verringern. Venöses Tourniquet - Gliedmaßen. Eine längere Ligation der Gliedmaßen kann jedoch zu einer Thrombose führen. Daher muss der Patient dringend ins Krankenhaus gebracht werden, um eine venöse Stase zu vermeiden.

Das Aufbringen von Tourniquets oder Tourniquets auf die Beine führt dazu, dass bis zu 800 ml Blut in jedem Glied zurückgehalten werden. Die Technologie ist wie folgt:

  • Der Patient muss sitzen. Die Füße sollten hängen.
  • Der Patient sollte mindestens 10 Minuten in dieser Position sitzen. Zu diesem Zeitpunkt messen sie den Druck.
  • Als Clip können Sie Strümpfe und elastische Bandagen verwenden.
  • Legen Sie ein Drehkreuz auf die Hüften und den Arm oben auf der Schulter.
  • Anzeichen eines richtigen venösen Tourniquets: Die Beine werden bläulich-lila, wenn das Blut stagniert. Veränderungen an den Gliedmaßen beim Anlegen eines Tourniquets müssen unbedingt auftreten, wenn das Verfahren korrekt durchgeführt wird.
  • Überprüfen Sie den Puls unter dem Drehkreuz. Es sollte nicht sein.
  • Wenn der Patient einen Anfall hat, kann ihm bei einem oberen Druck von 100 mm oder mehr Nitroglycerin verabreicht werden. Wenn der Patient im Krankenhaus ist, während die Drehkreuze angelegt werden, geben sie ihm abschwellende Mittel wie Furosemid.
  • Um Lungenödeme mit einem künstlichen Beatmungsmedikament zu lindern, wird Sauerstoff mit Alkoholdampf injiziert. Dies beseitigt Atemnot und Hypoxie und verhindert gleichzeitig das Schäumen des Sputums. Narkotische Analgetika können verwendet werden. Antihistaminika werden ebenfalls verschrieben..

Eine schwache aber Alternative ist ein heißes Fußbad für den Patienten. Heißes Wasser erweitert die Gefäße, aber die Blutrückführung nimmt nicht so stark ab wie beim Anlegen von Gurten.

Dieser Vorgang sollte durchschnittlich eine Stunde dauern. Die maximale Zeit für die Anwendung eines venösen Tourniquets an der Extremität beträgt 1,5 Stunden. Drehkreuze werden nach und nach entfernt. Dies wird dazu beitragen, die Injektion großer Mengen flüssigen Blutes zu verhindern, wodurch alle Vorteile des Verfahrens zunichte gemacht werden können. Die häufige Anwendung dieser Methode kann zu Thrombosen führen.

Symptome eines Lungenödems

Tourniquets oder Drehkreuze werden an den unteren Extremitäten angebracht, um einen Teil des venösen Blutes darin abzulagern. Es wird vorübergehend aus dem Blutkreislauf ausgeschlossen, um das Herz zu entladen, bis das Alveolar- und Interstitialödem mit speziellen Diuretika entfernt ist. Das längere Vorhandensein gebündelter Tourniquets an den Beinen kann zu Venenthrombosen führen, sodass die Erkrankung dringend einen Krankenhausaufenthalt und eine Behandlung erfordert. Es sollte auch daran erinnert werden, dass die Methode bei der Verschlimmerung der Thrombophlebitis kontraindiziert ist..

Das Anbringen von Drehkreuzen an den Beinen kann die Unterbrechung in jedem Glied verzögern..

Die Manipulationstechnik ist wie folgt: Der Patient muss in eine halb sitzende oder sitzende Position gebracht werden, so dass die Beine darunter liegen, dh hängen oder auf dem Boden stehen. Vor dem Anlegen der Tourniquets muss der Druck des Patienten gemessen werden. Der Patient sollte 10 Minuten in dieser Position sitzen, danach werden die Tourniquets angelegt. Als Drehkreuze können Sie Nylonstrümpfe oder elastische Bandagen verwenden.

Die Stelle zum Anbringen der Tourniquets sind die Hüften, etwa 15 cm unterhalb der Leistenfalte und am Arm im oberen Teil der Schulter (etwa 10 cm unterhalb des Humeruskopfes). Venöse Drehkreuze werden gleichzeitig an beiden Beinen über eine Serviette oder Leinen gebunden. Es ist darauf zu achten, dass die Gliedmaßen nicht unter der Aderpresse verblassen, und alle 20 Minuten den Anwendungsort zu wechseln.

Bei korrekter Anwendung von Drehkreuzen werden die Gliedmaßen aufgrund einer venösen Stauung bläulich-lila. Es ist auch notwendig, die Pulsation der Arterien zu überprüfen - sie sollte sich nicht unter dem Drehkreuz befinden. Um den Angriff mit einem oberen Druck von mindestens 100 mm Hg zu entfernen, wird ein Nitromint-Inhalator verwendet oder dem Patienten Nitroglycerin verabreicht. Diese Medikamente erweitern die Blutgefäße und tragen dazu bei, die Vorbelastung des Herzens zu verringern..

Während die Tourniquets an den Beinen befestigt sind, wird die Anti-Ödem-Therapie in einem Krankenhaus durchgeführt. Um Ödeme zu beseitigen, wird ein Diuretikum Lasix (Furosemid) verwendet.

Unter Druck wird Sauerstoff mit einem künstlichen Beatmungsgerät in einer Mischung mit Alkoholdämpfen in die Lunge gepumpt. Sauerstoff hemmt das Atmungszentrum im Gehirn und beseitigt Atemnot und Hypoxie. Alkohol verhindert das Aufschäumen von Auswurf. Zu diesem Zweck kann Antifomsilan verwendet werden. Sputumaspiration.

Narkotische Analgetika beseitigen auch die Erregbarkeit des Atmungszentrums, die durch Plasmaschwitzen und alveoläres Lungenödem verursacht wird. Ein Opioid-Schmerzmittel, Talamonal, wird in einer Lösung von Glucose oder Natriumchlorid verwendet. In einigen Fällen wird eine Neuroleptanalgesie unter Verwendung von Droperidol mit Fentanyl durchgeführt. Morphin wird manchmal verwendet. Der Einsatz von Analgetika, insbesondere bei älteren Menschen, erfolgt mit Vorsicht, damit keine Atmung auftritt.

Antihistaminika werden auch zur Linderung von Lungenödemen bei anaphylaktoiden Reaktionen und Vergiftungen eingesetzt: Suprastin, Diphenhydramin. Wenn möglich, blockieren Sie den Sternknoten mit Novocain. Die Spinalanästhesie ist auch bei Lungenödemen wirksam. Nach dem Entfernen des Alveolarödems müssen die Tourniquets allmählich aufgelöst und entfernt werden.

Eine Alternative zum Anbringen von Drehkreuzen besteht darin, die Beine des Patienten in einen Behälter mit heißem Wasser zu legen. Hohe Temperaturen erweitern die Blutgefäße, aber die Rückführung von Blut zum Herzen nimmt im Vergleich zur Anwendung von Tourniquets leicht ab.

Die Technik des Anbringens venöser Tourniquets an den Gliedmaßen ist der Hauptaspekt bei der Bereitstellung von Erster Hilfe bei Lungenödemen und Herzasthma. Sie muss bekannt sein. Dieses Wissen kann jederzeit benötigt werden..

  • Erstickung. Es wird für den Patienten schwierig, ein- und auszuatmen.
  • Dyspnoe bildet sich. Der Patient kann nur sitzen.
  • Trockener Husten.
  • Tachykardie.
  • Nasses Keuchen.
  • Brustschmerzen drücken.
  • Blässe der Haut.
  • Verwirrung des Patienten, Todesangst.
  • Tritt normalerweise nachts auf.

Bevor der Krankenwagen ankommt, müssen drei venöse Tourniquets angelegt werden. Dies gibt dem Patienten Zeit, bis die Ärzte eintreffen. Dann wird ihm im Krankenhaus geholfen.

Die Ätiologie dieses akuten Prozesses unterteilt seine Ursachen in zwei große Gruppen:

  • Herzerkrankungen, die Lungenödeme verursachen können. Dazu gehören akuter Myokardinfarkt, Aortenaneurysma, Herzfehler und Bluthochdruck.
  • Wenn der pathologische Prozess durch extrakardiale Ursachen verursacht wird, können wir über die nicht kardiogene Natur des Problems sprechen. Lungenödeme können eine Folge von Pneumothorax, akutem Atemversagen, schwerer Lungenentzündung, allergischen Reaktionen usw. sein. Unabhängig von den Gründen für die Entwicklung dieser beeindruckenden Pathologie werden die klinischen Manifestationen fast immer gleich sein.

Das Erstickungsgefühl zwingt den Patienten, im Bett und mit gesenkten Beinen eine erzwungene Position einzunehmen. Die Atemfrequenz kann in einer Minute erreicht werden.

Mit der Entwicklung der Klinik, dem Lungenödem, ist der Husten des Patienten zunächst trocken, aber nach einer Minute beginnt die Freisetzung von schaumigem, mit Blut vermischtem Auswurf. Zu Beginn des Prozesses ist nasses Keuchen in der Lunge nur mit Hilfe eines Phonendoskops zu hören. Wenn sich die Bedingungen verschlechtern, ist Keuchen in einer Entfernung von Metern zu hören.

Die Sättigung des Blutes mit Sauerstoff nimmt stark ab, dies führt zur Entwicklung einer Zyanose der Schleimhäute und der Haut. Gehirnzellen leiden auch an Hypoxie, die durch Erregung, Todesangst und mangelnde Kritik am Zustand des Patienten gekennzeichnet ist..

Neben der Bereitstellung des Sauerstoffzugangs bei Atemversagen aufgrund von Lungenödemen und Schmerzlinderung spielt eine Verringerung des venösen Blutflusses in der Herzregion eine wichtige Rolle bei der Notfalltherapie. Es ist erforderlich, das Volumen des zirkulierenden Blutes im Lungenkreislauf zu minimieren, was in Abwesenheit der erforderlichen Medikamente durch das Auferlegen venöser Tourniquets bei Lungenödemen erleichtert werden kann.

Die Hauptindikation für eine dringende Manipulation ist die Entwicklung eines Lungenödems. Der Hauptauslöser für dieses gewaltige Problem ist meistens das akute linksventrikuläre Versagen.

Für eine solche Manipulation sind keine hoch entwickelten medizinischen Geräte erforderlich. Die Hauptsache ist, dass am Arm des Beatmungsbeutels 3 gewöhnliche venöse Tourniquets vorhanden sind, die während intravenöser Injektionen verwendet werden.

Die einzige Kontraindikation für die Anwendung venöser Tourniquets kann als Thrombophlebitis der tiefen Venen der unteren Extremitäten im akuten Stadium bezeichnet werden. Wenn es jedoch um Leben und Tod geht, erscheint es nicht immer vernünftig, über mögliche Komplikationen der Manipulation nachzudenken..

Der Aktionsalgorithmus lautet wie folgt:

  • Gurte werden normalerweise gleichzeitig an den unteren Gliedmaßen angebracht. Der Abstand von der Leistenfalte sollte cm betragen. Legen Sie ein Handtuch, eine Serviette oder die Kleidung des Patienten unter das Gummi.
  • Gleichzeitig wird die rechte Hand mit einem Gummiband im oberen Drittel der Schulter gezogen. Ein Tuch zwischen der Haut und dem Tourniquet ist obligatorisch.
  • Die Spannung des Tourniquets sollte so sein, dass die Arterien frei bleiben, während die Zirkulation durch den Venenkanal verhindert wird. Dazu muss ständig die Pulsation in den Arterien kontrolliert werden.
  • Alle zwanzig Minuten wird die Position der Gurte am Arm und an den unteren Gliedmaßen im Uhrzeigersinn geändert.

Die Überwachung des Zustands der Gliedmaßen erfolgt ständig. Eine Richtlinie ist die Farbe der Haut unterhalb des Anwendungsortes des Tourniquets. Blässe und Zyanose der Haut weisen auf trophische Störungen im Gewebe und auf eine übermäßige Spannung des Gummiprodukts hin.

Ein solches Verfahren kann zwischen 30 Minuten und 1,5 Stunden dauern. Dies hängt alles von der Schwere des Zustands des Patienten und dem Erfolg der Manipulation ab. Venöse Tourniquets mit Lungenödem werden schrittweise entfernt. Das Ziel ist einfach: Die Freisetzung einer großen Menge flüssigen Blutes in das Gefäßbett maximal zu vermeiden, was den gesamten positiven Effekt der Manipulation ausgleichen und Lungenödeme hervorrufen kann

Eine längere oder häufige Anwendung dieser Methode zur Bekämpfung von Lungenödemen kann zu einer tiefen Venenthrombose führen.

Bei akuten Herzerkrankungen ist die Fähigkeit, vor dem Eintreffen des medizinischen Teams schnell und effizient Erste Hilfe zu leisten, sehr wichtig. Die Mortalität durch Lungenödem in der ersten Minute der Entwicklung des akuten Prozesses beträgt bis zu 20%. Eine erfolgreiche Notfallversorgung zu Hause kann diesen Indikator erheblich reduzieren.

Behandlung von Lungenödemen aufgrund von Herzinsuffizienz. Der Patient kann beim Auftreten eines Anfalls entweder allein oder mit Hilfe von Spezialisten helfen. Die Hauptsache ist, nicht verwirrt zu werden! Erste Hilfe bei Lungenödemen vor.

das Vorhandensein eines akuten Myokardinfarkts; Lungenödem; entzündliche Myokarderkrankungen.. Erste Hilfe bei Lungenödemen: Anwendung eines Tourniquets.

Anzeichen und Symptome einer Herzinsuffizienz. Zunächst klagt der Patient wie beim akuten Myokardinfarkt. Notfallversorgung bei Herzasthma: ein Algorithmus. Die Technik der Anwendung venöser Tourniquets bei Lungenödemen.

Wie behandelt man Atemnot bei Herzinsuffizienz? Pathologie mit Herzasthma oder Lungenödem wird zu Hause nicht behandelt. Diese schwerwiegenden Zustände erfordern sofortige ärztliche Hilfe..

In naher Zukunft werden wir Informationen veröffentlichen.

Die Technik der Anwendung venöser Tourniquets bei Herzinsuffizienz

Zweck: Ablagerung von Blut an der Peripherie und Verringerung des Flusses zur Lunge.

1. Um dem Patienten eine sitzende oder halb sitzende Position mit Unterstützung auf dem Rücken (Orthopnoe) mit den Beinen vom Bett abwärts zu geben.

2. Zum Anlegen von Gurten an drei Gliedmaßen 10-15 cm unterhalb der Schulter- und Hüftgelenke (Sie können kreuzen: linker Arm - rechtes Bein).

3. Es muss überprüft werden, ob nur Venen eingeklemmt sind, dh der arterielle Puls unter dem Tourniquet sollte erhalten bleiben und das Glied sollte zyanotisch, aber nicht weiß werden.

4. Nach 15 bis 20 Minuten kann das Tourniquet gelöst und bei Bedarf erneut angewendet werden, indem es im Uhrzeigersinn bewegt wird.

5. Das Entfernen der Gurte muss nacheinander im langsamen Modus erfolgen (zuerst von einem Glied, nach einiger Zeit vom anderen)..

Dekubitus - Nekrose (Nekrose) von Weichteilen infolge von Ischämie mit längerer Kompression. Druckgeschwüre treten am häufigsten am Kreuzbein, an den Schulterblättern, an den Fersen und an den Ellbogen auf. Zuerst gibt es Rötung und Schmerzen, dann Mazeration, Blasen, Nekrose des Geschwürs.

Maßnahmen zur Vorbeugung von Druckschmerzen.

• alle 1,5 bis 2 Stunden, um die Position des Patienten zu ändern (8 bis 10 Mal am Tag);

• Es ist notwendig, die Falten auf einem Bett und Bettwäsche zu begradigen.

• Sie sollten die Haut mit einer Desinfektionslösung (Salicylalkohol) abwischen und spezielle Schutzgele und -cremes verwenden.

• sofort nasse oder verschmutzte Wäsche wechseln;

• die Verwendung einer Anti-Dekubitus-Matratze, einer Unterlage und Beuteln mit Hirse;

• Es ist notwendig, den Patienten rechtzeitig zu waschen und zu waschen.

Erbrechen.

Während des Erbrechens nimmt der Patient normalerweise selbst eine bequeme Position ein. Wenn der Patient erschöpft oder bewusstlos ist, sollte er eine halb sitzende Position einnehmen oder sich zur Seite drehen und den Kopf nach unten neigen, um Aspiration zu verhindern. Stellen Sie ein Becken auf den Boden und bringen Sie ein Tablett oder Handtuch in den Mundwinkel.

- Die Krankenschwester sollte den Zustand des Patienten sorgfältig überwachen, ihn nicht alleine lassen und kein Erbrechen zulassen.

- Wenn sich Blut im Erbrochenen befindet, legen Sie den Patienten ins Bett, rufen Sie einen Arzt an und legen Sie einen Eisbeutel auf die Magengegend.

- Die Sammlung von Erbrochenem wird bei jeder Erbrechen-Episode in getrennten Behältern durchgeführt, um deren Menge und Zusammensetzung zu bestimmen, gefolgt von Laboruntersuchungen.

- Erbrechen bis zum Arzttermin aufrechterhalten.

- Um das Erbrochene zu desinfizieren, sollte der Behälter mit dem Deckel mit trockenem Bleichmittel (200 g pro 1 kg Erbrochenes) abgedeckt und gemischt werden. Nach einer Stunde muss der Inhalt des Behälters in den Abwasserkanal gegossen werden.

Inhalationsweg der Verabreichung von Arzneimitteln (Tascheninhalator, Spacer, Vernebler).

Die Inhalationsmethode führt Arzneimittel für lokale und systemische Wirkungen ein: gasförmig (Sauerstoff, Lachgas); Dampf flüchtiger Flüssigkeiten (Ether, Fluorotan); Aerosole (Suspension der kleinsten Partikel von Lösungen).

- Sie können im Sitzen oder Stehen einen Tascheninhalator verwenden.

1. Entfernen Sie die Schutzkappe vom Mundstück der Sprühdose.

2. Drehen Sie die Dose um und schütteln Sie sie gut.

3. Bitten Sie den Patienten, tief durchzuatmen..

4. Erklären Sie dem Patienten, dass er das Mundstück fest mit den Lippen umklammern und tief durchatmen sollte, während er gleichzeitig auf das Dosenventil drückt. Nach dem Einatmen sollte der Patient einige Sekunden lang den Atem anhalten.

5. Bitten Sie den Patienten anschließend, das Mundstück aus dem Mund zu nehmen und langsam auszuatmen.

Nach Inhalation von Glukortikoiden sollte der Patient seinen Mund mit Wasser ausspülen, um die Entwicklung einer Candidiasis der Mundhöhle zu verhindern.

Der Spacer ist ein Reservoir - ein Adapter vom Inhalator zum Mund, in dem die Partikel des Arzneimittels 3-10 Sekunden lang suspendiert sind. Vorteile der Verwendung eines Abstandshalters: Reduziertes Risiko lokaler Nebenwirkungen; die Fähigkeit, systemische Wirkungen des Arzneimittels zu verhindern, weil Inhalierte Partikel setzen sich an den Wänden des Abstandshalters und nicht in der Mundhöhle ab. die Möglichkeit, hohe Dosen von Medikamenten zu verschreiben.

Ein Vernebler ist eine Vorrichtung zum Umwandeln einer Lösung einer medizinischen Substanz in ein Aerosol unter dem Einfluss eines Kompressors oder Ultraschalls, um das Arzneimittel direkt an die Bronchien abzugeben. Verwenden Sie zum Einatmen eine Gesichtsmaske oder ein Mundstück.

Vorteile der Verwendung eines Verneblers: die Fähigkeit, ein Medikament für eine bestimmte Zeit kontinuierlich zuzuführen; mangelnde Notwendigkeit einer Synchronisation der Inspiration mit der Aerosolaufnahme, was die Verwendung bei der Behandlung von Kindern und älteren Patienten sowie bei Erstickungsattacken ermöglicht; die Möglichkeit der Verwendung hoher Dosen des Arzneimittels mit minimalen Nebenwirkungen.

Verwendete Quellen: megaobuchalka.ru

Ergebnisse

Mit der richtigen Technik ist das Anbringen von Tourniquets an den unteren Extremitäten und einer der Hände eine einfache und effektive Methode, um den hydrodynamischen Druck im Lungenkreislauf zu verringern. Die Reduzierung des venösen Rückflusses durch Binden von Drehkreuzen entlastet das Herz, ist jedoch eine vorübergehende Maßnahme.

Ein Patient mit alveolarem Lungenödem muss dringend ins Krankenhaus eingeliefert und in einem Krankenhaus behandelt werden. Dieser Zustand ist lebensbedrohlich und mit Komplikationen wie Fibrose und Infektionen behaftet! Das Krankenhaus führt eine Therapie gegen Ödeme mit Diuretika durch. Nach dem Entfernen des Ödems werden die Tourniquets zuerst geschwächt und dann langsam entfernt.

Anzeichen und Behandlung von akutem linksventrikulärem Versagen

Akute Herz-Kreislauf-Insuffizienz ist der schwierigste Zustand des menschlichen Körpers, bei dem Herzfunktionen gestört sind. Ein Kreislaufversagen entwickelt sich schnell, wobei die Pumpfunktion eines der Ventrikel abnimmt und sie mit Blutflüssigkeit gepumpt werden. Oft ist die Folge der Tod einer Person, daher, wenn die ersten Symptome der Krankheit auftreten, ein dringender Appell an Spezialisten.

Akute Herzinsuffizienz ist eine schwere Durchblutungsstörung, die sich mit Sauerstoffmangel entwickelt. Zu den Gründen zählen Blutverlust, Fehlfunktion der Atemwege, Herzerkrankungen, Herzmuskelinfarkt, Bluthochdruck, Schock durch Trauma, Vergiftung mit toxischen Substanzen.

Bei vorherrschendem Mangel an Blutfluss im linken Ventrikel kommt es zu einer Stagnation des Blutes in der Lunge und einer Sättigung des kleinen Kreises mit Blut, Herzasthma und Lungenödem.

Bei rechtsventrikulärem Versagen stagniert das Blut in einem großen Kreis, es tritt eine Schwellung auf, die Durchblutung nimmt ab, die Organernährung ist gestört.

Gefäßversagen provozieren kann:

  • stressige Situationen;
  • körperliche Belastung;
  • erhöhte Durchblutung in einem kleinen Kreis mit einer scharfen Akzeptanz des vertikalen Zustands.

Klinische Manifestationen haben eine anfängliche oder gelöschte Form: erhöhte Atemnot, Unfähigkeit, sich hinzulegen, Schwächung der Atmung, Husten, Ersticken, Keuchen, Atmen mit einer Pfeife. Dann gibt es Herzasthma und Lungenödem, die, wenn sie nicht behandelt werden, zum Tod führen.

Herzasthma. Während eines Anfalls treten Erstickungsgefahr, Atembeschwerden, trockener Husten, Todesangst und Panik auf. Der Angriff kann 2-3 Minuten bis zu einem Tag dauern. Herzasthma ist keine Krankheit, sondern ein Zustand des Körpers, der sich infolge eines Herzinfarkts, einer Lungenentzündung oder einer Nierenerkrankung mit einem starken Blutdrucksprung entwickelt hat.

Lungenödem. Die Symptome treten häufiger während einer Nachtschlaf auf, plötzlich kommt es zu einem Anfall von Luftmangel, Atemnot, der nicht mit einer Belastung des Herzens verbunden ist, und der Patient wird aufgrund von Sauerstoffmangel gezwungen, eine Sitzposition einzunehmen.

Was passiert im Körper oder Anzeichen eines Lungenödems:

  • Schmerzen hinter dem Brustbein, Drücken, Nähen;
  • häufiges Atmen mit hörbarem Sprudeln;
  • ein starker Herzschlag, es scheint aus der Brust zu springen;
  • zuerst ein leichter Husten, dann ein Husten mit starkem Keuchen, rosafarbener Auswurf mit Schaum wird freigesetzt;
  • Das Gesicht ist grau oder bläulich, dann fließt diese Farbe in andere Körperteile, da sich im Blut Kohlendioxid angesammelt hat.
  • klebriger Schweiß, geschwollene Venen am Hals, Blässe der Haut aufgrund von Stagnation im Lungenkreislauf;
  • es kann ein Druckstoß auftreten;
  • Herzsymptom: Der Puls ist schlecht abgetastet, schwach, fadenförmig;
  • Verwirrung in Abwesenheit von Unterstützung, seine Abwesenheit.

In diesem Fall benötigt der Patient Nothilfe von medizinischem Personal, und die weitere Prognose der Krankheit und manchmal des Lebens des Patienten hängt von seinem kompetenten, klaren und professionellen Handeln ab. Zu diesem Zweck gibt es spezielle Maßnahmen der Krankenschwester, die vom Protokoll genehmigt wurden und als Pflegeprozess bezeichnet werden..

Krankenpflege ist eine Reihe von wissenschaftlichen Aktivitäten und Handlungen einer Krankenschwester, die in der Praxis durchgeführt werden, um einer kranken Person zu helfen, und die in verschiedenen medizinischen Einrichtungen eingesetzt werden können. Ziel dieser Hilfe ist es, einem kranken Patienten die notwendige Lebensqualität zu bieten, sie zugänglich zu machen oder einem vertrauten Lebensstil so nahe wie möglich zu kommen.

Der Pflegeprozess hat seine eigenen Merkmale, die durch die Probleme des Kranken sowie durch seine körperliche Verfassung verursacht werden. Richtige Maßnahmen der Krankenschwester wirken sich auf das Ergebnis aus.

Die Aktivitäten des Pflegeprozesses umfassen mehrere Stadien, die mit Anzeichen der Krankheit und Problemen des Patienten mit akutem Versagen verbunden sind:

  • Dyspnoe;
  • Schlafstörungen;
  • Schwierigkeiten beim Stuhlgang (Verstopfung);
  • verminderte motorische Aktivität;
  • die Unfähigkeit, in der üblichen Position auf die Toilette zu gehen;
  • häufiges Wasserlassen (Diuretika einnehmen).

Die Aufgabe der Untersuchung besteht darin, Informationen zu sammeln, einschließlich der Befragung des Patienten über vergangene Krankheiten, um herauszufinden, wann Atemnot und Herzklopfen auftraten, wann sie sich verstärkten, ob eine Person diese Probleme lösen kann. Sie müssen auch herausfinden:

  • Welcher Schmerz, welche Intensität, welcher Charakter, welcher Ort, wie lange dauert es?
  • Welcher Husten, wenn er trocken oder mit Schleim auftrat, war Schleim mit Blut;
  • wo sich die Schwellung befindet, zu welcher Zeit sie auftraten oder sich verstärkten;
  • Welche Medikamente werden verwendet, wie dosiert, wie werden sie vertragen?
  • Funktionen im Power-Modus;
  • das Problem der Unfähigkeit, für sich selbst zu sorgen;
  • Wie oft geht man auf die Toilette? Gibt es Verstopfungen?.

Für das medizinische Personal sind die Ursachen von Organstörungen nicht so wichtig wie die äußeren Anzeichen dieser Störungen. Die Untersuchung des Patienten durch eine Krankenschwester ist unabhängig und ersetzt keinen Arzt.

Diagnose

Die Krankenschwester muss den Patienten von der Notwendigkeit überzeugen, die körperliche Aktivität zu reduzieren und das vom Arzt vorgeschriebene Regime einzuhalten. Wählen Sie mit dem Patienten eine solche Position im Bett, wenn er die geringste Atemnot verspürt und der Herzschlag nicht so empfunden wird. Führen Sie eine Inspektion durch, bei der Folgendes zu beachten ist:

  • Welche Farbe hat die Haut und die sichtbaren Schleimhäute? Gibt es eine Zyanose?
  • Welche Position nimmt es im Bett ein?
  • Gibt es Schwellungen, deren Lage, Farbe, Dichte?
  • Puls, Atmung, Druck messen.

Die Pflegediagnose ist die Definition des Problems einer kranken Person auf der Grundlage der während der Untersuchung gesammelten Daten und der Anforderung, dass eine Krankenschwester eingreifen muss.

Bei der Diagnose bewerten:

  • Was stört jetzt den Patienten?
  • Manifestationen, die mit unzureichender Sorgfalt auftreten können.

An erster Stelle stehen die Probleme eines Patienten mit akutem Versagen - Schmerzen hinter dem Brustbein, Schwellung, Fieber. Wenn der Patient beispielsweise Kurzatmigkeit als sein Hauptkrankheit betrachtet, ist dies die Hauptaufgabe, die es zu lösen gilt.

Die Krankenschwester muss mit der Familie des Patienten arbeiten, mit dem Patienten sowie mit seinen Verwandten und Freunden sprechen. Die Planung einer akuten Herz- und Gefäßinsuffizienz erfolgt im Zusammenhang mit den festgestellten Problemen und besteht darin, dem Patienten zu helfen und sein Unwohlsein zu lindern. Für jedes Problem werden ein Ziel und ein Pflegeplan formuliert..

Nach der Festlegung eines klaren Plans stimmt die Krankenschwester dem Arzt und dem Patienten zu und fährt mit deren Umsetzung fort.

Mögliche Hilfe der Krankenschwester:

  • medizinische Manipulationen durchführen;
  • Prävention von Konsequenzen und Prävention von Komplikationen;
  • psychosoziale Unterstützung;
  • Selbsthilfe;
  • Notfallversorgung in Zeiten der Verschärfung.

Die Krankenschwester überwacht täglich die Wirksamkeit der ergriffenen Maßnahmen, gegebenenfalls wird in Absprache mit dem Arzt eine Anpassung vorgenommen.

Lebensrettende Maßnahmen

Die Notfallversorgung für die Pathologie besteht darin, die lebenswichtigen Funktionen einer Person aufrechtzuerhalten - Atmung und Durchblutung. Erste Hilfe wird vor der Ankunft von medizinischem Fachpersonal geleistet, um den Tod des Patienten zu verhindern.

  1. Rufen Sie die kardiopulmonale Wiederbelebung auf.
  2. Geben Sie dem Patienten eine bequeme Sitzposition mit Kissen.
  3. Raumluftstrom erhöhen.
  4. Messen Sie den Blutdruck mit einem Anstieg und geben Sie eine zusätzliche Dosis des verschriebenen Arzneimittels unter die Zunge.
  5. Das Hauptsymptom sind Schmerzen hinter dem Brustbein. Wenn es erscheint, geben Sie Nitroglycerin.
  6. Wenden Sie venöse Tourniquets an. Sie werden auf beide Beine und einen Arm gelegt, der zweite wird zur intravenösen Verabreichung von Arzneimitteln belassen. Alle 15 Minuten sollte ein Gurt vom Bein in die freie Hand verschoben werden.
  7. Um den Blutabfluss zu gewährleisten, können Sie nach Möglichkeit ein heißes Fußbad machen.

Obligatorischer Krankenhausaufenthalt des Patienten in der Abteilung für kardiopulmonale Wiederbelebung oder auf der Intensivstation. Der Transport erfolgt sitzend oder halb sitzend, die Beine sind abgesenkt.

Zu den medizinischen Notfallmaßnahmen gehört die Verabreichung von Arzneimitteln.

  1. Herzglykoside und Kaliumpräparate helfen dem Herzmuskel, seine Kontraktilität zu stärken.
  2. Diuretika intravenös zur Linderung des Lungenkreislaufs.
  3. Mit hohem Blutdruck - Kortikosteroiden, mit niedrigem Blutdruck - blutdrucksenkende Medikamente.
  4. Im Falle von Arrhythmien werden Medikamente zur Korrektur eingeführt.
  5. Verwenden Sie Entschäumer, die Sauerstoff über eine Alkohollösung einatmen.

Die Symptomlinderung sollte schnell erfolgen, um den Tod zu vermeiden..

Kardiologen, die jahrelang die pathologischen Zustände des Herzens und der Blutgefäße untersuchten, kamen zu dem Schluss, dass die Hauptzeichen, die die Krankheit verursachen, prädisponierende Faktoren sind:

  • erbliche Krankheiten;
  • Geburtsfehler.

Und ätiologische Faktoren:

  • Fettleibigkeit;
  • emotionaler Typ des Nervensystems;
  • körperliche Inaktivität;
  • Rauchen;
  • Alkoholkonsum;
  • hormonelle Erkrankungen (Diabetes mellitus);
  • akute und chronische Infektionen;
  • älteres Alter.

Die Vorbeugung der Krankheit ist der Ausschluss aller Ursachen, die zur Krankheit führen. Von großer Bedeutung ist die rechtzeitige Behandlung von Herzerkrankungen. Seien Sie nicht faul, zum Arzt zu gehen, wenn auch nur geringfügige Schmerzen im Herzen auftreten. Wenn es trotz der verschriebenen Medikamente mit der Zeit schlimmer wird, sollten Sie den Besuch beim Spezialisten wiederholen, möglicherweise muss die Behandlung korrigiert werden.

In Anbetracht der Tatsache, dass die Mehrheit der derzeitigen Patienten über Kenntnisse verfügt und über ausreichende Erfahrung in Bezug auf ihre Gesundheit verfügt, möchten wir, dass jeder die Ursachen der Krankheit (Kampf gegen Rauchen und Alkohol, Übergewicht und Vermeidung von Stress) unabhängig beseitigt. Sie müssen selbst überlegen und entscheiden, welche Art von Leben Sie führen möchten, damit es hell, farbenfroh, bedeutungsvoll und vor allem gesund ist.

Eine Verletzung der Kontraktionsfähigkeit des Herzmuskels führt zur Entwicklung einer Krankheit, die als akutes linksventrikuläres Versagen bezeichnet wird. Die Folgen hängen davon ab, in welchem ​​Bereich der Fehler beobachtet wird. Linksventrikuläres Versagen oder Herzasthma führen zur Entwicklung so schwerer Prozesse wie Lungenödem, Myokardinfarkt.

Die linksventrikuläre Herzinsuffizienz ist durch die allmähliche Entwicklung einer venösen und dann pulmonalen arteriellen Hypertonie gekennzeichnet. Die Lungen sind übermäßig mit Blut gefüllt, was zu einem Anstieg des Kapillardrucks führt. Das Flüssigkeitsvolumen in den Venen und anderen Gefäßen nimmt deutlich zu, manchmal um das Zwei- oder sogar Dreifache.

Es Ist Wichtig, Sich Bewusst Zu Sein, Dystonie

Über Uns

Populäre Artikelrote Blutkörperchen. Wie man rote Blutkörperchen erhöht. Wie man rote Blutkörperchen senkt Rote Blutkörperchen sind die Norm bei Frauen. Die Bestimmung der Anzahl der einzelnen Bestandteile des Blutes ist die wichtigste Aufgabe der Analyse.