Mildronate® (500 mg)

Mildronat ist ein antiischämisches Stoffwechselmittel. Aufgrund seines Mechanismus wird es bei der Behandlung von Herz- und Gefäßerkrankungen eingesetzt, um die Ausdauer des Körpers zu erhöhen. In den Bewertungen von Patienten, die das Medikament einnehmen, wird gesagt, dass es den physischen, mentalen Zustand zum Zeitpunkt der Überlastung und der Rehabilitationsphase verbessert..

Anwendungshinweise

Ein Medikament, das Stoffwechselprozesse im Gewebe des Körpers verbessern und verbessern kann. Dieses Stoffwechselmittel der neuen Generation wird hauptsächlich zur Heilung von Ischämie eingesetzt..

Es wurde festgestellt, dass eine längere Behandlung mit dem Arzneimittel die Entwicklung von Angina pectoris schwächt. Der Wirkstoff des Arzneimittels, Meldonium, beeinflusst auch das Zentralnervensystem und verbessert die kognitiven Funktionen und die geistige Aktivität..

Bei welchen Störungen wird das Medikament verschrieben:

1. Kardiologie:

  • koronare Herzerkrankung;
  • stabile Angina pectoris;
  • Herzinsuffizienz;
  • Kardiomyopathie in den Wechseljahren;
  • Prävention von Myokardinfarkt.

2. Neurologie:

  • zerebrale und kardiale Ischämie;
  • Folgen eines zerebrovaskulären Unfalls.

3. Augenheilkunde:

  • pathologische Veränderungen im Fundus;
  • Retinopathie
  • Durchblutungsstörungen in der Netzhaut.

4. Pulmonologie:

  • obstruktive Veränderungen in der Lunge.

5. Narkologie:

  • Linderung der Symptome der Auswirkungen von chronischem Alkoholismus.

6. Allgemeinmedizin:

  • nervöse Überarbeitung;
  • geringe Arbeitsfähigkeit;
  • Asthenie, die nicht mit der Belastung verbunden ist;
  • Überlastung bei Sportlern.

Das Medikament wird nicht als Hauptmedikament für Krankheiten verwendet, sondern als Ergänzung zur Behandlung.

Struktur

Mildronat (Bewertungen von Patienten, die das Medikament einnehmen, deuten auf eine Verbesserung des Wohlbefindens hin) enthält den Wirkstoff Meldonium, ein Analogon zu y-Butyrobetain, dem Vorläufer von Levocarnitin, das Teil jeder Zelle im menschlichen Körper ist.

Eine Kapsel des Arzneimittels enthält:

  • Meldonium digidratum als Wirkstoff, 250 mg;
  • getrocknete Stärke aus Kartoffeln als Backpulver;
  • Siliciumdioxid (absorbierend);
  • Salz von Calcium und Stearinsäure als Hilfskomponente.

Kapselzusammensetzung:

  • Titandioxid als Füllstoff;
  • Gelatine als Kollagenquelle.

In welcher Form wird produziert

Das Medikament ist in zwei Dosierungsformen erhältlich - Gelatinehülle und Ampullen. Die weiße Kapsel enthält ein kristallines hygroskopisches Pulver mit einem schwachen Geruch. 10 Kapseln sind verpackt. in Blisterstreifenverpackung. Es gibt 4 Zellen in einem Kartonbündel, es gibt eine beiliegende Gebrauchsanweisung. Kosten - ab 300 Rubel.

Die flüssige Form ist in Ampullen erhältlich, in denen jeweils - 5 ml des Arzneimittels zur intravenösen Injektion vorgesehen sind. Ein ml des Arzneimittels enthält 100 mg des Wirkstoffs Meldonium. Die Kosten für die Verpackung von 10 Ampullen - ab 300 Rubel.

Pharmakodynamik

Die Hauptwirkung des Arzneimittels ist die Wiederherstellung von Herden mit beeinträchtigter Durchblutung in bestimmten Bereichen des Gewebes, in denen die Akkumulation der unerwünschten Aminosäure Carnitin auftritt. Während Mildronat die Geschwindigkeit der Stoffwechselprozesse beibehält, reduziert es den Carnitinspiegel und hemmt dessen Biosynthese und Absorption in den Nieren.

Levocarnitin ist an der Oxidation von Fettsäuren beteiligt und verringert deren Geschwindigkeit, die die Hauptquelle für Myokardenergie sind. Carnitin ist auch am Transport von Säuren durch die Mitochondrienmembran beteiligt..

Aufgrund der Abnahme der Oxidation von Fettsäuren in Mitochondrien wechseln die Zellen zu einer glykolytischen Quelle, wodurch der Herzmuskel verstärkt Sauerstoff verbraucht. Darüber hinaus verbessert Meldonium die Fähigkeit roter Blutkörperchen, Sauerstoff freizusetzen..

Meldonium reduziert die Glukosekonzentration im Blut, wirkt kardioprotektiv und schwächt die Entstehung von Atherosklerose. Das Medikament trainiert kontinuierlich das Herz und bereitet so den Zellstoffwechsel und die Membranstrukturen auf das Überleben unter ischämischem Stress vor, falls vorhanden.

Das Medikament hat eine vasodilatierende Wirkung aufgrund der Produktion von Stickoxid im Endothel (Zellinnenfläche) von Blutgefäßen.

Der Wirkstoff Meldoniumdihydrat wirkt auf den Körper:

  1. Erhöht die Regulation physiologischer und biochemischer Prozesse, die mithilfe von Hormonen durch Blut, Lymphe und Gewebeflüssigkeiten ausgeführt werden.
  2. Normalisiert die Herzaktivität.

Mildronat, Wirkmechanismus.

  • Hilft, den Zustand des gesamten Organismus zu verbessern.
  • Erhöht die Stresstoleranz.
  • Beschleunigt den Stoffwechsel, schützt die Zellen vor Zerstörung und entfernt giftige Zerfallsprodukte.
  • Mildronat wirkt tonisierend auf Blutgefäße, erweitert diese und verbessert die Durchblutung im Fokus der Ischämie.
  • Positiver Effekt auf Gefäßveränderungen im Fundus.
  • Es wirkt sich positiv auf den Körper im Verlauf der Behandlung von Entzugssymptomen bei Alkoholismus aus.
  • Bei Herzinsuffizienz erhöht Meldonium digidratum die Kontraktilität des Myokards und beeinflusst die Verringerung der Häufigkeit von Angina-Attacken.

    Pharmakokinetik

    Nach Einnahme des Arzneimittels wird Meldonium digidratum schnell resorbiert, seine Bioverfügbarkeit beträgt 78%. Die Bioverfügbarkeit im systemischen Kreislauf oder die maximale Konzentration wird 1–2 Stunden nach der Einnahme erreicht.

    Die Synthese und der Abbau der Substanz erfolgt in der Leber unter Bildung von zwei Metaboliten. Es wird über die Nieren ausgeschieden, die Halbwertszeit hängt von der Dosis ab, jedoch nicht mehr als 6 Stunden. Im Körper bleiben lange Zeit Spurenkonzentrationen.

    Anwendung

    Mildronat (Bewertungen von Patienten, die das Medikament größtenteils positiv einnehmen) verbessert den Stoffwechsel in den Muskelzellen des Herzens und unterstützt die Energieversorgung aller Organe. Wie jedes Arzneimittel sollte Meldonium auf Empfehlung eines Arztes unter Berücksichtigung der Symptome, des Alters und der Merkmale des Körpers des Patienten eingenommen werden.

    Für Kinder unter 18 Jahren

    Da es in der Medizin keine Studien zum Gebrauch des Arzneimittels im Kindesalter gibt, ist es verboten, es vor dem 18. Lebensjahr zu verschreiben.

    Für Erwachsene

    Mildronat für Erwachsene wird in den folgenden Dosen empfohlen - 500 mg oder 2 Kapseln. Es wird morgens in einer Dosis eingenommen oder morgens und nachmittags in zwei Hälften von 250 mg aufgeteilt. Da das Medikament eine tonisierende Wirkung hat, wird die Verabreichung abends nicht empfohlen. Der Behandlungsverlauf beträgt nicht mehr als 14 Tage. Bei Bedarf können Sie nach einer 2-3-wöchigen Pause weiter erhalten.

    Bei Durchblutungsstörungen im Gehirn kann die Dosis auf 1 g erhöht werden, die in einer oder zwei Dosen eingenommen wird. Die Behandlung dauert 4 bis 6 Wochen. Personen, die an energieaufwendigen mentalen Aktivitäten beteiligt sind, werden 4 Registerkarten zugewiesen. pro Tag (500 mg) für 2 Wochen.

    Bei einer komplexen Therapie zur Linderung der Symptome von Entzugssymptomen wird eine 10-tägige Behandlung mit 4 Kapseln pro Tag durchgeführt.

    Mildronat in Ampullen wird intramuskulär, intravenös und für Augeninjektionen verwendet. Das Medikament erfordert keine zusätzliche Verdünnung mit Kochsalzlösung. Häufiger werden intravenöse Infusionen und intramuskuläre Injektionen verabreicht, wenn keine akuten Krankheitszustände vorliegen.

    Für Schwangere

    Klinische Studien des Arzneimittels zu den Auswirkungen des weiblichen Körpers während der Schwangerschaft und Stillzeit wurden nicht durchgeführt, was seine Anwendung während dieser Zeiträume unmöglich macht.

    Für die Älteren

    Ältere Menschen sollten das Medikament mit Vorsicht einnehmen. Da viele Menschen ab 60 Jahren an chronischen Nieren- und Lebererkrankungen leiden, sollte das Medikament mit Ihrem Arzt abgestimmt werden.

    Kontraindikationen

    Mildronat ist bei Menschen kontraindiziert, die überempfindlich gegen einen der Bestandteile des Arzneimittels sind. Patientenbewertungen zeigen, dass einige Menschen, die das Medikament einnahmen, Hautrötungen hatten, die schnell verschwanden.

    Das Medikament ist bei Menschen mit erhöhtem Bluthochdruck kontraindiziert aufgrund von:

    • gestörter venöser Abfluss;
    • intrakranielles Hämatom.

    Menschen mit eingeschränkter Nierenfunktion, Leber sollte das Arzneimittel mit Vorsicht anwenden, sollten Sie zuerst Ihren Arzt konsultieren. Beeinflusst Meldonium die Fähigkeit, ein Fahrzeug zu fahren, erhöht sich die Geschwindigkeit psychomotorischer Reaktionen? Diese Aspekte wurden nicht untersucht und es liegen keine Daten vor. Es ist unerwünscht, Drogenkonsum mit Alkohol zu kombinieren.

    Überdosis

    Es wurden keine Fälle von Überdosierung gemeldet, da das Medikament wenig toxisch ist und keine schweren Reaktionen hervorruft.

    Nach Injektionen können bei einem erhöhten Volumen des Arzneimittels Symptome auftreten:

    • Blutdrucksenkung;
    • Kopfschmerzen;
    • erhöhter Puls;
    • allgemeine Schwäche.

    In solchen Fällen wird eine symptomatische Behandlung durchgeführt. Ärzte raten, die Arbeit der Nieren und der Leber zu überwachen, aber die Hämodialyse ist unwirksam, da das Medikament einen hohen Grad an Bindung an Blutproteine ​​aufweist.

    Nebenwirkungen

    Mildronat (Bewertungen von Patienten, die das Medikament einnehmen, enthalten Informationen zu Nebenwirkungen) ist in der Regel gut verträglich. Bei anfälligen Personen und Personen, die die Dosis überschritten haben, können jedoch Nebenreaktionen auftreten.

    Körper SystemeArten von Reaktionen Reaktionsfrequenz
    Lymphsystem und hämatopoetischEosinophilie

    (Erhöhung der Anzahl der Eosinophilen im Blut)

    selten
    Das ImmunsystemAllergie (Rötung, Juckreiz, Schwellung)häufig
    HerzsystemTachykardie, Arrhythmie, hypertensive Kriseselten
    GefäßsystemBlutdrucksenkungselten
    NervensystemKopfschmerzenhäufig
    Übererregungselten
    Allgemeiner VerstoßAllgemeine Schwächeselten
    BewegungsapparatMuskelschwäche, Krämpfeselten
    HarnsystemSchnelles Wasserlassenselten

    Bei der Einnahme des Arzneimittels sollte beachtet werden, dass es die Ergebnisse einiger Labor- und Instrumentenstudien beeinflussen kann:

    • Erhöhung der Konzentration von c-reaktivem Protein im Blut;
    • Eosinophile im Blut erhöhen;
    • Triglyceride und Cholesterin erhöhen;
    • Beschleunigen Sie den Sinusrhythmus zum Zeitpunkt des EKG.

    Im Falle einer Dopingkontrolle liefert das Medikament ein positives Ergebnis, das von den an Wettbewerben teilnehmenden Personen berücksichtigt werden sollte.

    Wechselwirkung

    Mildronat (Bewertungen von Patienten, die das Medikament einnehmen, finden Sie auf den Seiten der medizinischen Websites) wird zusammen mit Medikamenten angewendet:

    • verlängerte Wirkung (mit lang anhaltender therapeutischer Wirkung);
    • Antianginalmedikamente (Erhöhung der Durchblutung des Herzens);
    • Diuretika;
    • Glykoside (Kräuterpräparate zur Behandlung von Herzinsuffizienz).

    Das Medikament kann mit Medikamenten kombiniert werden, die die Mikrozirkulation im Blut beeinflussen:

    • Verringerung der Blutgerinnungsaktivität;
    • Beeinflussung von Herzrhythmusstörungen;
    • Antithrombose.

    Meldonium verstärkt die Wirkung von blutdrucksenkenden Medikamenten und Vasodilatatoren:

    • Nitroglycerin;
    • Betablocker;
    • Nifedipin;
    • Nitrate;
    • Kalziumkanalantagonisten.

    Es ist unerwünscht, gleichzeitig mit diesen Arzneimitteln Meldonium zu verwenden, da sich Tachykardie und Hypotonie entwickeln können. Es ist auch in der Lage, die Wirkung von Arzneimitteln zu verstärken, die das Lumen peripherer und koronarer Gefäße erweitern und den Blutdruck senken..

    Lagerbedingungen

    Lagern Sie das Medikament an einem trockenen Ort, der vor Kindern geschützt ist. Die Temperatur sollte + 25 ° C nicht überschreiten. Ablaufdatum - nicht mehr als 4 Jahre.

    Apothekenurlaubsbedingungen

    Das Medikament ist nicht verschreibungspflichtig und auf dem Markt erhältlich..

    Analoga

    Zur Behandlung von Krankheiten, bei denen Mildronat angewendet wird, können die folgenden Arzneimittel verwendet werden:

    Zubereitungen mit dem Wirkstoff Meldonium

    NameHandlungWer wird empfohlen Wie benutzt man
    PreduktalVerbessert die metabolischen Veränderungen im Myokard bei Ischämie,Es wird zum prophylaktischen Zweck von Angina-Attacken bei längerer Therapie der koronaren Herzkrankheit verschrieben.Empfohlene Dosis: 1 Tab. 2 mal am Tag gleichzeitig mit dem Essen
    AkgoveginAktiviert den Zellstoffwechsel und erhöht den Glukose- und SauerstofftransportEs wird bei unzureichenden zerebrovaskulären Störungen und trophischen Störungen verschrieben1-2 Tabletten dreimal täglich vor den Mahlzeiten
    RiboxinBeteiligt sich am Glukosestoffwechsel, stimuliert Stoffwechselprozesse, die sich mit ATP-Mangel entwickelnEs wird im Rahmen einer komplexen Therapie gegen Angina pectoris, Entzündungen, primäre Myokardschäden und alkoholische Leberschäden verschrieben.Das Medikament wird nach den Mahlzeiten 200 mg dreimal täglich für 2 Monate eingenommen
    MexidolStellt den zerebralen Blutfluss bei vegetovaskulärer Dystonie wieder herBestimmt für Patienten mit zerebrovaskulärem Unfall, vegetovaskulärer Dystonie und Angststörungen durch Neurose.Die Hauptdosis - 250 mg zweimal täglich, nicht länger als 2 Wochen
    PiracetamVerbessert das Gedächtnis, die Aufmerksamkeit, die Leistung und stellt die Gehirnfunktion nach einer Vergiftung wieder herEs wird zur Behandlung von Gleichgewichtsstörungen und Gedächtnisverlust eingesetzt..Es wird auf leeren Magen eingenommen, Sie können die tägliche Dosis in zwei Dosen aufteilen, die letzte Dosis wird spätestens nach 17 Stunden eingenommen
    NatriumadenosintriphosphatDas Medikament verbessert den Stoffwechsel und die Energieversorgung des Körpergewebes.Wird angewendet, um Anfälle von paroxysmaler supraventrikulärer Tachykardie zu stoppen.Es wird intravenös unter Kontrolle von EKG und Blutdruck verabreicht.
    MelfortAntioxidans, StoffwechselMit Symptomen einer chronischen Herzinsuffizienz, Durchblutungsstörungen im Gehirn, mit dem Entzug der Symptome eines Alkoholsyndroms.In den ersten 10 Tagen wird eine Injektionslösung verschrieben, und dann werden einmal täglich 2 Kapseln (500 mg) verschrieben. Kurs - 5-6 Wochen
    VazomagEs wirkt sich auf den Stoffwechsel aus, reduziert die Symptome einer psychophysischen ÜberlastungEs wird als einzelnes Medikament im Rahmen einer komplexen Therapie bei zerebrovaskulären Unfällen mit chronischer Herzinsuffizienz und verminderter geistiger Leistungsfähigkeit angewendet.In den ersten 10 Tagen wird es intramuskulär verabreicht, und dann werden 2 Kapseln pro Tag verschrieben
    MedaternAntioxidans, StoffwechselEs wird in der Neurologie mit hämorrhagischem Schlaganfall, chronischem Kreislaufversagen im Gehirn und verminderter Leistung eingesetzt.1 Kapsel wird 4–5 Tage lang dreimal täglich verschrieben. Dann wird die Dosis erhöht, der Behandlungsverlauf beträgt bis zu 6 Wochen.
    KardionatStoffwechselmittelBei Koronarerkrankungen, im Rahmen einer komplexen Therapie bei zerebrovaskulären Unfällen, Kreislaufstörungen in der Netzhaut.Bei einer komplexen Therapie werden 500-1000 mg 1 oder 2 Mal täglich angewendet, die Behandlung wird bis zu 40 Tage durchgeführt

    Die Tabelle zeigt ungefähre Medikamentendosen. Sie variieren je nach Krankheit, Zustand des Patienten. Medikamente und Analoga werden nach ärztlicher Verschreibung ausgewählt, da die Manifestation vieler Nebenwirkungen möglich ist.

    Mildronate hat eine große Anzahl guter Bewertungen. Patienten, die das Medikament korrekt eingenommen haben, weisen auf einen ausgeprägten positiven Effekt bei der Prävention ischämischer Erkrankungen hin.

    Video über die Droge Mildronate

    Der Wirkungsmechanismus des Arzneimittels Mildronate:

    Mildronate: Wofür ist es, Anwendungshinweise, wie zu nehmen

    Vor einiger Zeit brach im Profisport ein Skandal um eine Droge namens Meldonium aus. Das Medikament wurde in das Register der verbotenen Dopingsubstanzen eingetragen. Und da es ein sehr erschwingliches Mittel war und bleibt, erregten die Vor- und Nachteile von Mildronate natürlich Neugierde auch bei Menschen, die nicht mit sportlichen Aktivitäten zu tun haben. Um die vorteilhaften und schädlichen Eigenschaften von Meldonium zu verstehen, müssen Sie verstehen, was es tatsächlich darstellt.

    Was ist Meldonium?

    Meldonium, auch bekannt als Mildronat, ist ein Arzneimittel, das den Stoffwechsel des Körpers beschleunigt. Es wurde 1975 von dem Professor für medizinische Chemie, Ivar Kalvins, entwickelt, der heute Leiter einer der Abteilungen des Lettischen Instituts in Riga ist. In seiner Forschung fand Calvins eine einzigartige Substanz, Gamma-Butyrobetain, die die nützliche Eigenschaft hat, die Zellressourcen neu zu verteilen, wenn der Körper regelmäßig starken Überlastungen ausgesetzt ist. Modifiziertes Gamma-Butyrobetain bildete die Basis von Meldoniumdihydrat, dem Hauptwirkstoff von Mildronat.

    Zusammensetzung und Wirkprinzip von Mildronate

    Seit seiner Gründung hat Mildronat echtes Interesse beim Militär und bei Sportlern geweckt - sowohl bei Amateuren als auch bei Profis. Es war in fast allen Ländern des postsowjetischen Raums weit verbreitet, da die Menschen an die wunderbaren nützlichen Eigenschaften von Meldonius glaubten, insbesondere an seine Fähigkeit, die körperliche Stärke und Geschwindigkeit menschlicher Reflexe zu erhöhen. Es gibt jedoch keine wissenschaftlichen Beweise für diese Behauptung..

    Trotzdem wurde Mildronate 2016 offiziell als Medikament anerkannt, das für Teilnehmer an großen Sportarten verboten ist. Gleichzeitig hat die Popularität der Droge bei gewöhnlichen Menschen zugenommen. Beispiellose Nachfrage nach Mildronat aufgrund seiner pharmakologischen Eigenschaften.

    Zu den nützlichen Eigenschaften von Meldonium gehört daher die Fähigkeit, den Herzmuskel vor Verschleiß bei hohen Belastungen zu schützen. In jedem Prozess des menschlichen Lebens wird Energie verbraucht, dh die inneren Energieressourcen des Körpers werden verbrannt. Diese Ressourcen bestehen aus Fetten und Glykogen. Wenn der Körper lange Zeit an der Grenze der Kraft arbeitet, beginnen die Zellen unter Sauerstoffmangel zu leiden, und der Abbau von Nährstoffen ist nicht so effektiv. Die Verarbeitung von Glykogen erfordert einen minimalen Aufwand, während Fette langsamer verbrannt werden. Bei Sauerstoffmangel haben die Zellen keine Zeit, Fette vollständig zu verarbeiten, weshalb der Körper mit schädlichen Zersetzungsprodukten "verstopft" ist. Dies birgt das Risiko verschiedener Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, beispielsweise einer koronaren Herzerkrankung.

    Mildronat erlaubt nicht die Verarbeitung von Fetten, wenn eine Person unter Sauerstoffmangel leidet. Es aktiviert den Abbau von Glykogen, setzt dabei schnelle Energie frei und hält Sauerstoffreste in den Zellen zurück. In einfachen Worten, die Eigenschaft von Meldonium ist es, eine Person in eine Art Energiesparmodus zu versetzen und dem Körper zu ermöglichen, mit weniger Schaden für das Herz zu funktionieren.

    Die vorteilhaften Eigenschaften von Mildronate sind jedoch nicht darauf beschränkt. Dieses Tool kann nicht nur im Sport viele Vorteile bringen, sondern auch als Ergänzung zur komplexen Behandlung einer ganzen Reihe von Krankheiten dienen.

    Die Vorteile von Mildronate für Männer und Frauen

    Da die Eigenschaften von Meldonium dazu beitragen, körperlichen Stress ohne Gesundheitsschäden auszuhalten, kann es zusammen mit professionellen Medikamenten die Vorbeugung von Ischämie bewältigen. Darüber hinaus schützt es die Herzzellen vor vorzeitigem Verschleiß und erhöht die allgemeine Widerstandsfähigkeit des Menschen gegen Stress und Stress..

    Andere therapeutische Eigenschaften von Mildronate umfassen seine Fähigkeit, die Blutzirkulation im Gehirn und in der Netzhaut zu beschleunigen, und daher wird es häufig zur Vorbeugung von Blutgerinnseln verschrieben.

    Indikationen zur Anwendung von Mildronate

    Nützliche Eigenschaften von Mildronate werden aktiv zur Behandlung verschiedener Krankheiten eingesetzt. Ärzte empfehlen die Verwendung, wenn:

    • Ischämie;
    • Gefässkrankheit;
    • chronische Herzschmerzen oder Herzinsuffizienz;
    • körperliche und geistige Überlastung;
    • Erkrankungen der oberen Atemwege;
    • Alkoholabhängigkeit;
    • Augenschaden.

    Verabreichungsregeln und Standarddosierung von Mildronat

    In den meisten Apotheken kann Mildronate in verschiedenen Formen gekauft werden: Es wird in Kapseln und Tabletten von 250 und 500 mg sowie in Form einer Injektionslösung verkauft. Wenn Sie dieses Arzneimittel einnehmen, müssen Sie die Anweisungen sorgfältig befolgen, um das Risiko schädlicher Wirkungen zu verringern. Die Dosierung von Mildronat hängt vom Zweck seiner Verabreichung ab. Sie können die Dosierung selbst mit einer Rate von 20 mg Mildronat pro 1 kg Gewicht berechnen. Es ist jedoch besser, zuerst einen Fachmann zu konsultieren.

    Anwendung von Mildronat

    Mildronat wird von Menschen über 18 Jahren unter verschiedenen Gesundheitsbedingungen angewendet, unabhängig vom Geschlecht. In der Regel wird es Sportlern oder Geisteskranken verschrieben, aber auch Patienten mit Diabetes mellitus und Störungen des Herz-Kreislauf-Systems, Bluthochdruck und Menschen mit Alkoholabhängigkeit.

    Für Sportler

    Die Vorteile von Mildronate werden vor allem von Liebhabern eines aktiven Lebensstils geschätzt. Es stellt den Sauerstoffstoffwechsel im Gewebe während des harten Trainings wieder her, verhindert die Ansammlung schädlicher Toxine und Abfälle aus dem Zellstoffwechsel und schützt die Zellen vor vorzeitiger Zerstörung.

    Um die Energie wiederherzustellen, sollten Sportler 2 Wochen lang 4-mal täglich 250 mg Kapseln einnehmen. Ein greifbarer Vorteil wird auch eine zweiwöchige Injektion von Mildronate - 500 mg einmal täglich - sein.

    Mit Alkoholismus

    Meldonium wirkt sich positiv auf das zentrale autonome Nervensystem aus und wird häufig im Kampf gegen Alkoholabhängigkeit eingesetzt, da es zur Stabilisierung der mentalen Prozesse und zur Bewältigung der Symptome des "Entzugssyndroms" beiträgt..

    Zur Behandlung von chronischem Alkoholismus wird Mildronat in einer Dosierung von 500 mg angewendet. Es wird 4 mal täglich über eine Gesamtdauer von 1 bis 2 Wochen eingenommen.

    Mildronat-Injektionen bieten auch Behandlungsvorteile. In dieser Situation wird das Verfahren zweimal täglich mit 500 mg für den gleichen Zeitraum durchgeführt.

    Mit Diabetes

    Oft sind die vorteilhaften Eigenschaften von Mildronate auch bei Diabetes wirksam, da sie sich auf die Funktion des Blutversorgungssystems auswirken. Darüber hinaus kommt es bei seiner Verwendung zu einer Abnahme des Blutzuckers und zu einer Abnahme des Risikos für Retinopathie und Neuropathie.

    Mit Herzrhythmusstörungen

    Mildronat hat sich bei Herzfehlern bewährt. Es erhöht die Anzahl der Kontraktionen bei Herzinsuffizienz, wodurch die Entwicklung von Angina pectoris verhindert und die Durchblutung normalisiert wird. Zur Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen wird Mildronate in Kapseln von 0,5 - 1 g pro Tag angewendet. Empfohlene Behandlungsdauer - 1 - 1,5 Monate.

    Vom Druck

    Die Eigenschaften von Mildronate haben sich bei Bluthochdruck bewährt, da sie die Durchblutung des Gewebes verbessern und den Blutzucker normalisieren.

    Vor Müdigkeit

    Mildronat wird auch bei chronischer Müdigkeit und erhöhter Müdigkeit infolge emotionaler und körperlicher Belastung verschrieben. Sein Vorteil bei dieser Krankheit ist die Sättigung des Blutes mit Sauerstoff, wodurch eine erhöhte Arbeitsfähigkeit eine Person energetischer wird und Stresssituationen besser erlebt.

    Ist es möglich, mit Hilfe von Mildronate Gewicht zu verlieren?

    In einigen Fällen werden Mildronat-Tabletten verwendet, um zusätzliche Pfunde loszuwerden. In dieser Situation müssen Sie jedoch vorsichtig sein, wenn Sie das Medikament einnehmen, damit es anstelle des gewünschten Nutzens den Körper nicht schädigt. Die Eigenschaften von Meldonium tragen aufgrund der Regulierung des Stoffwechsels tatsächlich zum Gewichtsverlust bei, es wird jedoch grundsätzlich nicht empfohlen, es als eigenständiges Instrument zu verwenden! Mildronat hat die gewünschte Wirkung nur in Kombination mit Sporttraining und ausgewogener Ernährung..

    Schaden und Nebenwirkungen von Mildronate

    Trotz aller Vorteile für den menschlichen Körper kann Mildronate den Körper ernsthaft schädigen, wenn Sie die Dosierung überschreiten oder sie ohne ärztlichen Rat einnehmen. Meldonium hat eine ziemlich lange Liste von Nebenwirkungen, die viel Unbehagen verursachen können. Sie treten jedoch recht selten auf und werden vorbehaltlich der Nutzungsregeln minimiert. Zu den Nebeneigenschaften von Mildronate gehören:

    • Aufstoßen, Sodbrennen;
    • Übelkeit und Erbrechen
    • Schwere im Magen;
    • Tachykardie;
    • Hypotonie;
    • Schwellung und Hautausschlag;
    • allergische Hautreizungen;
    • Juckreiz.

    Darüber hinaus ist Mildronate in beruflicher Hinsicht schädlich: Für Sportler kann seine Verwendung mit einer Disqualifikation vom Wettbewerb verbunden sein, da Meldonium eines der verbotenen WADA-Medikamente ist.

    Gegenanzeigen zur Anwendung von Mildronate

    Da Mildronat eine sehr starke biologisch aktive Substanz ist, weist es eine Reihe von Kontraindikationen auf, deren Nichteinhaltung das Herz-Kreislauf-System der Person, die das Medikament einnimmt, schädigen oder zu einer Verschärfung bestehender Krankheiten führen kann. Meldonium sollte nicht von folgenden Personengruppen konsumiert werden:

    • Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren;
    • Frauen während der Schwangerschaft;
    • stillende Mutter;
    • Menschen mit Überempfindlichkeit gegen Mildronate;
    • an verschiedenen Erkrankungen der Nieren und der Leber leiden;
    • Menschen mit hohem Hirndruck;
    • mit Tumoren oder Ödemen unbekannter Herkunft.

    Überdosierung von Mildronat und seine Folgen

    Da Meldonium ohne ärztliche Verschreibung abgegeben wird, ist es für eine Person, die zum ersten Mal ein Medikament einnimmt, sehr leicht, einen Fehler bei der Berechnung der richtigen Dosierung zu machen, und dann übersteigt die schädliche Wirkung des Medikaments seine vorteilhaften Eigenschaften.

    Im Falle einer Überdosierung kann der Patient schädliche Folgen für den Körper haben, wie z.

    • Druckreduzierung;
    • Herzrhythmusstörung;
    • ermüden
    • Lethargie, Apathie;
    • allgemeine Verschlechterung.

    Um den Schaden von Mildronate zu negieren, sollten Sie auf seine Dosierung achten.

    Verträglichkeit von Mildronatalkohol

    Derzeit gibt es keine direkten Kontraindikationen für die Anwendung von Mildronate in Kombination mit Alkohol. Viele professionelle medizinische Mitarbeiter empfehlen jedoch nicht, Meldonium mit alkoholhaltigen Produkten zu mischen, um mögliche schädliche Auswirkungen zu vermeiden. Alkohol kann die vorteilhaften Eigenschaften des Arzneimittels neutralisieren, und in einigen Fällen können die aktiven Bestandteile von Mildronate zu erhöhten Vergiftungssymptomen führen und Blutdrucksprünge verursachen. Für den Körper eines gesunden Menschen ist es möglich, dass die Kombination von Meldonium mit Alkohol keinen Schaden anrichtet, aber solche Veränderungen kommen hypertensiven Patienten definitiv nicht zugute.

    Analoga von Meldonium

    Daher existieren derzeit keine Analoga von Mildronate, obwohl die Versuche, ein alternatives Mittel mit demselben Eigenschaftenbereich zu finden, nicht aufhören. Unter den riesigen Substanzen ist Trimetazidin zu finden, dessen Funktionen Meldonium ähnlich sind, nämlich die Stimulierung des Stoffwechsels, aber das Funktionsprinzip ist radikal anders. Darüber hinaus gilt es auch als verbotene Droge im Sport..

    Trotz seines traurigen Rufs ist Meldonium in Apotheken sowie in vielen anderen Arten von Arzneimitteln zu finden, zu denen der Wirkstoff Meldoniumdihydrat gehört. Unter ihnen:

    • Angiocardyl;
    • Vasomag;
    • Idrinol;
    • Kardionat;
    • Medatern;
    • Midolate;
    • Mildroxin und andere.

    Fazit

    Heutzutage sind die Vor- und Nachteile von Mildronate nicht vollständig geklärt. Bei all den nützlichen Eigenschaften dieses Arzneimittels sollten Sie daher vor der Einnahme Ihren Arzt konsultieren.

    Mildronatkapseln: Gebrauchsanweisung

    Beschreibung

    Hartgelatinekapseln weiß.

    Eine Kapsel enthält:

    Wirkstoff - 250 mg Meldonium,

    Hilfsstoffe: getrocknete Kartoffelstärke, hydratisiertes Siliziumdioxid (Siloid 244 FP), Calciumstearat.

    Kapsel (Körper und Kappe): Titandioxid (E 171), Gelatine.

    Meldonium - ein strukturelles Analogon von Gamma-Butyrobetain - eine Substanz, die in jeder Zelle des menschlichen Körpers vorkommt.

    Unter Bedingungen erhöhter Belastung stellt Meldonium das Gleichgewicht zwischen Abgabe und Sauerstoffbedarf der Zellen wieder her, eliminiert die Ansammlung toxischer Stoffwechselprodukte in den Zellen und schützt sie vor Schäden. hat auch eine tonisierende Wirkung. Durch seine Verwendung erhält der Körper die Fähigkeit, der Belastung standzuhalten und Energiereserven schnell wiederherzustellen. Aufgrund dieser Eigenschaften wird Meldonium zur Behandlung verschiedener Störungen des Herz-Kreislauf-Systems, der Blutversorgung des Gehirns sowie zur Steigerung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit eingesetzt. Infolge einer Abnahme der Carnitinkonzentration wird Gamma-Butyrobetain mit vasodilatierenden Eigenschaften intensiv synthetisiert. Im Falle einer akuten ischämischen Schädigung des Myokards verlangsamt Meldonium die Bildung der nekrotischen Zone und verkürzt die Rehabilitationszeit. Bei Herzinsuffizienz erhöht es die Kontraktilität des Myokards, erhöht die Belastungstoleranz und verringert die Häufigkeit von Angina-Attacken. Bei akuten und chronischen ischämischen Störungen verbessert die zerebrale Durchblutung die Durchblutung im Fokus der Ischämie, trägt zur Umverteilung des Blutes zugunsten des ischämischen Bereichs bei. Bei neurologischen Störungen (nach zerebrovaskulären Unfällen, Gehirnoperationen, Kopfverletzungen, durch Zecken übertragener Enzephalitis) wirkt sich dies positiv auf den Erholungsprozess der physischen und intellektuellen Funktionen während der Erholungsphase aus.

    Nach oraler Verabreichung nimmt die maximale Plasmakonzentration von Meldonium (max.) Und die Fläche unter der Zeitkonzentrationskurve (AUC) proportional zur angewendeten Dosis zu. Die Zeit bis zum Erreichen der maximalen Konzentration (Tmax.) Beträgt 1-6 Stunden. Die AUC nach wiederholter intravenöser Anwendung unterscheidet sich von der AUC nach einmaliger Anwendung. Dies zeigt die Anreicherung von Meldonium im Plasma an.

    Meldonium wird schnell aus dem Blutkreislauf verteilt, hauptsächlich im Herzen. Das Verteilungsvolumen beträgt 84-88 Liter. Die durchschnittliche Bindungsmenge an Plasmaproteine ​​beträgt 8,3% nach 8 Stunden und 61,7% nach 24 Stunden nach der Verabreichung. Bei längerer Verwendung von Meldonium besteht die Tendenz, die Bindung an Proteine ​​zu erhöhen. Meldonium und seine Metaboliten passieren teilweise die Plazentaschranke, die in die Muttermilch übergeht.

    Bei der Untersuchung des Stoffwechsels bei Versuchstieren wurde festgestellt, dass Meldonium hauptsächlich in der Leber metabolisiert wird, wobei Bernsteinsäure einer der Hauptmetaboliten ist. Die metabolische Clearance von Meldonium ist bei älteren Patienten, bei Patienten mit Zirrhose sowie bei Patienten mit schwerem Nierenversagen verringert.

    Nach einmaliger intravenöser Anwendung von Meldonium betrug die Eliminationshalbwertszeit (t½) 5,56-6,55 Stunden, die Endphase 15,34 Stunden. Mit einer Erhöhung der Dosis auf 400 mg steigt die Urinausscheidung des Arzneimittels; Bei Dosen über 400 mg ändert sich die Ausscheidung nicht. Bei wiederholter Anwendung von Meldonium in einer Menge von 400 bis 800 mg pro Tag (zweimal täglich - 7 Tage oder einmal täglich 8 Tage lang) wird die Gleichgewichtskonzentration des Arzneimittels im Plasma innerhalb von 72 bis 96 Stunden nach Anwendung der ersten Dosis erreicht. Diese Daten zeigen die Anreicherung von Meldonium im Plasma.

    Ältere Patienten: Bei Patienten mit Leber- und / oder Nierenversagen sollte die Meldonium-Dosis reduziert werden.

    Patienten mit Nieren- und / oder Leberversagen: Die Meldonium-Dosis sollte reduziert werden.

    Kinder: Aufgrund fehlender Daten zur Sicherheit und Wirksamkeit von Meldonium ist dies kontraindiziert.

    Anwendungshinweise

    Im Rahmen einer komplexen Therapie in folgenden Fällen:

    mit physischer und psycho-emotionaler Überlastung, begleitet von einem Leistungsabfall;

    während der Erholungsphase nach zerebrovaskulären Erkrankungen, traumatischer Hirnverletzung und Enzephalitis (gemäß den Empfehlungen des Arztes).

    Dosierung und Anwendung

    Innen auftragen. Die Tagesdosis für Erwachsene beträgt 500 mg (2 Kapseln). Die gesamte Dosis kann morgens auf einmal eingenommen oder - aufgeteilt in 2 Dosen (1 Kapsel). Im Zusammenhang mit einer möglichen stimulierenden Wirkung wird empfohlen, das Medikament morgens einzunehmen.

    Die Dauer des Therapieverlaufs wird vom Arzt festgelegt.

    Wenn Sie die nächste Dosis vergessen haben, nehmen Sie sie sofort ein. Verwenden Sie keine doppelte Dosis, um die versäumte zu ersetzen. Nehmen Sie weiter, wie von Ihrem Arzt empfohlen..

    Nebenwirkung

    Das Medikament wird normalerweise gut vertragen. Bei empfindlichen Patienten sowie bei Überschreitung der Dosis sind jedoch Nebenwirkungen möglich.

    Die unten aufgeführten Nebenwirkungen sind nach Organsystemgruppen klassifiziert. Bei der Angabe der Häufigkeit des Auftretens wird die folgende Klassifizierung verwendet: sehr häufig (> 1/10), häufig (> 1/100, 1/1000, 1/10 000),

    Kontraindikationen

    Überempfindlichkeit gegen Meldonium oder einen anderen Bestandteil des Arzneimittels;

    erhöhter Hirndruck (unter Verletzung des venösen Abflusses, intrakranielle Tumoren);

    Leber- oder Nierenversagen (es liegen keine ausreichenden Daten zur Anwendungssicherheit vor);

    Während der Schwangerschaft und Stillzeit;

    Kinder unter 18 Jahren (die Sicherheit der Verwendung wurde nicht überprüft).

    Überdosis

    Es wurden keine Fälle von Überdosierung gemeldet. Das Medikament ist wenig toxisch und verursacht keine schwerwiegenden Nebenwirkungen..

    Symptome: Bei niedrigem Blutdruck sind Kopfschmerzen, Schwindel, Tachykardie und allgemeine Schwäche möglich.

    Bei schwerer Überdosierung ist es notwendig, die Funktion von Leber und Nieren zu kontrollieren. Bei einem signifikanten Blutdruckabfall sollten Druckregulierungsmittel verwendet werden.

    Vorsichtsmaßnahmen

    Bei Patienten mit Leber- und Nierenfunktionsstörungen in der Vorgeschichte ist bei der Anwendung des Arzneimittels Vorsicht geboten (Überwachung der Leber- und Nierenfunktion)..

    Anwendung während der Schwangerschaft oder Stillzeit

    Tierstudien reichen nicht aus, um die Wirkung von Meldonium auf Schwangerschaft, Embryo / Fötus-Entwicklung, Geburt und postpartale Entwicklung zu bewerten. Das potenzielle Risiko für Menschen ist unbekannt. Verwenden Sie es daher nicht während der Schwangerschaft.

    Im Zusammenhang mit der Aufnahme von Meldonium in die Muttermilch in Fällen, in denen das Arzneimittel während der Stillzeit angewendet wird, sollte das Stillen abgebrochen werden.

    Die Fähigkeit, die Reaktionsgeschwindigkeit beim Fahren oder Arbeiten mit anderen Mechanismen zu beeinflussen

    Um die Auswirkungen auf die Fähigkeit zum Führen von Fahrzeugen und die Aufrechterhaltung der Forschungsmechanismen zu bewerten, wurden keine Untersuchungen durchgeführt.

    Interaktion mit anderen Drogen

    Meldonium kann in Verbindung mit Nitraten mit längerer Wirkung und anderen Antianginalmitteln, Herzglykosiden und Diuretika verwendet werden. Es kann auch mit Antikoagulanzien, Thrombozytenaggregationshemmern, Antiarrhythmika und anderen Arzneimitteln kombiniert werden, die die Mikrozirkulation verbessern..

    Es sollte bedacht werden, dass Meldonium die Wirkung von Arzneimitteln, die Glyceryltrinitrate, Nifedipin, Betablocker, andere blutdrucksenkende Arzneimittel und periphere Vasodilatatoren enthalten, verstärken kann.

    Nicht zusammen mit anderen Meldonium-haltigen Arzneimitteln anwenden, da das Risiko von Nebenwirkungen zunehmen kann.

    Lagerbedingungen

    An einem trockenen Ort bei einer Temperatur von nicht mehr als 25 ° C lagern..

    Von Kindern fern halten.

    Haltbarkeit - 4 Jahre.

    Nicht nach dem auf der Verpackung angegebenen Verfallsdatum verwenden.

    Es Ist Wichtig, Sich Bewusst Zu Sein, Dystonie

    • Impuls
      Die Folgen von Diabetes
      Diabetes mellitus ist eine chronische Krankheit, die den Stoffwechsel im Körper von Männern und Frauen stört. Es ist völlig unmöglich, sich von Diabetes zu erholen. Eine Person muss den Blutzucker während ihres gesamten Lebens kontrollieren und die vom Arzt verordnete Diät einhalten.
    • Impuls
      Diabetes diagnostizieren - einfache Tipps
      Diabetes mellitus ist eine der endokrinen Störungen. Das klinische Hauptmerkmal ist ein anhaltender Anstieg des Blutzuckers. Dadurch wird der Stoffwechsel dieser Substanz im Körper gestört..
    • Hypertonie
      Sucht nach Corvalol: Wie man diese Sucht loswird
      Was riecht im Haus deiner geliebten Großmutter? Heiße Kuchen, getrocknete Kräuter und Corvalol. Ohne es ist es schwer für ältere Menschen - es lindert Herzschmerzen und beruhigt die Nerven, ermöglicht es Ihnen, schnell einzuschlafen und die ganze Nacht tief und fest zu schlafen.

    Über Uns

    Die Kultur des Alkoholkonsums ist ein Aspekt, der, wie berüchtigt, in die offenen Räume des postsowjetischen Raums versinkt. Alkohol ist bei vielen Menschen mit dem Bösen verbunden, was Familien bricht und endet.