Brennen, Brustschmerzen: in der Mitte, links, rechts, Gründe, was zu tun ist

Symptome wie Schmerzen und Brennen in der Brust sind ziemlich beängstigend. Schließlich wissen wir alle, dass es ein Herz gibt, dessen Krankheiten gefährlich sind. Es gibt aber auch andere Organe: große Gefäße, Lungen und die Speiseröhre. Darüber hinaus bestehen die Wände der Brust aus Knochen, Muskeln und Bändern, und bei Frauen befinden sich die reichlich von Nervenfasern durchbohrten Brustdrüsen oben. Alle diese Organe können weh tun..

Um den „schrecklichen“ Schmerz vom „nicht ängstlichen“ zu unterscheiden, bieten wir den folgenden Algorithmus an: Zuerst bestimmen wir, wo es weh tut, dann konzentrieren wir uns auf zusätzliche Symptome. Für einige Bedingungen ist ein Krankentransport erforderlich, für andere Spezialisten der örtlichen Klinik.

Weh richtig

Das auf der rechten Seite der Brust lokalisierte Schmerzsyndrom macht sich normalerweise bemerkbar:

Erkrankungen der Leber und der Gallenwege

In diesem Fall ist der Schmerz normalerweise:

  • Dumm;
  • paroxysmal;
  • unabhängig von Körperbewegungen;
  • gibt dem Schulterblatt die Hälfte des Halses, den Arm - nach rechts;
  • hat einen Zusammenhang mit dem Essen, das sie essen: Es verstärkt sich mit der Verwendung von fetthaltigen und frittierten Lebensmitteln, weshalb es oft eine Abneigung gegen solche Gerichte gibt.

In diesem Fall erscheint ein gelber Belag auf der Zunge, Bitterkeit kann im Mund sein. Wenn ein Stein (oder Tumor) den Durchgang der Galle durch seine natürlichen Bahnen „stört“, die im Gallentrakt „ausgeblutet“ sind, wird das Weiß der Augen gelb, dann die Haut. Der Urin wird dunkel, der Kot hell. Gleiches kann bei einer Schädigung der Leber selbst mit Hepatitis, Hepatose oder Zirrhose beobachtet werden. Nur qualifizierte Spezialisten können die Zustände unterscheiden: Chirurgen und Spezialisten für Infektionskrankheiten (siehe auch Schmerzen im rechten Hypochondrium, Schmerzen im linken Hypochondrium).

Andere Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts

Gastritis, ein Geschwür des oberen Verdauungstrakts, Darmkolik kann sich auch entweder durch Schmerzen oder ein brennendes Gefühl auf der rechten Brustseite manifestieren, ist jedoch häufiger links oder direkt hinter dem Brustbein lokalisiert. Diese Pathologien sind mit der Nahrungsaufnahme verbunden. Wir werden sie in dem Teil, der den Schmerzen im Rest der Brust gewidmet ist, genauer betrachten..

Interkostale Neuralgie

Dies ist der Name der Erkrankung, wenn die Nerven, die zu den Interkostalmuskeln gehen (sie sind es, die den Atem „kontrollieren“), entzündet oder verletzt werden. Die häufigste Ursache der Krankheit ist Herpes zoster, verursacht durch das Windpockenvirus. In diesem Fall wird ein Ausschlag in Form von Vesikeln in einem oder mehreren Interkostalräumen zu den folgenden Symptomen hinzugefügt.

Die Hauptzeichen der Interkostalneuralgie sind:

  • Der Schmerz ist stark, er kann als brennendes Gefühl beschrieben werden, aber an einem streng lokalisierten Ort, der gefühlt werden kann.
  • Schmerzen beim Einatmen, Drehen des Körpers, Husten, Biegen schlimmer.

Wenn der „Vorläufer“ der Interkostalneuralgie die Osteochondrose ist, können Brustschmerzen durch „Rückenschmerzen“ im rechten Arm oder in der rechten Halshälfte ergänzt werden. Und wenn Sie einen Assistenten bitten, jeden Wirbel ausgehend vom Gebärmutterhals mit den Fingern zu berühren, verstärken sich die Schmerzen an einer Stelle.

Lungenentzündung

Eine Entzündung der rechten Lunge, wenn sie mit einer Entzündung der Lungenschleimhaut auftritt, Pleura (eine Komplikation namens Pleuritis), kann auch von Schmerzen in der linken Brust begleitet werden. Wenn Sie an dieser Krankheit leiden, sind bereits vor Beginn des Schmerzsyndroms Schwäche, Müdigkeit, Appetit, Erbrechen, Muskeln und / oder Knochen schmerzhaft. Fast immer steigt die Temperatur, es tritt ein Husten auf, manchmal mit Blut, manchmal mit der Freisetzung von schleimigem oder mukopurulentem Auswurf oder einem trockenen Husten. Unmittelbar vor dem Auftreten von Schmerzen in der Brust wird das Atmen schwierig.

Schmerzen während des prämenstruellen Syndroms

Eines der Anzeichen einer Mastopathie sind Schmerzen in der prämenstruellen Phase. Normalerweise ist es in beiden Brustdrüsen lokalisiert, kann aber nur das Recht betreffen, was als Brustschmerzen erkannt werden kann.

Für die Mastopathie manifestiert sich das Schmerzsyndrom nur vor der Menstruation, während die Brust anschwillt („gießt“) und ein oder mehrere Knötchen darin zu spüren sind.

Interkostale Myositis

Myositis ist eine Entzündung eines einzelnen Muskels, in diesem Fall Interkostal. Der Schmerz hat in diesem Fall eine klare Lokalisation. Es kann festgestellt werden, dass es keine Schmerzen in Ruhe gibt, aber es erscheint mit einer bestimmten Bewegung, begleitet nur einen tiefen Atemzug oder Husten.

Skoliose

Eine seitliche Krümmung der Brustwirbelsäule ist äußerst selten: Diese Pathologie ist anfälliger für die "mobilen" Abteilungen - zervikal, lumbal. Wenn sich die Brustskoliose jedoch immer noch entwickelt und ein C- oder S-förmiges Erscheinungsbild mit einer nach rechts gerichteten konvexen Seite aufweist, treten bei einer Verletzung eines der Interkostalnerven Schmerzen auf der rechten Brustseite auf.

In diesem Fall treten folgende Symptome auf:

  • lokalisierter Schmerz: Eine Person kann klar den Punkt anzeigen, an dem es weh tut;
  • Schmerzen verstärken sich durch Atmen und Husten;
  • Keine Schwäche, Übelkeit oder Husten.

Geisteskrankheit

Dies kann durch das Fehlen von Husten, Fieber, Kommunikation mit dem Atmen oder Essen belegt werden. Eine Person kann Atembeschwerden verspüren. Wenn Sie jedoch einen Assistenten bitten, die Anzahl der Atembewegungen pro Minute in einem beliebigen Zeitraum zu zählen, wenn der Patient selbst nichts davon weiß, stellt sich heraus, dass diese innerhalb der normalen Grenzen liegt (12-16 pro Minute). Beim Hören der Lunge hört der Arzt objektiv keine pathologischen Geräusche, und Radiographie, MRT oder CT der Brust zeigen keine Pathologie.

Solche Krankheiten können vermutet werden, wenn sie nach schwerem nervösem Stress oder zusammengefasster chronischer Müdigkeit begonnen haben. Wenden Sie sich an einen Psychiater, wenn andere Ursachen für Brustschmerzen auf der rechten Seite ausgeschlossen sind.

Schmerzen in der verbleibenden Brust: Mitte, links

Aufgrund des anatomischen Verlaufs der Nerven zu den inneren Organen können Brustschmerzen in der Mitte und links häufige Ursachen haben. Wir listen die möglichen Krankheiten nach dem Hauptsymptom auf..

Husten

Wenn ein brennendes Gefühl in der Brust mit einem Husten einhergeht, kann dies sein:

  • Lungenentzündung durch Pleuritis kompliziert. In diesem Fall ist das Brennen normalerweise links in einem größeren oder kleineren Bereich lokalisiert, aber:
    • nicht hinter dem Brustbein;
    • nicht im Bereich von 3 bis 5 Interkostalraum links vom Brustbein bis zur Mitte des Schlüsselbeins.

Schmerzen oder Brennen sind konstant, aber schlimmer beim Atmen. In diesem Fall gibt es Schwäche, erhöhte Müdigkeit, Appetitlosigkeit, ein Gefühl von Luftmangel. Normalerweise hohes Fieber, aber wenn eine Lungenentzündung mit Pleuritis Komplikationen der Tuberkulose waren, kann sie überhaupt nicht zunehmen. In einigen Fällen kann Durchfall auftreten, wenn keine respiratorischen Symptome vorliegen..

  • Bronchitis Hier gibt es Schmerzen in der Brust in der Mitte, Husten (normalerweise feucht, wenn mukopurulenter Auswurf den Hals räuspert), verminderten Appetit, Fieber.
  • Grippe Diese Krankheit, die auf einem Virus einer speziellen Struktur beruht und mehr oder weniger geringfügige Blutungen in den oberen Atemwegen verursacht. Eine solche hämorrhagische Imprägnierung der Schleimhaut der Luftröhre verursacht Schmerzen oder Brennen hinter dem Brustbein. Darüber hinaus äußert sich Influenza in hoher Körpertemperatur, Schwäche, Schmerzen in Muskeln und Knochen. Eine laufende Nase mit dieser Krankheit tritt nicht sofort auf, sondern am zweiten oder dritten Tag der Krankheit, aber am ersten Tag kann ein Husten auftreten.

Wenn die anfänglichen Symptome der Grippe sehr ähnlich waren: Die Temperatur stieg, Schmerzen in den Knochen und Muskeln waren zu spüren, gleichzeitig oder etwas später gab es Schmerzen hinter dem Brustbein, und dann bewegte es sich zur Seite, dies bedeutet kaum die Entwicklung einer hämorrhagischen Lungenentzündung. Letzteres, verursacht durch die Imprägnierung von Lungengewebe mit Blut, äußert sich in Atembeschwerden und Vergiftungssymptomen und nicht in Schmerzbewegungen.

Schmerzen nach Überarbeitung

So kann sich VVD, Geisteskrankheit manifestieren:

Vegetativ-vaskuläre Dystonie - im ersten Fall tut es im Bereich des Herzens weh, der Schmerz ist nicht stark und hat keinen Zusammenhang mit der Belastung, der Körperhaltung oder der Atmung. Zusätzlich zu den Schmerzen wird eine Person oft rot / blass, wirft sie in Schweiß oder Fieber.

Bei psychischen Störungen gibt es keine solchen autonomen Störungen, aber es gibt eine Stimmungsänderung, eine Abnahme des Wunsches, etwas zu tun, und eine Verschlechterung des Appetits. Aber es gibt keine Übelkeit, Schwäche, Fieber.

Physische Schmerzen

Die Ursachen für Schmerzen in der Brust während des Trainings, die sowohl auf der linken Seite als auch hinter dem Brustbein auftreten, sind hauptsächlich Herzerkrankungen. Dies schließt die Erkrankung der Herzkranzgefäße und ihre Unterarten - Angina pectoris und Myokardinfarkt - ein. Auch Schmerzen bei körperlicher Anstrengung treten bei Myokarditis und Kardiomyopathie auf. In diesem Fall sollte die Belastung nicht nur als Leistung der körperlichen Arbeit betrachtet werden, sondern auch:

  • Treppen steigen;
  • gegen den Wind gehen (besonders kalt);
  • auch minimale Arbeit nach Kälte.

Wenn es schmerzhaft ist, nur bestimmte Bewegungen auszuführen, liegt die Ursache höchstwahrscheinlich bei Myositis oder Interkostalneuralgie.

Angina pectoris

  • Der Schmerz ist im Bereich des Herzens lokalisiert, dh ungefähr an einer der Stellen eines solchen Quadrats: horizontal - vom rechten Rand des Brustbeins bis zur Linie, die vertikal durch die Mitte des Schlüsselbeins gezogen wird - von 3 bis 5 Interkostalräumen;
  • Der Schmerz gibt entweder auf die linke Seite des Kiefers oder auf das linke Schulterblatt; Die Bestrahlung kann auch entlang der Innenseite der linken Hand bis einschließlich des kleinen Fingers erfolgen.
  • fühlt sich an wie Druck, Kontraktion, Schwere, dumpfer Schmerz;
  • manchmal durch körperliche Anstrengung provoziert - durch Aufregung oder reichliche Nahrungsaufnahme;
  • Schmerzen oder Brennen vergehen nach einiger Zeit oder nach einer Pause oder - infolge der Einnahme einer Nitroglycerin-Tablette unter der Zunge;
  • Husten, Veränderung der Körperhaltung Schmerzen nehmen nicht zu.

Herzinfarkt

Dies ist eine Pathologie, die selten abrupt auftritt: In der Regel gehen Warnzeichen in Form von Angina-Attacken voraus, während für ihre Provokation weniger Zeit für ihre Provokation benötigt wird..

Ein Herzinfarkt ist gekennzeichnet durch einen scharfen Schmerz im Bereich des Herzens, der aufgrund einer Belastung (nicht immer signifikant) nach der Ruhe nicht verschwindet und nicht durch Einnahme mehrerer Nitroglycerin-Tabletten unter die Zunge entfernt wird. Verursacht Schmerzen auf der linken Körperseite: Arm, Schulterblatt, Kiefer. Oft gehen Schmerzen mit kaltem Schweiß, Herzrhythmusstörungen, Schwindel und Atemnot einher.

Myokarditis

Dies wird als Entzündung des Herzmuskels bezeichnet, die infolge eines Infektionsprozesses (Influenza, Mandelentzündung, Diphtherie, Scharlach), Vergiftung und systemischer Autoimmunerkrankungen auftrat. Häufiger bei jungen Menschen (siehe Myokarditis).

Die Krankheit äußert sich in Schmerzen hinter dem Brustbein oder anderswo im Bereich des Herzens, Unterbrechungen der Arbeit dieses Muskelorgans, Atemnot, Schwellung der Beine. Ähnliche Symptome können sich regelmäßig zurückbilden und dann erneut auftreten..

Lebensmittelbedingte Schmerzen / Brennen

So manifestieren sich Pathologien des Magen-Darm-Trakts: Ösophagitis, Fremdkörper in der Speiseröhre, Krebs der Speiseröhre, Gastritis, Magengeschwür, Pankreatitis, Darmkolik. Jede der Krankheiten hat ihre eigenen charakteristischen Symptome..

Bei einer Schädigung der Speiseröhre treten also genau beim Schlucken Schmerzen in der Brustmitte auf.

Eine Entzündung des Magens macht sich durch die Schmerzen bemerkbar, die sich nach dem Essen entwickeln und sich direkt unter der Brust befinden. Leiden des Zwölffingerdarms 12 im Gegenteil - Schmerzen, die sich auf nüchternen Magen entwickeln. Pankreatitis und Darmkolik reagieren 1-1,5 Stunden nach dem Essen mit Schmerzen. Lokalisierte Schmerzen mit Entzündungen des Darms und der Bauchspeicheldrüse liegen ebenfalls knapp unterhalb des Rippenbogens.

Wenn Sie nach einer horizontalen Position hinter dem Brustbein backen

Ein starkes Brennen hinter dem Brustbein, das auftritt, nachdem eine Person eine halbe Stunde zuvor gegessen und sich dann hingelegt hat, ist ein Symptom für einen gastroösophagealen Reflux, d. H. Einen Reflux von Nahrung (Wasser) vom Magen zur Speiseröhre (siehe Präparate für Sodbrennen). Zusätzlich zum sternalen Brennen hat eine Person weder einen Rückgang des Appetits, der Temperatur noch der Schwäche. Nur die Heiserkeit der Stimme wächst allmählich, sie beginnt regelmäßig mit einem trockenen Husten zu „husten“. Wenn ein Tumor in der Speiseröhre zu wachsen beginnt, der mit Säure "verbrannt" wird, tritt ein ständiger Kloß im Hals auf, der den Durchgang von zuerst fester und dann flüssiger Nahrung beeinträchtigt.

Schmerzen im Zusammenhang mit der Atmung

In ähnlicher Weise treten im linken Teil der Brust Pathologien von Organen auf, deren Membranen mit der Innenseite der Rippen in Kontakt stehen. Dies ist eine Entzündung des Herzbeutels, der Pleura, das Vorhandensein von freier Luft in der Pleurahöhle. Die zuvor beschriebene Interkostalneuralgie wird von demselben Symptom begleitet sein..

Perikarditis

Diese Krankheit hat zwei Unterarten:

  • Trockene Perikarditis, wenn die äußere Membran des Herzens (sein "Beutel") entzündet ist, während die Freisetzung von Entzündungsflüssigkeit nicht auftritt. Die Krankheit manifestiert sich in Schwäche, Husten und Schmerzen im Herzbereich sind konstant, stumpf, schlimmer bei tiefem Atmen, Schlucken und Husten. Das Schmerzsyndrom hört im Sitzen etwas auf, verschlimmert sich aber im Liegen.
  • Exsudative Perikarditis ist eine Entzündung des Herzbeutels, bei der entzündliche Flüssigkeit (Exsudat) ausgeschieden wird. Es sammelt sich in ihr an und kann bei einer großen Anzahl das Herz und die großen Gefäße, die es verlassen, komprimieren. Die Krankheit äußert sich in diffusen Druckschmerzen im Herzen, Atemnot, Fieber, Schluckauf und dem Gefühl eines Klumpens in der Speiseröhre beim Verschlucken fester Nahrung.

Pleuritis

Eine Entzündung der zweischichtigen „Abdeckung“ der Lunge wie eine Perikarditis kann trocken und ergussend sein. Die Symptome dieser Unterarten sind unterschiedlich. Die Krankheit tritt nur als Komplikation auf: entweder Lungenentzündung oder Krebs oder Manifestation von Tuberkulose.

Trockene Pleuritis auf der linken Seite äußert sich in Stichschmerzen in der linken Brusthälfte, die das Hypochondrium und den Magen beeinträchtigen. Es verstärkt sich, wenn eine Person hustet, tief atmet und sich auch allen Oberkörpern zuwendet. Es wird einfacher, wenn Sie auf Ihrer wunden Seite liegen.

Wenn Pleuritis exsudativ ist, dh eine entzündliche Flüssigkeit zwischen den beiden Schichten der „Abdeckung“ auftritt, sind die Symptome unterschiedlich. Eine Person spürt dumpfe Brustschmerzen, die sich während des Atmens verstärken (beschrieben durch das Wort „Schwere“), Kurzatmigkeit nimmt zu, Schwäche, Fieber bis zu hohen Zahlen, Schwitzen, Gefühl von Luftmangel nehmen zu.

Schmerzen hinter dem Brustbein oder auf der linken Seite der Brust haben nichts mit irgendetwas zu tun

  • Mitralklappenprolaps und Vorhofflimmern - können sich als Schmerzen hinter dem Brustbein manifestieren. In beiden Fällen ist der Schmerz nicht ausgeprägt, es besteht kein sichtbarer Zusammenhang mit Atmung, Körperhaltung und geleisteter Arbeit. Vorhofflimmern erfordert eine frühzeitige Diagnose und Behandlung, da es sich um eine lebensbedrohliche Erkrankung handelt.
  • Erkrankungen der Aorta und der Lungenarterie - in ähnlicher Weise können sich Erkrankungen großer Gefäße in der Brusthöhle manifestieren.
    • Aortendissektion - eine äußerst lebensbedrohliche Erkrankung, die eine Notfallversorgung erfordert, äußert sich in starken, reißenden Schmerzen in der Mitte der Brust oder in einer Verlagerung der Schmerzen nach links.
    • Eine pulmonale Thromboembolie kann sich, wenn sie eine Person bei Bewusstsein lässt, in starken Brustschmerzen äußern, die nicht auf die Aufnahme von Nitroglycerin ansprechen. Darüber hinaus Atemnot, ein Gefühl von Luftmangel, Husten, wenn "rostige" Sputum verlässt.
  • Onkologie:
    • Bösartige Neubildungen des Mediastinums - ein dumpfer, drückender Schmerz, der nicht mit dem Atmen verbunden ist und sehr allmählich wächst. Ein Tumor eines der Organe der Brusthöhle kann sich manifestieren. Es kann sich um Lungenkrebs, Pleura, Bronchien, Myxödeme des Herzens und Metastasen der Lymphknoten im Mediastinum handeln.
    • Ein Tumor in der linken Brustdrüse, wenn er in der Brust gewachsen ist, zeigt ebenfalls Schmerzen. Gleichzeitig muss die Drüse deformiert werden, sie kann die mit dem Gewebe verschmolzene Dichtung bestimmen, es kann zu einem Ausfluss aus den Brustwarzen kommen (siehe Brustkrebs).

Behandlung von Brustschmerzen

Als Ursachen des Symptoms haben wir viele Krankheiten beschrieben, von denen jede auf ihre eigene Weise behandelt wird. Daher müssen Sie vor Beginn der Behandlung eine Diagnose erstellen. Ärzte helfen dabei: Therapeut, Gastroenterologe, Lungenarzt, Chirurg, Onkologe oder Psychiater. Unser Rat lautet wie folgt:

  • Wenn der Schmerz auf der linken Seite oder in der Mitte der Brust liegt, halten Sie an und ruhen Sie sich aus. Wenn dies hilft, gehen Sie in die Apotheke und kaufen Sie Nitroglycerin - Sie werden es für solche Situationen benötigen. Machen Sie ein EKG und gehen Sie unbedingt zu einem Therapeuten oder Kardiologen.
  • Wenn es schwer ist, vor Schmerzen zu atmen, rufen Sie einen Krankenwagen.
  • Wenn der Schmerz links oder in der Mitte auftrat, ist er schwerwiegend. Öffnen Sie das Fenster, nehmen Sie eine halbe Sitzposition ein und nehmen Sie „Nitroglycerin“. Wenn er nicht da ist oder nicht geholfen hat, rufen Sie einen Krankenwagen, aber trinken (kauen) Sie vorerst 1-2 Tabletten Aspirin (Aspekarda, Aspeter, Cardiomagnyl) in einer Gesamtdosis von bis zu 300 mg.
  • Wenn der Schmerz in der Brustdrüse wahrscheinlicher ist, mit einer Menstruation oder einem Ausfluss aus den Brustwarzen verbunden ist (auch bei Männern), müssen Sie einen Mammologen aufsuchen. Solche Spezialisten führen entweder private Termine durch oder arbeiten in örtlichen Onkologie-Apotheken.
  • Wenn das Schmerzsyndrom mit einem Husten verbunden ist, benötigen Sie eine Röntgenaufnahme der Lunge oder ihrer Computertomographie. Anschließend wird der Therapeut zum ersten Mal besucht, der Ihnen empfiehlt, wohin Sie als nächstes gehen sollen - zu einem Lungenarzt, Onkologen, Gastroenterologen oder Chirurgen.
  • Wenn Sie nach einer Infektionskrankheit schlechter in der Lage sind, körperliche Aktivität zu tolerieren, wenden Sie sich dringend an einen Kardiologen. Sie können am selben Tag vor dem Arzt ein EKG erstellen und sich einer Ultraschalluntersuchung des Herzens unterziehen.
  • Intensive, platzende Schmerzen trotz der Tatsache, dass Sie bei körperlicher Anstrengung zuvor nichts gestört hat - eine Gelegenheit, einen Krankenwagen zu rufen und über das vermutete Aneurysma der Brustaorta zu sprechen.

Nehmen Sie auf keinen Fall Schmerzmittel ein, bevor Sie einen Arzt aufsuchen - es wird für ihn schwieriger sein, Ihnen zu helfen. Iss mehr frisches Gemüse und weniger Fleisch, gehe jeden Tag mindestens 2 km mindestens langsam und sei gesund!

Brennen in der Mitte der Brust bei Frauen: Was könnte es sein, Ursachen

Das Auftreten eines unangenehmen Gefühls im Brustbein in Form eines brennenden Gefühls kann auf eine Reihe verschiedener Krankheiten hinweisen. Wichtige Organe sind in der Brust konzentriert: Lunge, Herz, Speiseröhre. Eine Beschädigung mindestens eines dieser Organe kann ein brennendes Gefühl verursachen..

Wenn Sie sich im Brustbereich unwohl fühlen, beginnen Sie nicht mit der Selbstmedikation. Eine genaue Diagnose kann nur von einem qualifizierten Arzt nach einer Reihe notwendiger Untersuchungen gestellt werden..

Schmerzen können nicht nur in der Brust, sondern auch im zervikalen und lumbalen Bereich auftreten. Schmerzen können auch in den Schulterblättern und im Oberbauch auftreten..

Welche Krankheiten ein brennendes Gefühl in der Brust hervorrufen

Ein brennendes Gefühl in der Mitte der Brust kann nicht nur auf Erkrankungen des Brustbeins hinweisen. In einigen Fällen sind solche unangenehmen Empfindungen ein „Echo“ bestehender Probleme, die mit der Arbeit anderer Organe verbunden sind.

Erkrankungen der Leber und der Gallenwege

Schmerzen in der Brust können mit Erkrankungen der Leber und der Gallenwege verbunden sein. Da sich die Leber im unteren rechten Hypochondrium befindet, können Schmerzen, die mit der schlechten Funktion dieses Organs verbunden sind, dem Brustbein „nachgeben“, was zu einem brennenden Gefühl in der Brust führt.

Erkrankungen der Leber und der Gallenwege gehen mit folgenden Symptomen einher:

  • Beschwerden in Form von Schmerzen und Brennen treten nach dem Essen auf. Besonders nach dem Verzehr schädlicher Lebensmittel wie Fast Food, Fertiggerichte, frittierte Lebensmittel, zuckerhaltige Limonaden;
  • in regelmäßigen Abständen gibt es ein brennendes Gefühl im Brustbein, begleitet von dumpfen Schmerzen;
  • Lebererkrankungen rufen ein Brennen auf der rechten Seite der Brust hervor, und ein Brennen kann rechts im Nacken und im Arm lokalisiert werden.
  • Das Auftreten einer dichten Plaque mit einem gelben Schimmer auf der Zunge signalisiert die schlechte Funktion der Gallenwege.
  • am Morgen kann ein unangenehmer Nachgeschmack von Bitterkeit im Mund auftreten;
  • Die unteren Teile der Augenproteine ​​sowie die Rückseite der Handfläche sind gelb gestrichen.

Verdauungsprobleme

Erstens kann es aufgrund des Auftretens von Sodbrennen im Brustbein brennen. Magensaft reizt die Wände der Speiseröhre und verursacht dadurch Beschwerden. Sodbrennen wird von einem brennenden Gefühl in der unteren Brust begleitet.

Krankheiten wie Pankreatitis, Gastritis, Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüre, Darmkoliken sind häufig auch mit Brennen in der Brust verbunden. Auch das Eindringen von Fremdkörpern in den Magen beeinträchtigt die Empfindungen im Brustbein..

Interkostale Neuralgie

Es tritt unter Einklemmbedingungen und als Folge des Entzündungsprozesses der an die Interkostalmuskeln angrenzenden Nerven auf.

Die Symptome einer Interkostalneuralgie gehen mit schwerem Brennen einher. Eine Schmerzluxation kann leicht durch Selbsttastung erkannt werden.

Unangenehme Empfindungen in der Brust verstärken sich beim Atmen, Husten, Biegen und Biegen.

Lungenentzündung

Das Gefühl von Juckreiz in der Lunge (ich möchte husten, als ob ich sie „kratzen“ möchte) signalisiert oft das Vorhandensein von Atemwegserkrankungen. Entzündete Lungen (d. H. Lungenentzündung) verursachen Schmerzen und Brennen in der Brust.

Eine Störung der Atemwege geht mit folgenden Symptomen einher:

  • Fieber;
  • Appetitlosigkeit;
  • das Auftreten von Übelkeit;
  • Husten, begleitet von Ausfluss von Sputum mit Blut;
  • Schmerzen in den Rippen;
  • Erschöpfung;
  • harter Atem;

Spezielle, akute Brennen in der Brust

Intermittierende scharfe Schmerzen in der Brust, begleitet von starkem Brennen, weisen häufig auf mögliche schwerwiegende Herzprobleme hin.

Solche Syndrome sind ein ausreichendes Argument für einen Besuch bei einem Kardiologen. Die Vernachlässigung der eigenen Gesundheit kann zu einem traurigen Ergebnis werden.

Entgegen der landläufigen Meinung befindet sich das Herz nicht auf der linken Seite der Brust, sondern praktisch in der Mitte, nur geringfügig nach links verschoben. Dementsprechend reagiert jeder vom Herzmuskel ausgehende Schmerz direkt in der Mitte der Brust.

Die oben genannten Syndrome sind charakteristisch für Krankheiten wie Angina pectoris, Myokardinfarkt und Myokarditis.

Angina pectoris

Dies ist eine Pathologie, die sich aus einer schlechten Sauerstoffversorgung des Herzmuskels ergibt. Eine Form der koronaren Herzkrankheit. Angina pectoris steht in direktem Zusammenhang mit einer schlechten Durchblutung, diese Krankheit kann nicht ignoriert werden. Atherosklerotische Plaques „verstopfen“ die Arterien, was zu einer Verschlechterung der Blutversorgung der inneren Organe führt.

Männer sind für diese Pathologie mindestens doppelt so anfällig wie Frauen. Das Durchschnittsalter für den Beginn der Angina beträgt 51 Jahre.

Meistens gibt sich die aufkommende Pathologie bei der Durchführung von körperlichen Übungen, nach einer starken nervösen Belastung oder während schwerer körperlicher Arbeit bemerkbar.

Welche anderen Krankheiten und Zustände können in der Brust brennen

Unangenehme Empfindungen in Form von Brennen in der Brust sind auch nach intensiver körperlicher Anstrengung zu spüren.

Ein Riss in den Rippen oder ein schwerer Bluterguss in der Brust können mit Beschwerden, Schmerzen und Brennen der Brust einhergehen.

Rheuma, Ösophagushernie, Herpes zoster - eine unvollständige Liste von Pathologien, begleitet von Brennen in der Brust in der Mitte.

Beschwerden in der Brust bei psychischen Störungen

Die Ursache von Schmerzen können starke emotionale Erfahrungen, emotionale Umwälzungen und Stress sein. Viele Menschen klagen über solche Empfindungen, obwohl mit ihrem Körper auf der physischen Ebene alles normal ist. In diesem Fall ist das Unbehagen dauerhaft und verschwindet nicht, wenn Sie Medikamente einnehmen oder Ihre Körperhaltung ändern.

Ein solcher Zustand kann zu einer Abnahme des Appetits, Apathie, einer Abnahme der Konzentration und Reizbarkeit führen. In diesem Fall ist es mit Hilfe eines Psychologen notwendig.

Zusätzliche Symptome und Brennen in der Brust

Manchmal treten neben dem offensichtlichen Brennen auch andere Symptome von Pathologien in der Brust auf. Zusammen können sie das Auftreten verschiedener Krankheiten signalisieren:

  • Wenn der Schmerz in der Mitte zwischen den Schulterblättern, zur linken Hand oder zur linken Seite des Kiefers ausstrahlt, ist dies ein eindeutiges Signal für die Probleme mit der Arbeit des Herzens.
  • wiederkehrende Anfälle von Schmerzen, Brennen und Quetschen im Brustbein beziehen sich auch auf die Symptome verschiedener Herzerkrankungen;
  • Ein brennendes Gefühl auf der rechten Seite der Brust und im unteren Hypochondrium weist auf das Vorhandensein von Pathologien hin, die mit der Arbeit der Leber, der Gallenwege und des Zwölffingerdarms verbunden sind.
  • Angina pectoris ist gekennzeichnet durch aufkommende Schmerzen im Brustbein nach intensiver Bewegung, Gehen;
  • Brennen im Brustbereich mit einem ausgeprägten Husten kann über die Entwicklung von Bronchitis oder Lungenentzündung sprechen;
  • Wenn bei körperlicher Arbeit oder beim Gehen Beschwerden auftreten, ist dies ein deutliches Zeichen für Osteochondrose.

Diagnose

Da ein Brennen in der Brust durch eine Vielzahl von Krankheiten verursacht werden kann, ist es ratsam, einen Therapeuten zu konsultieren, wenn ein unangenehmes Symptom auftritt. Nach dem Sammeln einer Anamnese und dem Beheben aller Beschwerden des Patienten wird der Arzt eine Überweisung für eine Konsultation mit einem Spezialisten ausstellen:

  • HNO-Arzt;
  • Kardiologe;
  • Gastroenterologe;
  • Neuropathologe.

Abhängig vom Verdacht der Ärzte hinsichtlich der Art der Krankheit, die ein brennendes Gefühl in der Brust verursacht hat, können folgende Studien verschrieben werden:

  1. Wenn eine Herzerkrankung wahrscheinlich ist:
      Elektrokardiogramm (EKG);
  2. Echokardiogramm (EchoECG);
  3. Ultraschall des Herzens;
  4. Funktionsstudien mit Last;
  5. Phonokardiographie (FCG);
  6. Blutchemie.
  7. Mit der Wahrscheinlichkeit von Magen-Darm-Erkrankungen und Brennen bei Verdauungsstörungen:
      Analyse von Fäkalien auf Eier von Würmern und Dysbiose;
  8. Kot zurück Aussaat;
  9. Blutuntersuchung auf das Vorhandensein pathogener Mikrobranismen;
  10. Fibrogastroduodenoskopie (FGDS).
  11. Wenn Sie eine Pathologie der Wirbelsäule vermuten:
      Magnetresonanztherapie (MRT).
  12. Mit der Wahrscheinlichkeit von neurologischen Störungen:
      Computertomogramm (CT);
  13. Elektroenzephalogramm;
  14. Magnetresonanzspektroskopie (MRS);
  15. Emissionstomographie (PET).

Was zu tun ist, welche Prüfungen Sie durchlaufen müssen

Bei regelmäßigen Beschwerden in der Brust müssen Sie sich natürlich an einen qualifizierten Therapeuten, Kardiologen, Lungenarzt wenden und die vorgeschriebene Untersuchung durchführen. Es wird helfen, die Diagnose zu klären und die Ursachen von Schmerzen zu identifizieren..

Die Diagnose der Krankheit beginnt mit einer Blutspende für die Biochemie und einer allgemeinen Analyse. Der Arzt sollte mit einem Stethoskop auf die Lunge hören. Danach muss eine Röntgenaufnahme des Brustkorbs durchgeführt werden.

Möglicherweise müssen Sie auf Tuberkulose getestet werden. Ein Ultraschall der inneren Organe ist ebenfalls erforderlich..

Nach Erhalt und Analyse der Ergebnisse kann der Arzt einzelne zusätzliche Studien verschreiben.

Welchen Arzt zu kontaktieren

Zunächst sollten Sie sich an einen Therapeuten wenden, der Sie zu einer Untersuchung anweist. Parallel dazu lohnt sich ein Besuch bei einem Lungenarzt und Kardiologen. Nachdem Sie mögliche Probleme mit Herz und Lunge beseitigt haben, müssen Sie von einem Gastroenterologen untersucht werden.

An der Rezeption müssen Sie die Ergebnisse des Ultraschalls der Leber und der Gallenwege, des Magens und des Zwölffingerdarms vorlegen.

Diagnose und Behandlung

Wenn Sie brennende Beschwerden haben, sollten Sie so bald wie möglich einen spezialisierten Mammologen konsultieren. Der Arzt wird die Grundursache des Problems ermitteln und die geeigneten therapeutischen Methoden festlegen. Zu diesem Zweck benötigt er:

  • eine Anamnese nehmen;
  • einen Bluttest auf Biochemie untersuchen;
  • eine visuelle Untersuchung und Palpation der linken und rechten Brust durchführen;
  • die Ergebnisse der Untersuchung durch einen Frauenarzt gründlich untersuchen;
  • eine Ultraschall- und Brustmammographie durchführen;
  • Zusätzlich kann eine MRT verschrieben werden.

Die Therapie der Symptome wird nur durchgeführt, wenn die Frau keine funktionellen Pathologien hat. Hierzu werden hormonelle Medikamente eingesetzt. Ihr Arzt kann Ihnen auch eine spezielle Diät empfehlen, die Kaffee, Spirituosen, Limonaden und Kaffee ausschließt..

In schweren Fällen auf konservative Therapie oder Operation zurückgreifen. Präparate für eine konservative Behandlung stabilisieren die Produktion von Enzymen und Hormonen, regulieren den Stoffwechsel. Die Operation und ihre Notwendigkeit hängen von der Ursache ab, die ein brennendes Gefühl hervorruft. In diesem Fall werden die betroffenen Bereiche mit einem chirurgischen Skalpell entfernt..

So helfen Sie sich schnell: Aktionen zum Brennen in der Brust

Mit einem klaren Gefühl von Unbehagen in der Brust lohnt es sich nicht, auf Selbstbeobachtung zu hoffen. Ein Arztbesuch sollte nicht von der Stange gestellt werden, um mögliche Komplikationen zu vermeiden. Wenn Sie jedoch von Schmerzen überrascht wurden, können Sie einige Maßnahmen ergreifen, um die Symptome pathologischer Prozesse zu lindern..

Hier sind einige davon:

  • Wenn der Schmerz im linken Teil der Brust lokalisiert ist, müssen Sie sich zunächst beruhigen, eine bequeme Position einnehmen und sich ausruhen. Nehmen Sie die „Nitroglycerin“ -Tablette gemäß den Anweisungen ein, um Schmerzen bei Angina-Attacken zu lindern. Wenn es schwierig wurde zu atmen und der Schmerz sich in eine scharfe Form verwandelte, rufen Sie sofort einen Arzt an.
  • Brustbeschwerden in der Mitte während oder nach einer Mahlzeit sind ein Zeichen von Sodbrennen. Um es loszuwerden, reicht es aus, eine schwache Wasserlösung mit Soda zu nehmen;
  • Ein brennendes Gefühl im Brustbein mit Erkältungen ist ein häufiges Ereignis. Sie können es erst nach einer Antibiotikatherapie loswerden. Es ist unmöglich, sich selbst Antibiotika zu verschreiben, da nur ein Arzt ein Arzneimittel richtig auswählen und die richtige Dosierung auswählen kann. Man kann jedoch seinen Zustand lindern, indem man ein nichtsteroidales entzündungshemmendes Medikament (zum Beispiel Ibuprofen, Diclofinac) einnimmt;
  • allergische Prozesse können auch mit einem unangenehmen Zustand im Brustbereich verbunden sein. Sie zeichnen sich durch ständigen Juckreiz und ein brennendes Gefühl in der Brust aus. Die Einnahme von Antihistaminika wie Zodak oder Suprastin hilft dabei, die Symptome zu beseitigen..

Brennen und Schmerzen beim Essen

Es gibt Fälle, in denen Patienten die Symptome eines Herzinfarkts und einer Angina pectoris wegen eines banalen schweren Sodbrennens nahmen. In diesem Fall entsteht eine äußerst gefährliche Situation für den Patienten, die schwerwiegende Folgen haben kann. Daher sollten Sie selbst die auf den ersten Blick unbedeutendsten negativen Zustände nicht ignorieren. In der Zwischenzeit behaupten Ärzte, dass sie bei Patienten aus folgenden allgemeinen Gründen in der Brust backen:

  • Pathologie des Magen-Darm-Trakts;
  • Interkostalneuralgie;
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen;
  • Erkältungen
  • emotionale und psychische Störungen;
  • Tumorprozesse.

Das angegebene Symptom ist charakteristisch für eine Lungenentzündung mit Pleuritis, während der Patient ein ständiges Brennen in der Lunge verspürt, das durch das Atmen verschlimmert wird. Die Situation, in der die anfängliche Symptomatik einer Grippe mit einer sternalen Lokalisation des Syndroms und seiner anschließenden Bestrahlung zur Seite ähnelt, zeigt die virale Natur der Pathologie an und backt in der Brust aufgrund eines hämorrhagischen Einweichens der Schleimhaut der Luftröhre, das kleine Blutungen hervorruft (Lokalisation - Lunge). Zusätzlich zu diesen Gründen tritt beim Husten ein brennendes Gefühl in der Brust auf aufgrund von:

  • Bronchitis (mit eitrig-schleimigem Auswurf);
  • Halsschmerzen;
  • Grippe.
  1. Chirurgische Intervention (Onkologie, Peritonitis).
  2. Konservative Therapie mit folgenden Medikamenten:
  • Wismutpräparate (Magengeschwür);
  • Chondroprotektoren (Osteochondrose);
  • Beruhigungsmittel (VVD, Interkostalneuralgie);
  • Antibiotika (Bronchitis, Lungenentzündung);
  • antivirale Mittel (Grippe);
  • Zytostatika (bei Blutkrankheiten wie Lymphom, Leukämie).

Hier sind die Hauptgründe, warum es in der Mitte der Brust ein brennendes Gefühl gibt:

  1. Psycho-emotionale Beschwerden - nur auf den ersten Blick scheint ein solches Problem keine Beachtung zu verdienen. Depressionen oder Nervenzusammenbrüche sind die ersten Impulse für die Entwicklung von Herzerkrankungen..
  2. Myokardinfarkt ist das gefährlichste Problem, das zum Tod führen kann. Schmerzen, Brennen in der Brust sind die ersten Symptome, auf die nur wenige hören. Ärzte empfehlen die Einnahme von Nitroglycerin. Wenn der Anfall nicht verschwindet, müssen Sie einen Krankenwagen rufen. Ein Brustschmerzsymptom tritt nachts oder am frühen Morgen auf..
  3. Osteochondrose - ein starkes Brennen im Brustbein tritt erst nach intensiver körperlicher Aktivität auf. Erstens fühlt sich eine Person unwohl und kribbelt in den Halswirbeln. Ein Angriff wird stärker, wenn Sie eine unbequeme Position einnehmen oder lange sitzen.
  4. Probleme mit den Atemwegen - ein brennendes Gefühl in der Brust beim Husten tritt am häufigsten auf, wenn der Patient keine Erkältung geheilt hat. Entzündung der Lunge, Lungenentzündung und sogar Neoplasie in der Lunge - all diese Krankheiten gehen mit Beschwerden einher. Krampf der Bronchien verstärkt nur das Gefühl.
  5. Angina pectoris - Atemnot kann immer noch auftreten. Nitroglycerin blockiert einen Angriff, es dauert selten länger als 15-20 Minuten.

Brennen im Hals und in der Brust - Symptome einer Entzündung der oberen und unteren Atmungsorgane. Der Therapeut wird helfen, mit der Krankheit umzugehen und die richtigen Medikamente zu verschreiben. Aber manchmal müssen Sie einen anderen Spezialisten aufsuchen, um Beschwerden vollständig loszuwerden und den Tod zu verhindern.

Eine der „beliebtesten“ Ursachen für Brennen in der Brust ist Sodbrennen. Normalerweise tritt es nach einer übermäßig reichlichen Mahlzeit sowie nach scharfem, geräuchertem, verkochtem Essen (besonders nachts) auf. Sodbrennen kann nach Einnahme von Alkohol, starkem Kaffee und Tee auftreten. Brennen und Schmerzen hinter dem Brustbein können entlang der gesamten Linie der Speiseröhre auftreten und sich vom Hals bis zum Magen ausbreiten.

Die Dauer des Schmerzsyndroms reicht meistens von 5-10 Minuten bis eineinhalb Stunden und länger, es wird oft von Aufstoßen mit einem sauren Geschmack begleitet. Es kann auch einen leichten trockenen Husten und das Gefühl geben, als würde eine Person an etwas ersticken. Ungefähr eine halbe Stunde nach dem Essen wird sich das Auftreten eines solchen Zeichens wie Halsschmerzen wahrscheinlich verstärken, wenn sich eine Person biegt oder eine horizontale Position einnimmt.

Brennen in der Brust bedeutet oft auch das Vorhandensein eines entzündlichen Prozesses auf der Schleimhaut der Speiseröhre - Ösophagitis Reflux. Wenn Magensaft in die Speiseröhre gelangt, werden seine Schleimhaut und Wände korrodiert. Aus diesem Grund bildet sich eine Entzündung und es kommt zu einem Brennen in der Brust. Symptome wie Übelkeit, Erbrechen, Aufstoßen, Beschwerden beim Schlucken können auftreten..

In einer solchen Situation ist im unteren Brustbereich ständig ein Brennen zu spüren. Um die Symptome zu lindern, wird empfohlen, gebratene, würzige, fetthaltige Lebensmittel, Fast Food und alkoholische Getränke aufzugeben, nicht zu viel zu essen und nachts zu essen, sich nicht zu bücken und zwei Stunden nach dem Essen nicht ins Bett zu gehen.

Brennen, Schmerzen und Quetschen in der Brust im Herzen können auf Pathologien des Herz-Kreislauf-Systems hinweisen. In diesem Fall sollte eine Nitroglycerintablette unter die Zunge gelegt werden. Der Beginn der Linderung bedeutet ein Problem im Zusammenhang mit der Herzaktivität.

Eines der häufigsten Syndrome, die ein brennendes Gefühl in der Brust hervorrufen, kann als Angina pectoris bezeichnet werden. Dies ist auf Durchblutungsstörungen in den Koronararterien zurückzuführen, die das Herz infolge der Bildung atherosklerotischer Plaques an den Wänden der Blutgefäße mit Sauerstoff und essentiellen Nährstoffen versorgen.

Normalerweise ist der Schmerz nur von kurzer Dauer (etwa zwei bis fünf Minuten) und tritt morgens auf. Eine Person hat das Gefühl, dass es in der linken Brusthöhle zu backen scheint, während es mit Beschwerden im Nacken, Kiefer, Schulterblatt und Wirbelsäule kombiniert werden kann. Angriffe erfolgen systematisch und besonders häufig - nach körperlicher Anstrengung.

Eine andere Pathologie ist der Myokardinfarkt. Es ist gekennzeichnet durch das Auftreten scharfer starker Schmerzen im Bereich des Herzens aufgrund körperlicher Anstrengung oder starker Belastung, die auch nach wiederholter Einnahme von Nitroglycerin in Ruhe nicht verschwinden. Schmerzempfindungen sammeln sich links an der Körperseite an - sie können unter dem Schulterblatt, im Arm, im Kiefer nachgeben.

Das Brennen in der Brust zeigt seine Symptome auch bei Vorliegen von Krankheiten wie Bronchitis, Grippe, Mandelentzündung, bilateraler Lungenentzündung oder Pleuritis der Lunge. Eine Entzündung der Lunge mit gleichzeitigem Husten und Fieber geht in der Regel mit einem Brennen in der Brust einher, das ständig oder beim Einatmen nach Hustenanfällen auftritt.

Schmerzen in der Brust können in der Mitte, links oder rechts lokalisiert sein - es hängt davon ab, auf welcher Seite sich die entzündete Lunge befindet. Brennen mit bilateraler Lungenentzündung bedeckt die gesamte Brust. Die Grippe und Halsschmerzen sind auch durch das Auftreten von Husten, Körperschmerzen, Fieber, Halsschmerzen und Brust gekennzeichnet.

Ein Zustand, bei dem eine Verletzung von Nerven vorliegt, die auf die Interkostalmuskeln gerichtet sind. Am häufigsten wird das Auftreten von Neuralgie durch Herpes zoster (es gibt einen Ausschlag in Form von Vesikeln auf der Haut zwischen den Rippen) oder Osteochondrose hervorgerufen. Es ist gekennzeichnet durch starke Schmerzempfindungen an einem genau definierten Ort, die durch Einatmen, zügiges Gehen, Biegen und andere plötzliche Bewegungen verstärkt werden..

Brennen und Schmerzen können durch Blutergüsse und Rippenbrüche, zuvor übertragene, aktive körperliche Aktivität und Entzündungen des Interkostalmuskels - Myositis - verursacht werden. Unangenehme Empfindungen konzentrieren sich auf einen bestimmten Ort. Schmerzen treten beim Bewegen, Husten und Atmen auf und fehlen, wenn sich eine Person in Ruhe befindet.

Während des PMS kann eine Frau vor dem Hintergrund einer Mastopathie ein brennendes Gefühl in der Brust verspüren - in beiden Brustdrüsen oder in einer. In diesem Fall tritt ein Gefühl des Unbehagens erst vor Beginn der Menstruation auf, während der Palpation können Knötchen in der Brust festgestellt werden, und es schwillt leicht an.

Bei VVD treten Schmerzen in der linken oder in der Mitte der Brust infolge von Überlastung auf. Außerdem wird die Haut einer Person blass oder rot, das Schwitzen verstärkt sich und sie wird in die Hitze geworfen.

Brennen in der Brust führt zu körperlicher Aktivität und aktiver Bewegung. Taubheitsgefühle, Kribbeln in der Hand, Straffung der Brust, Schmerzen in den Schulterblättern und Abkühlung der Beine sind ebenfalls zu spüren..

Ein starker Anstieg von Emotionen, Stresssituationen, emotionalen Störungen und chronischem Müdigkeitssyndrom bei Männern und Frauen kann ein Gefühl von Schwere und Druck in der Brust verursachen. Normalerweise sind unangenehme Empfindungen rechts lokalisiert. Gleichzeitig gibt es keine anderen Symptome von Unwohlsein - hohes Fieber, Husten, Gelenkschmerzen, Atembeschwerden oder Essstörungen - und bei diagnostischen Tests werden keine Pathologien festgestellt. In diesem Fall wird dem Patienten empfohlen, einen Psychiater zu konsultieren.

  • Wenn der Schmerz auf der linken Seite oder in der Mitte der Brust liegt, halten Sie an und ruhen Sie sich aus. Wenn dies hilft, gehen Sie in die Apotheke und kaufen Sie Nitroglycerin - Sie werden es für solche Situationen benötigen. Machen Sie ein EKG und gehen Sie unbedingt zu einem Therapeuten oder Kardiologen.
  • Wenn es schwer ist, vor Schmerzen zu atmen, rufen Sie einen Krankenwagen.
  • Wenn der Schmerz links oder in der Mitte auftrat, ist er schwerwiegend. Öffnen Sie das Fenster, nehmen Sie eine halbe Sitzposition ein und nehmen Sie „Nitroglycerin“. Wenn er nicht da ist oder nicht geholfen hat, rufen Sie einen Krankenwagen, aber trinken (kauen) Sie vorerst 1-2 Tabletten Aspirin (Aspekarda, Aspeter, Cardiomagnyl) in einer Gesamtdosis von bis zu 300 mg.
  • Wenn der Schmerz in der Brustdrüse wahrscheinlicher ist, mit einer Menstruation oder einem Ausfluss aus den Brustwarzen verbunden ist (auch bei Männern), müssen Sie einen Mammologen aufsuchen. Solche Spezialisten führen entweder private Termine durch oder arbeiten in örtlichen Onkologie-Apotheken.
  • Wenn das Schmerzsyndrom mit einem Husten verbunden ist, benötigen Sie eine Röntgenaufnahme der Lunge oder ihrer Computertomographie. Anschließend wird der Therapeut zum ersten Mal besucht, der Ihnen empfiehlt, wohin Sie als nächstes gehen sollen - zu einem Lungenarzt, Onkologen, Gastroenterologen oder Chirurgen.
  • Wenn Sie nach einer Infektionskrankheit schlechter in der Lage sind, körperliche Aktivität zu tolerieren, wenden Sie sich dringend an einen Kardiologen. Sie können am selben Tag vor dem Arzt ein EKG erstellen und sich einer Ultraschalluntersuchung des Herzens unterziehen.
  • Intensive, platzende Schmerzen trotz der Tatsache, dass Sie bei körperlicher Anstrengung zuvor nichts gestört hat - eine Gelegenheit, einen Krankenwagen zu rufen und über das vermutete Aneurysma der Brustaorta zu sprechen.

Es ist ein stumpfer Schmerz

  • Wenn das Brennen nach dem Essen beginnt, schließen Sie frittierte und fetthaltige Lebensmittel von der Ernährung aus, während Sie Tabletten aus dem Magen einnehmen (Omez, Ranitidin, Famotidin usw.). Dies lindert Schmerzen und schützt die Magenschleimhaut vor schädlichen Wirkungen..
  • Wenn Sie unangenehme Empfindungen verspüren, sollten Sie die körperliche Aktivität beenden, sich hinlegen und sich eine bequeme Position sichern. Es ist notwendig, enge Kleidung zu lockern, den Frischluftstrom zu gewährleisten und beruhigende Vorbereitungen zu treffen.
  • Bei Erkältungen helfen Antibiotika. Es ist nur zu beachten, dass nur ein Arzt sie richtig ernennen kann.

Verhinderung von Brennen in der Brust

Um mögliche Komplikationen zu vermeiden, ist Folgendes erforderlich:

  1. Erstens, rechtzeitig, um entzündliche Prozesse im Körper richtig zu behandeln.
  2. Zweitens sollten Sie vermeiden, Fast Food, Alkohol, Zucker, gebraten, geräuchert und fett zu essen. Körperliche Aktivität muss in Ihrem Zeitplan vorhanden sein. Fitness, Tanzen, Schwimmen im Pool können vor dem Auftreten vieler verschiedener Krankheiten schützen.
  3. Drittens sollten Sie genügend Schlaf bekommen. Sie müssen mindestens sieben Stunden am Tag schlafen. Obwohl die Norm des Schlafes für jeden Einzelnen. Vermeiden Sie Stresssituationen und nervöse Belastungen. Versuche ruhig über alles zu sein, was um dich herum passiert. Kümmere dich um deine Nerven und deine Gesundheit.

Iss mehr Obst und mach einen Spaziergang an der frischen Luft. Im Winter kann die Aufnahme eines Komplexes von Vitaminen und Mineralstoffen zur üblichen Ernährung hinzugefügt werden.

Versuchen Sie, Ihren Gesundheitszustand zu überwachen und gegebenenfalls rechtzeitig einen Arzt aufzusuchen.

Aufgrund dessen, was bei VSD ein brennendes Gefühl in der Brust ist?

Zu den ungewöhnlichen Symptomen einer vegetativ-vaskulären Dystonie gehört das „Backen“ bestimmter Körperteile - außen oder innen. Wenn dies die Schulter oder die Sohle ist, kann der Patient den ganzen Tag über die angespannten Muskeln oder übermäßigen Spaziergänge beschuldigen. Aber wenn ein brennendes Gefühl in der Brust einsetzte, dann flüstert uns der allererste Gedanke leise zu: Es könnte ein Herzinfarkt sein, es brennt auch. Also immer noch - das Herz oder der IRR?

Brennen in der Brust

Das Brennen an sich verursacht keine Probleme und beeinträchtigt nicht einmal die Arbeit und die inneren Angelegenheiten. Angst hat jedoch große Augen, und wenn sich das Symptom um das Herz dreht, läuft der Patient Gefahr, darin zu stecken. Bei Hypochondrien tritt die Reaktion sofort auf. Sobald sie diese fokussierte, charakteristische Hitze spüren, beginnen bald andere Symptome:

Dieser Zustand endet oft in einer Panikattacke, die die Hilflosigkeit und die negativen Gedanken über ein krankes Herz im Kopf von VSDshnik verstärkt. Das wirkliche Bild eines Herzinfarkts oder einer Ischämie unterscheidet sich jedoch dramatisch von den Nervensymptomen..

Wenn eine Person in einer Wohnung herumstürzt, empört ist oder lautstark darum bittet, einen Krankenwagen zu rufen, ohne ihren Teint zu verlieren und sich völlig schwach zu fühlen, können Sie sich keine Sorgen um ihr Herz machen.

Der Kern, der einen Angriff erlebt, wird niemals bis zum Äußersten eilen und durch das Haus rennen: Er wird sicherlich irgendwo sitzen und zu Atem kommen wollen. Aber das Brennen im Herzen mit Dystonie kann durch Nitroglycerin nicht gestoppt werden und wird so unerwartet vergehen, wie es begonnen hat.

Ursachen für Brennen in der Brust

Brennen in der Brust mit VVD kann durchaus Osteochondrose sein. Gleichzeitig sind alle Schmerzbeschwerden sozusagen auf den Rücken gerichtet, weil die Gefäße und Nervenwurzeln der Wirbelsäule eingeklemmt sind. Schmerzschläge können jedoch an jedem Teil der Rippen und der Brust auftreten, weshalb VSDshnik sich oft vorstellt, dass es in der Nähe des Herzens brennt.

Gleiches gilt für Neuralgien, die häufig mit nervöser Dystonie verbunden sind. Interessanterweise tritt dieser Zustand möglicherweise nicht unmittelbar nach Stress auf, sondern einige Tage (und sogar Wochen) danach. Eine Besonderheit des neuralgischen Brennens ist, dass der Schmerz sehr stark ist und sich durch Husten und körperliche Aktivität verstärkt.

Manchmal ist der Magen beim VSDnik empört, was durchaus gerechtfertigt ist - weil die Muskeln des Verdauungstrakts pflichtbewusst der Adrenalinkonzentration im Blut gehorchen. Verdauungsstörungen, Sodbrennen, Blähungen - all dies kann auf die eine oder andere Weise zu Koliken führen, die als brennendes Unbehagen empfunden werden können.

Ein brennendes Gefühl in der Mitte der Brust kann auf Grippe oder Bronchitis hinweisen. Der Patient ist jedoch auch mit anderen offensichtlichen Symptomen ausgestattet, die nicht übersehen werden können: Husten, Fieber, Schwäche, Kopfschmerzen. Bei Pleuritis verstärken sich brennende Schmerzen spürbar, wenn der Patient hustet.

So beseitigen Sie ein brennendes Gefühl in der Brust?

Zunächst ist es notwendig, die Situation zu beurteilen und eindeutig zu entscheiden, ob Sie einen Krankenwagen benötigen. Wenn die brennenden Empfindungen unwiderstehlich stark werden, kann es tödlich sein, sich diagnostizieren zu lassen und auf magische Heilung zu warten. Wählen Sie sofort "03", wenn:

  1. Hustenanfälle, begleitet von Ohnmacht.
  2. Das Brennen breitet sich auf das linke Schulterblatt / die Schulter / die Seite des Kiefers aus.
  3. Wenn Sie bereits 15 Minuten liegen und der Schmerz nicht weniger wird.
  4. Wenn sich der Puls beschleunigte, begann der Schweiß stark aufzufallen und es kam zu Erbrechen.

In den verbleibenden - nicht kritischen - Fällen können Sie die folgenden Maßnahmen anwenden:

  • Brennen in der Brust mit VVD kann durch regelmäßige Atemübungen leicht beseitigt werden. Es sättigt die Zellen mit Sauerstoff, entspannt den Körper und beruhigt unser Bewusstsein (denken Sie daran, wie ruhig Yogis leben, und schließlich tun sie nichts dafür, atmen Sie einfach richtig!). Führen Sie diese Übung jeden Tag dreimal täglich 10 Minuten lang durch: einen langen, tiefen Atemzug und ein langsames vollständiges Ausatmen - sie sollten zeitlich gleich sein (im Durchschnitt bis zu 10 Sekunden)..
  • Essen Sie nicht zu viel und beeilen Sie sich nicht beim Essen - umso mehr sind Sie ein VSDshnik, dessen Magen fast immer unter dem Einfluss des Zentralnervensystems steht. Wenn Sie dennoch gegen die Regeln verstoßen und ein brennendes Gefühl verspüren, trinken Sie eine niedrig konzentrierte Sodalösung oder Smecta - dies wird Ihr Sodbrennen beruhigen.
  • Kräuterkochungen (Salbei oder Kamille) lindern vorübergehend das nervöse Brennen in der Brust und beruhigen die Nerven..
  • Wenn Osteochondrose zum Fehler geworden ist, versuchen Sie, Ihre Wirbel selbst zu massieren, insbesondere diejenigen, die sich auf der Höhe des Herzens und des unteren Halses befinden. Drücken Sie sie fest mit Ihren Fingerspitzen und falten Sie sie. Wenn Sie Probleme haben, sollten Sie unbedingt einen Neurologen aufsuchen. Osteochondrose - eine Erkrankung, die leider im Laufe der Jahre fortschreitet.

Und natürlich geben Sie die tägliche körperliche Aktivität nicht in angemessenem Maße auf. Lassen Sie es mit Freunden oder einem leichten Marathon auf einem Laufband zu Ihrer Lieblingsmusik laufen. Sportunterricht hat bereits viele VSDshnikov gerettet und rettet sie auch weiterhin - dies ist ein universelles Mittel gegen eine Reihe von Symptomen der Dystonie, und Sie als Person, die ein glückliches Leben liebt, sollten es selbst ausprobieren.

"alt =" Was verursacht beim VSD ein Brennen in der Brust? ">

Brennende Beschwerden im Brustbein: die Hauptursachen

Brennen in der Brust ist ein ziemlich häufiges Symptom für verschiedene Krankheiten. Dieses Gefühl kann sowohl im linken als auch im rechten Teil der Brust oder in der Mitte der Brust auftreten. Viele Organe befinden sich im Brustbereich und es ist nicht so einfach festzustellen, welches von ihnen versagt hat. Aus diesem Grund ist es wichtig, die Symptome und Ursachen dieser Erkrankung zu untersuchen..

Ursache von Brennen und Brustschmerzen

Erkrankungen des Verdauungssystems

Die häufigste Ursache für Brennen in der Brust ist der erhöhte Säuregehalt des Magensaftes. Während der Verdauung wird der saure Inhalt des Magens in die Speiseröhre (Reflux) geworfen, verbrennt seine Wände und verursacht Reizungen. Das Brennen hört nicht auf, sondern verstärkt sich nur mit jeder Mahlzeit. Backt normalerweise im Brustbein, genau in der Mitte der Brust.

Wenn Sie im Brustbein brennen und sich verletzen, beginnt es morgens auf nüchternen Magen und verschwindet beim Essen, was bedeutet, dass die Ursache die Entwicklung einer Ösophagitis ist. Diese Erkrankung der Speiseröhre geht auch mit Übelkeit, Schmerzen beim Verschlucken fester Nahrung und dem Gefühl eines Fremdkörpers im Hals einher. Wenn solche Symptome auftreten, wenden Sie sich an einen Gastroenterologen.

Brennen und Schmerzen in der Brust können mit Pankreaserkrankungen verbunden sein. In diesem Fall klagen die Patienten über brennende Schmerzen im linken Hypochondrium. Ein solcher Zustand entsteht durch Krämpfe der Magenwand und die Entwicklung einer Duodenitis (Entzündung des Zwölffingerdarms), die durch die Vermehrung von Bakterien hervorgerufen wird.

Ähnliche Symptome gehen mit einer Kolitis einher, bei der der Darminhalt umgekehrt in den Magen injiziert wird, dh Schmerzen und Brennen treten auch im linken Hypochondrium auf.

Brennen und Schmerzen können auch Anzeichen von Gastritis oder Magengeschwüren sein. In diesem Fall können Beschwerden in der Mitte der Brust lokalisiert sein.

Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems

Patienten mit Herz- und Blutgefäßerkrankungen klagen häufig darüber, dass sie "in der Brust backen". Dieses Symptom wird beobachtet bei:

  • Myokarditis;
  • Ventilinsuffizienz;
  • Die Entwicklung eines Myokardinfarkts;
  • Angina pectoris;
  • Rheuma;
  • Tela

Wenn Schmerzen und Brennen in der Mitte des Brustbeins auftreten und nicht durch eine Backpulverlösung gestoppt werden, sondern bei der Einnahme von Nitroglycerin vergehen, ist die Hilfe eines Kardiologen erforderlich.

Brennen und Schmerzen auf der rechten Brustseite

Oft sind Anzeichen von Erkrankungen der Atemwege. Das Gefühl des Backens geht in der Regel mit Fieber, Husten und Flüssigkeitsansammlung in der Pleurahöhle einher.

Es ist die Beteiligung am pathologischen Prozess der Pleura, die ein brennendes Gefühl in der Brust verursacht.

Wenn Schmerzen und Brennen von eitrigem Auswurf begleitet werden, kann von einem Abszess oder einer gangränösen Läsion des Lungengewebes ausgegangen werden.

Ein starkes Brennen auf der rechten Brustseite in Kombination mit einem starken Husten sind Anzeichen einer Lungenentzündung, und die oben genannten Symptome mit einem starken Temperaturanstieg auf bis zu 40 Grad und einer schweren Leukozytose im Bluttest weisen auf eine bilaterale Lungenentzündung hin. Eine Röntgenaufnahme hilft bei der Bestätigung der Diagnose einer Lungenentzündung (und der Ursache des Symptoms)..

Osteochondrose

Brennen und Schmerzen im Herzen sind häufige Anzeichen einer Osteochondrose der Brustwirbelsäule. Mit dieser Krankheit verbessern sich Herzpräparate nicht, sondern verschlechtern den Allgemeinzustand. Das Osteochondrose-Kardiogramm ist normalerweise normal.

Die Manifestationen der Krankheit sind wie folgt:

  • Beschwerden bei längerem einseitigem Liegen;
  • Drücken in der Brust;
  • Das Auftreten von Schmerzen im linken Teil der Brust nimmt mit körperlicher Anstrengung zu;
  • Das Auftreten von Schmerzen in der Brust und zwischen den Schulterblättern beim Gehen;
  • Erektionsstörungen bei Männern;
  • Unvergängliches Gefühl von Kälte in den Beinen;
  • Beschwerden des Patienten "Verbrennungen in der Brust".

Psychische Störungen

Ein brennendes Gefühl in der Brust kann ein Zeichen für eine psychische Erkrankung sein. Bei der Parkinson-Krankheit spürt der Patient Schmerzen und Hitze im hinteren Teil der Brust, und die Alzheimer-Krankheit geht mit ähnlichen Empfindungen einher, jedoch in der oberen Brust.

Das Vorhandensein von aggressivem Verhalten, kombiniert mit Brennen im Brustbein - ein charakteristisches Merkmal des depressiven Syndroms.

Gynäkologische Erkrankungen

Ursachen für Verbrennungen im Brustbein können sein:

  • Schwangerschaft;
  • Mastopathie;
  • Stillzeit;
  • Prämenstruelles Syndrom;
  • Brusttumoren.

Bei schwangeren Frauen wird häufig ein Brennen in der Brust beobachtet, das mit hormonellen Veränderungen im Körper und der Vorbereitung der Brustdrüsen auf die Stillzeit verbunden ist.

Während des Stillens können sich Brustwarzenrisse bilden, die von Schmerzen und Brennen begleitet werden..

Die Mastopathie geht mit unangenehmen Empfindungen im Bereich der Brustdrüsen und der Bildung schmerzhafter Robben einher. Bei Mastopathie ist eine Beobachtung durch einen Gynäkologen oder Mammologen erforderlich.

Das prämenstruelle Syndrom ist durch eine Vergröberung der Brustdrüsen und Beschwerden gekennzeichnet. Diese Symptome sind mit einer Veränderung des Hormonspiegels verbunden und verschwinden mit Beginn der Menstruation.

Tumoren der Brustdrüsen gehen mit Schmerzen und Brennen im Brustbereich, Veränderungen und Verformungen der Brustwarzen und der Freisetzung von Blut oder anderer Flüssigkeit aus ihnen einher. Wenn solche Symptome festgestellt werden, sollten Sie sofort einen Mammologen konsultieren.

Behandlung für Brennen in der Brust

Um dieses Symptom zu stoppen, muss die Ursache (Grunderkrankung) beseitigt werden..

Wenn die Ursache des Symptoms in einer Herzerkrankung liegt, sind Elektrokardiographie und Ultraschall des Herzens erforderlich. Nach der Diagnose verschreibt der Kardiologe die notwendigen Medikamente. Es wird empfohlen, übermäßige körperliche Aktivität zu begrenzen und Beruhigungsmittel einzunehmen.

Das Brennen in der Brust bei Erkrankungen der Atemwege wird häufig durch die Einnahme von Antibiotika gestoppt, deren Wahl und Dosierung vom Arzt festgelegt wird.

Anomalien im Magen-Darm-Trakt (Sodbrennen) werden durch die Verwendung von Antazida-Präparaten gestoppt. Sie umhüllen die Schleimhaut und verhindern, dass der Magen- / Darmsaft sie mit einem umgekehrten Gesicht zerstört. Mit zunehmendem Säuregehalt werden Medikamente verwendet, die ihn reduzieren (Omeprazol, Ranitidin und andere). Darüber hinaus wird empfohlen, eine Diät einzuhalten (ausgenommen gebratene, fettige, salzige Lebensmittel, Alkohol, Tee und Kaffee, häufig und in kleinen Portionen essen.

Das Brennen im Bereich der Brustdrüsen mit rissigen Brustwarzen wird durch Heilsalben (Bepanten), eine Lösung aus leuchtendem Grün und Aufgüssen von Heilkräutern, gestoppt. Es wird empfohlen, das Baby mit Milch zu füttern. Bei anderen Erkrankungen der Brustdrüsen wird die Behandlung von einem Mammologen verordnet.

Vielleicht die Verwendung von Volksheilmitteln zur Linderung von Entzündungsprozessen in inneren Organen (Infusionen von Salbei oder Kamille).

Eine angemessene Behandlung dieses Symptoms ist nur möglich, nachdem die zugrunde liegende Krankheit, die es verursacht hat, bestimmt wurde. Die Diagnose und Verschreibung von Arzneimitteln sollte nur von einem Spezialisten durchgeführt werden!

Es Ist Wichtig, Sich Bewusst Zu Sein, Dystonie

Über Uns

Die Hauptfunktionen von MonozytenMonozyten mit ihrer morphologischen Struktur ähneln sehr stark Lymphoblasten, obwohl sie sich deutlich von Lymphozyten unterscheiden, die die Stadien ihrer Entwicklung durchlaufen haben und eine reife Form erreicht haben.